Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
24
3,3 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 1. Juni 2015
Der Titel "7 Tage in Havanna" spiegelt die Machart der DVD exakt wider. Jeder Tag einer Woche steht für eine Geschichte, wobei alle sieben mal loser, mal enger miteinander verbunden sind. Jede der Geschichten wurde von einem anderen Regisseur gedreht. Dieser Ansatz ist interessant unkonventionell und wurde, finde ich, gelungen, unterhaltsam und aufschlussreich umgesetzt.

Neben Bildern und Geschichten, die jeder von Havanna erwartet, gibt es auch Unerwartete(re)s.
Musik, Tanz, Liebe, Lust, Religion und Rituale, der Comandante und Patina sind mal in stimmungsvolle, lebenslustige und humorvolle, mal in temperamentvolle oder melancholische Folgen eingearbeitet.
Skurril und sehr künstlerisch gehalten ist der Donnerstag, der Freitag wird mystisch-dunkel bis unheimlich. Der Sonntag ist absurd. An den restlichen Tagen könnte man sagen, "menschelt" es besonders.
Jeder wird seine(n) eigenen Lieblingstag(e) in dieser Woche finden.

Dass die einzelnen Tage so verschieden gestaltet wurden, empfinde ich als den Sinn dieses Films, als den Grund, ihn so anzulegen. Ich hatte das Gefühl, mitten in die Stadt Havanna hineingeführt worden zu sein, an Plätze, die ich als Reisender nicht zu sehen bekommen, zu Menschen, die ich nicht getroffen hätte. Dadurch meinte ich, einen Einblick in die Seele dieser Stadt und seiner Bewohner gewonnen zu haben. Diese Verschiedenheit zu entdecken, hat mir großen Spaß gemacht.

Wer weiß, wie sich Kuba und seine Hauptstadt entwickeln werden mit/nach der Annäherung an die USA...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Nicht nur, dass Kusturica auch vor der Kamera großes Talent beweist - die Szenerie, die Stadt, die menschen sind unheimlich gut eingefangen (als Kuba Fan kann ich das gut beurteilen). Ein großartiger Episodenfilm, der das Leben und die Liebenswertigkeit Kubas widerspiegelt - untermalt von der Musik von Descemer Bueno (allein der Soudtrack ist es wert den Film zu sehen).

Großes Programmkino nicht nur für Kuba Fans!!!!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2016
Welch wunderbare Freud', dass uns "Alamode Film" mal wieder einen ach so anderen und den Menschen doch so nahe stehenden Film mitgebracht hat, ein Erlebnis, welches wohl eher einer Erfahrung in Form einer Kurzreise ähnelt, denn dem bloßen Betrachten eines Werkes.

Havanna, die Stadt, welche uns trotz der Trümmer noch heute erkennen und erahnen lässt, wie kunstvoll man sie einst zu gestalten wusste, wird uns hier hinsichtlich einer gesamten Woche präsentiert, sieben Tage von unterschiedlichem Charakter und grundverschiedenen Geschichten, sie werden von sieben (!) Regisseuren inszeniert, darunter u.a. der Meister des seelisch Schmerzhaften: Gaspar Noé, sowie Benicio del Toro (Dario aus Licence to Kill).
Eine Welt, wie sie lebhafter nicht sein könnte, in Havanna blüht und tanzt jede einzelne Menschenseele, ob von Armut betroffen oder nicht, die Grundphilosophie des Lebens ist in einer Weise aufgebaut, von welcher wir uns eigentlich eine Scheibe abschneiden sollten. Musik spielt eine enorm wichtige Rolle, reicht so weit wie nur möglich und streichelt jeden Tag mit solch einem Gefühl, dass es gelobt mich zu betören.
Jeder einzelne Tagesabschnitt dieser Woche kreiert seinen eigenen kleinen Kosmos, bestehend aus Menschen, Liebschaften und Geschichten und doch sind sich die Tage allen Unterschieden zum Trotze in einigerlei Hinsicht recht ähnlich - und sei es auch nur durch das gleiche Maß an Intensität und innerer Wärme.
Selbstverständlich ist es abermals Gaspar Noé, der den wohl am stärksten polarisierenden Kurzfilm dieser Siebener Runde inszeniert, gleichwohl er sich für seine Verhältnisse zurückzuhalten bemüht, was der FSK-6-Freigabe bereits im Vorfeld zu entnehmen war. Dank ihm haben es somit auch religiöse Rituale sowie eine recht seltsame Stimmung in diesen ansonsten so warmherzigen Film geschafft, gelungen ist demnach auch das Abwechslungsreiche, somit ein nicht zu eintöniges oder gar klischeehaftes Bild dieser Zauberstadt zu vermitteln.

Mit "7 Tage in Havanna" erschien einer der traumhaftesten Filme der letzten Jahre und ich empfehle ihn in uneingeschränkter Form weiter!
Im Übrigen wünsche ich natürlich allen Kubanern eine rosige politische Lage, damit die "Hauptstadt der Musik" niemals untergehen wird.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2015
Eine Schande für Havanna. Kein guter Film. Spart euch die Zeit und das Geld. Nur die Musik war ok. Christoph
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mit Episodenfilmen ist es meist so eine Sache. Auf eine gut gelungene Episoden folgen im Schnitt zwei mittelmäßige und eine schwache. So auch hier.

Ich war noch nie in Havanna, habe aber schon so manchen Film bzw. Dokumentation darüber gesehen. Bei besprochenen Werk werden die insgesamt sieben Episoden, die allesamt in der kubanischen Hauptstadt spielen, anhand der sieben Wochentag aufgelistet. Für jede ist ein anderen Regisseur verantwortlich. So sind kurze Filme mit recht unterschiedlicher 'Handschrift' entstanden. Einige Episoden hätten durchaus auch gut in einem anderen süd- bzw. mittelamerikanischen Land spielen können. Das Typische für Havanna wurde mir nicht immer deutlich. Meist spielen Ausländer auf Besuch in Kuba eine tragende Rolle in der Handlung.

Gut gefallen haben mir der Mittwoch, die Liebesgeschichte mit Daniel Brühl und der Donnerstag, mit wenigen Dialogen und viel Blick auf die Stadt und ihre Menschen.
Mit dem Freitag, der 'Beschwörung' im Wasser konnte ich so gar nichts anfangen und auch der Sonntag empfand ich als eher schwach.
Die Geschichte des Samstag hängt mit der vom Mittwoch zusammen, sozusagen die Fortsetzung

Neben Daniel Brühl spielt als weitere junge Größe Josh Hutcherson (mir bekannt aus "Die Tribute von Panem") mit.

Extras: 'Making of' (OmU, ca. 24 Minuten) sehr ausführlich, des weiteren Trailer.

Fazit: Durchschnitt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2016
Wir hatten die Hoffnung etwas von Havana zu sehen ,leider ist das nicht der Fall .Alles sind irgendwelche Geschichten von Menschen die an jeden Ort der Welt spielen kann ,nichts Havana nichts Kuba schade
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Der Film ist großartig! Es werden keine "Kuba-Klischees" bedient, die sich so manche Menschen vorstellen. Gezeigt wird das wahre Kuba, das wahre Havanna. Wie leben die Menschen, wie kommen sie mit den jeweiligen Bedingungen klar und wie sieht es mit der sozialen Interaktion aus. Man muss über den Tellerrand schauen um die Verbindungen der sieben Episoden zu erkennen. Habanna ist nun mal mehr als nur Zigarren, Rum und Oldtimer!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Wer sich auf viel gute Musik im Stile des Buena Vista Social Club freut, wird hier leider nicht bedient.
Die Episoden können allerdings noch viel weniger als Werbung für einen Aufenthalt auf Kuba herhalten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2016
Irgendwie habe ich mir unter der DVD etwas ganz anderes vorgestellt. Der Film wird so gut angespriesen, jedoch kann ich es nicht als einen richtigen Film sehen. Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2016
Ein guter Film bzw. gute Kurzfilme.
Interessant gemacht
Informativ
Einblick in das Leben auf/ in Havanna zu bekommen- geeignet zur Reisevorbereitung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden