20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
39
4,8 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 16. Oktober 2013
Das ist auch meine Lieblingsfolge der Box,die ich dieser Tage erwarte.
Alle Folgen sind mit DS Ben Jones. Wie drollig und sympathisch er doch ist.

Da drei der Folgen bereits im ZDF ( mit dem Zweiten sieht man besser ) gelaufen sind,nur das "Blut am Sattel" hat man uns vorenthalten,kann ich ohne die DVD eine Bewertung abgeben.Hoffentlich hilft diese Rezension, Unentschlossene zu ermuntern. Es lohnt sich allemal.
Alle Boxen waren technisch bislang einwandfrei,erst seit Kurzem bestelle ich über Amazon, da im normalen Handel zu teuer.
Auch hier,speziell bei meiner Lieblingsfolge, zeigt sich wieder deutlich, dass eine geschickte Synchronisation den Unterhaltungswert steigert.

"Köpfen ist auch keine Lösung" oder auch "Das Schwert des Guillaume" ( was Französisch für William ist, wie ich gelernt habe,Fernsehen bildet also doch )ist gruselig wegen der brutalen Morde ( einige Figuren werden am Ende tatsächlich kopflos
sein ),saukomisch und rührend.Selten habe ich soviel gelacht und geheult wie hier. ZDF-Zuschauer haben hier erstmals John Barnaby, den Cousin und künftigen Nachfolger von Tom, kennengelernt.
Neil Dudgeon war ja in einer sehr frühen Folge ( Garten des Todes )dabei,selbstverständlich in einer anderen Rolle, wo er fast alles anbaggerte, was einen Rock trug und nicht bei Drei auf den Bäumen war. Testosteron pur. Er hat sogar Joyce Barnaby angemacht, Tom stand fast daneben.

Ein Highlight ist sicher Janet Suzman, Jahrgang 1939, als Lady Matilda. Sie hat in dieser Folge auch die besten Texte von sich zu geben.

Suzman war für den 1971 entstandenen Film "Nikolaus und Alexandra" ( die letzten Tage einer Zarenfamilie ) für den Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert.
Jetzt bei Barnaby,im Jahre 2010, also mit 71 Jahren, ist sie noch immer schön.
Lady Matilda ist herrisch, aber auch rührend hilflos, wenn sie z.B. ihren querschnittsgelähmten und sprechunfähigen Sohn zu füttern versucht oder die "Subtilitäten des Lebens zu verstehen" nicht imstande ist.
Die Familiengeschichte reicht bis in die Zeit von Wilhelm dem Eroberer zurück.

Ein zweites Highlight ist das Wiedersehen mit Dave Hicks.
Mir ist kein Darsteller der Serie bekannt, der seine Rolle in der Serie wiederholt hätte. Aber der Opportunist aus der Folge mit zwei verfeindeten Soldatenfamilien ( Wenn der Morgen graut )wird von Brian Capron nochmals genauso unangenehm verkörpert.
Eine schmierige,kleine Wanze.

"Du musst dran glauben" klingt wie eine Drohung, hat aber vor allem mit Glauben im religiösen Sinne zu tun. Und ich habe gelernt, dass es die Beichte auch in der Anglikanischen Kirche gibt.
Hier spielt Sonya Cassidy mit, die Clara aus der Brit-Serie "The Paradise".
James Wilby ist unvergessen in "Maurice". Der hübsche Blonde zeigt hier, was er kann. Auch in "Lewis-Der Oxford-Krimi" hat er einen wirkungsvollen Auftritt
( es ging um Partnertausch ).
Die Folge zeichnet sich durch eine sehr bedächtige Erzählweise aus. Aber wer Geduld hat, wird belohnt.

"Schreie in der Nacht":
Suzanne Burden als Zukie kennt man aus der Folge "Der Tod und die Lady", wo noch Gavin Troy ermittelt hat .In beiden Folgen ist sie unangenehm.
Eine Frau schlafwandelt und hat Verfolgungswahn.Niemand glaubt ihr zunächst, doch dann gibt es Tote.

Zum Schluss, auch weil dies die letzten Folgen mit John Nettles sind und viele hiernach nicht mehr weitergucken werden:
Für mich war DS Ben Jones der beste Sergeant der Serie.
Ich fand Gavin Troy irgendwie dümmlich,selbstgefällig,beladen mit Vorurteilen und, was das Schlimmste war: homophob!
Selbst sein Chef musste ihn deshalb öfters rügen ( wie in "Drei tote alte Damen" ). Wie er sich über "Hinterlader" und "Tunten" ausgelassen hatte, ehrlich, da wurde mir schlecht.
DS Scott war ein Fall für sich. Selbstgefällig,oft mit dümmlichen Grinsen im glatten Gesicht,betonte auch ständig, in einer anderen Liga zu spielen als andere,der passte einfach nicht zu unserem Tom. Gott sei Dank war er nicht lange dabei, ab "Fluch über Winyard" übernahm DC Jones.
Der ist immer respektvoll, nicht homophob,drollig, intelligent,kann sich durchsetzen.Mir würden auf Anhieb so viele Folgen einfallen,die schön mit ihm waren.
Der Mann aus Cardiff/Wales ( wie man in "Denn Du bist Staub" erfährt )ist der ultimative Sergeant.Der pflichtbewusste Beamte muss sich die Frauen vom Halse halten. Er baggert nicht wie der eitle Dummkopf Scott, sondern sie werfen sich ihm an den Hals.
Fünf Sterne, weil ich wegen John Nettles Ausstieg gegen Ende nochmal eine Höchstwertung raushauen möchte.
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 20. Oktober 2013
Die DVD-Box enthält vier Folgen von Inspector Barnaby, eine aus der 12., die anderen drei aus der 13. und letzten Staffel mit dem Original-Cast (Tom, Joyce und Cully Barnaby sowie Dr. Bullard -> siehe unten im P.S.).

In der ersten Folge "Schreie in der Nacht" (englischer Original-Titel: "The Great and the Good", Staffel 12, Folge 7 - die 73. Folge der Serie) geht es recht gruselig zu. Connie Bishop, eine allein stehende Lehrerin, wird gestalkt. Zunächst glaubt ihr niemand, doch dann werden kurz nacheinander zwei Männer auf ihrem Grundstück getötet. Connie gerät unter Mordverdacht. Da sie schlafwandelt und von grausamen Albträumen gequält wird, ist nicht einmal sie selbst von ihrer Unschuld überzeugt.

In der zweiten Folge "Köpfen ist auch keine Lösung" (englischer Titel "The Sword of Guillaume", Staffel 13, Folge 2 - die 75. Folge der Serie) verdächtigt DCI Barnaby Caustons Bürgermeister David Hicks der Korruption. Barnaby begleitet Hicks nach Brighton, wo ein weiterer Begleiter geköpft wird. Kurze Zeit später wird in Midsomer Parva eine Geschäftsfrau auf die gleiche Weise ermordet.
In dieser Folge tritt zum ersten Mal DCI John Barnaby auf (Tom Barnabys Cousin), der ab der nächsten Staffel Toms Posten übernimmt.

Die dritte Folge "Du musst dran glauben!" (englischer Titel: "The Made-to-Measure Murders", Staffel 13, Folge 1 - die 74. Folge der Serie) setzt sich mit dem Thema "religiöser Wahn" auseinander. Sonia Woodley, eine tiefreligiöse, verwitwete Schneiderin und Ladenbesitzerin, wird auf dem Weg zur Beichte auf dem Kirchengrundstück erschlagen. Kurze Zeit später wird auch Reverend Moreland mit durchschnittener Kehle aufgefunden. Hat Sonia ihrem Beichtvater ein Geheimnis anvertraut, von dem niemand erfahren darf?
In dieser Folge überzeugt James Wilby als Gutsbesitzer Lord Edward Milton, der über das Dorf Milton Cross und seine Bewohner wie ein mittelalterlicher Feudalherr gebietet.

Die vierte Folge "Blut am Sattel" (englischer Titel "Blood on the Saddle", Staffel 14, Folge 3 - die 76. Folge der Staffel) scheint uns in den Wilden Westen zu entführen (Daher das Titelbild auf der DVD.) Tom und Joyce besuchen eine Wild-West-Show in Ford Florey, doch aus dem Western-Spaß wird bald bitterer Ernst, als eine als Hexe verkleidete Darstellerin erschossen wird. Auch sonst scheint es in dem beschaulichen Dorf wie im Wilden Westen zuzugehen, denn es wird um Landbesitz gestritten, was das Zeug hält.
Den Wahnvorstellungen des Mörders haben wir es zu verdanken, dass Tom und Ben schließlich im Western-Outfit auftreten, wo sie - die beiden Polizisten (!) sind natürlich unbewaffnet, wir sind schließlich in Midsomer! - zum Duell gefordert werden.

Meine Lieblingsfolge in dieser DVD-Sammlung ist "Blut im Sattel", die sich optisch (Kostüme etc.) stark von den anderen Folgen unterscheidet. Aber auch die anderen Folgen sind wie üblich gut besetzt und behandeln wie immer menschliche Abgründe: Es geht um Neid, Missgunst und Korruption, aber auch um furchtbare menschliche Schicksale, sexuelle Belästigung und häusliche Gewalt. Gut finde ich auch, dass Neil Dudgeon seinen ersten Auftritt als Tom Barnabys Cousin absolviert, der ab der nächsten Staffel die Hauptrolle übernimmt.

P.S.: Wie mir mein Vorrezensent "movie victim" heute in einem Kommentar zu einer anderen Rezension geschrieben hat, ist auch Jason Hughes (Barnabys Assistent Ben Jones) aus der Serie ausgestiegen. Damit ist vom Original-Cast ab der 16. Staffel leider niemand mehr übrig, denn nach John Nettles (Tom Barnaby), Jane Wymark (Joyce Barnaby), Laura Barnaby (Cully Barnaby) und Barry Jackson (Dr. George Bullard), die von der ersten bis zur 13. Staffel dabei waren, haben auch Kirsty Dillon (Constable Gail Stephens) mit Ende der 13. und Jason Hughes (Ben Jones) mit Ende der 15. Staffel die Serie verlassen.

Im deutschsprachigen Raum bleiben uns einige der Darsteller allerdings noch eine Weile erhalten; die 13. Staffel enthält fünf weitere Folgen, bevor in der 14. Staffel Neil Dudgen als DCI John Barnaby, Fiona Dolman als John Barnabys Ehefrau Sarah Barnaby, Tamzin Malleson als neue Pathologin Dr. Kate Wilding und ab der 16. Staffel Gwilym Lee als neuer Assistent DS Charlie Nelson übernehmen.

Ich wünsche allen viel Spaß beim Anschauen der Folgen!
99 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2016
Als absolute Barnaby-Fans, die alle DVDs besitzen, sind wir dieser Serie und ihren Charakteren zu 100% erlegen. Tom, Joyce und Cully sind einfach eine tolle, kleine Familie, die Barnaby unterstützenden Ermittler (egal, ob Troy, Scott oder Jones) harmonieren auf ihre Weise sehr gut mit ihrem Chef und die skurrilen Charaktere, um die sich auch immer wieder verworrene Kriminalfälle stricken lassen, überzeugen auf der ganzen Linie.

Bei dieser Box dreht es sich um die Episoden:

Disc 1: Schreie in der Nacht
Disc 2: Köpfen ist auch keine Lösung
Disc 3: Du musst dran glauben!
Disc 4: Blut am Sattel

Verrückt, wie wir nach der Serie sind, haben wir uns auch den Soundtrack gekauft, den wir nur weiterempfehlen können (Inspector Barnaby Soundtrack - Die Original-Musik aus der Serie).

Ärgerlich ist an dieser Serie in der Tat – das wird ja auch in anderen Rezensionen bemängelt – die Aufmachung der Boxen: Diese enthalten die Folgen nicht in chronologischer Reihenfolge und warten mit nur wenig Bonusmaterial auf. Das muss man wissen, wenn man sich auf diese tolle Serie einlässt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
Es ist schade, dass nun Schluss ist. Ich habe alle Folgen gesehen und bin traurig, dass Barnaby jetzt in den Ruhestand geht.Diese Abschlußfolgen sind leider nicht besonders gut geraten, aber O.K. Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist. Der Preis für diese DVD-Boxen sind aber m.E. viel zu hoch. Darum 1. Stern Abzug.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
wie vor lieben meine Frau und ich diese Serie. MIt Witz und Geist weden die Fälle gelöst. Manchmal allerdings sind die Wendungen nicht vorhersehbar und etwas an den Haaren herbeigezogen.
Auch die Cowboygeschichte in dieser Detailform hätte sich der Regisseur sparen können.
Trotzdem alles in allem gut.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Auch hier wieder ein Fest für die Freunde dieser Sorte englischer Krimis, die Box Nr.19 in leicht gemischter Besetzung was die Assistenten von Inspector Barnaby angeht.

Souverän und energisch Tom Barnaby, wunderschön die Landschaft und die kleinen Dörfer des fiktiven Midsomer County, die Pubs, die Kirchen, die Friedhöfe, die Parks. Dazu die Herrenhäuser und Schlösser mit ihren wunderbaren Räumen und Ausstattungen. Herrlich versnobt die Upper-Class, selbstbewußt die Farmer mit teils jahrhundertealten Traditionen.

Alles ist überaus liebevoll gezeichnet und perfekt ausgestattet wobei man oft nicht weiss ob das der Requisiteur so hinbekommen hat oder ob es da wirklich so herrlich old english aussieht.

Immer mit dabei Tom Barnabys Frau Joyce und Tochter Cully. Manchmal kombinieren sie mit und das nicht schlecht. Blutig sind die Fälle des Inspectors ja schon, man hat es in dieser Serie geschafft Gruselszenen, logische Ermittlerarbeit, Menschliches und feinen britischen Humor zu verbinden.

Box und CD's selbst in der bekannten Qualiät.

Einfach sehenswert und daher 5 Sterne *****.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2015
Wenn eine britische Kriminal-Fernsehserie (Midsomer Murders) auf mittlerweile über 100 abendfüllende Episoden kommt (seit 1997), dann muss man diese einfach kennen oder kennenlernen!

Aber Achtung; wer nebenbei mit dem Smartphone spielt oder chattet verliert schnell den Anschluss darüber, ob es nun zwei, drei oder vier Tote waren und warum sie ins Gras gebissen haben. Das ist nicht einfach nur "Tatort" auf Englisch, das ist anpruchsvolle und sehr gute gemachte Kriminal-Unterhaltung. Und das mit englischem Esprit und in der fiktiven Grafschaft Midsomer, wo alles so schön pittoresk aussieht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2014
Die DVDs bestellte ich nur wegen des einen Films "Köpfen ist auch keine Lösung".
Enttäuscht musste ich aber feststellen, dass die DVD-Version gegenüber dem im TV ausgestrahlten Film gekürzt war.
Schade! Schließlich spielt der Film hauptsächlich in meinem Lieblingsurlaubsort Brighton.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2015
Mit John Nettles als Inspector Barnaby finde ich super er hat eine so ruhige Art Verbrechen aufzuklären. Dabei ist er nicht überheblich und tritt auch selber immer mal wieder in ein Fettnäpfchen, meist bei seiner Frau.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2013
Wir hatten uns die Sendungen im Fernsehen gespart um auf diese Box zu warten. Es hat sich mal wieder gelohnt. Die Folge Blut am Sattel, Ironisch und englisch Verrückt-Gut.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken