Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
20
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Januar 2004
"Permanent Waves" macht im Jahr 1980 wohl zusammen mit dem Nachfolger "Moving Pictures" (1981) die kreativste Phase im Songwriting von Rush aus. Nach sperrigen Kompositionen der 70er Jahre wie Cygnus X-1 oder 2112 konzentrieren sich Lee, Lifeson und Peart nun auf kompaktere Stücke. Ihr sagenhaftes songschreiberisches Genie auf diesem engen Raum führt zu sechs brillant arrangierten, packenden und gänzlich in Aufbau und Ausdruck verschienen Songs, die allesamt zu den besten der Rockgeschichte zählen.
SPIRIT OF RADIO, einer von Rushs größten Publikumsklassikern, leitet das lose Konzept des Albums über Meinungsfreiheit und Freiheit der Musik ein. Eine solide und absolut süchtig machende Hard Rock-Nummer mit coolen Reggae-Einlagen am Ende (welche die eben erwähnte Freiheit zum Ausdruck bringen). Zum Schluss gibt es noch das witzig verdrehte Simon & Garfunkel- Zitat aus "The Sound of Silence": "And the words of the profit were written on the subway walls", das Kritik an der zunehmenden Kommerzialisierung der Radioprogramme ausdrücken soll.
Es folgt das von Drummer Neil Peart rhythmisch herrlich abwechslungsreich gestaltete FREEWILL, das natürlich auch einen Klassiker mit Geddy Lees abartig hohen Gesang in der großartigen Headbridge beinhaltet. Seither jubeln die Fans bei Konzerten schon in begeisterter Vorfreude, wenn die ersten Töne von FREEWILL angestimmt werden...
JACOB'S LADDER ist nach dem Phänomen durchbrechender Lichtstrahlen durch Wolken benannt und versucht, dies musikalisch auszudrücken - ein erfrischend unkonventionell aufgebauter Song mit wundervoller Struktur, einem verzaubernden Spiel mit Energie und voller Magie - beeindruckend und absolut zauberhaft!
Zwei ruhige Songs folgen - mit ENTRE NOUS, das Lyrics- Autor Neil Peart als Ausdruck des Verhältnisses zwischen Band und Publikum sieht, und der Halbballade DIFFERENT STRINGS mit einem coolen Groove und Alex Lifesons einzigartigem Gitarrensolo. Die Lyrics zum Song stammen übrigens ausnahmsweise nicht von Neil Peart, wie es fälschlicherweise im Booklet heißt, sondern von Geddy Lee.
Das epische Meisterwerk NATURAL SCIENCE mit seiner beeindruckenden Durchentwicklung und absolut erhabenen Instrumentalparts schließt dieses einzigartige Album ab.
"Permanent Waves" ist ein unvergleichbares Meisterwerk gespickt mit unendlich vielen Ideen und musikalischer Innovation in einer knackig rockigen Verpackung, genau zwischen den epischen Longtracks der 70er und aufkommenden Keyboardsounds der 80er. Es ist wohl eines der Werke, die Bands wie Dream Theater am meisten geprägt und beeinflusst haben.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2015
Im Jahr 2015 legt Rush für Vinylfreunde eine Serie ihrer Alben neu auf und veröffentlicht diese Monat für Monat. Beginnend bei Fly by Night geht's bis zu Hold Your Fire. Als alter Rush-Fan war ich daher gespannt, denn meine originalen LP's waren mittlerweile "runtergenudelt" oder in den 90'ern verkauft worden (ein Fehler, ...ich weiß). DMM gemastert, 180 Gramm schwer und mit den (sofern bei der Veröffentlichung vorhanden) zusätzlichen Beilagen wie z.B. Bildern und Texten kommen sie nun daher. Ich habe seit Januar mit der Veröffentlichung jedes Album erworben. Im Vergleich zur CD höre ich beim Vinyl nun Feinheiten heraus, die mir vorher so nicht aufgefallen waren. Das Vinyl ist zu dem von toller Qualität und läßt die Musik warm und harmonisch herüberkommen. Die CD's klingen dagegen echt steril... Ich denke, dass auch das noch folgende Vinyl nichts an Qualität einbüßen wird. Diese Serie ist wirklich gelungen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 1999
"Permanent waves" gehört zur Gattung der wirklich guten Rush-Werke. Mit diesem Album legten Rush ihre Prog-Rock-Vergangenheit im wesentlichen ad acta und konzentrierten sich auf kürzere, leichter hörbare Songs. Mit "The spirit of radio", "Freewill" und "Entre nous" sind auch gleich drei Titel enthalten, die im amerikanischen AOR-Radioformat rauf und runter gespielt wurden. "Different strings" hingegen ist einer von Rushs schönsten Songs. Mit dem etwas experimentelleren "Natural science" ist nochmals ein komplexer Song enthalten. Der einzige Wermutstropfen ist die Tatsache, daß dieses Album nur 35 Minuten lang ist. Die Veröffentlichung der "Rush Remasters" wäre eigentlich Gelegenheit gewesen, ein paar Live-Tracks, Unveröffentlichtes oder CD-ROM-Material mit auf die CD zu packen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2015
Ein eindrucksvolles Album, es gilt als ein frühes Werk der Gruppe Rush. Auslandende Synthie-Fantasien, rockige Gitarren, unverwechselbare Stimme. Das Ganze erinnert an die Progressive-Rock-Ära der frühen Siebziger Jahre, allerdings fortgeschrieben und mit neuen technischen Möglichkeiten produziert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2008
Klangmäßig allen anderen Editionen überlegen (MFSL eben). Es handelt sich jedoch weder um eine SACD noch um ein Box-Set, wie von Amazon behauptet, sondern um eine Gold-CD in einem sehr ansprechenden Slip-Case.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Die Songs sind über jeden Zweifel erhaben, es ist eine der besten Rush-CDs, aber die CD wurde neu gemastered, das steht ja auch im Angebot. Mir gefällt der spitze, dünne Remastered-Sound überhaupt nicht, offenbar ist das jetzt aber zeitgemäß. Echten Rush-Fans empfehle ich eine nicht remasterte CD zu kaufen und ggf. die Höhen am Verstärker hochzudrehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2011
Über die Qualität der Musik ,braucht man wohl nichts mehr zu sagen !
Für mich eine der besten RUSH LPs !
Der Klang dieser MFSL-CD ist jedenfalls genial !!!
So differenziert habe ich die drei Ausnahme-Musiker ,
noch nicht gehört !!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2010
Dieses 1980 erschienene Vorgängeralbum zu "Moving Pictures" bildet zusammen mit diesem das Highlight der Bandgeschichte. Genial durchkomponierte Rocksongs, deren Wirkung sich meist erst nach wiederholtem Hören entfaltet. Musikalisch sind die drei Herren Peart, Lifeson und Lee sowieso auf Toplevel. Kompakt in sechs großartigen Songs, aus denen "The Spirit of Radio" und "JacobŽs Ladder" noch herausragen, verpackt ist dieses Werk auch eines der Highlights der Rockgeschichte. Und weniger ist hier wahrscheinlich mehr - denn die gängige LP 40 Minutengrenze wurde deutlich unterschritten. Ob man dieses Werk zum erst später entstandenen Begriff "Progrock" zahlen kann mag jeder selbst entscheiden. Hörenswert sind die "Dauerwellen" auf jeden Fall.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2000
Dieses Album ist so etwas wie ein heimlicher Rush Klassiker. Warum es nicht so bekannt wurde wie z.B. "Moving Pictures" werde ich nie verstehen, da ich es für ein besseres, weil viel abwechselungsreicheres Album halt. Den Anfang macht das tolle "Spirit of the Radio", "Jacobs Ladder" ist wunderschön und einfach mitreissend. Während "Different Strings" eines der melodischsten Rush Lieder überhaupt darstellt. Und mit dem abschließenden fast 10 min. "Natural Science" ist Rush noch ein total gefühlvoller und abwechslungsreicher Songs gelungen, der dieses "daß muß ich noch mal höhren" Gefühl auslöst. Mit dem Meisterwerk "2112" und "Caress of Steel" die beste von Rush.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Wer wie ich das Album 1980 gekauft hat, wird wohl genauso überrascht gewesen sein von den im Vergleich zum hochkomplexen Vorgängeralbum 'Hemispheres' viel eingängigeren Stücken. Lediglich das 9-minütige Highlight dieses Albums, 'Natural Science', setzt die Tradition vertrackt-genialer Longtracks uneingeschränkt fort. Weiteres Highlight ist 'Freewill' mit einem der besten Gitarrenparts der Rockmusik und Geddys anschließendem extremen Falsettgesang mit Gänsehautgarantie. 'The Spirit Of Radio` ist zum Klassiker geworden..
4 Sterne, weil es noch deutlich bessere Rush-Alben gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken