flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17



am 28. August 2017
Auch nach Jahren ist das Tablet noch einwandfrei. Schnelle Lieferung. Es funktioniert alles so wie es soll. Ich kann das Tablet nur empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Eigentlich gibt es gegen das Gerät an sich, von der Funktionalität und der Ausstattung, nichts zu sagen.
Als sich, nach genau einem halben Jahr, der Akku nicht mehr laden ließ, schickte ich das Gerät zum, von Samsung angegebenen Vertragsdienstleister ein, um eine Garantiereparatur zu erhalten.
Leider wurde mir von dort aus mitgeteilt, dass es sich um ein Gerät handelt, das nicht für die EU hergestellt wurde, und somit - laut Herstelleranweisung (also von Samsung) keine Reparatur durgeführt werden kann.
Das Gerät wurde von DIGITAL SALES verkauft und von Amazon aus Deutschland versandt.
Nun frage ich mich schon, ob Amazon überhaupt auf irgendwas achtet, was es verkauft? Wie kann es sein, dass über Amazon Deutschland Geräte verkauft und versandt werden, die nicht für den EU-Markt gebaut worden sind (und u.U. nicht mal technisch für den EU-Markt zugelassen sind)? Bin gespannt wie es jetzt mit der Garantie aussieht, da die Umtauschzeit bei Amazon ja vorbei ist. Wenn es dabei bleibt, macht es sich Amazon ganz schön einfach.
77 Kommentare| 82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Leider habe ich von den Häufungen defekten Akkus des Tab erst jetzt erfahren,
nach nur 11 Monaten ging nichts mehr.

Einen Nachfolger von Samsung TAB werde ich nicht kaufen !!!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Habe mich vor dem Kauf einige Zeit informiert, da es mein erstes Tablet ist. Musste aber jetzt nach vierwöchiger Anwendung feststellen, dass viele negative und aber auch positive Berichte von Usern, als auch von Testern nicht oder kaum in der Anwendung bemerkbar sind. Mein Gerät jedenfalls tut was es soll, zügig, ruckelfrei und prompt.
Natürlich gibt es, wie wohl an jedem technischen Gerät etwas zu verbessern. Beispiel: die Funktionstasten in der Mitte des Rahmens sind meiner Ansicht nach falsch positioniert, denn bei Drehung des Gerätes in die hochkant Position, kommt man beim Nachgreifen leicht auf die Tasten und somit wird eine unbeabsichtigte Funktion ausgeführt - daran muss man sich gewöhnen. Aber die Verarbeitung ist sehr gut, der Bildschirm erstaunlich scharf. Die Softwareausstattung ist durchaus ausreichend und ist bei Bedarf ja gut erweiterbar.
Ein gutes Gerät, empfehlenswert.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 21. Februar 2014
Bevor ich mich auf das eigentliche Produkt, in diesem Fall auf das Samsung Tab 8` 3 g fokussiere,
einige grundsätzliche Anmerkungen eines (vorher) völlig ahnungslosen 'Tablet Anfängers':
Wozu brauche ich ein Tablet??--- Das war die Kernfrage, die ich mir als Anfänger der auch kein Smartphone sein eigen nennt, bezüglich dieses Mediums stellte.
Ich stand ratlos aber doch fasziniert vor den Auslagen in den Fachmärkten und wurde erstmals mit den Begriffen:
'Gorillaglas', '3G', 'Ice cream Sandwich', 'jelly beam' usw. konfrontiert.
Begriffe, die ich anfangs überhaupt nicht einordnen konnte.
Als potentiell aber ahnungslos Interessierten verschrecken diese Begriffe erst einmal und reizen nicht unbedingt zum Kauf. Sie wirken eher verunsichernd.
Nachdem mich ein netter Verkäufer auf Nachfrage aufklärte, dass letzter genannte Begriffe Bezeichnungen für die jeweiligen Android-Versionen
wären (welche Gras rauchen die Typen eigentlich, die sich so etwas ausdenken !?), fragte er mich, was ich mit einem Tablet den so machen möchte?
Und das ist die Kernfrage, die sich jeder stellen sollte um anschließend eine einigermaßen zielführende Kaufentscheidung treffen zu können.
Ergo ich wollte ein Tablet:
+um ab- und an ins Netz zu gehen, (News lesen, Mails checken),
+mit dem ich fotografieren kann,
+mit dem ich Notfalls auch, nicht nur über Skype telefonieren, kann (habe kein Problem damit mir ein Teil im Format 'Ritter Sport XXL' ans Ohr zu halten),
+als E-Reader nutzen kann,
+als tragbares Fotoalbum nutzen,
+ 'und mich ansonsten von den weiteren Fähigkeiten überraschen lassen.
Was ich damit nicht will/wollte:
Arbeiten! (keine Excelltabellen, umfangreiche docs erstellen usw.)
Daraus folgt:
Es sollte ein kleines, nicht zu teures Tab werden, dass meine oben dargestellten Anforderungen
erfüllen kann.
Nach eingehender Recherche, Abwägen und Vergleich mit andern Produkten
sowie den in der Fachliteratur durchweg positiven Testberichten (nur das Nexus 7 zoll war hier in Preis-Leistung vergleichbar),
fiel dann meine Wahl auf das: Samsung Galaxy Tab 3 (8 Zoll) Tablet (1,5GHz, Dual-Core, 1,5GB RAM,
16GB interner Speicher, weiß. Den Ausschlag gegenüber dem Nexus gab das größere Display und der Speicherkartenslot,
der eine Erweiterung auf 64 GB ermöglicht. Dies geht beim Nexus nicht.
Man muss sich hier vorher für die höhere Speichervariante entscheiden.

Also vor Weihnachten bestellt und zunächst doch angenehm überrascht weil:
+wertig aussehendes Tab mit 8 zoll für mich die richtige Größe,
+gutes klares Display,
+gutes einfaches Handling auch ohne Tab-Vorkenntnisse (man fummelt sich intuitiv durch apps und widgets),
+ Anwendungen und zusätzlich heruntergeladene apps laufen störungsfrei ohne 'Ruckler',
+Empfang über WLAN problemlos,
+Empfang über 3G (in diesem Fall mit D2 Netz) ebenfalls brauchbar,
+meine eingangs geschilderten Erwartungen waren vom Grundsatz erfüllt.
Dies waren zunächst die ersten positiven Eindrücke eines Anfängers,
die sich im Laufe der Zeit etwas relativieren sollten:
-Kamera? naja geht so.
-Was aber wirklich auf den Keks geht, sind die durch Samsung vorinstallierten Apps, sogenannte 'bloatware', ergo 'Bläh-Anwendungen'
(jaja auch der Anfänger ist lernfähig:-))).
Dieses sind Anwendungen, die kaum ein Mensch braucht, die sich aber nicht auf normalen Weg entfernen oder löschen lassen.
Meines zwischenzeitlich erworbenen 'Fachwissens ' (ööhöömm) nach, geht dies nur durch' rooten' des Tablets, was wiederum zum Verlust des Gewährleistungsanspruchs führt. Gerüchte sagen, dass dieses "rooten" durch eine eingebaute 'efuse' protokolliert wird und ggf. zum vorzeitigen Ableben des Tabs führen kann.

Samsung scheint hier eine ähnliche Politik wie die Firma mit dem angebissenen Apfel (geschlossenes IOS. Sys) zu verfolgen, indem das eigentlich offene Android'System, durch vorinstallierte bloatware quasi gekapert wird/werden soll.
Jeder der Geräte mit Android Oberfläche benutzt weiß, dass er sich bis zu einem gewissen Grad durch Anmeldung im playstore 'commiten' muss.
Was Samsung hier aber versucht geht m.E. eindeutig zu weit!
Übrigens Ableben:
Nach ca. einer Woche ließ sich mein Tablet nicht mehr einschalten. Auch die Ladeanzeige zeigte bei ausgeschaltetem Tab nicht an.
Das Tab war also de facto "tot".
Die Wiederbelebung erfolgte ohne mein zutun nach ca. 20 Minuten. Alles lief wieder prima.
In den folgenden Wochen wiederholte sich dieser Vorgang mehrmals in immer kürzeren Abständen mit immer längerer Ausfallzeit.
Dann hatte ich die Faxen dicke: Tab in den Auslieferungszustand zurückversetzt und zurückgeschickt.
Abwicklung ohne Probleme, Geld wurde unverzüglich zurück auf mein Konto gebucht.
Hatte aber nun kein Tablet.
Tablet hat hohes 'Suchtpotential'.
Ergo gleiches Tab nach 3 Wochen Entzug wieder über amazon bestellt.
Lief auch anfangs wieder einwandfrei.
Dann trat das oben beschriebene Problem (wenn bis dato auch nur einmal) auch bei diesem Tab auf.
Ließ sich wieder kurzfristig nicht einschalten, keine Ladeanzeige usw.
Ich habe mich dann an den Samsung Customer Support gewandt,
hierzu die erforderlichen Daten in die Eingabemaske Gerätebezeichnung, Kaufdatums, einschließlich IMEI Nr. usw.
eingetragen und das Problem a u s f ü h r l i c h geschildert:
Hier die Antwort von Samsung, original Mailtext:

'Guten Tag Herr '.
Sie teilen uns mit, dass Sie Ihr Samsung Galaxy Tab 3 8.0 3G nicht richtig aufgeladen werden kann ' das ist natürlich nicht schön. Gern helfen wir Ihnen weiter.
Die Ursache hierfür kann vielfältig sein. Daher führen Sie bitte einen Kreuztest durch. Dafür laden Sie bitte Ihr Samsung Galaxy Tab 3 8.0 3G mit einem typgleichen Ladekabel auf. Bitte testen Sie auch eine andere SIM und SD Karte in Ihrem Gerät. Zudem empfehlen wir Ihnen eine andere Steckdose zu verwenden und Ihr Gerät auch mal über USB Anschluss an Ihren PC aufzuladen. Teilen Sie uns dann bitte mit, wie sich Ihr Tab verhält.
Damit wir dann Ihren Fall auch eingehend prüfen können, teilen Sie uns bitte noch folgende Details mit:
- Ihre vollständige Anschrift
- eine Telefonnummer, unter der Sie tagsüber erreichbar sind
- die IMEI Nummer (beginnend mit '35')
- die Seriennummer (beginnend mit 'R')
- das Kaufdatum Ihres Smartphones
- nutzen Sie ein einteiliges oder zweiteiliges Ladegerät?
- wurde der Fehler durch ein anderes typgleiches Ladegerät behoben?
- die Gerätefarbe
Zudem empfehlen wir Ihnen, Ihr Tab auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, um einen Softwarekonflikt auszuschließen. Häufig werden dadurch bereits Fehler behoben und Sie können Ihr Samsung Galaxy Tab 3 8.0 3G wieder wie gewohnt nutzen.

Mailtextende

Und das soll hilfreich sein????
Na toll. Ich werde das hier nicht weiter kommentieren, jeder soll sich über den Samsung Support sein eigenes Urteil bilden.

Zwischenzeitlich glaube ich die Ursache für die oben beschriebene Funktionsstörung gefunden zu haben.

Ich hatte mir für dieses Tab ein Leder Case mit einem magnetischem Verschluss bestellt.
Im Nachgang habe ich bei div. Rezensionen
für diese Lederhülle nachgelesen, dass es bei einigen Geräten zu ähnlichen Störungen des Tabs kam/kommt wie bei meinem.
Immer wenn ich das Case aufgeklappt hatte war mein Display schwarz, ließ sich aber sofort wieder aktivieren.
Ich weiß nicht ob dass so beabsichtigt ist (Stichwort: wake up Funktion??)

Ich habe mein Tab nun aus dieser magnetischen Lederhülle genommen und nutze ein anderes Case ohne magnetische Elemente
Und siehe da:
Tablet läuft bis dato einwandfrei!
So, nachdem ich mich hier in epischer Breite ausgelassen habe hier mein
Fazit:
+Anfänger geeignet
+viele Funktionen, die andere Marken so nicht oder nur teilweise anbieten (Telefon, 8 Zoll, Speicherweiterung)
+Preis-Leistungsverhältnis ok
+meine Erwartungen (wurden weitgehend erfüllt,
+lange Akkulaufzeit
+eigentlich ein tolles bedienerfreundliches Tablet''' solange es einwandfrei funktioniert und man den Samsung Support nicht in Anspruch nehmen muss.
Daher ist mir die Bewertung nicht mehr als 3 Sterne wert.
Sollte die beschriebene Störung innerhalb der nächsten 2 Wochen nicht noch einmal auftreten (Ich bin da eigentlich guter Dinge),
werde ich das Samsung Galaxy Tab 3 8.0 3G behalten, weil ich z.Zt. nichts vergleichbar besseres gefunden habe.

Edit vom 08.03.

Ich habe das Tablet behalten
Seit ich die Hülle mit Magnetverschluss nicht mehr benutze läuft mein Tablet störungsfrei.
3030 Kommentare| 641 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2014
Dies ist mein erstes Tablet, ich war sehr gespannt, wie so ein Ding bei mir ankommen wird... Bestellt bei Amazon, ist das Tablet schon am nächsten Tag angekommen: direkt ausgepackt, Bedienungsanleitung kurz durchgeblättert, Schutzfolie angebracht und gestartet. Was für ein tolles Spielzeug! Leichte Bedienung, scharfes Bild, gute Geschwindigkeit,- das Gesamtpaket stimmt einfach. Tolles Gerät, habe es auch schon für eine kurze
Reise mitgenommen, um unterwegs Filme zu kucken und zu spielen. Das Tablet ist perfekt um sich die Zeit zu vertreiben. Das Akku reicht am Anfang bei Dauerbetrieb für ca. 6-7 Stunden.
Der Preis von 340 Euro ist für das Gerät sehr fair.
Einziges winziges Manko: Bildschirm spiegelt ein wenig.
Ich bin sehr zufrieden und gebe somit auf jeden Fall eine Kaufempfehlung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Ende September 2013 erhalten, selten gebraucht, nur für Spiele genutzt. Der Akku war von Anfang an schwach und ließ sich schwer laden. Vor vier Wochen wurde er gar nicht mehr aufgeladen. Zum Samsung Kundendienst geschickt, heute kam die Nachricht:

Wird nicht repariert, da nicht für den europäischen Markt hergestellt. Das war bei der Bestellung nicht ersichtlich und ist schon dreist, so etwas auszuliefern, so lange Deutschland noch in Europa liegt.
Amazon ersetzt jetzt den Kaufpreis.
44 Kommentare| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Das Gerät entspricht meinen Vorstellungen, da ich mir kein IPad leisten wollte. Für meine Anwendungen im täglichen Leben habe ich das richtige Gerät gekauft. Tolle Optik, schneller Seitenaufbau alles tip-top.
Ich kann das Gerät unbedingt weiter empfehlen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Das Preis-/Leistungsverhältnis beim Samsung Galaxy Tab 3 ist auf jeden Fall in Ordnung. Nach längerem Nachforschen habe ich festgestellt, dass es das einzige Tablet mit 3G und 10,1 Zoll-Display in dieser Preisklasse ist. Das Display ist zudem eines der bestens, die ich bis jetzt kennengelernt habe. Der einzige Nachteil besteht darin, dass der Akku eine ziemlich lange Ladezeit benötigt, bis er wieder auf 100% ist. Alles andere ist voll zu meiner Zufriedenheit.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2014
Tolles Tab

Das Gerät ist super verarbeitet und funktioniert flott und reibungslos. Die Bildqualität ist einfach geil! Macht richtig Spaß!
Der Ladevorgang dauert mit ca. 5 Stunden zwar etwas lange, aber na ja.

Leider muss ich zwei Sterne abziehen, weil das Gerät mit vorinstallierter Software daherkommt, welche ich nicht benötige und nicht deinstallieren kann. Jede dieser App’s schreit nach Updates. Bei eingeschränktem Datenvolumen untragbar! Wer keine „wirkliche“ Internetflat hat, und sein Handy zum Beispiel mit 500 MB/Monat Datenvolumen als Hotspot verwendet, schaut eben zu, wie sein Volumen dahinsäuselt. Einige Apps installieren sich prompt beim nächsten Neustart erneut, natürlich mit dem Download der aktuellsten Updates, nachdem man sie deaktiviert hatte. Klar, mit fragwürdigen Apps und anschließendem Garantieverlust kann man den (für mich) Datenmüll dann schon loswerden. Aber wer will schon seine Garantie verlieren…

Ein nerviger Trend!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)