Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
7
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. September 2014
ist zuerst spannungsvoll, da man nie genau weiß, wie man mit den beiden Hauptdarstellern dran ist. Zum Schluß schlägt der Film in nicht ganz nachvollziehbare Gewalt mit unschönen Szenen um, die auch noch genußvoll gefilmt werden - unnötig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der junge und attraktive Manuel ist aktuell noch dabei, seine letzte, äußerst schwierige Beziehung zu verarbeiten und seine Wunden zu lecken. Er fühlte sich benutzt und hintergangen. Trotzdem ist er bereits wieder im Internet unterwegs, um sich einen Mann für die Nacht aus dem Netz zu fischen und ihn in seine schicke Wohnung zu entführen. An einer Straßenkreuzung verabredet er sich mit Julio und ist sofort hin und weg. Dieser sieht absolut umwerfend aus, ist aber leider völlig abgebrannt und eigentlich wohnungslos, wie sich bald herausstellt. Doch auch sein schwules Leben war bisher hinsichtlich Männerbekanntschaften vorrangig durch Enttäuschungen geprägt. Doch dieses Mal soll alles anders werden, für Julio und für Manuel. Sie kommen sich rasch körperlich näher und entdecken neben dem diesbezüglichen Begehren, die große Chance, endlich dem einen Wahrhaftigen begegnet zu sein. Und es geht sich ja auch ganz gut an, bis an der einen oder anderen Stelle die Ungereimtheiten aufsprießen und Zweifel aufkommen, was wirklich Sein und was vielmehr Schein ist....

Dieser Film aus Argentinien mit schwulem Inhalt trumpft zunächst mit Patricio Ramos und Mario Verón, zwei ziemlich ansehnlichen Hauptdarstellern auf, die darüber hinaus auch noch zu schauspielern wissen. Doch das ist noch nicht alles. Die One-Night-Stand-Geschichte birgt eine interessante Wendung, die so in der ersten Hälfte des Filmes nicht abzusehen war. Es ist nicht alles so wie du glaubst! Zudem jongliert er mit Sehnsüchten und Hoffnungen, die vielen nicht unbekannt sein dürften. Fast der komplette Film spielt in der Wohnung von Manuel, man könnte sagen, fast kammerspielartig. Ihm gelingt es einen guten Spannungsbogen aufzubauen, mit immer wieder kleinen "Irritationen", die sich nur scheinbar in Wohlgefälligkeit auflösen. Der insgesamt gute Gesamteindruck lässt mich dann auch über das ziemlich trashige Ende hinwegsehen....

Läuft in OmU.
Extras: Nur Trailer

Fazit: Einen Versuch wert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Manuel lernt über einen Internetkontakt den hübschen, attraktiven Julio kennen, das erste Treffen steht bevor und der Funke springt sofort über, die beiden scheinen sich gesucht und gefunden zu haben.
In Manuels Wohnung offenbart sich dieser zögerlich dem neuen Freund und beklagt bitter von seinem Ex-Freund Horacio ständig hintergangen worden zu sein, er selbst genügte ihm offenbar nicht, denn dieser suchte immer wieder nach neuen aufregenden Typen. Zwar wurde Manuel meist in die Dates mit einbezogen, doch er bekundet tief verletzt zu sein, dass nicht ausschließlich Er dem Ex-Freund genügen konnte.
Julio ist bewegt und bekennt, dass auch er selbst diese Erfahrungen zur genüge gemacht habe, und immer wieder nachdem der Partner befriedigt wurde und es nicht mehr so prickelnd war, wurde er hinausgeworfen.

Die beiden gleichsam Verletzten nähern sich an, werden intimer, doch bald blockt Julio und will noch nicht bis zum Äußersten gehen. Weitere, recht emotionale Gespräche folgen, Zweifel tauchen von beiden Seiten her auf, dann eine gewaltige Irritation des Vertrauens und Manuel wirft Julio hinaus, nachdem sie sich kurz zuvor absolute Ehrlichkeit und Treue versprachen und sich auch sexuell näher kamen. Julio bekennt, seine Treue untermauernd "Ich hatte viele Horacios, aber keinen einzigen Manuel". Im letzen Moment dann die Aufklärung und Versöhnung.

Kurz danach, beide liegen nackt auf dem Bett, nachdem sie sich innig geliebt hatten, wendet sich jedoch das Blatt. Der stets Zurückhaltende, an der Treue des Partners zweifelnde Manuel, nimmt nun die Maske ab und offenbart sein wahres Ich. Die Liebesgeschichte, die so schön und emotional begann, nimmt nun was das Szenario und die Gewalt betrifft, Züge eines spannenden Thrillers mit dramatischem Ende an.
Mehr wäre unfair zu verraten.

Ein wirklich außergewöhnlicher Film, den es in dieser Konstellation noch nicht gab. Die Dialoge der Jungs sind intelligent und nachvollziehbar, die emotionale Spannung auf jeden Fall gegeben, die Erotik steigt immer mehr an, und selbst vor Nacktheit hat man keine Angst. In meinen Augen ein ungewöhnliches, aber rundum gelungenes filmisches Wagnis, dieser schwule "Thriller".
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2014
Dieser Spanische Film hat sehr viele Überraschungen parrat an die man nicht denken würde.
Leider zwar nur mit Untertiteln aber trotzdem sehenswert
Kann man sich jederzeit wieder ansehen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2015
Dieser Film hat mir sehr gut gefallen die Darsteller sehen gut aus, auch die Handlung fand ich mega gut ein richtiger schwuler Thriller. Spannend bis zum Schluss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2016
Etwas verrückt aber trotzdem mal einen qualitativ hohe Filmkunst die Bildqualität ist ok und die Schauspieler sehen gut aus. Kann Manadu jeden Fall gucken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Dieser Film lässt keine Wünsche offen. Die Schauspieler sind allesamt eine Augenweide und hocherotisch. Falsche Scham ist hier fehl am Platz und es kommt weder der Unterhaltungsfaktor noch die Spannung zu kurz. Man hat das Gefühl, hier ein Stück am dramatischen Leben anderer teilzunehmen. Obwohl ich kein Freund von Untertitelung der Filme bin - hier stört es mich überhaupt nicht; durch die Orginalsprache kommt alles noch viel authentischer rüber.Hervorzuheben ist, das es sich hier nicht um ein banales Drama handelt, sondern um ein gut verpackten Triller, wie schon zahlreiche andere Werke schwuler Filme aus Spanien. Wieder ein sehr guter sammelwürdiger Film, der jeden Euro wert ist!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €
13,90 €
14,40 €
13,80 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken