Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. September 2013
Auf dieses Buch bin ich hereingefallen, da es in meiner Liste der automatisch vorgeschlagenen Artikel erscheint. Nach einigen Jahren, in denen ich Bücher bei amazon bestellt habe, sollte der Algorythmus allerdings besser funktionieren! - Das Buch wirkt, als sei es von einem Computerprogramm geschrieben. Sehr schlechter Stil, Wiederholungen und insgesamt sehr flach.
Jedem, der das Wort "Literatur" buchstabieren kann, sein dringend abgeraten!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen.
Am Anfang war es zwar schon ein wenig langweilig, da man einige Informationen über die Protagonisten erfahren hat, die man für den späteren verlauf des Buches nicht gebraucht hätte.

Doch je mehr man liest, desto mehr nimmt die Geschichte formen an.

Ja es ist eine typische Schnulze! - aber sie ist wirklich wundervoll geschrieben :)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Ich habe mich sofort in die Geschichte einfinden können und das Buch gestern in einem Rutsch durch gelesen. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin richtig gut, sie schreibt lebendig und fesselnd. Was ich mir wünschen würde, wäre insgesamt ein wenig mehr Tiefgang in dem nächsten Buch. Dieser Roman hat mich sehr unterhalten und ist eher unter der Rubrik "locker-flockig" einzuordnen. Ich glaube aber, dass die Autorin das Zeug hat, tiefgründiger zu schreiben. Ich hätte mir auch noch mehr Informationen zu der Hauptperson Kay gewünscht, seine Beschreibungen fand ich auch ein bisschen oberflächig. Da ich mich aber sehr unterhalten gefühlt habe und durch dieses Buch gestern einen schönen 1. Urlaubstag verleben konnte, auf jeden Fall 5 Sterne für dieses Lesevergnügen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, ich habe sie erst nur gelesen, weil sie kurz war. Nachdem ich gerade eine ca. 5000 Seiten Reihe gelesen hatte, wollte ich Kurzweil, leider war die Geschichte dann so gut, dass sie auch gut länger hätte sein können.

Jasmin Wollesen hat hier eine ganz tolle kurze Geschichte zu "Papier" gebracht die Lust auf mehr macht.
Die Hauptfiguren sind so gut gezeichnet, dass ich mich mir der Hauptperson "Anna" gut identifizieren konnte obwohl ich vom Charakter her ganz anders bin.

Von mir, nutzt die Weihnachtsaktion oder auch danach einfach, klare Leseempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2014
Tolle Idee diese Geschichte. Wenn man den Anfang geschafft hat, welchen ich etwas langatmig und verwirrend fand, findet man sich in einer wunderschönen und rasanten Liebesgeschichte wieder. Das was Anna erlebt, haben bestimmt schon viele ähnlich so erfahren oder stecken grad selbst in einer Liebes-Zwickmühle....... Es gibt viel zum Lachen und Mitleiden, eine hervorgande Mischung für ein Buch. Ich fand es sehr schön und mit viel Liebe geschrieben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2013
Alles ist furchtbar und anstrengend. Vor allem wenn man dann als Autorin noch eine Schreibblockade hat und der Verlag einem böse im Nacken sitzt. "Vielleicht ist ja ein Kurzurlaub mit meiner Mutter, auch wenn sie noch so nervig ist, eine ganz gute Idee um den Kopf wieder frei zu bekommen." Falsch gedacht, liebe Anna ;-) Noch mehr geht schief, noch stressiger und unangenehmer wird der ganze Ausflug als sie Kay König, dem Schauspieler, über den Weg läuft. Aber alles hat seinen Preis und so kommt das Eine zum Anderen und das Schicksal meinte es doch gut mit Anna...

Die Liebesgeschichte zieht sich am Anfang sehr. Sogar zur hälfte des Buches weiß der Leser immer noch nicht wann die Liebesgeschichte nun richtig los geht oder wohin. Viele Protagonisten gibt es nicht...

Anna ist eine sehr sympatische junge Dame von 28 Jahren und Bestseller-Autorin. Eher schlicht und unauffällig gekleidet. Schminke kennt sie nur von Reklamen. Ihre Mutter hingegen, eine High Society Lady, die nicht nur ihre Tochter Anna nervt sondern auch die Leser. So empfand ich ihren Charakter zumindest. Da hätten wir Sam, den reichen Manager, der ein trauriges Schicksal erlitten hat und nun einsam in den Bergen leben möchte. (Dieser Charakter hat mir sehr gut gefallen. Warmherzig, Großzügig und Geduldig. Woher er aber, nach seiner eigenen Geschichte, diese Eigenschaften her hat, vor allem für Wildfremde, versteh ich nicht.) Nun gut, da hätten wir noch Kay König der gut aussehende Schauspieler, der Humor hat und scheinbar kein bisschen oberflächlich zu sein scheint. Seine Schwäche ist die Eifersucht. Er mag Henri, Freund von Sam, den Vogelforscher nicht besonders. Nicht ganz nachvollziehbar. Ich glaube hier muss der Leser selbst einen eifersüchtigen Charakter haben.

Nichts desto trotz, hat mir die Geschichte von "Jasmin Wollesen" gut gefallen. Schön zu lesen und amüsant allemal. Auch wie Anna's neuer Bestseller entstehen soll/wird ist eine klasse Idee. Ich liebe Bücher mit "Ich-Perspektive". Gerade dann, wenn ich den Hauptprotagonist, wie in diesem Falle "Anna", sympatisch finde.

~ Fazit ~
Wer leichte Lektüren über humorvolle Liebesgeschichten mag... greift zu ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Erwartet habe ich eine schöne Liebesgeschichte. Bekommen habe ich eine fantasielose Schnulze. Obwohl ich gleich zu Anfang aufgeben wollte, habe ich mich tapfer durch das weder gut noch abwechslungsreich geschriebene Geschichtchen gelesen. Dafür müsste ich als Vielleserin eigentlich die Tapferkeitsmedaille bekommen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Jasmin Wollesen hat einen sehr schönen Schreibstil und weis den Leser mitzunehmen.

Auch wenn sie über die etwas schwierige Mutter schreibt, bleibt einem das Schmunzeln nicht aus.
Eine solche Person kennt sicherlich jeder persönlich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
In dem Buch geht es um eine junge Autorin, die einen Bestseller geschafft hat, aber an der Fortsetzung gescheitert ist und jetzt auch mit ihrem dritten Buch (das alles retten soll) nicht zu Rande kommt und - um auf andere Gedanken zu kommen und sich neue Ideen zu holen - mit ihrer Mutter einen Kurz-Urlaub machen will.
Ich habe das Buch nicht mal bis zur Hälfte gelesen, danach war klar, wie die Geschichte ausgehen wird. Außerdem wurde schon allein im ersten Kapitel außen rum so viel Unnützes erzählt, dass ich eigentlich danach schon aufhören wollte zu lesen, dem Buch aber noch eine Chance gegeben habe und dann wieder enttäuscht wurde.
Stereotype Charaktere, schlechte Dialoge, vorhersehbare Story - alles einfach nicht mein Fall. Und so gut, dass man es allein wegen dem Schreibstil lesen sollte, ist es auch nicht. Sorry.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Mir hat das Buch oft ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Wer ein wenig Tagträumen möchte, leichte Kost zum Abschalten sucht, der sollte dieses Buch lesen.
Ich fand es flüssig geschrieben.
Diese Autorin sollte man sich merken !;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden