find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
41
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
36
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. September 2013
Ich habe das Album gleich am 20.09. via Amazon MP3 Download für 5 € (fünf!!!) erstanden und bin fast versucht, der Band noch etwas Geld hinterzuschicken. Das Album ist unbezahlbar ...

Auf der ersten Scheibe waren mit "Heidi", "Zeit Fia Ois" und "I wui hoam" zwar auch 3 erstklassige Ohrwürmer drauf, auf der neuen CD geht es aber Schlag auf Schlag. "Wuid und Laut", "Am End vo da Welt", "Herz wia a Messa", "Danz ums Feia" etc. etc. - es hört nicht auf, ein Knaller nach dem anderen. Auch sehr gelungen: "Paint it black" - ist mittlerweile etwas abgedroschen (Coverversionen davon gibt es ja genug), aber die Djangos haben den Song sehr gelungen zu ihrem eigenen gemacht.

Die Platte groovt wie Sau, immer auf die Zwei ... und der Bassist ist sowieso der Hammer! Unbedingt kaufen, damit die Gipsys noch eine Dritte und Vierte Produktion bezahlen können .. oder ins Konzert gehen. Ich war schon mehrmals in München und Freising, war immer jeden Cent wert!!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 20. September 2013
Möchte man heute wirklich noch jemandem mit der schwierigen zweiten Platte kommen? Wo es doch so viele Zweite gibt, die so gut gelungen sind, dass diese alte, abgekaute Regel sofort in die Tonne wandern müßte? Andererseits hört man mit der Zweiten nicht einfach besser, sondern eben auch genauer (hin) und das Ohr des Hörers läßt sich trotz aller Erwartungsfreude selten hinters Licht führen. Django 3000, die schlitzohrige Mundartkombo aus dem Chiemgau, haben mit ihrem selbstbetitelten Debüt sehr zu Recht eine Riesenmenge Lob eingefahren, die Mischung aus kreuzfidelem Zigeunerpunk und wildromantischen Sehnsuchtsweisen ging in Herz, Bauch und Beine zugleich und schnell war klar, dass die Meßlatte für den Nachfolger ziemlich hoch liegen würde.

Nun, der Schlachtruf der Djangos ziert das Cover und gibt unmißverständlich die Richtung vor – der Titel ist also Programm und so legen Kamil, Florian, Michael und Jan los wie der sprichwörtliche Teufel (besser: Deifi). Die ersten Stücke gleichen sich aber nicht nur namentlich, auch in punkto Rhythmik und Stimmungsbild ticken sie ähnlich – soll heißen: Gleich zu Beginn fehlt es etwas an den Zwischentönen und -takten, und auch wenn die Violine wie beim „Tanz ums Feia“ so herrlich am Jauchzen ist, dass man einfach mitmuss – das hatte man vom Vorgänger noch besser in Erinnerung.

Sie fangen sich jedoch wieder ein. Mit „Auf und davo“ und „Hey Mam“ kommt endlich die große, bisweilen auch traurige Seele hinzu, sie schattiert, variiert das Zusammenspiel und bringt die Melodramatik, das Pathos zurück, ohne geht es nicht. Das rohe und rauflustige Imponiergehabe aus „Herz wia a Messa“ passt im übrigen deutlich besser in’s urwüchsige Bild als die etwas bemühte Umdichtung des Stones-Klassikers „Paint In Black“, die Jungs bleiben dort am glaubwürdigsten, wo sie mit übervollem Herzen und freier Schnauze ihre ganz persönlichen Geschichten aus der Heimat und von unterwegs erzählen. Django 3000 haben diesen liebenswürdigen, bayerischen Gipsyrock populär gemacht, haben ihm Hingabe, Feuer und Hirn verpaßt – jetzt werden die Kreise größer und es heißt obacht geben, dass die Sache ihre eigene bleibt. mapambulo:blog
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2015
Super Django sound der super ins Ohr geht. Da kommen die Füße in Schwung. Live noch viel mehr zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
...fand ich die erste CD schon so sauguad, dass sie öfters schon bei mir gelaufen ist als jede andere meiner CDs, die Zweite ist mindestens genauso spitzenmässig!

Wieder Gute-Laune-Musik vom Feinsten, Ohrwürmer, Mitsinglieder, Abtanzlieder, ein bisschen was Experimentelles und auch was Ruhiges...

Mich begeistert die Stimmung, die diese Band auch über'n CD-Spieler rüberbringt und die hohe musikalische Qualität. Das hier sind keine reißerischen Mitgröhl-Wiesnhits und 08/15-Hymnen, produziert um einem großen besoffenen Publikum zu gefallen sondern so richtig ehrliche, geile Vollgasmusik von Spitzen-Musikern!

Ok, mir fehlen einfach die geeigneten Worte. Am besten selbst hören!!!

Nichts desto trotz verzichtet diese Band nicht auf die Möglichkeiten der heutigen Technik und wer puristische Unplugged-Musik sucht, ist hier falsch.

Ich hoffe es kommen noch viele so geniale Scheiben in absehbarer Zeit nach! Weiter so.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Eigentlich stehe ich nicht auf "Zigeunermusik". Aber nachdem ich per Zufall bei youtube auf "Wuide weide Welt" gestossen bin und mir die anderen Videos von Django 3000 angesehen habe, musste ich mir einfach diese CD (und dann auch noch den Vorgänger) kaufen. Seitdem läuft ständig Django 3000. Eine ganz klare Empfehlung auch für "Nichtliebhaber" dieses Genres!
Anspieltipps: Auf und Davo, Wuid und laut (Refrain geht einem nicht mehr aus dem Kopf), Herz wia a Messa
Auf dass bald die nächste Scheibe rauskommt!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2014
Wer die Gruppe live erlebt hat, kauft sich die CD`s. Die Atmosphäre und alles drum herum kann die CD natürlich nicht vermitteln, aber man kann sich die Lieder immer wieder anhören.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
Wie nicht anders zu erwarten - die zweite Partyplatte von Django 3000.
5 Sterne hätte es gegeben, wenn der Sound sich schon am Anfang zum ersten Album unterschieden hätte.
Nach hinten werden die Songs nämlich immer besser und man kann die Weiterentwicklung hören. Weiter so Django 3000.... ich bleib dabei...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
... geht voll zur Sache mit dem Eröffnungstitel Wuid&Laud. Weitere Highlights sind Herz wia a Messa oder Companero. Die (Coverversionen?) Hey Mam und 'Rot und schwarz' find' ich nicht so gelungen. Hoffentlich kommen die Jungs auch bald mal in den Norden!!! Sind live bestimmt ein Hammer! - andreas
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
Das Album ist mit etwas mehr "Schmackes" als das erste. Man merkt, dass sie nun richtig Gas geben die bayerischen Strizies. Sie wissen es kommt an bei den Zuhörern und nun leben sie es so richtig aus an Musik, was sie so einzigartig macht. Wer mal was anderes hören möchte, fernab vom Pop der in den Radios auf und ab läuft, liegt hier genau richtig wenn man sich das Album gönnt. Wie auch bei der ersten CD. ...wippt der Fuss wie ganz von selbst im Takt mit.Man singt wie von selbst mit...es steckt an ;) aber eines kann ich noch verraten. Man muss sie live erleben!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Nachdem ich die Heidi irgendwann mal auf einer Hättn in den Bergen gehört habe habe ich mir die erste Scheibe von DJANGO 3000 gekauft und mußte feststellen das die restlichen Lieder noch viel geiler waren!
Nun die zweite Hammer-Scheibe von DJANGO 3000.
War vor ca. 14 Tagen auf dem Konzert und war wie immer überwältigt.
Wer auf flotte Musik mit Bayrischen Texten die anders ist als die weichgespülte Einheitsmusik vom Radio steht der kommt an der Barischen-Gypsimusik von DJANGO 3000 nicht vorbei.

HOPAAA ! ! !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,72 €
8,99 €
16,49 €
6,97 €
6,56 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken