flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 27. September 2014
Habe diese Kurzserie im Fernsehen gesehen. Doch eine Folge verpasst. Darum habe ich mir die DVDs bestellt. Die Serie hat mir sehr gut gefsallen und kann Sie jedem Empfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. April 2014
Eine Spannende Serie. Ich habe alle Folgen an einem Tag gesehen, weil es so spannend war, das ich nicht ausschalten wollte. Sie findet sehr viele Freunde und auch die große Liebe. Findet aber genauso viele Feinde. Sie kämpft sich durch, bis sie Gerechtigkeit bekommt. Von einem Unehelicher Adligen, Zur einer versklavten Hure, bis zur einer Indischen Herrscherin.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. April 2014
Mir gefällt die Geschichte. Sie ist für mich ein schönes romantisches Märchen für Erwachsene. Die Hauptdarstellerin finde ich sehr hübsch und so einfach schön anzusehen. Außerdem verkörpert sie die Figur einer starken manchmal auch etwas starrköpfigen, gleichzeitig menschlichen absolut ehrlichen und wahrheitsliebenden Persönlichkeit.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. September 2014
Durch Zufall habe ich eines Nachts weil ich nicht schlafen konnte auf Arte damals die Folgen von Rani gesehen.
Leider nicht alle und so habe ich mich bemüht die irgendwo zu finden. Gelungen, würde ich mal sagen.
Mir das Ergattern des Films und dem Film diese geniale Spannung zu erzeugen, dass man wissen will, wie es ausgeht.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. November 2016
Positiv
Im Hinblick auf Ausstattung und schauspielerische Leistungen wird hier ein gutes Niveau geboten, natürlich merkt man, daß das Budget beschränkt war, aber das Resultat ist durchaus überzeugend
Die Protagonistin Mylene Jamponie hat ein tolle Ausstrahlung und ist nicht verwunderlich, daß fast alle Männer schnell ihrem Charme verfallen
Durch die unterschiedlichen Drehorte in Frankreich und Indien ist eine bunte Abenteuerserie entstanden, die mit 420 Minuten viele Stunden kurzweilige Unterhaltung bietet

Negativ
Der Bösewicht begeht gleich am Anfang mehrere Schurkentaten, damit für Jeden gleich klar ist, das ist der Böse und er ist richtig fies. Die Charakterzeichung dieser Figur ist zu eindimensional und entspricht zu sehr vielen US-Serien
Die Protagonistin wird x-Mal gefangengenommen und ein wenig zu oft kommt die Rettung in allerletzter Sekunde
Wenn die zierliche Hauptdarstellerin bei der Flucht dann auch noch gleich mehrere Wachen wegboxt und -kickt, ist das ein wenig realitätsfern, gleiches gilt für die Übernahme des Bordells, kaum ist sie da, wird sie durch einen Streich die neue Chefin und alle akzeptieren dies sofort ?

Insgesamt ein paar von den üblichen Überzeichnungen sowie Unlogiken, die den Unterhaltungswert aber nur geringfügig einschränken. Meine Lieblingsserien sind aktuell Vikings und The last kingdom, diese sind aber mitunter brutal, diese Serie kann man sich auch mit seiner Frau/Freundin anschauen, (Vorsicht Stereotypen...) Männer erfreuen sich an der sexy Hauptdarstellerin, für Frauen gibt es eine Portion Romantik und Herzschmerz :-)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. April 2014
Ich l i e b e die Geschichte einfach!
Die Exotik der Bilder, die Beschreibung der Zeit "damals", die überaus integre (schöne, mutige, natürliche, eigenwillige, gutherzige) Protagonistin, die Musik . . .
einfach mitreißend - aus dem Alltag in eine faszinierende, fremde Welt !
Aber nichtsdestotrotz mit den Themen von heute.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Juli 2014
Habe die DVD für meinen Vater bestellt. Er liebt die Dvd. Kann aber nichts über den Film sagen. Er schwärmt aber über den Film.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. April 2014
I enjoyed watching this good adventure film, wonderful scenery, good acting & well produced, for all the family to watch.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. März 2014
Sehr schönes Abenteuerepos, ausführlicher als im TV gezeigt.
Für Abenteuerfans sehr empfehlenswert. Vom Preis her auch sehr gut. Gute Schauspieler.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Ich bin zunächst mit sehr großem Misstrauen an diese Filmreihe herangetreten. "Herrscherin der Herzen" klang für mich mehr nach einer typischen Bollywoodromanze und nicht nach einem Film mit Inhalt.
Ich habe mich geirrt, es wird weder gesungen noch getanz oder dauergelächelt.

Dieser Film ist ein ausgezeichnet Werk, eine fantastische Vermischung der französischen und indischen Kultur in einem farbenprächtigen Abenteuerfilm.

Der Film beginnt im Jahr 1743 in Frankreich wo die junge Adelige Jolanne de Valcourt durch eine perfide Intriege ihres Halbbruders nicht nur ihren Vater verliert, sondern zugleich wegen Mordes und Landesverrates zum Tode verurteilt wird. Nur mit Mühe und List entgeht sie dem Tod, wird aber als gebranntmarkter Sträfling nach Französisch-Indien deportiert. Dort muss sie sich in einer fremden Kolonialwelt zurechtfinden, die zugleich aber auch im Verlauf des britisch-französischen Kolonialkrieges mehr und mehr an Boden verliert.
Der Film erinnert ein wenig an Les Miserables, denn wannimmer es Jolanne gelingt in Indien ihr Glück zu finden, holt sie ihre Vergangenheit in der Gestalt ihres Halbbruders und seines Handlangers Inspektor Laroche wieder ein.

Rani ist ein Film in dem die verschiedensten Kulturen des 18. Jahrhunderts aufeinander treffen, allerdings handelt es sich dabei weniger um eine rein romantische Traumwelt, sondern auch um die brutale Realität im Leben der Sträflinge und der Rassismus der Kolonialherren wird immer wieder zum Thema. Auch wenn Jolanne ähnlich wie Aschenputtel einen erstaunlichen Aufstieg erreicht, so fällt sie auch immer wieder tief.

Jolanne selbst bleibt während des ganzen Filmes zwischen diesen verschiedenen Kulturen immer wieder hin- und hergerissen. Einerseits bleibt sie den Franzosen in Mahé und Pondichery verbunden und entwickelt eine aufrichtige Freundschaft zu dem französischen Gouverneur von Mahé, zu Jeanne, der Frau des Generalgouverneurs Dupleix und zu Capitain de Bussy, der ihr bis zum Ende die Treue hält; andererseits verliebt sie sich bereits in Frankreich in den englischen Offizier Greg Walker und folgt einem jungen Maharadscha in dessen Reich.

Positiv:
Kostüme, Waffen, Uniformen und Handwerkszeug entstammen tatsächlich Vorlagen des 18. Jahrhunderts und überzeugen in ihrer Detailgenauigkeit. Personen der Zeitgeschiche wie Clive und Dupleix sind gut dargestellt und ihr Schicksal gut beschrieben.
Die Schauspielerleistung ist gut, die Charaktere sind überzeugend dargestellt und die Spannung bleibt bis zuletzt vorhanden.

Negativ:
Zwei Schönheitsfehler sind mir aufgefallen. Das eine ist ein schwarzer Räuber, der mitten in Frankreich ein Robin Hood-Dasein führt...ohne aufzufallen (ist aber nur eine Folge).
Das andere ist ein magischer Fluch der von einem indischen Priester herbeigeführt wird. Absolut überflüssig -zum Glück taucht diese Sache nur zweimal kurz auf.

Fazit:
Letztendlich ist für jeden etwas dabei. Romantiker kommen auf ihre Kosten, aber es gibt auch viel Abenteuer und Spannung.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden