Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen
25
3,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,87 €+ 5,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. November 2013
Als ich das erste Mal hier bei Amazon von Fright Night 2 las, machte mein Herz ein Sprung, musste dann aber feststellen das es leider nicht der Teil war den ich meinte... (Originalfortsetzung von 1988,Fright Night 2- Mein Nachbar der Vampir)
Aber gut, hab dem Film eine Chance gegeben und Ihn mir angesehen, obwohl ich vorher schon gelesen hab das der Film in Rumänien spielt und aus Jerry Dandrige einfach mal eine Frau mit dem Namen Gerri Dandrige gemacht wurde!*augenroll*
Bin also mit sehr wenigen Erwartungen in den Film gestartet, muss aber sagen das ich Ihn gar nicht so schlecht finde. Von den Effekten her ist er bombe.
Hat halt nur nix mit den anderen Teilen zu tun, ist also eigentlich als weiteres Remake zu betrachten.
Mich hat der Film soweit überzeugt, dass ich Ihn mir auf Blu-ray kaufen werde.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2017
Es Soll aber nicht heißen das Teil 2 schlecht ist, ist halt anderster als Teil 1 und das ist auch gut so. Hier geht es um die Gräfin Dracula was von Jaime Murray ( Prof.Gerri Dandfidge ) auch super gemacht wird den wenn so sexy ein Vampir ist lasse ich mich gerne beisen ( Haha) ne natürlich nicht das muß ich den ganzen Tag schlafen und bin nur Nachts activ. Aber im großen und ganzen wurde ich ganz gut unterhalten und man kann sich den Film auch noch ein weiteres mal anschauen den schlecht gemacht ist Er nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2014
Ich habe mir letzte Nacht pünktlich zu Halloween Fright Night (2011) angeschaut und War sehr positiv überrascht dass das Remake sdo gut gelungen War.
Finde den Original Film von 1985 sowieso den zweiten Teil von 1988 sehr gut.

ABER was soll der Schwachsinn?
Also diese DIREKT-TO-DVD Produktion hätten die sich auch sparen können.
Hat null mit dem Vorgänger zu, neue Schauspieler und Handlung naja. Da bringt auch die Uncut Fassung nicht viel!

Gesehen, vorgespult und schnell wieder vergessen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2013
"Fright Night 2" ist die Fortsetzung des Reboot von 2011. Das Ganze verläuft nun ohne die bekannten Gesichter und wurde Direct-to-DVD veröffentlicht. Das mit fast ausschließlich unbekannten Darstellern, welche ihre Sache recht ordentlich machen, besetzte Vampirfilmchen setzt seine Akzente bei den Themen Gewalt und Erotik. Der rote Saft fließt einige Male ganz ordentlich und man bekommt auch ein wenig nackte Haut zu sehen. Dazu hat der Streifen stellenweise recht atmosphärische und düstere Bilder zu bieten. Auf Humor wurde hier leider weitestgehend verzichtet und es bleiben auch sämtliche Überraschungen aus.

"Fright Night 2" präsentiert eine altbekannte Vampirstory, die aufgrund ihrer Umsetzung aber zu unterhalten vermag und für Vampir- und Horrorfans durchaus einen Blick wert ist.

6 von 10
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Inhalt und Preis absolut OK. Syncro einwandfrei, Effekte Härter als gedacht und ungeschnitten (oh Wunder).

Leider kein Wendecover, ist bei den Major-Anbietern immer wie Lotto spielen ... die Independent-Label sind da deutlich fitter und konsequenter, der Flatschen wird immer perfekt kaschiert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2014
Hatte schlimmeres befürchtet. ;)
Meiner Meinung nach einer der wesentlich besseren Vampirfilme. Sicherlich ist er klischeebeladen und die Story kann man nun auch eher als klassisch" bezeichnen, aber vielleicht mag ich ja Vampire unter anderem auch deshalb so sehr.

Insgesamt nimmt die Qualität vom Anfang zum Ende hin ab. Ist der Anfang noch TOP und genauso wie ich ihn mir vorgstellt habe, so endet der Film doch eher lächerlich. Das liegt daran, das der Schluss selbst für einen Vampirfilm unrealistisch wirkt (das will schon was heißen!) und sich die Logikfehler häufen.
Gruselfaktor ist nicht wirklich vorhanden, was nicht heißen soll, dass es keine spannenden Momente gibt.

Warum mich der Film trotzdem überzeugt hat?
Murray spielt Ihre Rolle wirklich toll, die anderen Schauspieler gehen auch in Ordnung, Setting ist stimmig und gut inszeniert, kreative Comiceinlage hat mir auch gefallen, wie immer ein bischen Erotik und genug Blut für alle und die Effekte brauchen sich nicht verstecken.
Das erste Drittel des Films finde ich perfekt gelungen, dafür gibt es von mir einen Bonus-Stern! :o)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
liebe Filmfreunde/innen,

aber immer noch besser, als die damalige Fortsetzung vom Kultfilm Fright Night 1 das Original von Tom Holland.
Ich kenne ja beide alte Streifen noch,
der erste damals war und ist heute noch Kult!
Die Fortsetzung damals war eher enttäuschend.

Das Remake von Fright Night war super, konnte man sich super angucken, vor allem auch wegem dem Ende.
Und die Fortsetzung hier ist auch nicht schlecht, besser als das Original von damals.
Aber man merkt genau, das dieser Streifen hier im Mainstream der meisten Grusel /Horrormovies produziert wurde.

Viel nackte Haut - natürlich wieder weibliche Haut , sprich T+++en ;)
und natürlich dürfen auch wieder Spielchen zwischen Frau und Frau nicht fehlen,
ebenso wie literweise künstliches Blut,
ein paar Action Einlagen,
hier und da ein paar Schockeffekte
und dazu eine vorhersehbare Story, die sich von Original abhebt.

Alles in allem ein durchaus INTERESSANTER FILM, ohne aber groß im Gedächtnis zu bleiben, kann man sich anschauen,
muß man aber nicht!
Und kaufen schon mal gar nicht.... aber das kann und muß jeder für sich selbst entscheiden.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
Charlie (Will Payne) reist mit seiner Klasse nach Rumänien, wo man Vorlesungen der sehr attraktiven Professorin Gerri Dandrige (Jaime Murray) beiwohnen will. Sein Kumpel Evil (Chris Waller) hat natürlich ganz anderes im Kopf, während Charlie herausfindet, dass Gerri ein Vampir ist. Aber niemand will ihm glauben. Er versucht, den Horror-Show-Host Peter Vincent (Sean Power) dazu zu bringen, ihm zu helfen.

Das Highlight des Films ist natürlich wie immer die sexy agierende Jaime Murray, die in Ihrer Rolle der Blutgräfin Bathory voll aufgeht und für mich auch der Grund ist diesem Film 4 Sterne zu geben statt 3.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Hilfe, wieder ein Nachfolger der sich des Titels eines Blockbusters bedient und dabei nur das Budget aufbringt das Teil 1 an der Popcorntheke nebenerwirtschaftet hat. Kennt man. Abhaken. Echt? Nein, das wäre ein Fehler wie ich meine. Auch wenn die ersten Minuten an der Tankstelle schon den grauenerregenden Verdacht hinterlassen dass man sich diesmal vielleicht doch zu weit aus dem Fenster gelehnt hat was die Toleranzschwelle bei Gruselkinokost betrifft. Die Überraschung folgt. Die Darsteller sind erfrischend anders, allesamt keine Hollywood Beaus sondern Menschen, die Kulissen grandios was natürlich an der Location liegt die hier teilweise wirklich schön in Szene gesetzt wurde und ja, tatsächlich hatte das Team nicht nur Spaß beim produzieren (das merkt man) sondern auch gute Ideen. Ein absoluter Glücksgriff war natürlich die Hauptdarstellerin blutsaugender Zunft. Passt perfekt und strahlt ebenso viel Sex- wie Vampirappeal aus. Ganz ehrlich, ich glaube die Frau ist ein Vampir und spielt nicht nur eine Rolle.

Natürlich könnte man jetzt argumentieren dass die Synchro mau ist und ab und zu dem Bild davon rennt. Oder dass die Sprüche teilweise im Deutschen unglaublich dämlich sind (aber auch komisch weil hier jemand Dialogregie geführt hat der sich so gar nicht mit dem Thema beschäftigen wollte). Man könnte jammern das manche Effekte gruselig sind (also gruselig schlecht), der Film von logischen Fehlern strotzt und das Ganze hier und da doch etwas schnell gebastelt scheint. Aber was letztlich zählt ist der Gesamteindruck wenn der Abspann läuft. Hat man sich gut unterhalten, waren Schockeffekte im Film die einem zusagten, hat man ein wenig mitgefiebert und den Streifen ohne nachzudenken ob man abswitchen soll durchgezogen. Fühlte man mitgerissen, bespaßt. Definitiv. Die Locationwechsel, die Filmsets und zahlreiche wirklich gute Ideen und auch Effekte bringen genug Gewicht auf die Waagschale PRO dass das Contra keine Bedeutung hat. Für mich wohlgemerkt. Denn wie immer ist das subjektiv. Ein amüsanter erfrischender Streifen in den man durchaus seine Lebenszeit investieren kann ohne danach in Wehklagen auszubrechen...
44 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2015
Da ich mit hohen Erwartungen an den Film herangegangen bin, muss ich leider offen und ehrlich zugeben das ich doch enttäuscht war. Um einiges schlechter als der 1. Teil. Hier kommt zu selten Spannung auf, im Gegensatz zu seinem Vorgänger. Finde auch die Schauspieler sind jetzt nicht so der Wahnsinn wie beim Teil 1. Trotz allem kein schlechter Film und wenn man ihn einmal gesehen hat reichts auch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken