Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
The Road to Red (Limited Edition - Box-Set)
Format: Audio CD|Ändern
Preis:156,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 22. Oktober 2013
klar, diese box kostet geld...
daher im vorfeld dazu - bevor wir zur (erfreulichen) sache kommen - ein kleiner kritikpunkt:
jetzt wo gesamtwerke anderer künstler um kleines geld in billigen schubern feilgeboten werden, hätte man diese box - noch dazu wenn man die namensgebung wörtlich nimmt, auch mit den bis zur "red" führenden studio-scheiben "in the court of the crimson king", "in the wake of poseidon","lizard", "islands", "larks tongues in aspik" und "starless and bibleblack" ausstatten können.

gut, das leben ist kein wunschkonzert und so erhalten wir stattdessen 20 CD's mit:

zehn live-konzerten, bei denen das material direkt aus dem band-mixer aufgezeichnet wurde und fünf live-konzerten, die professionell auf mehrspurband mitgeschnitten wurden. eine CD enthält eine restaurierte "high quality-bootleg" des letzten konzertes der band 1974 in new york.

das ist für leute wie mich, also für typen, die das crimson-universum gerne möglichst genau erforschen und untersuchen wollen, durchaus eine schatzkiste.

dabei ist auch noch eine DVD mit einem high-resolution (24bit/48 khz) mix des asbury-park-konzertes (USA) sowie zwei blue-rays, von denen die erste einen 24bit/192khz transfer von vier professionell aufgezeichneten konzerten enthält (ich kann das zum glück auf meinem music-server abspielen).

die zweite blue-ray enthält eine weitere version des asbury-park konzertes, den neumix von "red" und eine 5.1-version in ebendieser auflösung.

weiters bekommen wir den 40th anniversary mix von robert fripp und steven wilson der original LP (druckvoller und knackiger) auch als CD und alles zusammen steckt in 8 wunderschön gemachten 3er-covers, die ihrerseits wieder in der LP-großen box so angeordnet sind, dass sich das red-logo ergibt.

dazu gibts noch einen LP-großen reprint des "USA"- und des "red"- covers, ein ebensogroßes, fettes, informatives booklet mit interessanten fotos, sleeve-notes von robert fripp, technische notizen des aufnahme-ingenieurs david singleton, tagebuchseiten, postkarten, listen und...

ich denke, dass fans mit dieser box hervorragend bedient sind.

trotz der ganzen remastering-technik muss man aber darauf hinweisen, dass hier kein absoluter audiophiler ohrenschmaus zu erwarten ist, man bekommt lediglich die gewissheit, dass man dem ausgangsmaterial nicht mehr näher kommen wird als hier.
anhörbar ist das allemal, von der gebotenen musikalischen qualität ganz zu schweigen.

limitiert ist die kiste auch noch, also auch für sammler interessant.

ich hatte jedenfalls das gefühl, meine kohle schon lange nicht mehr so gut angelegt zu haben.
1010 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 14. Januar 2015
Neben dem Debüt von King Crimson "In The Court Of The Crimson King" zählen die Alben "Red" und "U.S.A." zu den wichtigsten stilprägenden und innovativsten Alben von 'King Crimson'. Zudem dokumentieren sie eine Zeit des Wandels.
Ergänzend zu der sehr guten Rezension von 'Stephan Urban' nachfolgend noch der detaillierte Inhalt der opulenten "The Road To Red"-Box ... vielleicht hilfreich für die Kaufentscheidung einer wahrlich beeindruckenden Box.
CD 1: Veterans Memorial Coliseum, Columbus, OH, April 28, 1974 [audio restored soundboard / first release on CD]
CD 2: Stanley Theatre, Pittsburgh, PA, April 29, 1974 [multi-track tape / released in part on "The Great Deceiver"]
CD 3: siehe CD 2
CD 4: Hofheinz Pavilion, Houston, TX, June 5, 1974 [audio restored soundboard / previously unreleased]
CD 5: Tarrant County Convention Centre, Fort Worth, TX, June 6, 1974 [audio restored soundboard / bootleg / first CD-release]
CD 6: Fairground Arena, Oklahoma City, OK, June 7, 1974 [audio restored soundboard / first release on CD]
CD 7: Civil Auditorium, El Paso, TX, June 8, 1974 [audio restored soundboard / previously unreleased]
CD 8: Coliseum, Denver, CO, June 16, 1974 [audio restored soundboard / previously unreleased]
CD 9: Performing Arts Centre, Milwaukee, WI, June 22, 1974 [audio restored soundboard / first release on CD]
CD 10: Aquinas College, Grand Rapids, MI, June 23, 1974 [audio restored soundboard / previously unreleased]
CD 11: Massey Hall, Toronto, Ontario, June 24, 1974 [multi-track tape / released in part on "The Great Deceiver"]
CD 12: siehe Disc 11
CD 13: Convention Center, Quebec City, Quebec, June 25, 1974 [audio restored soundboard / first release on CD]
CD 14: Kennedy Centre, Washington DC, June 27, 1974 [audio restored soundboard / first release on CD]
CD 15: Casino Arena, Asbury Park, NJ, June 28, 1974 [multi-track tape / previously unreleased]
CD 16: siehe Disc 15 [released as a part of "The Collectable King Crimson Volume One"]
CD 17: Penn State University, University Park, PA, June 29, 1974 [multi-track tape / released in part on "The Great Deceiver"]
CD 18: Palace Theatre, Providence, RI, June 30, 1974 [multi-track tape / released on "The Great Deceiver"]
CD 19: siehe CD 18
CD 20: Central Park, New York, NY, July 1, 1974 [audio restored bootleg / Collector's club only]
CD 21: Red - The 2013 Stereo Album Mix / by Steven Wilson & Robert Fripp [previously unreleased]
Disc 22 / DVD:
- Asbury Park Concert 2013 mix in 24/96
- Asbury Park Concert 2005 mix in 24/48
- USA: 30th anniversary remaster in 24/48
- Red: 2013 stereo mix in 24/96
Disc 23 / Blu-Ray Disc:
- Stanley Theatre, Pittsburgh
- Massey Hall, Toronto
- Penn State University
- Palace Theatre, Providence [Complete Concerts in 24/92]
Disc 24 / Blu-Ray Disc:
- Asbury Park Concert 2013 mix in 24/192
- Asbury Park Concert 2005 mix in 24/48
- USA: 30th Anniversary remaster in 24/96
- USA: Original UK vinyl transfer in 24/96
- + Live tracks, Studio tracks, Alternate takes & 30th anniversary remasters.
Abschließend zur "Road To Red"-Box-Ausgabe:
> 24 CD/DVD/Blu-Ray Discs in einer Box in LP-Größe
> ein 40-seitiges, informatives Booklet (ebenfalls in LP-Größe)
> 2 Album-Prints ("Red" & "U.S.A.")
> 4 sehr schöne Schwarz-Weiß-Fotos in Postkarten-Format von: Robert Fripp / John Wetton / Bill Bruford & David Cross
> und ein paar Kleinigkeiten mehr ...
Mein Fazit: Muß man das alles wirklich haben? Muß man sicherlich nicht - die Box ist in seiner Gesamtheit ist allerdings phänomenal ... und dokumentiert eine entscheidende Phase von 'King Crimson' - aus meiner Sicht von daher unverzichtbar ...und die Präsentation tut ein übriges ...
Von daher meine Wertung, aus voller Überzeugung: 5 Sterne = Gefällt mir sehr!
[Reinhard Busse]
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Oktober 2013
When this box set was announced I felt like a small child waiting for Christmas. So, Christmas came a little early this year, and it is everything I expected it to be and then some. The box set has it all: wonderful packaging, including a handsome box, replicas of setlists on hotel stationery and the original lyrics to "Starless", and a 32-page LP-format booklet.

And of course there is the music, what The Road to Red is really about. Some of it was already included in The Great Deceiver box set, but except for the Providence show most were only represented as excerpts. Now we get sixteen different shows on twenty discs, as complete as they were recorded. Plus the 2013 stereo mix of Red, plus one DVD and two Blue-Ray Discs with various audio contents.

For me, 1973-74 King Crimson remains among the most exciting music ever made. This goes for the songs, which were never played the same way twice in a live setting, but even more for the spectacular improvisations of which this monstrous lineup was capable. John Wetton and Bill Bruford are arguably the very best, certainly the most powerful rhythm section ever to play in a rock context. What soloists David Cross and Robert Fripp conjure up on violin and guitar, respectively, is unbelievable. This music is not of this world. And this is the ultimate box set for the distinguished Crimhead.
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken