find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen
Preis:25,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2015
Der wendungsreiche Film bietet spannende Unterhaltung für Fans von Psycho. Doch auch die Edition selbst birgt einige Überaschungen! Einerseits die spannende Doku über den Film, in dem unter anderem Joe Dante, Tim Lucas und sogar Vilmos Zsigmond zu Wort kommen und als besonderes Extra gibt es eine Hi-Def Spin DVD. Also eine DVD, auf der eine 9 GB große High-Definition Version in Full-HD im MKV Format enthalten ist und in jedem Blu-ray Player und auf PCs abgespielt werden kann. Die Bildqualität ist sehr gut, also eine authentische 35mm Kinofilmqualität, die in HD besonders gut zur Geltung kommt.

Eine gute alternative für Filme, bei denen sich Blu-rays nicht lohnen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
Auf einen amerikanischen Spielfilm mit einem seltsamen Titel stieß ich zufällig: >Rasthaus der teuflischen Schwestern< (Originaltitel: >The Name of The Game is Kill<) aus dem Jahr 1968.

Der Einwanderer Sym ist auf dem Fußmarsch entlang einer amerikanischen Wüsten-Landstraße, als er von der attraktiven Mickey aufgelesen und mitgenommen wird. Sie bringt ihn zu ihrer Familie - zwei Schwestern und ihrer Mutter - mit, wo nicht alle davon begeistert sind, dass ein Fremder auftaucht. Irgend etwas haben diese Frauen zu verbergen. Als Sym sich Mickey spät am Abend nähert und von ihr abgewiesen wird, will er am nächsten Morgen heimlich ganz früh die Familie verlassen. Dabei wird er auf einer Landstraße angefahren und als tot zurückgelassen. Er erwacht im Krankenhaus wieder, wo der Sheriff ihn befragt und vor der Familie warnt. Sim kehrt trotzdem zurück und wird in dunkle Familiengeheimnisse verstrickt, die erst kurz vor Film-Ende eine sehr überraschende und für logisch denkende Menschen besonders schwer verdauliche Auflösung finden.

Die Frauen betreiben eigentlich kein richtiges "Rasthaus", sondern eine "filling station" - eine Tankstelle - nur sieht man im ganzen Film keinen einzigen Menschen, der dort Benzin zapft. Es handelt sich eindeutig um einen Extrem-Low-Budget-Film, der mit gegebenen Locations auskommen muss, beispielsweise der Bauruine eines Hotels in der Wüste und besagter Tankstelle ohne Zapfsäulen. Die Ausstattung der Locations ist sehr ärmlich, aber man könnte dies auch der Tatsache zuschieben, dass die Frauen ebenfalls ein sehr karges Leben in der Wüste führen. Als Haustiere halten sie sich Klapperschlangen und Tarantel in Käfigen, was etwas an die entsprechende Szene in Steven Spielberg's Film >Duel< (1974) erinnert. Vielleicht ist dies in der Wüste von Arizona sogar nichts Ungewöhnliches. Oder ein Teil von >Duel< wurde am gleichen Ort gedreht. Wer weiß? Die schauspielerischen Leistungen waren teils okay und teilweise sogar außergewöhnlich gut (die minutenlange Einstellung, in der die jüngste Schwester sich an das Verschwinden ihres Vaters erinnert und davon erzählt, fiel mir besonders positiv auf). Die drei Schwestern und der männliche Hauptdarsteller sind mit auffallend attraktiven Schauspieler(innen) besetzt, was ganz glaubhaft macht, dass das Auftauchen von Sim im Frauen-Haushalt sinnliche Gelüste in allen weckt. Gegen Ende hin gibt es eine echte Überraschung, die aber durch die schwache Resthandlung meiner Meinung nach kaputt gemacht wird. Denn der Film kann sich keinesfalls mit >Texas Chainsaw Massacre< messen, den ein Videorezensent bei youtube.com in einem Atemzug mit >Rasthaus der teuflischen Schwestern< nennt. Der Film baut zwar Suspense dadurch auf, dass jede der Schwestern eine andere Story erzählt und man bemerkt, dass irgend etwas nicht stimmen kann. Die Auflösung der Story ist aber sehr an den Haaren herbei gezogen. "Eines der am schockierendsten Enden der Filmgeschichte" steht irgendwo im Beschreibungstext der DVD - haha!

Außergewöhnlich stimmungssteuernd ist die Begleitmusik, die den Film fast durchgehend umgarnt und auch streckenweise gruselig klingt. Trotz alledem ist der Film heute eher EXTREM UNSPEKTAKULÄR. Wenn Filme lange nicht zu sehen sind, meinen manche Filmfans, sie wären wohl so etwas wie verborgene Schätze. Nun, vielleicht sind sie auch einfach nur nicht besonders gut und gerieten deshalb in Vergessenheit. So ist es meiner Meinung nach hier. Ob sich der hohe Preis für die DVD lohnt, muss jeder selbst entscheiden. Ich sah den Film nur gestreamt und bin sehr, sehr froh, kein Geld dafür ausgegeben zu haben. Über die Qualität dieser zwei DVD-Version kann ich deshalb nichts aussagen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
Hatte mir nach dem vielversprechenden Covertext doch einiges von dem Film erwartet. Doch leider gibt es einige Längen. Doch Susan Strasberg sieht man doch immer wieder gerne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken