Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
121
4,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,25 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Februar 2001
tja was soll man schon großartig sagen. alle nirvana platten sind geil. doch hat jemand schon einmal live alben gehört wie "secret songs" oder "outcesticide"? das muss man sich reinziehen denn dann kann man erst richtig erkennen wer nirvana überhaupt war............
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2014
Diese LP ist einer meiner Lieblings alben die es gibt und wolte es auf Vinyl haben. SOUND: kasse so ein sound habe ich noch nicht gehört ,da kommt die cd nicht mit und auch adere LPs . Wer fan von Nirvana ist oder ein freund von guten sound dan macht er hir nicht falsch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2013
In Utero ist das letzte Studioalbum von Nirvana, was sie rausgebracht haben.
Ich verstehe jetzt vielleicht nicht ganz so viel von Musik wie viele andere, die hier eine Rezension geschrieben haben,
aber eins weiß ich: Ich liebe dieses Album!
Es ist das perfekte Grunge-Album, in das Nirvana und vor allem Kurt Cobain noch viel mehr Persönlichkeit und Leidendschaft reingesetzt haben als in die Vorgänger. Es ist härter und eigenwilliger als das erfolgreichere, glattere Nevermind und gehört zu meinen Favoriten von allen Nirvana-Alben. Trotzdem finde ich beide Alben cool und jedes auf ist auf seine Art perfekt.
Alle Songs rocken, natürlich die Singles Heart-Shaped Box, All Apologies...usw, aber ich liebe auch Pennroyal Tea, Serve The Servants und naja, eigentlich alle.
Eigentlich sollte Nirvana ja noch so ein Album wie Nevermind machen, doch gerade weil sie es nicht getan haben, gerade weil Kurt Cobain das getan hat was er tun wollte, weswegen das Album erst eigentlich gar nicht veröffentlicht werden sollte, weil das Label es als unverkäuflich betitelt hatte und unzufrieden damit war, deswegen ist es auch absolut pur Nirvana. Weil es nicht so war, wie Andere es haben wollten, ist es auch erst so einzigartig geworden.
Es sticht heraus und ist etwas Besonderes.
Das liebe ich an In Utero und vor allem an Nirvana.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2004
Ein geniales Werk von der Grunge-legende NIRVANA.
das Album überzeugt mit aggressiven songs wie Tourette's.
dieses Album hat mich besonders überzeugt. Schade das Kurdt Cobain so früh gestorben ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Meine persönliche Meinung zu einem Re-release für ein weiteres Album der Band ist nicht so kritisch wie für manch andere Fans...oder selbsternannte "Cobain-Wissenschaftler". "Cobain hätte das so nicht gewollt"...oder "...das ist nur Geldmacherei" sind so oft die Kommentare die man lesen kann. Ich denke da hilft einfach mal reinhören (2013 Mix) oder einfach mal anschauen (MTV Live and Loud). Ich finde es toll das die verbliebenen Künstler Novoselic, Smear und Grohl den Kontakt zu Albini wieder aufnahmen und das Ding neben der Original-Version auch neu gemixt haben. Gleich der Opener Titel zeigt mit dem alternativen Gitarren-Solo, dass hier Songs (ganz leicht) neu interpretiert wurden und einfach frischer wirken als das Original. Das passiert jedoch nicht zu Lasten der Stimmung auf den Album, im Gegenteil es passt sich ein und man hat den Eindruck dass es einfach auch passt, weil hier die Schaffer der Musik am Werk waren und sonst niemand anders.
Tja und wer sich die DVD mal anschaut sieht auch wie unberechenbar die Meinung Cobains tatsächlich war. Auf die schreie einiger Fans "MTV sucks " antwortet Cobain " So Why Are You Here?". Da wären wieder bei was hätte Cobain wirklich gewollt? Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, das nach über 20 Jahren mal die Platten Remastered wurden (da gibt es ganz andere Bands die ein wahres Sell Out betreiben...). Bonus Tracks, rare Aufnahmen gibt's obendrein ich finde das gut. Cobain war Musiker wollte den Erfolg, wollte seine Alben verkaufen und wollte damit Geld verdienen. Entscheiden muss jeder selbst.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2000
Mit dem letzten Album der band Nirvana, die sich wegen des Todes des Leadsängers Kurt Cobain auflöste gelang den alternbative Rockern noch einmal ein Volltreffer. Das Album ist etwas mehr ausgereift, als das Vorgängeralbum Nevermind (insbesondere "Feels like Teenspirit", mit dem Nirvana den Durchbruch schaffte. Die Band schafft es aber auch hier den Zuhörer in einen Sog von Sinnlosigkeit und Harmonie zu bringen, eine gefährliche Mischung... aber gerade das macht die Musik von Nirvana aus und gefällt mir sehr gut. Insgesamt kann ich das Album nur jedem empfehlen, es ist und bleibt immer noch das letzte und neuste Album der Band. Musik, mit der sich eigentlich jeder anfreunden kann. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2000
Selbst wenn dies mehr poliert om kommerzialisiert ist als Nirvanas legendäres Durchbruch-Album »Nevermind«, ist es meinen Ohren das beste Nirvana-Album jemals!
Von den allerersten Tönen der brillianten Eröffner »Serve The Servants« via poppische Hits wie »Heart-Shaped Box« und schreiende Ausflipper bis zum Slowgrunger »All Apologies«, schenkt Nirvana provides das verwöhnte Ohr wohlkomponierter und wohlgespielter, manchmal herausfordernder, überragender Grunge.
Die beste Nummer von fast ausschließlich gute Songs ist »Pennyroyal Tea«, die als post-mortaler Single-Veröffenlichung geplant war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2000
In Utero, wie ich finde das best abgestimmte, und das beste Album von Nirvana. Vor allem der etwas härtere Sound von Nirvana kommt bei dieser Cd gut raus: wie Scentless Apprentice, Radio Friendly... und tourette's. Aber auch die softeren mit schrägen Gittaren Klängen haben etwas unvergleichliches, was Nirvana am besten geschafft hat. Aber man muss betonen das es nicht nur der Sound ist die einen in seinen Bann zieht, nur in Kombination mit Kurt Cobain Stimme ist die Musik perfekt.
Ich hoffe das es eines Tages einen würdigen Nachfolger für diese Band mal geben wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2002
Zwar ist das "Nevermind" das bekannteste Album von Nirvana, jedoch bin ich der Meinung das das "In Utero" das beste ist. Es ist nicht so kommerziel, hat gute Texte und schöne Melodien. Es gibt ein paar härtere Lieder, was man ja von Nirvana kennt,aber ein paar leichte Lieder lassen sich ebenfalls auf dem Album finden! Das Album ist es auf jeden Fall wert gekauft zu werden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2000
Ich finde, dass diese Scheibe, genauso, wie Bleach, anders ist, als Nevermind. Sie ist härter, agressiver, einfach besser. Nirvana zeigen, wie es wirklich aussieht in ihnen. Der Komerz wird in den Hintergrund gestellt, so wie es sein muß. Nur dann kann Musik wirklich gut sein und auch was aussagen. Einfach ein spitze Album.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken