Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2016
Auch ich hatte Probleme mit der Karte seit der Windows 10 Installation.
(Neuinstallation von Win10, kein drübergebügeltes Upgrade von Windows 7)
Sie tauchte schlichtweg nicht im Gerätemanager auf.
Mein etwas betagtes ASUS P8Z68-V LX Mainboard hat 2 ASMedia USB 3.0 Ports an Bord.
Unter Windows 7 liefen beide USB 3.0 Controller ASMedia und Renesas parallel und völlig problemlos.

Mit Win10 war einfach nichts zu machen, selbst mit händisch installierten Renesas Treibern tauchte die Karte nicht im Gerätemanager auf.
Der CSL Support bat an mir eine Ersatzkarte zu schicken. Es wurde ein Hardwaredefekt vermutet.

Nun habe ich mich etwas intensiver mit dem Mainboard beschäftigt. Auf der ASUS Seite gibt es keine Win 10 Treiber für das Board.
Wohl gemerkt, alles läuft prima, nur eben der verdammte USB Adapter nicht.
Dann habe ich noch ein Bios Update für das Board entdeckt... Sinngemäß stand dort: Behebt u.A. Probleme mit PCI-Express-Ports.......

Bios-Updates bergen immer ein gewisses Risiko, aber mein Ehrgeiz war geweckt.
Runtergeladen installiert... den Rest könnt Ihr euch denken...

Danke Herr Wirth, die Ersatzkarte benötige ich nicht mehr.

Alles Läuft prima, ganz so wie ich es mir gewünscht habe.

Merke: Nicht immer sind Hardware, schlechte Kabel oder falsche/schlechte Treiber schuld :-)

Nachtrag 12.08.2016: Der Adapter läuft immer noch völlig problemlos.
Die Ersatzlieferung von CSL ist natürlich doch noch bei mir eingetroffen.
Auf Nachfrage bei CSL wurde mir mitgeteilt ich könnt den doch an Freunde weitergeben, zurückschicken brauchte ich ihn jedenfalls nicht.
Das nenne ich mal Kulanz!!
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2017
Karte in Lenovo Thinkcentre(Win 10) eingesteckt und läuft.Sowohl die karteneigenen USB 3.0 Buchsen, wie auch das Front Panel mit 2 xUSB3.0, funktioniert sofort.

Ein spezieller Treiber war NICHT erforderlich (Win 10) .
Bei dem sehr freundlichen CSL Telefonsupport habe ich angeregt der Karte einen kleinen Infozettel beizulegen, daß bei WIN10 KEIN nachzuladender Treiber notwendig ist.Das würde wohl viele unnötige Treibersuche ( die gibt es auf der CSL Site logischerweise auch gar nicht) und ggf. Supportanrufe ersparen.Treiber für andere OS als Win 10 werden dort natürlich angeboten.
PC mußte mehrfach neu gestartet werden bis sich alles automatisch "gefunden" hatte und problemlos lief.

Wie erwartet superschneller USB 3.0 Datentransfer.Entspricht den anderen Rezensionen.Sehr angenehm ist der Datentransfer bei Backups und Imagekopieren Endlich bewegt sich der grüne Kopierbalken ;-))
Etwas Probleme hatte ich damit die .Karte in den PCIe Slot zu stecken weil:
1.) Ich zuvor den durch die Grafikkarte verdeckten PCIe Slot durch Austauch der Grafikkarte freilegen mußte.(Kann natürlich die PCIe Karte nichts dafür.)
2.) das Montageblech an der Karte mehrfach verbogen war. (Qualikontrolle in China hätte das bemerken müssen ;-))))
Weil sich die Karte gegen das Einstecken wehrte, fiel mir das auf.
Danach war das "Problem" aber mit ein paar ( vorsichtigen) Handgriffen behoben.
Jetzt alles Super!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2017
Die Karte funktioniert problemlos, habe unter Windows 10 noch einen Treiber von der CSL-Seite nachinstalliert. Davor wurde die Karte nicht erkannt.
Unter Linux Mint 18.1 wurde diese problemlos erkannt.
Für den Preis kann ich locker 5 Sterne vergeben.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2017
Die PCI Karte wurde termingerecht schnell geliefert. Die Installation war Routinearbeit und ohne Komplikationen zu bewältigen.
Meine Empfehlung für den Einbau des Mainboards in ein neues Computergehäuse mit USB3.0 Frontpanel.
Meine Empfehlung für sehr gute Arbeit gilt auch "Ganz einfach".
Ich bin zufrieden mit meiner Bestellung.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2017
Super Betreuung durch den Verkäufer, aber keine Hilfe bei dem Teil erforderlich, denn es liegt ein Treiber bei, der sich komplett selbst installiert und die Karte funktioniert PERFEKT! Für Amateure liegt sogar eine Einbauanleitung in deutsch bei......es kann einfach nix schiefgehen :-) Volle Punkzahl für Qualität aus Hannover
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2017
Hatte vorher einen 2Port USB 3.0, der meines Erachtens doch ein wenig zu langsam agierte. Die Zeit war Reif, was Neues zu probieren.
Habe mit CLS Produkten bisher gute Erfahrungen gemacht, also bestellt das Ding.
Alte Karte raus, neue Karte rein. Stromverbindung hergestellt und Rechner an. Windows 10 hat die Karte bei mir sofort richtig erkannt, eine zusätzliche Software-Installation mit vorangehender Suche nach dem richtigen Treiber konnte ich mir sparen.

Alle Ports unter voller Last gefahren und bin zufrieden. Meine externe SSD schaufelte mit 176 MB/s die Daten auf das Medium. Mein USB-Stick kam an die Grenzen seiner Schreibfähigkeit. Cool.

So macht kopieren Spaß (froi)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2017
Ich bin besitzer eines sehr alten AM2+ Systems, das bekanntermaßen nur USB 2.0 samt DDR2 und PCI-Express 2.0 bietet. Da ich immer noch nicht auf ein neues System aufgerüstet habe und immer noch kein USB 3.0 habe, wollte ich es einfach mit dieser Expansion Karte ausprobieren.
Gekauft habe ich mir die Variante mit den 2x Extern und 2x Intern (via Header) Ports.

Das einzige Fragezeichen, das ich noch im Kopf hatte, war die PCI-Express Anbindung bzw. ob es die x16 Anbindung der Grafikkarte beeinträchtigen bzw. runter auf x8 drosseln würde. Im Netz konnte ich auch keine konkreten Informationen zu den Lane-Sharing meiner Platform finden.

Die Erweiterungskarte steckt jetzt in einem alten Gigabyte GA-MA78GM-UD2H (mATX) Board, welches ein PCI-Express 2.0 x16, einen PCI-Express 2.0 x1 und einen PCI Slot besitzt. Im Grafikkartenslot steckt eine R9 380, angeschlossen sind 3 x SATA II Geräte, 2x USB 2.0 Ports am Frontpanel (Header) und 5x weitere USB Geräte (Tastatur, Maus, AudioInterface, MIDI-Keyboard, USB-Laufwerk).

Die USB 3.0 Karte steckt im x1 Slot, darüber hinaus sind noch zwei zusätzliche USB 3.0 Ports am Frontpanel über den internen Anschluss verbunden, sodass nun 4x USB 3.0 Slots über den PCI-Express x1 Slot angebunden sind.

Nach dem Einbau hat Windows 10 die Treiber automatisch installiert. Die mitgelieferten Treiber auf der CD sowie die Treiber auf der Internetseite von CSL waren älter, sodass ein Treiberupdate nicht notwendig war. (Ich bevorzuge es immer die neusten Treiber zu installieren, auch wenn bei mir etwas mit den aktuellen/alten Treibern einwandfrei funktioniert).

Alle USB 3.0 Ports funktionieren einwandfrei und selbstverständlich ist die Datenübertragung deutlich schneller geworden (habe leider keine Messwerte zu Hand). Was die Anbindung der Grafikkarte angeht, zeigt mir GPU-Z, dass meine Karte trotz allen belegten USB 3.0 Ports weiterhin im PCI-E 2.0 @x16 Modus läuft, sodass man hier auch keine Abstriche machen muss. Alles in allem eine sehr gute Investiotion für ältere Platformen.

Note: Selbstverständlich kann man die Karte auch in einem PCI-E 2.0/3.0 x4 oder x16 slot betreiben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2017
Da mein PC schon etwas betagter ist, und ich in den Genuss schnellen kopierens auf externe Speicher kommen wollte, rüstete ich in meinem PC, USB3.0 nach.
Mein System Win8.1 Pro. ASUS P5G41C-M LX (von 2009) Mod auf Sockel 771 PCIe Version 1, XEON X5450 3GHz, 4GB DDR3 1333, SATA2 SSD, 1GB NVidia G210

Einbau & Installation ohne Probleme
PC ausgeschalten & geöffnet, Karte ausgepackt, Karte in den freien PCIe X1 Steckplatz gesteckt, Festgeschraubt und 4PIN MoleX Stecker eingesteckt, PC zugeschraubt & gestartet, in Windows angemeldet externe HDD eingesteckt und Dateien kopiert.

Von einer Treiberinstallation habe ich nichts mitbekommen, eingebaut und lief sofort. Schaffe jetzt im Schnitt an die 150MB/s über USB zu kopieren.
Jetzt kann mein System noch ein paar Jahre seinen Dienst verrichten.
review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2017
Die Lieferung war schnell. Der Einbau war unkompliziert, eine detaillierte Einbau- und Installationsanleitung ist vorhanden. Treiber von beiliegender CD installiert, fertig. Immer wieder.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2017
Gute Karte. Eingesteckt und losgelegt. W10 hat sie sofort erkannt. Treiber brauchte nicht separat installiert werden.
Kann man guten Gewissens empfehlen
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 117 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)