Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Februar 2014
nachdem ich keine Lust mehr hatte mit zwei Handys rumzulaufen, gab ich dem Huawei Dual SIm ein Chance,

Auf "nice-to-have" -Produkte stehe ich eh nicht und brauche daher keine angebissenen Äpfel und hochtrabende Logos.

Kurz und Gut: Angetreten und mit Bravour bestanden

Einrichten ist ein Kinderspiel.
Zwei Simkarten in einem Telefon: Super Sache
Mein 400 Adressen hatte ich eh auf Google Contacts(2 Min. nach dem Einschalten waren diese wie durch Zauberhand alle da, kann ich jedem nur empfehlen)
Display ist scharf und reagiert gut
Arbeitsgeschwindigkeit mehr als in Ordnung
Tasten sind gut angeordnet und gut bedienbar
Menu ist übersichtlich und leicht bedienbar
Fotos können sich auch sehen lasssen

Zwei Sache störten mich.
Meine Filme auf der SD wollte er nicht abspielen, Über Google VLC installiert, Problem gelöst
MP3 klangen nicht so gut mit dem Headset. Über Google einen Equalizer installiert, Problem gelöst

Als erfahrener Anwender kann ich sagen; Mehr Smartie für weniger Geld geht nicht. Ich habe einen Retourenrückläufer (Amazon Warehouse) bestellt und mit Versand dann 139,00 € bezahlt.

FAZIT. Auch wenn man nur eine Sim-karte reinsteckt, Ist diese Handy zu diesem Preis immer noch der Wahnsinn. Wer aber trotzdem das 3-5 fache für die "üblichen Verdächtigen" ausgeben möchte, nur zu, aber clever ist, wer hier zuschlägt.
0Kommentar| 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2014
Für diesen Preis ist das Schlau-Fon sicher ein Schnäppchen. Überzeugend ist die Möglichkeit, zwei SIM-Karten simultan zu betreiben, auch wenn man nur mit jeweils einer davon zur gleichen Zeit telefonieren kann - Konferenzen mit sich selbst sind so leider (noch) nicht möglich.

Die weniger wichtigen VIPs unter uns dürfte die relativ geringe Akkulaufzeit eher Kopfzerbrechen bereiten - maximal eineinhalb Tage im Bereitschaftsbetrieb ohne Bluetooth, GPS, Internet- oder WLAN-Anbindung reißen nicht unbedingt zu Begeisterungsstürmen hin. Den hohen Energieverbrauch könnte man sicher stark drosseln, wenn sich die vielen von Sponsor Google handverlesenen Hintergrundprozesse, die eigentlich niemand wirklich braucht, in einem übersichtlichen Menü gemeinsam abschalten und entfernen ließen...

Der berührungssensitive Bildschirm ist rein kapazitiv gekoppelt - die Bedienung mit einem Plektrum oder Stift ist also nicht möglich. Das Telefon reagiert in der Regel in angemessener Zeit auf Eingaben, nur bei einigen rechenintensiven Aufgaben bricht die Geschwindigkeit stark ein und die Anzeige eines Bestätigungs-Häkchens dauert dann so lange, dass man automatisch mehrmals auf das Bedienelement tippt, da es vermeintlich nicht reagiert, und damit ein noch länger anhaltendes Hin- und Hergeschalte auslöst. Offenbar ist der Prozessor etwas zu langsam, um eine akzeptable Reaktion auf sämtliche Benutzereingaben zu gewährleisten.

Wer den Datenverkehr für die erste SIM-Karte freigibt, sollte für diese eine unbegrenzte Flachrate buchen, da die nicht entfernbaren, und somit gegen den Willen des Kunden laufenden Hintergrundprozesse (verniedlichend "Applikationen" genannt) fleißig nach Hause telefonieren, um unsere bettelarmen Werbefirmen mit Standort- und Bewegungsdaten potenzieller Kunden zu versorgen. Besonders eklatant ist nach nur zwei Tagen Betrieb der Abgleich des vom Telefon angezeigten Datenverkehrs (108 KB) mit der Realität (41.900 KB): Gerade einmal 38.796 Prozent daneben geraten - oder doch eher dem Kunden vorsätzlich verschwiegen, um den darbenden Mobilfunkprovidern etwas unter die vom Hungern schon ganz dürr gewordenen Ärmchen zu greifen?

Die Frontkamera ist für die eingebaute "Freigabe per Gesichtserkennung" bedingt, für andere Dinge, z.B. Videotelefonie, weniger bis überhaupt nicht geeignet. Die rückwärtige 5 Megapixel-Kamera hat zwei Funktionen: Beim Einschalten arbeitet sie als "Fotokamera", nach dem (jedes mal erneut auszuführenden!) Umschalten als "Filmkamera". Die Bilder sind akzeptabel, wenn man der Optik ausreichend Zeit zur korrekten Einstellung des Linsensatzes gewährt. Gleiches gilt für die Filmkamera, die auf eine Auflösung von 640 * 480 beschränkt ist, obwohl mit 5 MP rein technisch auch 1280 * 720 (720p) und sogar 1920 * 1080 (1080p) möglich wären. Diese Einschränkung hat allerdings ihren Grund - die erstellten Filme sind nur dann "scharf", wenn sich das gefilmte Objekt nicht (oder nur minimal) bewegt. Schnellere Bewegung führt zu verwischten, "unscharfen" Filmsequenzen, die einen sehr unschönen Eindruck hinterlassen. Die Qualität sinkt ebenfalls bei zu hoher oder zu geringer Objektbeleuchtung. All diese Phänomene sind übrigens nicht auf eine minderwertige Optik zurückzuführen, sondern darauf, dass der Prozessor die anfallenden Daten nicht adäquat in Echtzeit verarbeiten kann - daher auch die Beschränkung auf die vor 20 Jahren noch bahnbrechende Auflösung von 640 * 480, die für heutige Verhältnisse nicht mehr so ganz auf der Höhe der Zeit ist.

Insgesamt kann man von einem 129 Euro teuren Telefon natürlich nicht erwarten, dass es gleichzeitig auch noch eine perfekte Kamera, ein superschnelles Internetmodem und ein umfassendes Multimediazentrum ist, das den Fernseher, die HiFi-Anlage, die (Video-)Kamera und eine Zimmerbeleuchtungsanlage ersetzt. Wer für 129 Euro eine Lampe mit Telefonfunktion erwartet, die gleichzeitig Kaffee kochen, Eis zubereiten und im Winter Schnee räumen kann, der sollte dieses handlich (zu gut Englisch: handy) nicht kaufen. Wer hauptsächlich telefonieren möchte, das Gerät gelegentlich aber auch zum Wellenreiten im Netz oder als Navigationsgerät zu nutzen gedenkt, mit dem man gegebenenfalls auch halbwegs aussagekräftige Fotos machen kann, ist mit diesem Telefon gut bedient, wenn er/sie halbwegs realistische Ansprüche an ein 129 Euro teures Gerät stellt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Bisher gibt es nichts Negatives über das Handy zu berichten. Die Verarbeitung ist wertig und wirkt gar nicht "billig". Das Handy ist sehr flach und liegt gut in der Hand, das Display lässt sich aus fast jedem Winkel gut ablesen.
Der Prozessor ist recht flott für normale Anwendungen, selbst grafisch aufwendigere Spiele wirken flüssig. Die Medienwiedergabe über den eingebauten Lautsprecher ist laut genug, schliesslich ist das Gerät kein Ghettoblaster.
Browsen kann man auch recht zügig.
Bei aktiviertem Bluetooth und WLAN und einigen Telefonaten und Spielen hält der Akku knapp einen halben Tag, aber ein Smartphone ist ja nicht permanent im WLAN oder mit Spielen beschäftigt. Und abends liegt das Handy eh in seiner Ladeposition und arbeitet als Uhr und Wecker und ist so für den nächsten Tag einsatzbereit.
Fazit : Als Dual-SIM-Handy für den Preis einfach top und empfehlenswert.

Nachtrag :
Das Handy ist jetzt seit Erhalt im Dauereinsatz mit beiden SIMs, BT und WLAN und bei starker Nutzung, wie Telefonieren über BT-Headset, Email-Versand, Synchronisation und etwas Gaming hält die Akku-Ladung von 7 Uhr bis knapp 17 Uhr. Dann will die Energiesteuerung aber auch schon die Leistung reduzieren, sodass die Ladung für Telefonate noch bis 21 Uhr hält.
Spart man sich das Gaming, nutzt das Kabel-Headset ohne BT und checkt nur stünlich die eMails dann hält die Akkuladung bei 30min. Telefonaten mehrfach über den Tag verteilt gut bis zu zwei Tagen.

Fazit :
Für ein Telefon super und empfehlenswert. Für den Check sonstiger Kommunikation (SMS/MM, eMail, Zeitungen) auch sehr gut. Nur als Playstation-Ersatz sollte eine Steckdose in der Nähe sein, sonst hat es vielleicht für den Highscore gereicht, aber eine Pizza kann man dann nicht mehr bestellen.
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Als langjähriger Besitzer von Apple-Geräten (iPhone 3, 3GS, iPad 1, iPad 3) ist dies mein erstes Android-Telefon. Es ersetzt bei mir gleichzeitig das iPhone 3GS und ein Blackberry Bold.

Mein iPhone 3GS gehört mit dem Erscheinen von IOS 7 zum alten Eisen und wird nicht mehr unterstützt, daher war ich gezwungen, neu nachzudenken.
Android hat zu IOS weitgehend aufgeholt. An den Tablets, die ich meinen Neffen geschenkt habe, konnte ich die Qualitäten von Android gut nachvollziehen.

Das G525 ist ähnlich groß und schwer wie mein altes iPhone (obwohl das Display des G525 größer ist). Im Gegensatz zu diesem ist der Akku austauschbar, so dass bei langen Trips abseits der Steckdose nötigenfalls ein Reserveakku mitkommen kann. Der Akku hält bei mir knapp zwei Tage, d.h. am Abend des 2. Tages will das Gerät an den Strom.

Telefonqualität ist gut; ich habe mir das von meinen Gesprächspartnern bestätigen lassen und auch selbst mittels Anrufbeantworter getestet. Empfang unter eher widrigen Bedingungen (mitten in der libyschen Wüste) ist ebenfalls sehr gut.

Die Speicherkapazität lässt sich billig mit Mikro-SD-Karten erweitern, die sich auch leicht austauschen lassen.

Besonders wichtig war mir die Dual-SIM-Funktion. So habe ich meine Firmen-SIM-Karte als Telefon- und Datenkarte im Einsatz und zusätzlich eine private SIM mit der privaten Telefonnummer. Es lassen sich unterschiedliche Klingeltöne einstellen, auch "lautlos" - so könnte man nach Feierabend die geschäftliche Nummer auch ruhig stellen. Dafür habe ich jedoch mit der App "Profile Scheduler" eine noch schönere Lösung gefunden, die mir die Nachtruhe noch bequemer und vielfältiger als die IOS-Ruhefunktion sichert (z.B. kann man bestimmte Nummern dann doch durchlassen, die Helligkeit regeln, etc.)

Auch die Kopplung mit meiner Freisprecheinrichtung (VW Discovery Media, Golf 7) funktioniert ausgezeichnet. Ich bin jetzt dank Dual SIM im Auto auf beiden Nummern sicher erreichbar.

Die Qualität der Hardware ist gut, nichts klappert. Die Geschwindigkeit ist in Ordnung, ich habe keine Ruckler erlebt.

Als Kritikpunkte empfinde ich bis jetzt nur die Akkulaufzeit (die aber auch nicht schlechter als bei meinem iPhone ist) und, dass der eingebaute SIP-Client anscheinend nicht mit Sipgate funktioniert - jedenfalls habe ich trotz korrekter Einrichtung nichts gehört. Man könnte noch anmerken, dass es ein relativ schmales Angebot an spezifischem Zubehör gibt, aber alle Schnittstellen sind Standard. Eine Hülle habe ich mir in China bestellt (obwohl es auch hierzulande z.B. bei Amazon ein ausreichend breites Angebot gibt). Matte Schutzfolien habe ich hier gefunden, diese haben in der Wüste das Display sehr gut ablesbar gemacht.
33 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Ich fasse mich kurz:

Das ist OK:
- Schneller Quadcore Prozessor
- großes Display
- DUAL-SIM (deshalb hab ichs gekauft!)
- Bedienoberfläche angenehm

Das ist NICHT so toll:
- geringe Akkukapazität (1750mAh)
- kein Kompass
- keine LED / Blitz ..
- Qualität der Kamera schlecht; bzw. bei guten Lichtverhältnissen brauchbar
- bis heute keine Updates auf der HUAWEI-Seite !

FAZIT:
günstiges DUAL-SIM HANDY, mit schnellem Prozessor, schlechter Kamera und zu kleinem
Akku.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2013
Habe dieses Handy vorbestellt und es wurde mir vor wenigen Tagen schnell, professionell und gut verpackt, wie von Amazon gewohnt, geliefert.
Das Handy macht einen guten und schlanken Eindruck, hat super Empfangseigenschaften und lässt sich leicht bedienen!
Ich habe so die Möglichkeit zwei 'günstige' Prepaid-Netztarife unabhängig voneinander zu benutzen. Im Slot 1 habe ich eine SIM-Karte für das O2-Netz und der Slot 2 beherbergt die SIM-Karte für ein D1 Netz, die ich vorher schon hatte und in einem anderen Handy nutzte. Der Seitenaufbau im Internet geschieht verzugslos, das Telefonieren ist problemlos mit guten Wiedergabeeigenschaften.
Da ich jetzt gerade am Anfang das Handy oft nutze, um mich daran zu gewöhnen, reicht der Akku gerade mal bis zum Abend! - Für den Preis von € 189,00 ist das Handy, welches ein tolles Display aufweist, durchaus das Geld wert und ich denke, es gibt wohl z.Zt. auch keine bessere Alternative! Der Preis für das wesentlich leistungsstärkere Nexus4 wurde zwar gerade von Google um €100 gesenkt, das Gerät kann aber nur mit einer SIM Karte betrieben werden!
Negativ aufgefallen sind mir folgende Dinge am Huawei G525, die für den ein oder anderen vielleicht von Interesse sind:
Das Knarzen der Deckelrückseite ist noch, ähnlich wie von einigen Käufern des G510 beschrieben, vorhanden, allerdings minimal! Das liegt wohl an dem dünnen Platikdeckel. Ansonsten ist die Verarbeitung und Passgenauigkeit sehr gut, das Handy liegt gut in der Hand!
Ein Minus ist die mangelhafte Wiedergabelautstärke für Video und Audio! Das Handy hat eine UKW Radio welches man über Kopfhörer (gleichzeitig Antenne) oder Lautsprecher auf der Handy Rückseite hören kann. Die Regulierung der Lautstärke erfolgt über eine Tastenwippe auf der linken Geräteseite. Voll aufgedreht ist die Musik sowohl über Lautsprecher als auch mitgeliefertem Kopfhörer m.E. viel zu leise. Somit ist ein Musikgenuss im Aussenbereich sehr eingeschränkt, und man nimmt alle Nebengeräusche drumherum wahr! - Das gleiche gilt für die Medienwiedergabe von utube videos!
Würde mich mal interessieren ob das ein genereller Fertigungsfehler ist!
Von der Gewichtung her liegt hier aber nicht mein Schwerpunkt! - Das Handy sieht super aus und hat, bis auf die mangelnde Lautstärke in der Medienwiedergabe, technisch keine nennenswerten Mängel, auch die Kamera (hat kein Blitzlicht) ist brauchbar und macht gute Tageslicht Foto's.
Ich würde das Handy heute und zu dem Preis wieder kaufen!
77 Kommentare| 92 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2015
Dieses Handy hat nur eine Sende / Empfangseinheit. Man kann zwar zwei Simkarten einstecken, aber verfügbar ist immer nur jeweils eine. Zwischen denen kann man dann hin- und herschalten, aber auf einer Karte surfen und gleichzeitig telefonisch erreichbar sein geht halt nicht.
Sowas gehört in die Beschreibung, daher 1 Punkt Abzug. In diesem Preissegment macht das Wiko beispielsweise besser.
Der Rest ist soweit ordentlich und ich verweise auf weitere positive Beschreibungen.

Update: Klingel- und Systemtöne werden nur sporadisch wiedergegeben (z.B nach Reboot für eine Weile und dann bleiben sie ohne erkennbaren Grund aus). Geht leider als defekt zurück. Schade, denn eigentlich wärs schon ok gewesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2013
Auf der Suche nach einem Mittelklasse Smartphone mit Dual-Sim Funktion im unteren bis mittleren Preissegment um 200 Euro , bin ich nach guten Bewertungen der Huawei Produkte in diversen Fachzeitschriften , auf das Ascend G525 aufmerksam geworden . Nachdem ich von anderen Smartphones in verschiedenen Dingen verärgert worden bin , kaufte ich nun dieses oben genannte Huawei Phone , auch weil sich in meiner näheren Umgebung ein Serviceladen befindet .

Wenn nun diese Verpackungs-Schachtel vom Ascend G525 vor einem liegt , glaubt man ein 40 Euro Handy gleich aus zu packen und kein 175 Euro Teil . Das Smartphone selbst sieht ähnlich aus , wie ein Phone von einer anderen Firma , vor ein paar Jahren . Nichts Schickes ! Der beiliegende Akku ( 1700 mAh ) würde mit etwas mehr Leistung , wie sich die Tage darauf rausstellte , einen kleinen Vorteil gegenüber der Konkurrenz bringen , so ist er der übliche Durchschnitt . Das mitgelieferte Headset( Kopfhörer ) wäre bei der Nutzung soweit auch ok , wenn der Druckknopf für ankommende Anrufe ohne Fummelei deutlicher zu fühlen und größer wäre . Das Ladegerät ist für mich so akzeptabel . Die beiliegende Bedienungsanleitung für das " G525 " hab ich mir nicht angesehen .
Meine 32 GB Micro-SD-Karte , die beiden Sim-Karten und den Akku reingesteckt , Deckel drauf und Start frei . Alles geht reibungslos . Das Display ist hell und die Farben sind ok . Obs Gehäuse Kratzer empfindlich ist , wird sich rausstellen . Alle meine Einstellungen vorgenommen und dann habe ich festgestellt , dass die Schrift auch in der sehr großen Einstellung im Vergleich enttäuschend klein ist . Dann alle gesicherten App's von der vorbereiteten SD Karte aufs Smartphone installiert und auf Funktion ausprobiert . Jetzt die nächste Enttäuschung , meine Videos auf der SD-Karte vom Urlaub ruckeln beim Abspielen auf dem Handy . Was ist das denn ? Auf meinem schwächeren , alten und kleineren Smartphone ruckeln sie nicht ! Videos aus dem Internet zum Beispiel von YouTube laufen aber wieder einwandfrei . Komisch!
Nun als Nächstes mit dem Smartphone ins Auto und mit der serienmäßig eingebauten Freisprechanlage gekoppelt . Wird sofort erkannt , prima dachte ich . Dann rufen wir gleich mal jemanden an . Dann die nächste Enttäuschung . Das Telefon klingelt nicht über die Freisprechanlage . Auch das Gespräch wird über Bluetooth nicht zum Lautsprecher im Fahrzeug übertragen . Wenn ich aber das angemeldete Smartphone im Auto anrufen lasse , funktioniert alles einwandfrei wie's soll . Mit allen billigen Handys gings bis jetzt auch ohne Probleme !
Die WLan-Verbindung im Haus funktioniert nach Anmeldung einwandfrei und auch sonst hab ich nichts nachteiliges , was das Internet betrifft , festgestellt . Das Phone macht , bis auf die bis jetzt festgestellten Ärgernisse , seinen Dienst . Das Radio hat allerdings kein RDS , der MP3-Player wurde durch ein anderes App ersetzt und Google Maps nutze ich nicht, das übernimmt mein TomTom Navi .
Die Lautstärke von den Klingeltoenen, vom Radio oder der MP3 Musik ist gut ! Die Verständigung bei Telefonaten einwandfrei !
Fotos mache ich mit dem Smartphone eher selten . Also brauche ich auch keine Blitzunterstützung . Eine Taschenlampen-App mit hell weißen Display geht auch ! Schöne Urlaubsbilder werden zum Anschauen von mir vom PC auf die SD-Karte überspielt .
Den Windows-Treiber für das Huawei Ascend G525 muss man übrigens beim ersten Anschließen an den Computer selbst manuell installieren , erst dann wird es mit der Speicherkarte erkannt . Keine automatische Installation .
Behalten werde ich dieses Smartphone , weil andere Hersteller mit Dual-Sim Phones auch nichts Besseres anbieten , oder mehr als 200 Euro kosten . Ein führender Hersteller hat bis jetzt nur im Ausland Vergleichbares im Angebot .
Der Preis ist für dieses Smartphone mit 4,5 Zoll IPS TFT Display , mit einem 1.2 GHz Quad-Core Prozessor und 1 GB RAM sowie 1 GB freien ROM ( 4 GB ROM Gesamt ) , plus 32GB Micro SD-Speicherkarte in Ordnung . Huawei liegt ja , so liest man wenigstens , im Verkauf von Handys und Smartphones auf Platz 3 . So viele Menschen kommen also auch mit den kleinen Mängeln zurecht ! Außerdem , hat nicht jeder hat eine Freisprechanlage im Auto und nicht jeder wird seine eigenen Videos aufs Smartphone laden . Und was ist Schön , dass ist ja auch Geschmacksache !
MfG
11 Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2013
Als Besitzer eines HTC One X+ habe ich mir das Huawei Ascend G525 eigentlich als Zweithandy gekauft, stelle mir aber nach einigen Tagen der Nutzung ernsthaft die Frage, ob ich mir je wieder ein Smartphone der Preisklasse 500€+ zulegen werde... In punkto Sprachqualität und Empfangsstärke ist das Huawei meinem HTC eindeutig überlegen und überzeugt auch sonst auf ganzer Linie. Natürlich ist das Display auflösungsschwächer und die Außenhülle aus Plastik. Alles fühlt sich aber wertig an, ist sauber und passgenau verarbeitet (selbst bei meinem HTC sitzt die Kameralinse nicht exakt mittig hinter dem Kameraglas) und im Alltagsbetrieb fallen keinerlei Ruckler oder sonstige Performanceprobleme auf. Der Touchscreen reagiert präzise, Displayhelligkeit und Anzeigequalität gehen absolut in Ordnung. Der eingebaute Lautsprecher klingt mehr als ordentlich und auch im Freisprecbetrieb nie blechern. Obendrauf gibt es die super funktionierende Möglichkeit, zwei SIM Karten gleichzeitig zu betreiben. Speichererweiterungen sind problemlos und kostengünstig per Micro-SD möglich, der Akku ist austauschbar, beides heute eine Seltenheit. Einziger (unverständlicher) Minuspunkt ist das fehlende Kameralicht, für mich allerdings ohne Bedeutung, da Handykameras bei schwachem Licht meist ohnehin wenig brauchbare Fotos produzieren, bei Tageslicht sind die des Huawei im Übrigen durchaus brauchbar.

Mein Fazit:
Unbedingter Kauftipp, in den Telefonier-Kernkompetenzen hervorragend und vielen Markenhandys haushoch überlegen. Auch sonst für die Preisklasse äußerst überzeugendes Gesamtpaket mit überlegenem Preis-Leistungs-Verhältnis.
0Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2014
Also ich weiß nicht was manche Leute erwarten, für derzeit 129.-€.
Das Betriebssystem läuft absolut flüssig.
Die Anordnung der Anwendungen ist reine Gewohnheit und wer eine
ausführliche Bedienungsanleitung benötigt bekommt diese auf der HUAWEI-Seite.
Ein klarer Kauf.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 52 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)