Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
79
3,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Januar 2014
Nun, ich habe mir den Stylus gekauft, weil es angeblich der Beste unter den Gummispitzen sein soll.
Kein Amazon Basics, kein Griffin, sofort Wacom.

Bei diesem Stift hat es ein Dilemma: entweder man benutzt ihn mit leichtem Druck und das iPad zieht eine gestrichelte Linie, oder man drückt stark drauf und man muss seine Spitzen ungefähr so oft austauschen wie seine Tageszeitung.

Anfangs habe ich den Stift so benutzt, wie ich es mit "echten Stiften" gewohnt bin. Ich schreibe immer mit einem relativ festen Druck, also hat sich mein Stift sehr schnell abgenutzt; nach einer Woche wurde die Spitze rissig und ich musste Angst haben, mit dem Metallrand der Spitze mein Display zu verkratzen. (ACHTUNG: Das passiert nur, wenn die Spitze rissig ist!)
Also habe ich mir neue Spitzen gekauft und diese dann etwas geschont und sie dann nur zum Zeichnen und nicht z.B. zur Bedienung des Homescreens benutzt.
Beim Bestellen müsst ihr UNBEDINGT beachten, dass ihr nicht die Spitzen von Amazon bestellt. Es wird zwar angegeben, dass diese oft mitbestellt wurden, aber die passen nur an die Stifte der vorherigen Generation. Bestellt die Spitzen direkt bei Wacom, da sind sie erstens günstiger und zweitens wird direkt beschrieben, zu welchem Stift die jeweiligen Spitzen passen.
Mit der Schonung hält bei mir der Stift ungefähr doppelt so lang, weil ich den Stift nun mal viel benutze. Trotzdem zu viel Unterhaltungskosten.

Ich habe mir einen Adonit Jot Pro gekauft.
Der Jot Pro reagiert bei der kleinsten Berührung und sehr präzise.
Den Wacom schicke ich aber dennoch nicht zurück. Ich habe noch zwei Ersatzspitzen und der Stift eignet sich super zum Radieren oder zum Ausmalen von großen Flächen, während der Jot Pro sich eher für präzise Zeichnungen oder Schriftzüge eignet.

Zum Mitschreiben bei z.B. Vorlesungen würde ich den Adonit Jot Pro empfehlen, zum Kritzeln hat eine weiche Gummispitze garantiert mehr Vorteile.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. Dezember 2013
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Wacom Bamboo Stylus solo CS-140 Eingabestift liegt sehr gut in der Hand. Der Kontakt wird mit durchschnittlichem Druck gut auf den Tablet-PC übertragen. Vorsicht: Die Gummierung ist in Stahlkanten eingefasst die bei zu schräger Haltung schnell zu Kratzern auf der Bildschirmoberfläche führen können. Mit der nötigen Disziplin sollte das jedoch kein Problem sein. Die Verarbeitung ist hervorragend. Hier sind ein paar Euro mehr, gut investiert. Kaufempfehlung.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Der solo2 hat im Vergleich zu den bisherigen Stylus-Ausführungen eine dünnere Spitze. Somit sind die bisherigen Ersatzspitzen nicht verwendbar. Außerdem reagiert er (zumindest auf einem iPad) unpräzise und zögerlich
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Das Verhältnis von Preis und Leistung ist nicht besonders gut. Klar, man weiß das bei einem Stift der das gleiche kann wie einer für 5 € und trotzdem viel mehr kostet, das man unverhältnismäßig mehr zahlt.
Der Stift hat eine gute Verarbeitung, schreibt aber nicht immer 100%ig (hat also nicht immer Kontakt).
Um garantierten Kontakt zu bekommen, muss man schon stark auf den Stift drücken und senkrecht zur Bildschirmfläche halten.
Das "nomale" leicht schräge Schreiben ist somit kaum möglich, da der Stift so nicht konstant erkannt wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2013
Gut zu händeln, zum zeichnen leider nicht spitz genug. Dir Spitze ist sehr weich, gleitet gut, musz aber gefühlvoll benutzt werden, sonst drückt man sie bis zur Metallhülle auf den Touchscreen .
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2014
Der Stylus ist gut verarbeitet und liegt hervorragend in der Hand. Ein Leichtgewicht, aber nicht zu leicht, sodass das Schreibgefühl beeinträchtigt wäre. Für mich unangenehm ist die Tatsache, dass durch den "dicken Knubbel" die Übersicht verloren geht: Eine passgenaue Schreibweise beim Erstellen von Randnotizen oder dem Unterstreichen von Wörtern in PDFs ist nicht so originalgetreu wie bei einem echten Stift möglich, da man den Aufsatzpunkt nicht gut erkennen kann. Eine dünnere Spitze wäre da hilfreich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Es hat mich schon immer interessiert, ob ein Eingabestift dieser Preisklasse auch ein mehr an Qualität, sprich Genauigkeit bei der Eingabe, bietet. Die Antwort ist in diesem Fall nein.

Zuerst einmal zum Positiven. Der Stift ist bei aufgesteckter Schutzklappe schön klein. Mit hinten aufgesetzter Schutzkappe liegt er bei der Handhabung sehr gut in der Hand. Die Kappe kann also praktisch nie verloren gehen.

Positiv finde ich auch, dass sich die Stiftspitzen austauschen lassen. Negativ finde ich, dass diese Austauschspitzen keine guten Produktbewertungen haben.

Was ich im Besonderen nicht gut finde, ist, dass die Stiftspitzen sehr weich und elastisch sind. Insbesondere auf kleineren Displays war er mir hierdurch zu ungenau bei der Eingabe. Ein parallel verwendeter AmazonBasics Multi-Tip Stylus für Touchscreens war dank seiner härteren Spitzen deutlich genauer bei der Eingabe.

Probeweise habe ich beide Stifte auch noch zwei Freunden in die Hand gedrückt. Beide hatten den gleichen Eindruck bei der Verwendung der Stifte, und hatten sich kurz danach auch den anderen Eingabestift zugelegt.
________________________________

Fazit: Aufgrund der Ungenauigkeit kann ich den Stift nicht weiterempfehlen.

Sollten sie noch Fragen zu einzelnen Punkten meiner Rezension haben, so beantworte ich diese gerne in den Kommentaren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Für den Bamboo Stylus CS-140 gibt es von mir KEINE Kaufempfehlung.

Einen schönen Gruß an den Hersteller, das Ziel wurde weit verfehlt und bitte zurück ans Zeichenbrett.

Wie kann man diesen fehlerhaften Stift in die Produktion geben und so Hoch anpreisen.

Sind die Top-Bewertungen gekauft ????

Ich hatte mich extra für dieses Produkt aufgrund der dünnen Spitze und der vielen positiven Beurteilungen zum Schreiben entschieden.

Die Freude war groß als der Stift endlich in der Post lag und sie war leider nur von kurzer Dauer.
Die Größe ist in Ordnung und er liegt auch gut in der Hand. Die Verarbeitung ist bis auf die zu weiche Spitze Top und dem Preis angemessen.
Nach den ersten Versuchen zu skizzieren kam die Erste Ernüchterung auf.
Auch nach vielen Anläufen und schreibversuchen sich an diesen Stift zu gewöhnen bzw. einzustellen wurde es nicht besser. Nur mit deutlichem Druck wird der Stift vom Pad erkannt. Dies kann wohl jeder Billigstift besser.

Durch den hohen Druckbedarf, den der Stift benötigt damit auch jede Bewegung und Richtungsänderung angenommen wird, besteht die Gefahr die geschraubte Spitze zu dicht ans Display zu drücken und es so schnell zu Kratzern kommen kann. Dies wird beim Skizzzieren noch schlimmer.

Dieser Stift eignet sich vielleicht mal zum tippen und selbst da muss man mit mehreren Aussetzern rechnen.

Sorry, ich hätte gern eine Postive Bewertung abgegeben. Ich bin sehr enttäuscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 29. Dezember 2013
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Es wird damit geworben, dass sich der Wacom Eingabestift auf dem Tablet, PC, iPad, etc. verhält wie ein Stift auf Papier. Das war für mich in soweit interessant, da ich auf meinem Acer-Tablet gerne malen und zeichnen wollte. (Als Zeichen- und Malprogramm nutze ich dafür Sketch Book Pro.) Und gleich vorweg: das funktioniert nicht. Die Linien sind unterbrochen, zu dick, die Bewegung wird gar nicht registriert, usw. Es war also sehr enttäuschend. Das Schreiben klappt da schon viel besser, aber auch hier gilt: langsam und bitte schön groß, sonst ist es nur Gekrakel. Ich habe zum Vergleich noch den amazon-basics Eingabestift, der etwas schlechter abschneidet, aber nicht unwesentlich und den Jot classic von adonit. Mit letzterem kann man sehr viel besser schreiben und auch malen, obwohl ich auch hier noch nach was Besserem Ausschau halte.

Von der Verarbeitung macht der Eingabestift von Wacom einen guten Eindruck. Er ist kleiner als gewöhnliche Eingabestifte(wie z.B. der amazon-basics Stift oder der von adonit). Man sollte deshalb die Kappe auf den Stift hinten aufsetzten, um ihn so zu verlängern.

Fazit: Zum Malen nicht geeignet, zum Schreiben bedingt (wer sich Zeit lässt). Liegt gut in der Hand. Deshalb 3 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2016
Der Stift erfüllt nach kurzer Eingewöhnung seinen Zweck, vor allem ist das Display nicht dauernd verschmiert. Den notwendigen geringen Druck hat man sehr schnell heraus. Einziger Nachteil ist, dass die Gummispitze beim Schieben der Anzeige nach links/rechts/oben/unten etwas schwer über die Oberfläche gleitet. Da nimmt man trotzdem besser die Finger, daher 1 Punkt Abzug.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)