Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
7
3,7 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:1,77 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. August 2013
Es ist eine Schmonzette mit wenig Tiefgang und flachen Dialogen. Vielleicht auch auf Grund der Kürze alles zu einfach und unglaubwürdig. Wären nicht einige kurzangerissene heiße Szenen, würde ich es in den Bereich Jugendbuch schieben.

Lea, eine Tänzerin aus Leidenschaft mit einen Abschluss im Bereich Tanzen, hat ein stark angeknackstes Selbstwertgefühl. Schuld ist ihr Ex Erik, dem dieser Berufswunsch nicht behagte. Doch ihre beiden Zwillingsfreundinnen Bess und Joe schieben sie immer wieder ins Leben und in neue Chancen. Auf einem Konzert tanzt Lea (die ohne Selbstwertgefühl) vor aller Augen auf der Bühne einen Erotiktanz zu einem Song, den sie liebt.

Tom, ein umjubelter, teenieumlagerter Schauspieler entdeckt von der Bühne aus (er ist bei einem Konzert seines besten Freundes "Undercover" hinter der Bühne) die süße Lea im Publikum und ist verzaubert von ihr und ihrem unschuldigen Charme. Als sie dann als Freiwillige auf die Bühne kommt, um einen Song seines Freundes "optisch zu unterstützen", ist er erstaunt, dass ausgerechnet die unschuldige Lea strippen will. Was er dann sieht, haut ihn um.

Für mich ist diese Story zu einfach, zu glatt und die Dialoge zwischen Lea und Tom so seltsam steif und gekünstelt. So unterhalten sich NIEMALS zwei sich annähernde (wenn auch aneinander interessierte)Verliebte. Was mich am Meisten stört, ist das (ich möchte eigentlich nicht Spoilern)alles plötzlich die ganz große Liebe ist und man sich Sachen sagt, wofür ein "Normalo" doch etwas mehr Vertrautheit und Zeit benötigt. Alles etwas unrealistisch und naiv rekonstruiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
Die Kurzbeschreibung des Buches hört sich vielleicht weniger attraktiv und witzig an, als es wirklich ist.

Eine Geschichte mit genau der richtigen Länge und nicht mit üblichen Wendungen, Verstrickungen und Kitsch unnötig ausgedehnt. Eine klare und temporeiche Abfolge, ohne Umschweife, einer locker, flockigen, erfrischenden Sprache und einer ordentlichen Portion Humor.

Obwohl man sich zwar den Tanz durch den Titel des Liedes vorstellen kann, hätte er allerdings etwas länger und ausgeprägter dargestellt werden können, da er ja für die Story von großer Bedeutung ist, wobei ich mir aber auch denken kann, dass es schwierig ist, einen Tanz buchstäblich und für den Leser somit bildlich zu präsentieren. Mich hatte nämlich deshalb ursprünglich nur die Tanzszene in dem Buch interessiert, deren Beschreibung und Umsetzung in Worte, fand aber dann auch die ganze Geschichte ansprechend.

Das Wirken und der Umgang der beiden Freunde und der drei Freundinnen untereinander finde ich authentisch, frech und sympathisch beschrieben. Allerdings beim letzten Kapitel "Sechs Monte später..." wäre ein Ende vor dem Antrag besser gewesen, der dann doch einen Tick zu viel des Guten war. Mich hat die Geschichte aufgrund der Kürze und Würze gut unterhalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Lea tanzt ihr Leben gern und hat dies zum Beruf gemacht. Bei einem Konzert wagt sie den Schritt auf die Bühne und begleitet den Sänger als Tänzerin für den Abschlusssong. Obwohl Lea ihren Push up hinter die Bühne schmeißt, ist es kein Striptease. Die Begegnung mit dem Fänger ihres BH's ändert nicht nur ihr Leben, sondern auch das von Tom.

Dies war eine kurze nette Lektüre für zwischendurch. Zumal es kostenlos war.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2015
Lea ist Tänzerin und träumt davon ihre eigene Tanzschule zu eröffnen. Tanzen ist ihr Leben und so war und ist sie immer noch schwer enttäuscht von ihrem Ex, der ihr Tanzen als Strippen bezeichnet und sich über ihre eher knabenhafte Figur lustig macht.
Auf einem Konzert springt sie über ihren Schatten und tanzt zu einem Lied auf der Bühne.
Genau bei diesem Konzert wird auch Tom auf sie aufmerksam. Das erste Zusammentreffen steht allerdings unter keinem guten Stern. Tom möchte möglichst männlich sein und beleidigt Lea dabei. Daraufhin verschwindet sie wieder aus seinem Leben.
Tom aber möchte sie unbedingt wiedersehen, auch wenn er selbst an seiner Vergangenheit zu knabbern hat.

Eine süße kleine Liebesgeschichte, die wahrscheinlich eher für Jugendliche gedacht ist. Aber auch Erwachsene können diese Geschichte zwischendurch mal lesen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Schnelle Geschichte, mir persönlich zu kurz,
hätte weiter lesen können ;-)

Perfekt für einen veregneten Sonntag oder so, kann in einem Rutsch gelesen werden-
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2013
Eine kleine, harmlose Geschichte mit wenig Tiefgang und teilweise überzogener Handlung. Wahrscheinlich muss man Teeny sein, um daran Gefallen zu finden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2014
Es war eine freche Geschichten! Von dem Autor wird es hoffentlich noch mehr Bücher geben! Ich kann diese Bucg nur wärmstens empfehlen:)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,61 €
5,34 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken