Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Januar 2015
Ich benutze Original-Brother-Tinte.
Textseiten drucke ich in Schwarz. Für einen Spezl der eine Musikschule betreibt, vervielfältige ich ab und zu seine Demo-Musik-CD's.

Eine DIN A4 Fotoseite kommt auf etwa 75 Cent, nach 66 Seiten sind die Farbpatronen leer. Ich habe den zweiten Satz Farbpatronen, die sind noch zu 2/3 gefüllt. Die allererste Schwarzpatrone ist noch zur Hälfte gefüllt.
Das unterste Fotopapier (125g.) will er nicht einziehen, man muss also ein paar Blatt Papier zu unterst reinlegen. Ab und zu zieht er auch da das Fotopapier nicht ein, und nimmt statt dessen das Normalpapier das gleich unterhalb liegt.
Ein gerader Papierweg wäre hier besser.

Beim CD-Druck bleibt der obere Rand immer Weiß. Die Software dazu kann man in der Hinsicht nicht einstellen. Die Software ist nicht von Brother, kommt von einem Unter-Lieferanten. Außerdem läuft sie nur unter Windows, Mac-User brauchen also unbedingt ein Windows.

Im großen und ganzen komme ich damit zurecht. Was besseres gibt es sowieso nicht. Wer weiß, ob sich nach Ende der Garantiezeit eine Sollbruchstelle meldet und der Drucker zum wegwerfen ist.

Update:
Die erste Schwarzpatrone reichte für 180 DIN A 4 Seiten.
Nach zwei Sätzen Farbpatronen komme ich zum Ergebniss das ein Satz Farbpatronen für 36 DIN A 4 Seiten reicht. Damit meine ich Vollfarbe. Ich drucke Fotos auf Fotopapier und weiße bedruckbare CD / DVD und rechne den Tintenverbrauch auf DIN A 4 um.
Beim aktuellen Wechsel von Magenta und Cyan wurden 20% jeder Patrone für die Reinigung der Patrone verbraucht.
Der Drucker verlangte aber schon einige Wochen nach den Farbpatronen, konnte mit leeren Patronen keinen Reinigungsprozess machen. Ich lasse den Drucker auf Strom, dadurch reinigt er sich nicht jedesmal beim Einschalten.
0Kommentar| 74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Ich bin schon seit mehreren Monaten auf der Suche nach einem ordentlichen Multifunktionsgerät.

Meine Kriterien waren/sind: Scannen, Faxen, LAN und/oder WLAN, Bedrucken von CDs/DVDs, schlichtes Design, leiser & schneller Betrieb, Tintenstrahl (aufgrund der Emissionen bei Laserdruckern)

Nun hatte ich es erst mit dem "Canon Pixma MG6350" versucht. Dieser ist ja deutlich teurer als der Brother, kann zudem noch weniger. Die Software sowie die Treiber bei Canon überzeugten mich nicht. Ein Label für eine CD war nur sehr umständlich und nur beschränkt möglich. Absolute K.O. Kriterien sind beim Canon die sehr lange Vorlaufzeit, bis überhaupt gedruckt wird, die relativ hohe Lautstärke des Geräts sowie der Klavierlack, welcher extrem anfällig für Kratzer und Fingerabdrücke war.

Alternativen mit meinen Kriterien gibt es nur wenige. Von Epson gibt es noch ein Geät, leider ebenfalls mit billigem Klavierlack.

Dann bin endlich auf diesen Brother hier gestoßen. Und was soll ich sagen, er erfüllt alle meine Kriterien und macht dabei eine sehr gute Figur. Zudem ist er für knapp 140€ der günstigste von allen Geräten die ich gefunden habe.

+ Verarbeitung ist ordentlich, die Oberfläche ist aus mattem, schwarzen Kunststoff. Sie ist zwar eher zweckmäßig, aber dadurch auch eben unempfindlich und robust.
+ Die Mechanik arbeitet angenehm leise und ohne Rattern, Klackern, Quitschen, etc. wie man es von vielen Billigdruckern kennt
+ Das Touchdisplay ist sehr dezenzt gestaltet und funktioniert taddellos
+ Sowohl die Treiber als auch die Firmware des Geräts sind sehr gut.
Tipp: Auf der sehr guten Support Seite von Brother direkt den neuesten Treiber herunterladen. Zudem gibt es auch eine aktuelle Firmware-Version
+ Der Druckvorgang erfolgt zügig nach Abschicken des Auftrags. Es gibt keine lange Kalibrierungszeit bis das Gerät anfängt zu drucken
+ Druckgeschwindigkeit ist gut
+ Zusatzprogramme zum Erstellen von CD/DVD-Labels auf CD mitgeliefert
+ LAN/WLAN Einstellungen gut und problemlos
+ Druckqualität auf printable CDs/DVDs sehr gut
+ Sehr kompakt

+/- Die Druckqualität auf Papier ist in Ordnung (eher Office-lastig ausgelegt). Für Fotodrucke gibt es sicher bessere Geräte. Die Farben könnten auch etwas brillianter/kräftiger sein (eventuell kann man in den Einstellungen noch nachbessern - Qualität auch von Papier abhängig).

Ich verwende den Drucker momentan als Netzwerkdrucker per LAN bzw. WLAN. Das funktioniert unter Windows 7 (64Bit) sowie Windows 8.1 (64Bit) Clients einwandfrei. Unter Windows 8.1 muss man nicht einmal den Treiber installiere, dieser wird nämlich automatisch erkannt und installiert. Wer den gesamten Funktionsumfang nutzen möchte, muss natürlich das gesamte Treiber- und Softwarepaket installieren.

Ebenfalls sehr gut: Man kann die ganzen Dienstprogramme schnell und einfach aus dem Autostart nehmen. Zudem wirkt das Softwarepaket zweckmäßig und nicht überladen (wie bei fast allen anderen Herstellern).

Zum Scannen kann ich nicht viel berichten (da noch nicht ausgibig getestet). Das Fax nutze ich (noch) nicht.

Mein Fazit:
Genau das Gerät wonach ich gesucht habe. Produktsupport von Brother ist ebenfalls lobenswert (Firmware lässt sich problemlos aktualisieren, Support Seite sehr übersichtlich und gut strukuriert). Das Gerät an sich lässt ebenfalls kaum Wünsche offen.
Das ganze dann noch zu einem Kampfpreis.
Von mir gibt es dafür eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!
66 Kommentare| 168 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2014
Also, um das alles ein wenig abzukürzen, ein schneller Überblick von dem, was die ersten Tage auffällt!
(Ich ziehe hier gedanklich stets den Vergleich zum Canon MP640, der sich nach 4 Jahren in die ewigen Jagdgründe verabschiedet hat, und der sicherlich in vergleichbarer Klasse lag)

DER FILM ZEIGT DAS AUSPACKEN UND DETAILS ZUR VORBEREITUNG FÜR DIE INBETRIEBNAHME!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Auspacken gut und übersichtlich
Relativ schnell und zügig installiert - Jemand der sich nicht auskennt, benötigt m. E. dafür ca. 1 Stunde mit allem drum und dran. Geübte deutlich weniger!

Bedienungsanleitung für die ersten Schritte ausreichend gut

Aufbau und Einstellungen am Gerät klar und verständlich

Software einfach gehalten und übersichtlich, ebenso die Installation und persönlichen Konfigurationsmöglichkeiten in den einz. Menus per Rechtsklick. Da war der Canon hingegen unübersichtlich im Vergleich

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Integriertes Fax (WICHTIGE DETAILS WEITER UNTEN!)

Scanfunktion

Duplexdruck

Fotodruck des mitgelieferten Beispielfotos auf wirklich nicht gutem Fotopapier schon sehr gut, also das funktioniert auf jeden Fall zur Zufriedenheit!

Kurze Startzeit bzw. Aufwärmphase allgemein bis zum ersten Druck oder Scan (WAR BEIM CANON VERGLEICHSWEISE EINE KATASTROFE!!!)
Persönliche Einstellungsmöglichkeiten in vorgegebenen Stufen von 1 Min. bis 60 Min bis der MFC in die Ruhephase geht (Menu Energiesparen), das ist toll!

WLAN-Einbindung schnell und unproblematisch über die Fritz!Box

Faxeinstellungen - Rufnummer, Anschlussart etc. schnell gemacht UND FUNKTIONIERT (NUR DANN) TADELLOS - WENN MAN SICH EIN WENIG AUSKENNT!
Hier habe ich meine persönlichen Präferenzen folgendermaßen umgesetzt:
Senden vom MFC aus über die Fritz!Box am Fon Port, Empfang über die Fritz!Box per E-Mail Weiterleitung. Da spart man Papier und Tinte und wird nicht gestört
NUR EINE STANDARDEINSTELLUNG AM MFC GEÄNDERT; WÄHLTON AUF "ERKENNEN" - DAS WAR'S - ALLES ANDERE IN DER FRITZ!BOX

Schwenkbares! Display übersichtlich und gut zu bedienen

Annähernd alle Funktionen bei ausgeschalteten PC möglich

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

KOMPATIBLE GUTE Tintenpatronen vergleichsweise doppelt so teuer, wie beim Canon. Aber für den, der nur wenig druckt, ist das kein Problem! Gute Ersatzpatronen gibt es im 12-er Pack für ca. 20€

Mäßige Qualität beim Bilderscan - auch bei der besten Scaneinstellung. Hier sollten und dürfen die Ansprüche wirklich nicht zu hoch sein! Ich würde es mit Schulnote 2-3 beurteilen, abhängig vom Ausgangsmaterial natürlich

Fehlender Adapter für den Anschluss an die Fritz!Box an die Fonbuchse

Fehlendes Netzwerkanschlusskabel, z. B. an die Fritz!Box

DAS MUS MAN UNBEDINGT VOR DEM KAUF WISSEN UND BERÜCKSICHTIGEN:
Anschluss für Stromzufuhr linksseitig hinten - kein Winkelanschlusskabel, nur gerade Form!
Es kann ein großes Problem sein, wenn die angegebene Breite des Gerätes als tatsächliche Breite angenommen wird. Die Aufstellmöglichkeit des Gerätes kann damit falsch berechnet werden - Irreführung! S. a. Ende des Films!)

Allgemein gesehen eine etwas "billige und klapprige" Plasteerscheinung der Papier- und Fotopapierkassette und des Deckels

KEIN EXTRASCHACHT FÜR BILDERDRUCK etc. vorhanden
Zum Bedrucken von Bildern 10*15 muss die Kassette herausgezogen und mit Fotopapier im integrierten Extrafach bestückt werden (s. a. Detailansicht im Film)
Für A4 Bilderdruck muss Fotopapier eingelegt werden, wie das A4-Papier

Der obere Deckel hält nicht selbständig beim Öffnen, wenn man den aut. Einzug nicht verwenden möchte, wie z. B. für einen Bildscan. Jedoch der Deckel zum Anschluss der Kabel für Fax etc. schon.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So, und demnächst ergänze ich dies hier.

Ergänzende Praxiserfahrung nach ein paar Tagen am 1. Juni 2014

Ebenso kurz erklärt, der DVD Druck ist gut bis sehr gut. Kann sich auf jeden Fall für einen Drucker in dieser Preisklasse sehen lassen!!!
Bedienung klappt auch recht gut, praktisch weil die DVD Druckvorrichtung gut deponiert und stets greifbar ist unter dem Deckel. s. a. Film

Der Tintenverbrauch scheint sich im ganz normalem Rahmen zu bewegen!
Vor allem super hierbei ist die Möglichkeit, den Tintenstand Blitz schnell über das Display aufzurufen!

Die Bedienung mit der mitgelieferten Paperport und NewSoft CD-Labeler Software ist sehr gut und funktioniert einwandfrei! Und vor allem absolut vielseitig in der Anwendung.
Besonders positiv hervorzuheben sind die vielen Möglichkeiten des Exports der gescannten Dokumente in andere Anwendungen hinein! Einfach klasse!

Mit Software und Treibern keine Probleme unter Win 7 64Bit!

AM SCHLUSS EIN NACHTEIL, wenn man diesen als solches überhaupt benennen kann, ist die Tatsache, dass der Drucker nicht gleichzeitig über LAN und/oder WLAN betrieben werden kann!
Wer also hinreichende Gründe hat, die eine oder andere Betriebsart wählen zu müssen, der sollte sich das vorab genauer überlegen!
Denn um hier eine Änderung herbeizuführen muss bei einem Wechsel immer in den Einstellungen unter
Alle Einstellungen - Netzwerk - Netzwerk I/F
die entsprechende Verbindungsart LAN oder WLAN eingestellt werden.

Umständlich, aber notwendig, wenn man die eine und die andere Funktion nutzen will od. muss!?

Aber ich denke, damit kann man leben...

So, das war's von mir!
IN ALLEM; VON MIR TROTZDEM EINE KLARE EMPFEHLUNG!
1212 Kommentare| 134 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2015
Für das Geld darf man nicht meckern. Die Qualität von Ausdrucken entspricht dem Office/Home-Standard wie erwartet. Für hochwertige Foto-Bilder sollte man deutlich mehr Geld investieren. Ich drucke nie Fotos aus. Wer braucht es heute? Keiner!
Die Funktionalität ist super: WLAN, Duplex drucken, Scannen, Papiereinzug, Faxen.
Wer keinen LAN braucht, kann etwas Geld sparen und MFC-J650DW besorgen. Die Modelle scheinen 1 zu 1 gleich zu sein.
****
Ich benutze CISS Patronen und zwar bis jetzt erfolgreich. Damit spare ich Menge Geld. Ich verwende leere CISS Patronen mit gleicher Bauform und Chips von originalen Patronen mit einem Chipresetter. Ein paar Tipps von mir:
+ Befühlen und Chipresetten bei 25% vom Füllstand. Wenn es leer erkannt wurde, wird ein neuer Chip benötigt.
+ Staub ist die größte potentielle Schwachstelle beim Selbstbefüllen, was die Druckköpfe beschädigen kann. Deswegen sollte beim Kauf der Tinte Behälter auswählen, bei denen die Tinte durch Gummi-,/Papierdecke mit einer Spritze entnommen werden kann. Ich würde auch die Spritzen jedes Mal wechseln und nie lang die CISS-Patronen geöffnet halten. Mein Regel ist so wenig Bewegung, wie es ist möglich ist. Ich befülle die Patronen im Drucker und nach dem Verschließen resette ich die Chips.
+ Tintenpatronen gleiches Typs können unterschiedliche Bauform haben. Sie unterscheiden sich nur am Fenster neben der Füllanzeige. Deswegen achtet drauf. Wenn der Chip aus der Patrone mit voll geschlossenem Fenster genommen wurde, soll das Fenster der CISS-Patrone mit einem Streifen Papier genau so verschlissen.
+ Ich würde keine CISS Patronen mit großem Volumen als Original nehmen. Die Chips sind auf bestimmtes Volumen programmiert. Werden mehr Seiten ausgedruckt, als es vorprogrammiert wurde, wird der Chips als leer bezeichnet. Dadurch sind sie nie wieder verwendbar.
+ Die AutoReset-Chips haben bei mir nicht funktioniert.
+ Es soll euch klar sein, dass es allgemeine Tipps sind, die auf meine eigene Erfahrung basieren. Der richtige Weg kann deutlich abweichen, deswegen keine Haftung. :) Ich akzeptiere das Risiko und das sollt ihr auch machen.

Ich glaube, dass gilt genau so für nicht originalen Patronen: Austauschen bevor sie leer sind und Verwendung von resetteten Originalchips

Mein Drucker hat J Firmware. Viel Erfolg!
review image review image
11 Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2015
Zuerst bin ich bei Epson reingefallen, zurückgeschickt, glücklicherweise bei Amazon gekauft und sogleich diesen Brother MFC-J870DW gekauft. Alles, was ich mir erwartet hatte bringt er mit.
TINTE: Das Hauptproblem bei modernen Druckern ist oft, dass Tintenpatronen zu schnell leer gesaugt werden durch unnötige sporadische Reinigungsläufe und dass der sofortige Ausdruck eines Dokumentes durch minutenlanges Reinigen verzögert wird. Das ist bei Brother so nicht der Fall!! Nach meiner Erfahrung hat er zwar auch Reinigungsläufe, die sind aber so selten und so kurz, dass man davon fast nichts mitbekommt. Er war sparsamer imTintenverbrauch als ich erwartet habe, deshalb werde ich auch Originaltinte kaufen, sollte ich die nächste Ladung benötigen. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit dem Verbrauch. Hier kann man jederzeit sich den Tintenstand anzeigen lassen ohne befürchten zu müssen, dass eine Meldung kommt, eine neue Patrone soll eingesetzt werden.
MENÜ: Das Hauptauswahlbild zeigt FAX-KOPIEREN-SCANNEN (Seite1) und WEB-PHOTO-DISK (Seite 2) sowie auf beiden Seiten Favoriten u.Einstellungen. Insgesamt ist der Menüaufbau sehr übersichtlich und es lassen sich sogar spezielle Funktionen, die man oft braucht als Favoritenfunktionen festlegen.
FAX: Das Faxgerät macht genau was es soll: erkennen ob es ein Ferngespräch oder eine Faxanfrage ist. Er schaltet sich aus dem Stand-By-Betrieb ein und ist sofort bereit, ein Fax anzunehmen. Die Faxeinstellungen erlauben eigentlich jede denkbare Betriebsart.
DRUCKEN: Es ist einfach herrlich, von Smartphone, Tablett oder verschiedenen Notebooks über das WLAN zu Drucken. Mit der Brother-App kein Problem. Schön und elegant gelöst ist ebenso Normalpapier und Photopapier vorzuhalten, obwohl es nur eine Papierkassette gibt. Ein einfarbiger Riegel schiebt einfach das Papier nach hinten, das man benutzen will. Geniale Ingenieurskunst. Die Farbqualität ist für mich überraschend gut, sowohl Schrift als auch insbesondere Farbbilder auf Fotopapier.
SCANNEN: Dokument einlegen oder einziehen lassen, dann auf Scannen drucken und z.Bsp. "to Datei" auswählen und schon werden alle Geräte, die über das WLAN verfügbar sind angezeigt. Möglich sind: "to Text" "to Datei" "to Bild" "to Medium" "to E-Mail" und "WS-Scan". Natürlich auch auf SD-Cards Scannen.

Der Drucker hat so viele tolle Funktionen, dass ich nur die für mich zur Zeit wichtigen hier ansprechen konnte. Nach längerer Benutzerzeit ergänze ich meine Infos.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Mir war wichtig, dass mein neuer Drucker einfach zu bedienen ist, eine Faxfunktion hat, Wlan und Einzelblatteinzug bietet, dass das Gehäuse nicht aus staubanziehendem Hochglanzmaterial besteht und er sich optisch elegant ins Wohnzimmer einfügt. Das alles bietet mir dieser Brother, zudem sogar die Möglichkeit CD's zu bedrucken.
Der stylische Touchscreen funktioniert einwandfrei, die Menüführung erkärt sich wie von selbst und es macht Spaß damit zu arbeiten.
Die Farbbrillianz - sowohl beim Drucken, als auch beim Kopieren - fand ich bei meinem alten Canon MP730 etwas besser - es kann jedoch sein, dass durch perfektere Einstellungen noch mehr drin ist.

Schön wäre noch gewesen, wenn der Deckel der Scanauflage - wie bei meinem alten Canon - eine Art Dämpfung hätte, ähnlich wie die Feder beim Kofferraumdeckel eines Autos. Man muss den Deckel ganz aufklappen, sonst saust er ungebremst runter.
Das ist Gewöhnungssache und führt keinesfalls zum Abwerten!

Fazit: Ich würde den Drucker SOFORT wieder kaufen und kann ihn absolut empfehlen.
88 Kommentare| 90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2015
Habe mich für den Brother als Ersatz für meinen HP 6500 A Plus entschieden. Mit HP war ich eigentlich zufrieden auch war die Qualität absolut zufriedenstellend. Leider hat aber nach einigen Jahren der Papiereinzug seinen Geist aufgegeben. Irgendetwas scheint an der Mechanik gebrochen zu sein. Die Förderrollen waren noch beweglich ließen sich aber auch durch Reinigung, Strom aus- und anschalten und Totalreset über das versteckte Wartungsmenü nicht wieder zum Leben erwecken. Schade eigentlich.

Neuerdings soll HP ja den Einsatz von fremden Ersatzpatronen faktisch unmöglich gemacht haben. Aus diesem Grunde jetzt der Brother MFC J 470.

Das Gerät ist recht schwer wie ich finde und das äußere Erscheinungsbild jetzt nicht sonderlich hochwertig. Bei dem Preis war das aber auch nicht zu erwarten. Immerhin hat man hier auf die immer etwas gewollt wirkende Klavierlackoptik verzichtet, ich hoffe mal, dass schwarz-matt nicht ganz so staubempfindlich ist. Im Übrigen lässt sich das Gerät ja auch prima zusammenklappen und das Papier liegt ja auch in einer geschlossenen Kassette. So sollte der Staub zumindest eher draußen bleiben...

Die Bedienleiste ist eigentlich als "old-school" zu bezeichnen. Feststehende Tasten hat mittlerweile ja fast kein technisches Gerät mehr, soll ja immer alles Touch-Screen sein. Das wollte ich aber gerade nicht, da ich mich bei dem HP vorher häufig verdrückt hatte. Wer es stylish möchte ist hier also nicht ganz so gut aufgehoben, ich wollte aber in erster Linie Funktionalität und die ist hier gegeben:

Auspacken hat vielleicht 10 Minuten gedauert und das auch nur weil ich sicher gehen wollte, dass ich alles wieder genauso eingepackt bekomme für den Fall, dass das Gerät zurück muss. Installations-CD, Bedienungsanleitung, Stromkabel und Telefonkabel waren dabei. Der Drucker arbeitet übrigens ohne Trafo, was ich recht positiv finde. Bei Trafos bin ich immer etwas skeptisch, ob die nicht mal in Flammen aufgehen...

Das Stromkabel wird hinten links angebracht, wer hier Platzprobleme befürchtet muss das also bei den Aussenmaßen mit berücksichtigen. Der Drucker startet sofort, wenn der Strom läuft. Danach das Fax-Kabel angeschlossen, welches interessanter Weise im Drucker selbst bei geöffneter Klappe angeschlossen werden muss und dann hinten rechts aus dem Gerät herausgeführt wird.

Die Einstellungen sind eigentlich selbst erklärend, es wird nach Datum und Uhrzeit gefragt und zügig ein Testdruck ausgeworfen, nachdem man die mitgelieferten Patronen eingesetzt hat, was keine 2 Minuten dauert. Druckqualität ist m.E. jetzt nicht überragend aber völlig ausreichend für den Hausgebrauch möglicherweise lässt sich da auch mit Einstellungsmöglichkeiten noch etwas optimieren.

Als nächstes Wifi eingerichtet. Das Display fragt ob man einrichten möchte, man bestätigt mit ja und das Netz wurde innerhalb von ca. 20 Sekunden gefunden. Passwort eingegeben, fertig. Verbindung mit MacBook MacOS 10.10 sofort gegeben, Drucker wird sofort erkannt. Ebenso mit Ipad 2 iOS 7 (oder 8?).

Drucker läuft also und tut was er tun soll. Der Drucker ist leiser und ruckelt deutlich weniger als sein HP-Vorgänger. Ausdruck kommt auch zügig.

Um scannen zu können muss man allerdings erst die entsprechende Software haben. Auf der CD war nur bis 10.8 oder 10.9 unterstützt. Über Google aber sofort die Version für 10.10 gefunden runtergeladen und installiert. Das Ding nennt sich dann "ControlCenter" und findet sich im Ordner Programme im Unterordner "Brother" als Alias-Datei. Die Optik der Software passt hervorragend zum Drucker - "old-school". Die Bedienoberfläche sieht aus wir vor 10 Jahren, funktioniert aber nach Test zuverlässig. Man kann auch einstellen in welchen Ordner man seine Scans abgelegt haben will und in welchem Format. Nachbearbeitung scheint mir hier nicht möglich zu sein (drehen, zuschneiden, justieren). Das ist also etwas schwach. Auch war der Scan-etwas schief, jedenfalls wenn man ihn per Selbsteinzug scannen lässt und nicht gleich auf das Glas legt. Mal sehen, ob sich das noch verbessern lässt.

Faxen habe ich noch nicht ausprobiert. Da sollte aber wohl nichts schief gehen.

Ich für meinen Teil bist jetzt top-zufrieden insbesondere mit Blick auf Preis-Leistungsverhältnis. Ich hoffe, er nimmt jetzt auch noch Druckerpatronen von Drittherstellern, dann wäre alles gut.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2015
Eigentlich ist das Gerät so gut wie hier oft geschrieben wird, eigentlich...
Was das Teil letztendlich aufs Abstellgleis befördert hat sind zwei Macken.

- Ist eine Patrone leer sperrt sich die Kiste komplett, weder kann man mit einer vollen Schwarzpatrone weiterdrucken, noch irgendetwas einscannen.
Kein vollständiger Patronensatz = Keine Funktion.
Man muss immer Ersatzpatronen griffbereit haben, wer kommt bei einem Multifunktionsgerät auf eine derart blöde Idee?

- Kaum günstige (und funktionierende) Nachbaupatronen erhältlich, die Originale kosten teilweise ein Vermögen.

Damit hat sich Brother nach vielen Jahren mit problemlosen Geräten auch in meine "von denen Kauf ich nix mehr"-Liste eingereiht.

So nun nachträglich noch auf einen Stern abgewertet, weniger geht leider nicht.
Das Ding säuft Tinte wie eine Kuh das Wasser und die Treiber versuchen einem dann auch noch heimlich ein Update unterzujubeln,
das es dann unmöglich macht andere als die Originalpatronen zu verwenden.
Für dummdreiste Geräte mit Eigenleben gibt es nur einen Ort -> Elektronikschrott.

Zukünftig juckt mich keine Bewertung des Druckbilds etc. mehr, denn Drucken tun sie alle.
Möchte eigentlich bei solchen Geräten nur noch Bewertet haben, welcher Hersteller mich am wenigsten über den Tisch zieht.
33 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Der alte Canon Pixma IP 4000 hat nach 7 Jahren den Dienst quittiert. Der Epson Scanner hat noch einiges mehr auf dem Buckel. Also sollte ein Multifunktionsgerät her um Platz auf dem Schreibtisch zu sparen. WLan war Pflicht. CD- und Duplex-Druck ein nettes Gimmick. Der J870DW bringt alles mit und wurde für EUR 139,- erstanden.
Pros:
- Druckbild absolut in Ordnung
- EInrichtung (auf Aldi-Laptop mit Windows 7) komplett problemlos.
- Duplex-Druck einwandfrei
- CD Druck prima
- Kein Hochglanz-Klavierlack-Finish
- Einzelpatronen
- Scan + Kopie absolut in Ordnung
- leise
- für so eine Multifunktionsgerät kleine Abmessungen

Neutral:
- für WLan muß der Drucker mit Kabel am Router verbunden sein. (Bei mir kein Problem). Dann funzt alles bestens..
- kein Weiterdruck möglich sobald auch nur eine einzige Patrone leer ist. Ärgerlich, da müssen immer alle Farben griffbereit sein.
- Kleines Volumen der Papierkassette (..für wenig Drucker wie mich aber ausreichend)

Cons:
- Nix für Foto-Fetischisten. Glossy Paper wird nicht richtig eingezogen. Bei mir nur, wenn ich es einzeln in die Schublade lege.
- Patronen mit Chip. Erfordert teure Refill-Patronen mit Auto-Reset-Chip, Chip-Resetter oder kompatible Patronen mit Chip. Ist dann schon teuer genug. Originalpatronen sind, wie heute wohl üblich, noch teurer (...da kann man auch gleich mit Gelee-Royal drucken).

Fax habe ich noch nicht getestet.
Erst 2 Wochen im Einsatz. Langzeiterfahrung deshalb Fehlanzeige.

Einen Stern Abzug wegen der paar genannten "Macken".
Mit diesen kann ich jedoch bei meinem Bedarf gut leben. Ich würde Ihn, zumal für den Preis, wieder kaufen.
Deshalb von mir für Leute die nur gelegentlich Fotos drucken eine klare Empfehlung.
33 Kommentare| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2015
Technisch ist das Gerät der Preisklasse entsprechend. An den Ausdrucken, wenn das Papier u. Tinte passen - ist auch nichts auszusetzen (Heimanwebder-Niveau). Der Verbrauch der Farb-Tinte ist allerdings nach meinen Erfahrungen doch recht hoch (aber das ist ja immer so eine Sache - was eben gedruckt wird). Allerdings - und das kreide ich Brothjer direkt an - kommt es immer wieder vor, dass nach Firmware-Updates die Patronen von Drittanbietern nicht mehr funktionieren - oder wie bei mir - dann als leer angezigt werden (dann muss man tauschen, sonst geht der Druck nicht mehr)
Ich persönlich stufe dies als "Gängelei" ein, um eben die eigenen Patronen - zu Wucherpreisen - an den Mann bringen zu können.
Nur 2 Sterne - das Gesamtpaket ist, bei Verwendung der original Patronen über die Jahre dann doch sehr, sehr, sehr, sehr teuer.
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 248 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)