Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
37
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. September 2004
Wer kennt sie noch nicht? Tremors, Riesenwürmer, die sich mit rasender Geschwindigkeit durch die Erde bohren und mit ihren krallenbesetzten Tentakeln nach allem grabschen was sich bewegt. Aus fast ausweglosen Situationen versuchen sich die Menschen ihrer Haut zu wehren, aber ob sie es schaffen werden ist ungewiss.
„Im Land der Raketenwürmer" ist ein rundum gelungener Horrorspaß, exzellent besetzt und zudem ironisch angehaucht. Der Regisseur Ron Underwood hat hier wirklich ein kleines Meisterwerk geschaffen. Besonders erwähnenswert sind die beiden Hauptdarsteller Kevin Bacon und Fred Ward, die mit ihren Streitereien und witzigen Sprüchen immer für Lacher sorgen.
Der 2.Teil kann zwar nicht ganz mit dem 1.Teil mithalten, dennoch bietet er beißenden Humor, gute Action und nette Effekte, all das was man für einen guten Film-Abend benötigt.
Die übrigen Teile können dieses Niveau leider nicht ganz aufbringen, bieten aber nette Unterhaltung, komplettieren diese Filmreihe und machen sie deshalb zu einem Muss für jeden Filmfan. Und wenn man dann noch diese wunderschön ausgearbeitete Verpackung sieht, so glaube ich, kann kaum jemand „nein" dazu sagen.
Also, an alle Action-Comedy-Fans da draussen: ZUGREIFEN!!!!
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 9. Februar 2014
Tremors - Im Land der Raketenwürmer:
Im Wüstenkaff Perfection/Nevada gehen die beiden Gelegenheitsarbeiter Earl und Val ihrem tristen Beruf nach als sie plötzlich etwas beunruhigendes entdecken.
Ein Mann ist auf einem Strom-Mast verdurstet...in seiner Hand eine Winchester.
Noch bevor sie klären können was da passiert ist ereignen sich weitere mysteriöse Todesfälle.
Eine dumme Situation wenn man bedenkt das sie dem Kaff gerade den Rücken zuwenden wollten....den das geht nun nicht mehr.
Riesige Würmer mit Tentakeln im Maul haben alle Ausfahrten im Tal blockiert und machen nun Jagd auf die verbliebenen Bewohner.
Diese "Graboiden" können nichts sehen und orientieren sich an Geräuschen was eine Flucht fast unmöglich macht.
Nun liegt es also an Earl, Val, der Seismologin Rhonda und den restlichen Nachbarn den Würmern den Gar auszumachen.
Besonders Waffennarr Burt Gummer scheint hier das Maß aller Dinge zu sein.....
Können sie gegen die Kreaturen bestehen?
Tremors aus dem Jahr 1989 ist ein idealer Mix aus Creature-Horror, Funsplatter und Abenteuerfilm.
Für mich ist er absoluter Kult und zählt zu meinen Lieblingsfilmen.
Alleine die Handgemachten Effekte und Wurm-Monster sind....genial.
Die Dialoge sind grandios, die Story spannend und rasant inszeniert, der Soundtrack stimmig und die Atmosphäre passend.
Leider ein zu Unrecht viel zu unbekannter Film...
Darsteller sind u.a.: Fred Ward, Kevin Bacon, Michael Gross, Finn Carter, Victor Wong und Reba McEntire.

Tremors 2 - Die Rückkehr der Raketenwürmer:
6 Jahre nach den Ereignissen auf Tremors 1 sind die Graboiden zurückgekehrt....in Chiapas/Mexiko.
Die dortige Öl-Gesellschaft will nun die beiden Graboiden-Veteranen Val und Earl anheuern was Val ablehnt.
Nach einigem zureden steigt aber Earl ein da 50.000 Dollar pro gekilltem Wurm winken.
Zusammen mit einem neuem Partner, dem Greenhorn Grady, fährt er mit neuen Taktiken im Gepäck nach Mexiko um Kasse zu machen.
Dort angekommen lernt Earl die hübsche Geologin Kate kennen die beide unterstützen soll.
Zuerst läuft auch alles optimal und die Graboiden sterben wie die Fliegen.....
Dann allerdings müssen Earl und Grady erkennen das es viel mehr sind als sie bewältigen können und so ruft Earl seinen alten Freund und Nachbarn Burt Gummer zur Hilfe.
Der cholerische, paranoide Waffen-Fanatiker rückt mit einem wahren Arsenal an Hightech-Waffen und Sprengstoff an und mischt nun mit.
Dann entdecken sie das die Graboiden sich verwandeln können.....
Diese neue Stufe ist zwar kleiner aber auch viel beweglicher und aggressiver als die Riesenwurm-Variante.
Der Kampf hat begonnen.....
Dieser zweite Teil aus dem Jahr 1996 steht dem Original in nichts nach.
Zwar ist Kevin Bacon hier nicht mit dabei aber das stört nur zu anfangs.
Es gibt in erster Linie mehr Würmer nebst neuer Entwicklungsstufe was für mehr Action und Tempo sorgt.
Ausserdem hat die Kultfigur Burt Gummer mehr Screentime was nochmal ein dickes Plus ist.
Auch die Handgemachten Wurm-Monster und Effekte sind mehr als sehenswert.
Coole Dialoge, Schwarzer Humor, Atmosphäre und tolle Landschaftsaufnahmen runden das ganze ab.
Die durchweg unterhaltsame Story erledigt den Rest.
Der Soundtrack ist by the Way genial.
Einfach nur Klasse das ganze......
Mit an Bord sind u.a.: Fred Ward, Michael Gross und Helen Shaver.

Tremors 3 - Die neue Brut:
Elf Jahre nach Teil 1 tauchen die Grabioden wieder in Perfection auf.
Gut das Burt Gummer just zu diesem Zeitpunkt aus Argentinien zurückkommt wo er schon auf Graboiden-Jagd war.
Dummerweise taucht aber das FBI nebst Wissenschaftlern auf die einen Riesen-Wurm lebend fangen wollen.
Burt weiß: Das ist ein Plan der zum scheitern verurteilt ist.
Er soll recht behalten denn die Würmer erreichen neben der zweiten Entwicklungsstufe nun auch die Dritte was ihnen ermöglicht zu Fliegen.
Die Graboiden greifen nun also Unterirdisch, Oberirdisch und aus der Luft an.
Gut das Burt nicht nur über ein reichhaltiges Waffenarsenal verfügt sondern auch über mächtig Erfahrung im Graboiden killen...
Zusammen mit seinen Nachbarn stellt es sich diesem epischen Gefecht.
Teil 3 des Creaturehorror/Comedy/Funsplatter Franchise ist der schwächste der Reihe.
Und das obwohl meine Lieblingsfigur Burt die Hauptrolle inne hat.
Das liegt aber nicht an ihm sondern am schwachen Plot der leider ein paar Längen hat und es trotz neuer Monter an Spannung vermissen lässt hier und da.
Trotzdem ragt dieser Teil im Genre noch heraus so das dies Jammern auf hohem Niveau ist.
Die Dialoge sind gewohnt abgedreht, die Atmosphäre kann überzeugen und die Darsteller (u.a.: Michael Gross, Shawn Christian, Tony Genaro) erledigen gut aufgelegt ihren Job.

Tremors 4 - Wie alles begann:.
Rejection/Nevada.....1889!
Nach Todesfällen in der örtliche Silbermine kommt die Arbeit dort zum erliegen.
Der Besitzer, Hiram Gummer, macht sich auf herausfinden was dort los ist.
Der versnobte "Gentleman" stösst bei den Bewohnern auf Misstrauen und schenkt den seltsamen Geschichten über riesige "Schlangen" keinen Glaube.
Ein fataler Fehler wie sich schnell herausstellt.
Graboiden attackieren dieg gegend rund um das kleine Kaff und sie kommen immer näher.
In ihrer Not heuern sie einen Revolverhelden namens Black Hand Kelly an, der die Monsterviecher erledigen soll.
Als das fehlschlägt muss sich Hiram etwas einfallen lassen...sollten Waffen, die er sonst strickt ablehnt, die Lösung sein?
Nach dem etwas schwächeren Dritten Teil der Reihe nun wieder ein Volltreffer.
Teil 4 aus dem Jahr 2004 glänz durch Humor, Spannung, eine rasant inszenierte Story und einige Verknüpfungen zu Teil 1 der ja 100 Jahre später spielt.
Diese Vorgeschichte, die im Wilden Westen angesiedelt ist steht dem Original in fast nichts nach.
Mit dem Wissen und den Möglichkeiten ihrer Zeit gewappnet macht es einfach Spass den Ahnen von Perfection im Kampf gegen die Graboiden zuzusehen.
Auch hier hat die Hauptrolle Burt Gummer, aber diesmal wesentlich besser und effektiver als im Dritten Teil.
Alles in allem ein durchweg gelungener Spass gespickt mit coolen Dialogen, einer tollen Story und massig Atmosphäre.
Mit von der Partie sind u.a.: Michael Gross und Billy Drago.

Fazit:

Der Austausch zur BD-Box lohnt sich auf alle Fälle.
Gerade der erste Teil kommt Bild und Ton-technisch daher als wäre er erst letztes Jahr gedreht worden.
Ebenso Teil 4.
Lediglich Teil 3 kommt fast unverändert daher.

Volle Punktzahl....
33 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2016
Bereits als Kind immer mal wieder im TV gesehen, jetzt in meiner Bluray Sammlung.
Leider schwankt die Qualität (Story) der Filme von sehr gut (Teil 1&2) bis naja (Teil 3&4). Aber dies ist ja bekanntlich Geschmackssache. Bluraybox ist günstig und hier kann man ruhig zuschlagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
Jawoll ja, ich bin ein Würmerfan!

Ich erwarb die 4er Box nur, damit ich alle 4 Teile auf einen Schlag
sehen konnte. Das mache ich immer.
Wenn schon, denn schon.

Ok, an den ersten Teil, von der Sache her,
kommt nichts ran.
Aber ich bereue nichts.

Ich habe mir alle 4 Teile hintereinander reingezogen,
und mir hat es irre Spass gemacht.

An der Bild- und Tonqualität nörgel ich nicht rum.

Alles war recht frisch und klangvoll.

Wie gesagt, ich sehe meine Filme auf einer
guten und neuen und großen Glotze samt
gutem Soundsystem.

So wie die Filme gedreht wurden,
also 1 2 3 4, so bewerte ich sie auch:
1, 1,5 , 2 und 2,5.

Wenn ich nicht so richtig weiss,
was ich nebenbei so laufen lassen soll,
so lebe ich ich mir eben Tremors ein.

Echt ehrlich...

Ich bereue diesen Kauf nicht
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2004
...die Riesenwürmer sind zurück!!!
Alle 4 Filme in einer Box, die wohl optisch ihresgleichen suchen kann.
Hochwertig verarbeitet mutiert die Box zum Blickfang jeder Sammlung und ist preislich absolut top.
Zu den Filmen:
- Worum es geht dürfte ja wohl klar sein...
- Bildqualität ist in allen Teilen sehr gut
- Tontechnisch liegen nur Teil 3+4 in Dolby 5.1. vor. Schade!
- Extras sind ganz ordentlich vorhanden
- Alle Teile sind ab 16 mit ausnahme Teil 3 (ab 12) trotzdem UNCUT
Wer die diese Box ignoriert ist selber schuld!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2007
Ok, der erste Film ist der beste und insgesamt baut die Reihe mit den Nachfolgern etwas ab. Ist ja bekannt von solchen Erfolgsgeschichten, ging auch dem "Planet der Affen" und seinen diversen Sequels so. Im Gegensatz zu anderen Monsterfilmreihen, bei denen schon der erste Teil einer zuviel ist, nervt "Tremors" aber nicht. Wirklich nicht.

Das erfrischende an dem Konzept ist, daß
- die Ungeheuer am Ar... der Welt (in einem staubigen Tal in Nevada, irgendwo in Mexiko, etc.) auftauchen, statt das Weiße Haus in die Luft zu jagen,
- die "Helden" irgendwelche bedeutungslosen Underdogs ohne Referenzen sind, statt Harvard-Kryptozoologen oder Astrophysiker,
- der Rest der Welt von der monströsen Katastrophe relativ unberührt bleibt (kriegt nichts mit, interessiert sich nicht wirklich dafür, der Plot konzentriert sich auf das GESCHEHEN und nicht darauf, wie man es in einer Talkshow verwursten kann oder was die ugandische Regierung dazu sagt...),
- von seiten der Macher der Filme gar nicht erst versucht wird, irgendeine hanebüchene Erklärung für die Viecher aus dem Hut zu zaubern; die "Tremors" sind einfach da und keiner weiß, weshalb, wo sie herkamen, was sie eigentlich sind oder warum sie sich gerade jetzt erst melden. Mit diesen Fragen müssen die jeweiligen Tremor-Jäger sich herumschlagen, die meist verzweifelt-sympathisch und ab und zu etwas ziellos durch eine öde Landschaft rennen, um nicht von Riesenwürmern gefressen zu werden. Hier gibt es keine vorgeschobene Dialogzeile Marke: "Atomunfall; giftmüllverseuchte Mutanten; Aliens; geheimes Regierungsexperiment!"

Außerdem nehmen die Filme sich selbst nicht so furchtbar wichtig.
Der bierernste General, der Atomwaffen gegen die Monster einsetzen will, fehlt hier. Niemand sagt: "Oh mein Gott, sie könnten die Welt erobern! Oder sogar... Amerika!" Normale Menschen mit miesen Jobs versuchen ihre Haut zu retten. Punkt. Kein Techno-Blabla, kein cooles Gemetzel mit High Tech-Waffen, nur einige Haushaltschemikalien in zersägten und verschlossenen Abflußrohren (Burts patentierte Weltuntergangsbomben, yippie!).
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2015
wer die filme kennt weiss, das man nichts dazu schreiben muss. einfach nur hammer. die umsetzung auf bluray entsprach auch genau meinen erwartungen. ich kann weder klagen noch übermäßig loben. von mir gibts 5 sterne für den film und die verpackung, da alle 4 disc einzeln in der amarayhülle sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Spannernder Actions geladener Film, welchen man oft nur im späten Abendprogramm sehen kann. Die Teile 1 - 3 waren mir bisher aus dem TV bekannt. Doch den Teil 4 habe ich dort noch nie gesehen.

Die Teile 1 - 2 sind in Dolby 2.0 und die Teile 3 - 4 in Dolby 5.1. Die 4 Teile werden in zwei Doppelhüllen geliefert, wie man auch am Bild erkennen kann.

Ich würde mich freuen, wenn bald der Teil 5 erscheint, wie er lt. Internt angekündigt ist. Doch scheint es mir als müsse ich da noch etwas warten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Wendecover!

BD-Extras:

Disc 1: Das Making of von Tremors, Kurzfeature, Profil Kevin Bacon, Profil Michael Gross, Profil Reba McEntire
Disc 2: Keine Extras, dafür anders gestaltetes Menü (mit Symbolen)
Disc 3: Keine Extras, Menü Style wie bei Disc 2
Disc 4: Keine Extras, Menü Style wie bei Disc 2 und 3

Nervig sind die Rechtehinweise nach dem Universal-Logo. Wir als Sammler finden das nervig. Ebenso die FSK-Geschichte.
Die Auswahl an Ton-und Untertitel ist gigantisch. Bis zu 7 Tonformate je BD und bis zu 22 Untertiteloptionen je BD.

Das Bild ist sehr gut, obwohl die Serie nur B-Movies waren, aber Kult sind.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2015
Tremors ist ja nun Kult keine Frage. Gerade die Burt Gummer Fans kommen voll auf Ihre Kosten. Obwohl ich gestehen muss dass der 4. Teil nicht so meins ist, sind die ersten 3. aber der Hammer. Das Bild der alten Filme finde ich klasse. Ok dass man hier keine super Tonspur hat ist in Ordnung, aber die Filme ansich sind einfach nur die Wucht und lassen die Lachmuskeln arbeiten. Klare Empfehlung von mir !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken