Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 31. Juli 2013
„Ihre Bücher sind kleine Wunder“ schreibt Die Zeit und dem ist tatsächlich so. Es sind die Menschen, die Natur und die Tiere, nichts macht mehr Lust auf einen Hund, eine kleine Katze oder die Natur Lapplands, wie Åsa Larssons Bücher. Es gibt fast nur Handlung, wenig Erklärungen und keine konstruierten Spannungsbögen. Wir sind Zeugen von Menschen, ihren Gefühlen und dem, was sie tun.
Im dritten Buch über Rebecka Martinson kann Åsa Larsson sich allerdings nicht dem Trend nach großen Wirtschaftsverbrechen und politisch internationalen Verwicklungen entziehen und wenn afrikanische Söldner a la GSG 9 schwedische Unternehmer ausschalten, wie die USA Saddam Hussein, wird mancher Leser diese Handlung abschütteln wollen, wie lästige Fliegen.
Aber die Stärke von Åsa Larssons Worten liegt in den kleinen Beschreibungen, den einfachen Dingen und oft liegt dort auch die erschreckendste Radikalität. Ein wunderbares Buch, schon der Einstieg mit den Archen auf dem Torneträsk ist himmlisch, und der Hauch des Übersinnlichen bleibt wie selbstverständlich, wenn man das Buch wieder schließt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Januar 2017
Spannung pur! Wie immer bei Asa Larsson! Und ein typischer Asa-Larsson-Krimi! Sehr zu empfehlen! Asa Larsson ist noch ein Geheimtip!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. April 2017
Liebes Team,
da musste ich mich beim Lesen ganz schön durchquälen und habe es bis zu Ende nicht mehr geschafft.
Soviel Rückblenden verwürzt die eigentliche Handlung
Viele Grüße
Friederike
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Mai 2009
Sehr spannend,war jetzt schon das dritte Buch von Asa Larsson, habe auch gleich den vierten Band gekauft und gelesen, genauso toll!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juli 2014
Ich fand den Krimi sehr spannend, obwohl er teilweise etwas langatmig war und vom Leser volle Konzentration verlangte, durch die vielen Abschweifungen in die Vergangenheit aller Personen.
Wer skandinavische Kriminalromane liebt, der wird nicht enttäuscht sein. Allerdings ist die Geschichte nichts für schwache Nerven.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. September 2009
Allein der Plot ist faszinierend und erreicht zum Schluss hin - wie es sein soll - den Höhepunkt (an Spannung). Dieser Anteil des Romans ist auch leserfreundlich und empfehlenswert.

Gewöhnungsbedürftig scheint mir allerdings die Methode, Spannung durch wilde und ungezügelte sowie für Leser zum großen Teil undeutbare biografische Anteile kaputt zu machen. Die Autorin ist zweifellos beeindruckend, doch die genannte Methode dieses Romans ist für meine Begriffe selbstzerstörerisch. Zumal diese Textpassagen, die sich auf einzelne (aber in der Ansammlung viel zu viele) Personen beziehen, nicht nur verwirren sondern auch verwirrt sind. Und dann noch die Spannung erhöhen zu wollen, idem man den Namen der Personen, um die es geht, nicht nennt, ist unerträglich für Leser. Billige Mätzchen der Autorin!!! Dass man Textpassagen wild aneinanderreiht und sie für Leser schwer durchschaubar macht - das ist für den einen oder anderen Autor sicher reizvoll. Der Leser aber wird es ihm nicht danken.

Beeindruckt hat mich aber doch die ökonomische Kompetenz der Autorin. Der Roman hätte von ihr auch gut "leben" und eine eigenstämndige Dynamik entwickeln können, die ja nur an den wenigsten Stellen von biografischen Komponenten beteiligter Personen abhängig ist (oder wäre). Die Verwicklungen des Plots aber wären kompliziert genug gewesen - da brauche ich nicht die Erinnerung der beteiligten Personen an ihre Kindheit. Dass es aber so viele Personen gibt, die mit ihren Erinnerungen dazwischen pfuschen, macht den Roman nicht nur (streckenweise) untragbar, er suggeriert auch eine Hypothese, die völlig abwegig ist: Biografische Details mischen beim Verlauf des Krimis effektiv mit. Das kann nicht stimmen! Selbst wenn es stimmte, müsste man den Roman anders schreiben. Also: Am besten noch mal schreiben und dann ohne biografischen ballast!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2014
Diese Schriftstellerin ist wirklich empfehlenswert.
Ganz tolle Storys und Spannung.
Gehört zu meinen Lieblingen. Werde weiter
lesen und bestellen , ihre Bücherkann man
nicht aus der Hand lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. August 2014
Wunderbares Buch, ich konnte nicht mit dem Lesen aufhören, bis ich durch war! Kann ich nur weiter empfehlen! Werde sicher noch andere Larsson-Bücher lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. März 2014
Nordische Krimis mag ich einfach sehr, weil sie den Typus der Nordländer wiedergeben. Das Leben ist nicht einfach und der Mensch ist kompliziert. Prima in die Vergangenheit geschaut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. April 2014
Mit jedem Buch (ich lese sie der Reihe nach) entfaltet sich die Meisterhast dieser Schriftstellerin. Es ist nicht nur ein "Krimi" es ist auch literarisch - mit viel Spannung aber auch Tiefe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)