flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 1. März 2018
Was habe ich mich mit Bluetooth-Kopfhörern rumgeschlagen. Diverse Sport-Modelle, kleine, große und irgendwann hatte ich die Nase voll, denn ständig gab es Verbindungsprobleme oder ähnliches beim Sport.

Und es gibt nichts schlimmeres, als beim Laufen auf einmal mit den Kopfhörern rumfummeln zu müssen, weil nichts mehr raus kommt.

Das Sony Smart Bluetooth Handset ist zwar nicht billig, funktioniert dafür aber perfekt. Ich kann jetzt jeden Kopfhörer mit 3,5 Klinke verwenden und der Klang ist wirklich TOP.

Der verbaute Akku lässt sich per USB-Kabel laden und hält etliche Stunden durch. Man kann damit auch Telefonate entgegennehmen, was ich 1x getestet habe und es funktioniert.

Alles in allem ein wirklich erstklassiges Gerät, was ich bei Sony jedoch auch erwartet habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. März 2015
Zunächst die guten Seiten:
Das Teil tut was es soll. Ohne Zusatzsoftware (auf Android) agiert es als Telefonhead-(-hand-)set und als Bluetoothkopfhörer mit Mediaplayer-Steuerung. Der Klang ist gut, die Akkulaufzeit ebenso. Auch die mitgelieferten Kopfhörer liefern ganz ordentlichen Sound.
Die Schattenseiten:
Die Bluetoothreichweite ist eher mittelmäßig. Das Oled-Display ist im Vergleich zum Gehäuse mickrig und bei Sonnenlicht kaum noch ablesbar.
Will man die volle Funktionalität (Anruflisten, Uhrzeit, Meldungen etc.), muss man sich die komplette Managing-Suite für Sony Smartwatches (heisst Smart Connect) installieren. Typische Sony-Smartfone-Softwarelösung - gruselig.
Und dann das hier schon viel diskutierte Thema Haptik: Neben einem aktuellen Xperia Z wirkt das SBH52 wirklich wie aus einem Kaugummiautomaten. Plastik wohin man fasst, die USB-Abdeckung schließt nicht bündig (eigentlich unnötig da eh nicht wasser-/staubdicht). Was hätte man daraus alles machen können! Sony kanns ja, wie man an den aktuellen Smartfones sieht aber hier wollten sie offensichtlich nicht. Das Display könnte locker 4x so groß sein und eben heller (Farbe und Touch muss ja nicht sein). Das Gehäuse dürfte gern aus Alu sein und zumindest ein bisschen in Richtung iPod nano gehen. Aus dieser Idee hätte man ein Gadget machen können dass zu hochwertigen Smartphones passt und weniger hochwertige aufwertet. Aber gut, die Idee ist auf dem Markt. Wenn sichs gut genug verkauft wird sich sicher ein anderer Hersteller finden, der was nobles draus macht. Das SBH52 ist seinen Preis nur wert weil es (Stand Anfang 2015) noch kein vergleichbares Gerät gibt. Wenn mal Konkurrenz da ist lässt sich das Teil sicher nicht mehr für fast 70€ verkaufen, dann muss es deutlich unter 50€ fallen. Gerade bei zunehmenden Marktanteilen von unhandlichen Phablets seh ich gute Chancen für schicke Smartphone-Handsets.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Januar 2016
Habe mir dieses Headset als Nachfolger des MW600 gekauft wie viele andere Rezensenten ebenfalls.
Ich habe es an meinem Fahrradtrikot oben am Kragen hängen. Hier spüre ich es etwas mehr als das MW. Allerdings nicht wegen seinem Gewicht sondern eher der Größe wegen.
Nutze es zu 98% als Musiküberträger und der Sound ist TOP. Telefoniert habe ich ebenfalls 2-3x damit, was natürlich auch Super Komfortabel klappt.
Leider funktioniert nicht wie mit dem MW das aktivieren per Annahme taste von Siri/Spracheingabe am iPhone 6, worüber man sehr komfortabel auch das Handy steuern kann. Dafür hält es aber im Gegensatz zum Vorgänger eine 2h Dauerregenfahrt oder auch eine bei -5°C für 2h aus..
Man muß die mitgelieferten in Ear Aufsätze nutzen da die Standard Nachkauf Aufsätze sehr lose sitzen und der Bass hierdurch nicht so satt wiedergegeben wird!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Juli 2016
Eins vorweg: Das Sony SBH52 ist ein super Headset, wenn es denn funktioniert.

Ich verwende das SBH52 in Kombination mit einem Sony Xperia Tablet Z3 Compact mit der Android Version 6.0.1. Sicher ist es nicht jedermanns Sache, ein Headset mit einem separaten "Kästchen", in dem sich die komplette Technik befindet, zu verwenden. Da ich mir zum telefonieren aber kein 8 Zoll Tablet ans Ohr halten will, und dieses Headset quasi wie ein Hörer benutzt werden kann (telefonieren ohne Benutzung der Kopfhörer), sah ich es als ideale Ergänzung zu dem Tablet an.

Die Verbindung zum Tablet ließ sich völlig problemlos per NFC herstellen und es installierte sich dann die passende App für das Headset automatisch. Die ersten Tests waren erfolgreich. Die Sprachqualität war einwandfrei und auch die Bluetooth Reichweite überzeugte. Die mitgelieferten In-Ears sind klanglich sehr gut, leider werden Berührungen am Kabel ins Ohr übertragen. Zudem ist das Kabel für meinen Geschmack ein wenig zu kurz.

Das Unheil nahm seinen Lauf, als die SBH52 App mir empfahl, die aktuelle Firmware (2.4.A.0.2) zu installieren, was ich natürlich tat. Nun waren und sind Probleme mit der Bluetooth Verbindung eher die Regel als die Ausnahme. Entfernungen von mehr als 2-3 m sind quasi nicht möglich. Und kommt es erstmal zu Aussetzern, so stabilisiert sich die Verbindung auch nicht mehr, wenn man sich in unmittelbarer Nähe des Tablets befindet. Einzige Lösung in diesem Fall: Headset komplett ausschalten und wieder einschalten. Der Sony Support empfahl mir, das Tablet zunächst auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und wenn das nich helfen würde, die option "Softwarreparatur" zu wählen, die quasi das Betriebssystem komplett neu aufsetzt. Beide Varianten halfen nicht. Es gab eher eine Verschlimmbesserung in der Form, dass die Verbindung zwischen Tablet und Headset jetzt sogar Aussetzer hat, wenn die Geräte nebeneinander liegen. Allerdings berappelt sich das ganze nach einer Zeit von alleine, um dann in unbestimmten Abständen wieder aufzutreten. In dieser Form ist das Headset leider nicht nutzbar. Ich hatte den Sony Support explizit nach einem Downgrade der Headset Firmware gefragt, worauf man aber leider nicht eingegangen ist. Übrigens gibt es bei der Verwendung des Tablets mit meinen Logitech UE9000 Kopfhörern keinerlei Probleme. Hier ist die Verbindung stets stabil, auch über Distanzen >10 m hinweg.

Fazit: Prinzipiell ein tolles Headset, was gerade für meine Zwecke perfekt geeignet ist bzw. wäre. Da die durch das Firmware Update entstandenen Verbindungsprobleme offensichtlich nicht lösbar sind, geht das Headset jetzt wieder zurück und ich kann nicht mehr als zwei Sterne vergeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. September 2015
Ich habe dieses Headset mitlerweile seit drei Wochen und heute habe ich es zurückgesendet. Die Qualität dieses Gerätes ist für mich nicht der Sony übliche Standart den ich erwartete.
In der ersten Woche lief alles Tadellos. Danach fing das Gerät an sich Stumm zu schalten, einfach so kein Radio mehr. Man musste das Headset ausmachen und wieder Starten. Nach dem Stzart fraget mein Samsung Galaxy S5 mich wieder ob ich dieses Headset gekoppelt haben will, was es sonst nicht machte. Das passierte regelmässig jeden Tag bei der Benutzung.
In der selben Woche fing auch der Radioempfang an zu spinnen. Den Sender "Eins Live" der hier bei uns sogar mit dem billigsten Radio 1A empfangen kann, rauschte des öfteren. Das hatte ich bei meinem alten Sony MW600 nicht. Beim automatischen Sendersuchlauf, kam immer wieder der gleiche Sender. Drückte man manuel weiter, Stufe für Stufe, fand das Gerät auch andere Sender. Beim Senderknopf festhalten und suchen, kam er nur wieder zum ursprünglichen Senden an , als ob keine anderen Existieren würden.
Das Telefonieren selbst klappte auch nicht ganz so einfach. Der Gesprächspartner hörte nicht nur meine Stimme, sondern alle Umgebungsgeräusche gleich mit. Das kann Nervend sein und veranlasst einen, Lauter zu sprechen.
Also das ist nicht die Qualität die ich erwartet habe, schade. Und das bei dem Preis.
Von der Optik her und der Handhabung, kann ich nichst negatives sagen. Da war ich sehr zufrieden, aber nichts desto trotz, auf die inneren Werte kommt es an und die sind hier nicht gegeben.
Kann sein das ich ein Montagsgerät bekommen habe, was ich bezweifle, jetzt werde ich mir ein anderes Headset suchen das Radioempfang und Freisprechen ermöglicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Februar 2014
Zusammen mit dem Galaxy S4 nutze ich das SBH52 nun ein paar Tage.
Meine ersten Erfahrungen:

pro:
Das Koppeln geht ruckzuck dank NFC.
Freisprechen am Mobilteil funktioniert gut und ist sehr verständlich.
Das Mobilteil ist wunderbar leicht.
Und nicht lachen: Es lässt sich notfalls (im Auto) für ein Gespräch auch ans Ohrläppchen anklipsen.
Das spart dann einen Punkt in Flensburg und ca. 70 Euro Bußgeld mit Gebühren.

negativ:
Die in der Online-Bedienungsanleitung bezeichnete App Smart-Kontakt gibt es gar nicht.
Verschiedene Apps werden zwar kompatibel zum SBH52 angezeigt, funktionieren aber gar nicht und sind nur für die Smart-Watch.
Apps, die funktionieren sollten und im Display des Mobilteils auch angezeigt werden, geben die versprochenen Benachrichtigungen gar nicht aus, lediglich SMS wird angezeigt.
Die Radio-Anwendung funktioniert logischerweise nur mit angestecktem Headset, aber man kann leider nicht die Tonausgabe vom Headset auf den Lautsprecher umschalten. Ergänzend hierzu: Man kann das Mobilteil auch mit einem Kabel mit einem externen Lautsprecher verbinden und hat über diesen einen Lautsprecherausgabe.
Gekoppelte Geräte lassen sich nicht einzeln löschen, es ist ein Rücksetzen erforderlich.

Alles in allem kann ich das Teil empfehlen und würde es wieder kaufen.
Einer der Hauptgründe meines Kaufs war, dass es ein UKW-Radio hat, der meinem S4 unverständlicherweise fehlt.
Hat man das S4 im Rucksack oder der Tasche und hört über das Mobilteil Radio oder MP3 wird die Wiedergabe mit einem Signalton unterbrochen und man kann einen Telefonanruf annehmen.

Ach ja, darüber bin ich etwas gestolpert und dachte an einen Firmwarefehler:
Man kann auch aus der Anruf- und Anruferliste direkt anrufen. Das geht aber nur, was ja auch sinnvoll erscheint, wenn das Display entsperrt ist.

Insbesondere wegen der mangelnden Zusammenarbeit mit den Apps und der fehlenden Umschaltmöglichkeit des Radios auf Lautsprecher (bei angeschlossenem Kopfhörer), muss ich meine Bewertung auf 4 Sterne reduzieren.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Januar 2017
Sehr einfach zu konfigurieren,bei der Musikwiedergabe leichte Schwächen die zu verkraften sind.
Erheblicher Vorteil:
Ohne Kopfhörer telefonieren nur mit dem Gerät funktioniert wunderbar,eigener klingelton so kann das Handy auf lautlos bleiben.
Der Lautsprecher funktioniert ebenfalls gut was beim Autofahren sinnvoll ist und keine Kopfhörer braucht.
Was mich stört ist beim Display das es aus einen weichem Plastikschutz besteht und nicht wie beim Mw1 wireless pro aus hartplasik,
Bedauerlicher weise auch keine Möglichkeit gibt eine sd karte einzufügen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2016
Ich habe dieses Headset nun seit einigen Monaten in Verbindung mit meinem Android-Handy in Gebrauch und bin nach wie vor zufrieden.

Zunächst einmal das Pairing: Dank NFC (muss natürlich vom Handy unterstützt werden) geht das in Sekundenschnelle und absolut unkompliziert, kein Vergleich zum üblichen Bluetooth-Pairing. Man hält das Headset einfach an den NFC-Chip des Handys und die Geräte verbinden sich automatisch.

Die Sprachqualität ist gut bis sehr gut und kann mit teureren Geräten mithalten, sowohl bei der Ausgabe als auch der Aufnahme. Natürlich ist das Headset auf Sprachwiedergabe ausgelegt, für hochwertigen Musikgenuss sollte man dann doch einen richtige Kopfhörer wählen.

Der Akku hat bis jetzt kaum etwas von seiner Leistung verloren und hält immer noch lange, ca. sechs Stunden Wiedergabe und bis zu fünf Tagen Standby, was ich für absolut ausreichend halte.

Das Design ist ebenfalls, wie von Sony gewöhnt, äußerst gelungen.

Einziges Manko: Einer der Knöpfe ist inzwischen eingedrückt und lässt sich nicht mehr herauslösen. Aber ich bin auch nicht sonderlich pfleglich mit dem Headset umgegangen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Mai 2014
Funktion und Leistung stimmen. Das Handset gibt einen sehr guten Klang und auch die eigene Stimme kommt sehr gut rüber. Das koppeln und Abgleichen mit meinem Z Ultra war etwas tricky, da sich das Handset nicht aktualisiert und ggf. aufhängt, wenn man das Gerät koppelt und in den nächsten 10Sek direkt darüber navigieren möchte... z.B. um zu prüfen ob die Koppelung erfolgreich war.

Einen Stern abzug weil die Akku-Anzeige ungenau ist. 33% Akku und keine 30min Gespräch ist es leer. Auch schlecht: Wenn der Akku leer wird, wird das auch erst 1min vor Abbruch akustisch gemeldet. Für eine Telefonkonferenz ist das einfach zu kurz, weil man sein normales Headset nicht immer so schnell zur Hand hat...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Mai 2014
Cool! Weil: man kann auch Freisprechen mit dem Lautsprecher!!! Zudem können einem alle events -inklusive WhatsApp- angezeigt werden.

Vibration gibt's leider nicht und der Preis ist auch stolz...

Radio wäre überflüssig im Verbindung mit dem Handy, weil Sony ja sowieso immer ein Radio drin haben, aber als stand-alone ganz witzig.

Das Koppeln via NFC ist total easy....

Display ist vielleicht nicht mehr ganz zeitgerecht aber total ausreichend. Habe es eigentlich als Geschenk gekauft und es mir jetzt für mich selber ein zweites mal bestellt :-)

Auch kann man übrigens mehrere Geräte koppeln, also Dienst-Handy und privates....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 37 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)