Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longSSs17



am 2. Juli 2017
Sehr gute Kamera mit HD. Ich nutze diese Kamera täglich und bin sehr zufrieden. Ich kann diese Kamera zu 100% empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Allgemeine Beschreibung der CarDVR-70 und der mitgelieferten Teile:
Zunächst fällt auf, dass die Kamera in dem bestellten Lieferumfang nicht zu betreiben ist. Man braucht eine SD-Karte, um überhaupt aufnehmen zu können.

Die Bedienungsanleitung ist so klein geschrieben, dass man fast eine Lupe benötigt. Außerdem ist die deutsche Übersetzung derart fehlerhaft, dass man die Einstellmöglichkeit der Kamera nicht mit der deutschen Beschreibung hinbekommt. Hinweis: Man muss einfach nur die „Mode“-Taste lange gedrückt halten, dann kommt man ins Menü. Auch dann ist die Bedienung nicht unbedingt intuitiv, es hilft, wenn man mal alle Schalter einmal in ihrer Funktion ausprobiert hat, dann weiß man wie man navigiert und abspeichert.

Der Saugnapf ist nur bedingt zu gebrauchen. Am Zimmerfenster (erster Test) hält er nur eine kurze Zeit.

Der USB-Anschluss ist unter dem Rädchen für das Spannen des Saugnapfes versteckt, so dass man während der Autofahrt die Kamera gar nicht laden kann. Hat das jemand hin bekommen? Wer sich so
einen Mist ausdenkt, der bekommt sofort einen Stern abgezogen.

Inbetriebnahme:
Nach dem Aufladen (und dem Bestücken mit einer SD-Karte, die man zusätzlich erwerben muss) ist die Kamera sofort einsatzbereit. Das Aufnehmen funktioniert einwandfrei und ist tatsächlich intuitiv zu bewerkstelligen. Leider kann man die aufgenommenen Videos nicht über die Kamera löschen. Dazu muss man sie an z.B. einen PC anschließen um über das Dateisystem die Videodateien zu löschen

Funktionalität und Qualität:
Die Qualität der Videos ist gut.

Fazit:
Die Kamera leistet ihre Dienste mit guter Qualität. Leider muss ich Sterne für die Halterung, den Anschluss und die schlechte Bedienungsanleitung abziehen.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 1. Januar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
wer wirklich mit dem Teil umgehen will, braucht erstens gute Nerven, und zweitens noch bessere Augen...

Es fängt an mit der "Bedienungsanleitung", die derart klein gedruckt ist, dass ich sie selbst mit Lesebrille kaum lesen konnte. Die Suche nach der entsprechenden PDF.Datei auf der Rollei Seite blieb erfolglos, lediglich zum DVR-100 finde ich einen PDF Download - das ist aber ein ganz anderes Gerät.

Dann merkt man schon als erstes, dass die Einstellschraube des Halters einen nur sehr schwer an den Einschaltknopf kommen lässt. Eher nur für Kinderhände - wobei ich keinerlei "Wurstfinger" habe...

Hat man es dann angeschaltet (per USB natürlich vorher geladen), möchte man das Einstellmenü, welches man mit Drücken von zwei verschiedenen Tasten hervorrufen sollte, einstellen. Falls ich es überhaupt mal geschafft habe, an die Menüoberfläche zu kommen, weil alles mögliche erscheint, nur nicht das Menü, so habe ich Zugriff auf 4 verschiedene Dinge (wie zum Beispiel die Auflösung zu verschlechtern - was ein Unsinn). Das Menü auf Deutsch zu stellen ist mir bisher immer noch nicht gelungen. Statt dessen wird man mit zig Symbolen konfrontiert, welche einem alle nichts sagen und für die man erst mit der Lupe in diesem "Handbuch" (ein Witz), nachschlagen müsste. Wobei der Vergleich der winzig abgedruckten Symbole auch wieder eine Herausforderung darstellt...

Irgendwo konnte ich noch die Einstellung machen, dass sich das Gerät selbst auf Aufnahme stellt bei Bewegung. Was aber in der Praxis wieder nicht klappte...

Irgendwann war ich dann soweit, dass ich zumindest manuell eine Aufnahme starten und stoppen konnte, so dass man mal etwas von der Videoqualität sieht.

Sofern das Wetter sonnig ist, geht es so. Bei diesigem oder gar dunklen Wetter, wird das Bild schon sehr unschön. Zwar kann man immer das Gesamtbild ganz gut erkennen, aber wer sich aus Sicherheitsgründen das Teil zulegt, kann kaum Nummernschilder oder selbst Straßenschilder später lesen...

Um es als billige "Actioncam" für ein paar Fahraufnahmen im Urlaubsfilm zu nutzen, ist die Auflösung wieder zu gering. Von daher erschließt sich mir nicht wirklich der Nutzen des Geräts. Bedenkt man dann noch die fummelige Handhabung mit der man 6 Knöpfe in Kombination drücken müsste (während der Fahrt ! ), würde ich dies eher als ein Spielzeug einstufen, als etwas was mir im täglichen Verkehr irgend etwas bringt.

Leider ist billig hier wirklich BILLIG ! Und dass hier sogar ein kleiner Farbmonitor verbaut wurde bei dem Preis, reißt es auch nicht raus.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 13. Dezember 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Im Lieferumfang kommt die Kamera, der Saugnapf, ein USB-Ladekabel für den Zigarettenanzünder und ein normales USB-Kabel. Die benötigte Micro-SD Karte, muss man extern erstehen.
Das mitgelieferte Kabel für den Zigarettenanzünder ist lang genug, um es vernünftig zu verlegen (Himmel, A-Säule, etc.). Das normale USB-Kabel dient nur zum Anschluss an den PC.

Im ersten Eindruck wirkt die Kamera ein wenig billig in der Verarbeitung. Das Gehäuse ist zwar sauber verarbeitet, aber die Bedienelemente sehen nicht so Vertrauens erweckend aus. Ein erster Versuch in der Bedienung zeigt dann auch, dass die Haptik nicht sehr schön ist.

Die Montage ist eigentlich einfach gehalten. Im Saugnapf die Rändelschraube komplett lösen und Schraube raus nehmen, Kamera einschieben, Schraube wieder durch stecken, fest drehen - fertig.
Leider zeigt sich hier aber schon das erste, große Manko. Die Rändelschraube ist verhältnismäßig groß. Dadurch lässt sie sich zwar gut packen, ist aber auch mächtig im Weg. Hat man sie links montiert, kommt man, je nach Montage an der Scheibe, nicht mehr an die USB-Buchse heran, da die Schraube direkt darüber "parkt". Auf der rechten Seite lässt sich dann der Ein-/Ausschaltknopf nicht mehr bedienen.
Da man die Kamera so einstellen kann, dass sie automatisch startet und endet, wenn die Zündung an-/ausgeschaltet wird, sollte man die Schraube rechts montieren und auf den Ein-/Ausschaltknopf "verzichten".

Das nächste Problem ist, dass der Halter nur in 2 Dimensionen bewegt werden kann. Ein Drehgelenk an der Kamera (links, rechts), eines am Saugnapf (vorne, hinten). Das seitliche Neigen ist nur möglich, in dem man den Saugnapf entsprechend genau anbringen muss - umständlich.
Außerdem ist die Kamera fest mit dem Saugnapf verbunden, was beinhaltet, dass man immer alles abnehmen muss, wenn man sie mal wegpacken will und nach neuer Anbringung wieder die seitliche Ausrichtung neu einstellen muss.

Die Bedienung geht von "na ja" bis "grauenvoll".
Links oben ist der USB-Anschluss, rechts oben eine Doppeltaste (Wippe) für an/aus und IR-Licht an/aus. Auf der rechten Seite ist der Slot für die Micro-SD-Karte. Auf der Rückseite befindet sich dann das kleine Display, sowie zwei weitere Doppeltasten (Cursor vor/zurück, Rec start/stop und Mode).

Nach einschalten, befindet sich die Kamera im Videomodus. Durch die Mode-Taste, kann zwischen Video-, Foto- und View-Modus gewechselt werden. Mit der Rec-Taste wird der Videomodus gestartet, ein Foto gemacht oder ein Video/Foto angeschaut (was auf dem kleinen Display aber keinen Spaß macht).
Der Foto-Modus ist wohl eher da, weil es die Technik halt kann. Kann evtl. von Nutzen sein, um mal schnell ein Beweisfoto zu machen, wenn das entsprechende Umgebungslicht da ist.

Das Einstellen der DVR, zerrte gewaltig an meinen Nerven.
Das "Handbuch" (welches den Namen sicherlich NICHT verdient), besteht aus einem 80-seitigen dünnen Heftchen in 16 (!) Sprachen. Auf die deutsche Sprache entfallen 5 Seiten, in Schriftgröße Arial 6.
Die Bedienung ist nur sehr grob und schwach erklärt, bzw. fehlt für manche Funktionen vollkommen.
In der Anleitung steht, dass man die "REC" und "MODE" Taste gleichzeitig drücken soll, um in das Menü zu gelangen. Ich habe keine Ahnung, wie oft ich es versucht habe, bis ich das Erste mal wirklich ein Menü vor mir hatte - dass sah dann leider nicht so aus, wie im "Handbuch" beschrieben.
Nach Konsultation der englischen Beschreibung, zeigte sich ein anscheinender Übersetzungsfehler. Dort heißt es, dass man erst "Mode" drücken soll und danach "Rec". Nach dieser Variante klappte es dann besser, aber auch nicht immer.
Erschwerend kommt jetzt noch hinzu, dass es insgesamt 4 Menüs gibt, in denen eingestellt werden kann - das steht aber auch nirgends. Es gibt jeweils ein eigenes Konfigurationsmenü für Video, Foto, Archiv und Systemeinstellungen, welche man nacheinander einzeln aufrufen muss, jedes mal mit der oben genannten Tastenkombi und immer darauf achtend, welches Modus man an der Kamera gerade gewählt hat.
Usabilty: Ungenügend.

Ist alles endlich Grundeingestellt, startet die Kamera auf Wunsch, wenn man losfährt und stoppt beim abschalten der Zündung.
Die Qualität der Videos hält sich in Grenzen Bei Tageslicht sind die Aufnahmen recht klar, auch im Dämmerlicht klappt es gut. Bei Nacht wird das Bild aber schwammig. Grobe Dinge, lassen sich aber trotzdem noch gut erkennen. Ein lesen von z.B. Nummernschildern, von vorbei fahrenden Autos, ist nicht machbar. Große Schriften, wie z.B. Straßenschilder, sind aber lesbar.
Im Video wird Datum und Uhrzeit festgehalten.

Die Kompression der Videofiles, ist nicht gut.
Die Kamera macht 720p und legt ca. 350 MB für ein 3 Minuten File an. Ich besitze noch eine andere Kamera dieser Marke, mit 1080p. Für die gleiche Videolänge, benötigt diese nur ca. 285 MB - 4-fache Auflösung und weniger Speicherbedarf.
Zum anschauen der Videos, genügt es die Kamera an den PC anzuschließen und einzuschalten. Sie wird sofort als Speichermedium erkannt und kann wie jedes andere Laufwerk angesprochen werden.

Alles in allem ist die Kamera zwar günstig, hat aber auch viele Mängel.
Ich war am hadern ob 2 oder 3 Sterne (2,5 gehen ja leider nicht). Das es doch 3 Sterne wurden liegt daran, dass man die Grundeinstellungen im Regelfall nur einmal vornehmen und sich danach nicht mehr mit dieser grauenhaften Menüsteuerung herumschlagen muss. Zum anschauen und löschen von Files, kann man den PC nutzen. Selbiges gilt auch für die Halterung: Einmal montiert und fertig.
Die Qualität der Aufnahmen und der Funktionsumfang, ist dem Preis auf alle Fälle gerechtfertigt.
33 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Habe mir die Cam gestern bei Mediamarkt im Angebot gekauft, werde sie aber nächste Woche wieder zurückgeben. Auf den ersten Blick sieht es gut aus, allerdings erkennt man kaum Kennzeichen (bzw kann sie lesen) und wenn es mal hart auf hart kommt, braucht man gerade dies.
Im Video könnt ihr ja mal versuchen, das Kennzeichen zu erkennen. Oder auf das Schild achten.
Auch wie schon angesprochen ist die Halterung eine Katastrophe, mit Glück hebt sie, aber viel öfters fällt sie bei Amfahren oder durch irgendwelche Unebenheiten in der Fahrbahn einfach mal runter.
Mit der Anleitung wiederum kam ich gut zurecht, wobei, wenn die Unschärfe durch meine Unwissenheit käme....
Auch ganz schlimm finde ich den MicroSD Slot, die KArte geht schwer rein und noch schwerer raus :(

Je nach Bedarf kann sie ausreichen, ich werde nun aber doch mal die teureren Modell mit Full HD testen.
44 Kommentare| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2014
Die Cam hat eine dem Preis entsprechende Auflösung die für mein Empfinden mittelmässig bis schlecht ist. Wer so wie ich vor hat im Ernstfall ein Kennzeichen zu erkennen (hatte letztes Jahr einen Schaden ((500€ Lackierkosten)) auf der Motorhaube durch einen relativ großen, getrockneten Matschbrocken der von einem Tieflader auf der Gegenfahrbahn mir entgegen fiel) sollte auf jeden Fall die Finger von diesem Produkt lassen und etwas tiefer in die Tasche greifen. Das schlimmste an der CAM sind jedoch nicht mal die rauschenden Bildaufnahmen sonder das abartige Geruckel des Videos beim Betrachten. Vermutlich sind die 25fps zu wenig. Meine ITracker mini hat 30fps und da läuft alles super flüssig ohne ruckeln. Gefilmt wurde mit einer 16GB Class10 Samsung Micro SD Card und das Sichten des Bildmaterials war unterirdisch. Schlicht nicht zu gebrauchen. Die Cam ging nach sehr kurzer Testphase wieder zurück. Mehr als ein Spielzeug ist es leider nicht. Der Rest vom Zubehör bzw die Cam selbst wirken ganz ok und solide, was die Leute immer für Probleme mit dem USB Anschluss haben kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2015
echter müll. hände weg. loop-funktion funktioniert überhaupt nicht. löscht die aufnahmen irgendwie willkürlich durcheinander und nicht die ältesten. echter mist. die können bei rollei nicht die einfachsten sachen programmieren. ich würde ja minuswerte vergeben. geht leider nicht. nach ca. einem jahr erkennt die cam keine speicherkarte mehr. also so ein schrott (hab mehrere karten probiert). hab mir jetzt eine andere gekauft. unbedingt finger weg.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
Die Kamera ist gut.
Sie macht hervorragende Bilder.
Zugegeben, die Einstellung ist gewöhnungsbedürftig.
Mir stellt sie nach ca. 100 Km immer wieder ab, ob das ein Einstellungsfehler ist?
Ich benütze eine 32 GB Speicherkarte 8 GB werden empfohlen ev liegt es daran?
Alles in allem, bei dem Preis ein sehr gutes Gerät.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2014
Habe sie bei Media Markt im Angebot gekauft und sie hat keine 24 std. Durchgehalten sobald ich die Aufnahme starte ist nur noch bildrauschen zu sehen Neustart und Reset bringt nichts! Über die Verarbeitung und Bedienung haben sich andere schon entsprechend geäußert da hab ich nichts mehr hinzuzufügen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Sehr kompaktes Gerät. Ich hatte schon vorher Kameras, die immer etwas störend wirkten. Hier gefällt mir die Größe der Kamera gut. Sie kann quasi vor dem Rückspiegel versteckt werden. Die Kamera macht auch einen robusten und gut verarbeiteten Eindruck. Besser als ich für diesen Preis erwartet hätte. Die Schutzfolie auf der Linse ist etwas schlecht zu lösen, aber mit einer Pinzette o.ä. kein Problem. Die Bedienung selbst ist einfach. Ich habe nur einen Übersetzungsfehler in der deutschen Anleitung gefunden, also am besten die englische lesen, dort ist es korrekt erklärt, wie man in die Systemeinstellungen kommt. Sie Aufnahmequalität ist mit 720p vollkommen ausreichend für die Aufgabe der Autokamera. Das Bild ist scharf und von echt guter Qualität. Der Ton ist etwas schlechter, aber mit einer Autokamera filmt man ja keine Interviews und ist deshalb auch vollkommen in Ordnung. Immer bezogen auf die Ausstattung und den Preis, kann ich die Cam empfehlen. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und kein klappriges Kuststoffmodell, wie viele andere in der Preiskategorie.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)