Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 31. Oktober 2013
Endlich. Die Fortsetzung. Schon Anne Hansens ersten Roman „Fräulein Jensen und die Liebe“ habe ich verschlungen und hatte sehr gehofft, dass die Herz-Schmerz-Abenteuer von Hannah Jensen weitergehen würden. In „Fräulein Jensen wird zur Traumfrau“ sucht Hannah jetzt nicht mehr aktiv nach einem Traumtypen, sondern sie mausert sich lieber selbst zur Traumfrau - so wird man nämlich gefunden, und das ist doch viel praktischer... Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen und dabei immer wieder laut lachen müssen. Die Autorin schreibt mit so viel Sprachwitz, herrlich leicht und aktiviert das Kopfkino. Apropos: Als Film könnte ich mir den Inhalt auch wunderbar vorstellen. In jedem Fall hoffe ich auf einen dritten Teil von Fräulein JensenFräulein Jensen wird zur Traumfrau!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Anne Hansens Roman "Fräulein Jensen wird zur Traumfrau" hat mir super gefallen. Ihr Schreibstil ist sehr lustig, charmant, ironisch und unterhaltsam. Die 10-Punkte, die ihre Protagonistin Hannah durchläuft, sind so amüsant und köstlich beschrieben, ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und mich herrlich amüsiert.
War schon ihr erstes Buch "Fräulein Jensen und die Liebe" ein Volltreffer für mich, bin ich nun noch ein größerer Fan der Autorin geworden.
Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen und hoffe, Anne Hansen schreibt weiter über die liebenswerte Hannah.
Unbedingt lesen!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Die Journalistin Hannah Jensen, ist 30, lebt in ihrer Wahlheimat Hamburg-und ist Single. Nach einem Klassentreffen im hohen Norden beschließen die beiden Freundinnen, dass Hannah den Spieß einfach umdrehen soll. Sie wird einfach zur Traumfrau und schwupps-zieht die Traumfrau Männer an wie Honig die Bienen.
Doch woran erkennt man eine echte Traumfrau? Die beiden stellen einen 10-Punkte Plan auf, den Hannah Punkt für Punkt abarbeiten muss. So lernt sie tanzen, versucht sich im Pokern, sinniert über die Finanzkrise und trifft nebenbei noch Johann.

Auch wenn ich den vorherigen Fräulein Jensen -Band nicht kenne, musste ich immer wieder während des Lesens schmunzeln. Hannah ist wunderbar selbstironisch und als Leserin fühlt man sich in mancher Situation doch etwas überlegen. Trotz allem wirkt die Heldin wunderbar sympathisch! Ich habe das Buch als Stimmungsaufheller nach einem stressigen Arbeitstag genutzt und siehe da, es wirkt Wunder! Vor allem in der dunklen, kalten Jahreszeit kann ich dieses Buch nur absolut empfehlen. Ein wenig schade fand ich nur, dass Hannah sich tatsächlich nur oberflächlich für die Kochkunst, Finanzkrise usw. interessiert hat. Toll hätte ich gefunden, hätte sie die Kurse aus Überzeugung und Interesse an der Sache besucht, und nicht nur, um eine vermeintliche Traumfrau zu werden. Das das Fräulein etwas übermütig wird, muss sie mal auf den Boden der Realität zurück kehren- und das tut sie schneller, als sie denkt!

Fazit:
Ein super lustiges, humorvolles Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. September 2013
Die Friesin Hannah, die zum Arbeiten nach Hamburg gezogen ist, soll zum Klassentreffen gehen.
Natürlich ist ihr klar, dass sie Farbe bekennen muss.
Ausserdem lässt Mr Right noch immer auf sich warten. Was tun also?

Zusammen mit ihrer Freundin Pia heckt Hannah einen Plan aus - sie möchte selbst zur Traumfrau werden, anstatt ewig auf den Traumprinzen zu warten. Denn, so sinniert die Protagonistin - wenn sie alle Eigenschaften einer Traumfrau erwirbt, kann es ja nur mit der Männerjagd klappen.

Also versucht die freiberufliche Journalistin, diverse Fertigkeiten zu erlernen und sich optisch zu optimieren.

Laufen auf High Heels, Pokern, Fachsimpeln über Fussball oder die Erlangung eines Traumteints stehen auf dem Programm.

Um ihr Charisma zu verbessern, geht sie sogar in ein spanisches Kloster ("muy bien"!). Doch anstatt der erhofften feschen Mönche gibt es bloss Stille, bis eine komplette Radmannschaft über das Gelände brettert ...

Der Roman ist unglaublich witzig, die Protagonistin und ihre beste Freundin Pia sind ein lustiges Gespann.

Rein optisch erinnert das Buch an einen Patchworkroman, denn es gibt kleine Diagramme und andere Graphiken. All dies passt jedoch perfekt zum Inhalt, sodass es nie aufgesetzt wirkt.

Die Autorin wandelt daher nicht auf ausgetretenen Pfaden! Besonders interessant finde ich, dass Fiktion und Realität nicht so weit auseinander liegen, denn die Autorin hat das Projekt wohl selbst durchlaufen...wie hiess es noch ?

Lang ist die Kunst und kurz ist das Leben . :)

Die Lektüre hat einfach Spass gemacht. Jeder, der gerne humorvoll geschriebene Frauenliteratur liest, wird seine Freude am Roman haben
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. November 2015
Da ist ein Stern noch zu viel ... Fräulein Jensen macht einen 10 Punkte-Plan (alle schon gehabt), was ihr zur Traumfrau fehlt. Leider sind ihre Vorstellungen über diese Aufgaben so dämlich und naiv, dass es - selbst als übereichnete Satire - einfach nur doof ist. Ausserdem sind die Probleme bei allen Aufgaben ähnlich, wenig inspiriert und kein bisschen einfallsreich erzählt, dass man ständig auf die Anzeige auf dem Kindle schaut, wie weit das Buch denn schon wäre. Natürlich trifft sie am Schluss ihrem Prinzen,der ihr aber gar nicht gefällt und natürlich kriegen sie sich trotzdem .. wobei das überhaupt nicht einsichtig ist, warum. Leider alles so vorhersehbar und nicht mal witzig geschrieben - dieses Buch ist selbst als Chicklit reine Zeitverschwendung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. November 2015
Das Buch ist zwar ganz lustig geschrieben, aber auf Dauer anstrengend zu lesen. Es kommt meiner Meinung nach einfach nicht auf den Punkt. Habe nicht durchgehalten und das Lesen dann abgebrochen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. September 2013
Die 30-Jährige Wahlhamburgerin und Journalistin Hannah Jensen ist seit zwei Jahren Single. Nach einem Klassentreffen beschließt sie, dass sie sich nicht mehr auf ihren Traummann warten will. Sie hat es satt ständig auf der Suche zu sein und entscheidet sich nun selber zur Traumfrau zu werden. Dazu stellt sie gemeinsam mit ihrer besten Freundin Pia zehn Punkte auf, die ihrer Meinung nach eine Traumfrau ausmachen. Diese Punkte sind: einen Teint wie eine Elfe zu haben, auf High Heels gehen zu können, Charisma zu haben, den Knigge zu beherrschen, kochen zu können, Poker spielen zu können, die Finanzkrise zu verstehen, eine Fußballexpertin zu sein, sowie tanzen und flirten zu können.

Um all diese Dinge zu erlernen trifft sie sich mit Leuten vom Fach. Unter anderem trifft sie auf einen Yves-Saint-Laurent Starvisagisten und auf Motisi Mabuse, die ihr das tanzen beibringen soll.

Die Autorin Anne Hansen, die das 10-Punkte-Programm im übrigen komplett selber durchlaufen hat, beschreibt die jeweiligen Treffen aus der Perspektive von Hannah mit soviel Witz und Charm, dass ich so oft lachen musste, wie ich es bei keinem anderen Buch zuvor tun musste. Hannahs Gedanken erfüllen jegliches Frauenklische. Sie dreht sich die Welt wie es ihr gefällt und neigt dazu alles schön zu reden. So bezeichnet sie sich selber als reflektiert, fällt aber trotzdem auf jedes Werbeversprechen rein. Welche Frau kann davon nicht auch ein Liedchen singen?

Ich habe mich so oft selber in Hannah wieder gefunden, dass ich permanent über mich selber schmunzeln musste. Es war eine richtige Freude diesen Roman zu lesen.

[Fazit]
Herrlicher Frauenroman mit Witz und Charm. Jede Frau wird sich in Hannah Jensen selbst wiederfinden und Lachalarm ist garantiert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Dezember 2013
toll geschrieben, sehr authentisch und man hat das Gefühl, seine beste Freundin vor sich zu haben.. einfach schön, hab viel gelacht und kann das Buch einfach nur weiter empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juli 2016
Diese Buch hat mir Mühe gemacht. Irgendwie habe ich ständig das Fräulein Jensen in ihren Gedankenwelten verloren oder bin einfach abgedriftet, weil mir nicht flott genug weiterging.

Das Abarbeiten des 10-Punkte-Plans fand ich gähnend langweilig, Nach der Hälfte des Buches war ich gedanklich mit Fräulein Jensen durch.

Hatte nie das Gefühl als Leserin eine Beziehung zu ihr aufzubauen. Mir kam das ganze vor, als würde ich einer ungeliebten Nachbarin beim Geschwafel zuhören müssen. Aus diesem Grunde habe ich mir letztlich das letzte Drittel geschenkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. April 2014
Liebesromane sind schwer zu bewerten, das kommt ja auf den ganz persönlichen Lesegeschmack an. Ich mag es richtig kitschig. Da bin ich bei Anne Hansen genau richtig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)