flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



am 18. Mai 2015
Dieses Album gehört zu den besten von Sting.

Wie bisher bei den meisten Alben, erfindet sich Sting hier selbst neu, kreiert einen neuartigen Sound, den man von ihm noch nicht (und in manchen Fällen auch von niemand sonst) kannte. Er greift gelegentlich in die maritime Instrumentenkiste (Akkordeon) und verarbeitet hier häufiger als bisher traditionellen englischen Folk-Stil. Aber nie kopiert er einen Stil vollständig, sondern er kombiniert ihn mit einem modernen Pop-Sound.

Gleichzeitig bleibt er sich selbst treu, behält den für ihn typischen Mix aus kreativen Melodien, bedeutungsvollen Texten und sorgfältiger Instrumentierung bei. Und das „Sich-selbst-Treubleiben“ gilt für dieses Album ganz besonders, da es durch das Thema der Schiffswerft und den Bezug zum Leben in der Hafenstadt mit dem Meer als ständigem Nachbarn zahlreiche Bezüge zum Album „Soul Cages“ und zu den eigenen biographischen Wurzeln aufweist (obwohl Sting hier, wie er selbst angibt, zum ersten Mal nicht von seich selbst, sondern von anderen Menschen erzählt). - Dies ist ein besonderes Sahnehäubchen für intime Kenner von Stings Gesamtwerk.

Wie gewohnt, begnügt sich Sting nicht damit, einfache Liebeslieder im Stil „I love you, yeah yeah yeah“ zu schreiben, sondern er erzählt in seinen Songs Geschichten: Von dem alten Werftarbeiter, der seinen Sohn gerne in seine Fußstapfen treten sehen möchte, wobei der Sohn aber aus den Fängen der Tradition ausbrechen will (Dead Man’s Boots); von den zwei von der Liebe desillusionierten Erwachsenen, die sich vom Zusammenleben nur noch ein „Practical Arrangement“ erwarten (oder doch vielleicht irgendwann etwas mehr?); von dem Boxer, der Tanzen lernt, um seiner Angebeteten zu imponieren („The Night The Pugilist Learned How To Dance“ - mein Favorit Nr. 2); von den tragischen Menschenschicksalen rund um ein scheinbar verfluchtes Schiff („Ballad Of The Great Eastern“); oder von dem abgehalfterten Seemann, den es in die Stadt seiner Jugend zurückzieht, um an eine alte Liebe anzuknüpfen („And Yet“ - mein Favorit Nr. 1).

Dieses Album ist ein Schmaus für Ohren, Herz und Verstand.
(PS: Ich bin seit vielen vielen Jahren eingefleischter Sting-Fan. Das bedeutet aber nicht, dass ich voreingenommen bin. Denn: Sting und dieses Album SIND einfach gut. Ganz objektiv.)
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Dezember 2017
Als ich das erste Mal von diesem Album hörte konnte ich nicht glauben, dass Sting ein Musical geschrieben hat. Gut, man weiß, dass er sich noch immer stark in seiner Heimat in Newcastle upon Tyne verwurzelt fühlt. Dass er aber so tief in die Geschichte der Werftindustrie einsteigt und den bedauernswerten Niedergang dieser Schwerindustrie so wort- und musikgewaltig umsetzt, das verdient höchsten Respekt.
Leider ist das Musical nicht arg lange gelaufen und wurde am Broadway bald wieder abgesetzt. Warum bleibt mir ein Rätsel. Denn es ist eine tolle, anrührende Geschichte in diesem Musical verpackt, die sich im Tiefsten am Schicksal der Werftarbeiter in Newcastle upon Tyne anlehnt.
Beide Versionen sind empfehlenswert: Die Standardversion und die mit dem ganz großen Besteck und den unterschiedlichen Interpreten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Januar 2015
Also vorweg: Ich bewundere Sting als Bassist, als Sänger, als Komponist und selbst als Schauspieler. Als ich den Titelsong "The Last Ship" im Radio gehört habe war ich hin und weg und habe deshalb sofort zugegriffen. Nun, nachdem ich mehrfach das Album durchgehört habe, bin ich leider etwas desillusioniert. Die meisten Tracks plätschern eher so dahin, ich möchte nicht sagen unkreativ, aber langweilig. Das ist vielleicht ungerecht, da ich selber wohl nicht in der Lage bin, etwas vergleichbares zu schaffen, aber nach dem Titelsong hatte ich auf ein knalligeres Album spekuliert. Die älteren Sachen von Sting und Police gefallen mir eben besser. Kann man hören, muss man aber nicht.
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Dezember 2014
Ich habe so ziemlich alles von Sting. Demnach galt auch dieses Album als "Pflichtlektüre" für die Ohren. Da ich es außerdem mit in den Kurzurlaub nach Dänemark nehmen wollte, bestellte ich kurzerhand ohne vorheriges Reinhören. Und das war gut so! Die raue dänische Nordsee sowie das durchwachsene Wetter im November sorgten dafür, dass mich Stings Lieder und Texte noch mehr erreichten, als sie es ohnehin immer wieder tun. Ein Sammelsurium aus Geschichten und Erinnerungen, die mich tief berührten und komplett abholten. Für mich eines seiner schönsten und außergewöhnlichsten Alben. Sicherlich nichts für sonnige Abendstunden auf der Terrasse, aber umso mehr dafür geeignet, in stürmischen Zeiten zur Ruhe zu kommen und zu träumen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Dezember 2016
Was soll man über Sting sagen, was nicht schon bekannt ist? Er ist ein sehr vielseitiger Musiker und genau so ist dieses Album. Völlig anders als man es erwartet hätte und einfach nur begeisternd.
Ich bin über einen Fernsehauftritt von Sting auf das Album aufmerksam geworden und habe dann einfach mal nur reingehört. Da sind Songs dabei, die machen einfach nur gute Laune, andere machen ruhig und nachdenklich. Richtig gute anspruchsvolle Musik eines Musikers, der schon viel probiert hat und eine musikalische Liebeserklärung an seine Heimatstadt.
Ich nehme das Album sehr gern mit auf die Autobahn, es läuft aber auch so relativ häufig bei mir.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Mai 2018
Über Sting braucht man eigentlich nichts zu schreiben. Lieferung war schnell, die Qualität der CD ist sehr gut.Und über die Musik braucht man nicht zu diskutieren. Einfach klasse Scheibe
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. März 2016
Wenn man die Platte auflegt hört man Sting, so wie man ihn eben lange kennt. Die Scheibe hat viele Anleihen von der Soul Cages.

Die Pressung ist sehr gut, keine Wellung und das Mittelloch passt perfekt. (Heute nicht immer gewährleistet .)

Zudem hat man noch die digitale Downloadform hier anliegen.

Schöne Scheibe zum entspannen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Juli 2014
Mir gefällt es, sonst hätte ich es nicht gekauft.
Musik bewerten finde ich doof. Man kann schließlich heutzutage überall hinein hören und dann entscheidet der Geschmack.
So hab ich die Scheibe/mp3 gekauft und alles ist gut.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Juli 2016
Schön wie immer. Und doch ganz anders! Ich habe im Fernsehen ein Unplugged-Konzert mit ihm gesehen und musste mir nach langer Zeit tatsächlich mal wieder eine CD kaufen.
Die Lieferung kam schnell und ohne Probleme. Wie immer.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. August 2014
Die LP war ein Geburtstagsgeschenk, auf Wunsch, und kam super an. Der Beschenkte sagte mir, dass die Platte ganz anders ist, als die bekannten Sting Sachen, aber auf ihre Art total super sind.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Best of 25 Years,the
14,80 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken