flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 16. Januar 2014
Wie im Titel schon erwähnt, was soll man mehr dazu sagen. Die ganzen Lieder dieser Band, die ihrer Linie seit dem ersten Tag treu geblieben ist, endlich mal in einer grandiosen Verpackung. Auch mal was fürs Auge, wenns im Regal steht!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Juli 2015
Dieses Album Ist Einfach Nur Klasse
Die Tracks sind Einfach Nur Beste, dennoch muss ich sagen, das das Album Selber leichte Beschädigungen hat. Sonst bin ich zufrieden :)
Musik: 5 Sterne
Album (Außen): 4 Sterne
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Dezember 2013
Für jeden Scooter Fan ein muss im CD Regal.
Man kann in alter Erinnerung schwelgen bei dem Sound.
Cover auch sehr schön verarbeitet.
Sehr empfehlenswert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. Dezember 2007
Nachdem Scooter bei ihrem letzten Album die Rockschiene verfolgt haben, springen sie diesmal auf den fahrenden Jumpstyle Zug auf – im wahrsten Sinne des Wortes.
Diesmal ziehen sie ihren Stil aber konsequent durch und somit findet man auf ihrem neuen Album "Jump all over the World" nur Jumpstyle Tracks.
Einzige Ausnahme ist "Marian", ein minimaler Technotrack im Stil von "lass uns Tanzen...", der wie beim letzten Album das schlechteste Lied der Platte ist.

Im Vergleich zu ihrem letzten Werk fällt aber positiv auf, dass man diesmal alle Lieder gut durchhören kann. Dafür geht man aber auch nicht die Gefahr ein, dass man sich nach mehrmaligen Durchhören einen Ohrwurm einfangen könnte, weil die Stücke nicht gerade einprägsam oder innovativ sind. Bis auf zwei Ausnahmen sind nämlich alle Lieder gecovert. Dabei reicht die Skala von ganz gut ("Jump all over the World", "Neverending Story") über erträglich ("Enola Gay", "and no Matches") bis unbrauchbar ("Cambodia", "whistling Dave").

Wobei ich mich sowieso frage, warum die Scooter Coverversionen meistens schlechter klingen als von anderen Künstlern, "Cambodia" kommt z. B. weder an die Coverversion von Pulsedriver und erst recht nicht an Vorwerk heran.
Die Idee mit der Tetris Theme in "whistling Dave" ist auch nicht gerade neu, immerhin haben vor einigen Jahren schon "Sergeant Pepper" mit "Nino" gezeigt, wie man aus der Tetris Theme einen druckvollen Hardstyle Tune bastelt, während Scooters Version sich eher nach Trance anhört.

Immerhin befinden sich mit "Lighten up the Sky" und "the Hardcore Massive" zwei selbstkomponierte (?) Hardstyle Songs auf dem Album, die zwar auch von den gängigen Hardstyle Hymnen abgekupfert sind, sich dafür aber deutlich von dem Rest der Platte abheben. Somit erwartet den Scooter-Fan ein durchschnittliches Jumpstyle/"Happy Hardstyle" Album mit einer Gesamt- Spielzeit von ungefähr 50 Minuten.

Die Idee für die Bonus-CD war an sich nicht schlecht, wenn die Tracks entweder in einem energischen DJ Mix zusammengefügt worden wären oder wenn Scooter jedem Track einen Jumpstyle Remix verpasst hätten, so wie sie es auch mit "How much is he fish" – "the fish is jumping" gemacht haben (und ich auch nicht verstehe wieso dieses Lied auf dem Album fehlt). Nachdem Scooter aber einfach nur alle Tracks in der Radio Version + einem "the Question is what is the Question?" Remix auf die Bonus CD geworfen haben, ist die Bonus CD für Fans der ersten Stunde so wertvoll wie ein Wintermantel im Hochsommer.

Insgesamt gebe ich diesem Album 3 Sterne, weil die CD spätestens nach 3 Wochen für immer im CD Regal verschwinden wird und dort wahrscheinlich nie wieder auftaucht.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. September 2008
Bei Scooter scheiden sich die Geister - ähnlich wie bei Modern Talking. Entweder man findet sie gut, oder man hasst sie. Scooter ist in fast jeder Hinsicht eine Gruppierung der Superlative. Ob es sich dabei um positive oder negative Superlative handelt, liegt immer im Auge des Betrachters. Neid ist immer die beste Anerkennung sag ich da nur. Entweder gibt es da draußen Millionen verstrahlter Leute, die diese Musik gut finden, oder die Musik ist tatsächlich gut. Man weiß es nicht genau. Der Erfolg gibt Ihnen jedenfalls Recht und ich an deren Stelle würde auch jedes Jahr ein Album rausbringen, solange es gekauft wird. Die meisten Bands entwickeln sich im Laufe der Zeit weiter. Nicht Scooter! Die Singles sind alle zeitlos. Man kann gar nicht sagen, ob ein Release von 2007 oder von 1996 ist, weil sich alles gleich anhört. Über den langen Zeitraum mit immer dem gleichen Kirmesgeklingel Millionen zu verdienen, verdient großen Respekt. Die Refrains und die Musik sind recht eingängig und man kann immer sofort mit trällern. Lediglich das Geblubber von H.P. ist nervig. English for Runaways! Bisher hatte ich für Scooter noch keinen Cent ausgegeben, aber bei diesem Gesamtwerk mußte ich zugreifen. Der nächste Kindergeburtstag ist gerettet!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Oktober 2011
Bin normalerweise kein so ein Scooter Fan, als ich aber Jumpin all over the World hörte war ich begeistert vom Beat und auch vom Video, das geht richtig in die Beine und man würde am liebsten gleich mit hüpfen. Mir gefielen nicht alle Lieder super gut, aber man ist durchweg gut unterhalten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Dezember 2007
Also wer sich über dieses Album beklagt hat wohl noch gar nicht die CD ins Laufwerk geschoben! Eines der besten Alben überhaupt, total Abwechslungsreich, viele Tracks die dem Style der beiden Singles entsprechen, beste Sounds, coole Vocals ... einfach die beste Ünterstützung für ne dicke Party! Ich kann es nur allen empfehlen :)
VIEL SPASS
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Bin nicht der größte Jumstyle Fan, aber Scooter schaffen es einfach immer etwas Geiles aus allem zu machen!
Diese Album war sogar wenn ich mich richtig erinnere auf Platz 1. in den UK Charts. Wicked!

Leider hatte auch meine 2te 20 Years Of Hardcore Jumping All Over The World Limited Editon einen Druckfehler, der sogar noch schlimmer als bei der ersten war.
Scheint als wie wenn die Farbe ausgegangen ist.

Update: So hab jetzt ein schönes Exemplar, ohne Druckfehler. WICKED!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. September 2013
Habe nach langer Zeit Scooter wiederentdeckt und finde diese CD grundsätzlich auch sehr gut, auch wenn mir einige Lieder zu laut und zu schnell sind.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Juni 2013
Find ich gut, weil ich eh Scooter Fan bin. Gerade beim Joggen gibt diese Musik mir den richtigen Kick zum Laufen
|0Kommentar|Missbrauch melden