Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longss17



am 7. Februar 2015
Cover: Das Cover ist sehr schlicht, man sieht nur zwei Menschen in einer innigen Bewegung, wobei ich vor einiger Zeit auch noch ein anderes Cover entdeckt habe (vielleicht ein älteres?), welches ich sehr schön finde. Das lässt auf eine schöne Geschichte mit viel Fantasie im Stil von 1001 Nacht schließen.

Inhalt: Sara ist neunundzwanzig und glücklich. Sie hat einen tollen Job und mit Florian hat sie endlich ihren Traummann gefunden.
Alles läuft perfekt … bis nach einer durchzechten Nacht plötzlich ein halb nackter sehr attraktiver Mann in ihrem Wohnzimmer steht. Unglücklicherweise hat Sara einen Filmriss und kann sich nicht erinnern, was in der Nacht passiert ist. Als sie ihn bittet zu gehen, weigert sich dieser und richtet sich häuslich bei Sara ein. Wie soll sie Florian den gut aussehenden Fremden in ihrer Wohnung erklären? Und warum spielen ihre Hormone in der Gegenwart des Fremden verrückt? Ein Notfallplan muss her, schließlich ist Florian eifersüchtig auf jeden Mann in ihrer Nähe. Kurzerhand erklärt sie den Fremden zu ihrem neuen schwulen Mitbewohner und das Schicksal nimmt seinen Lauf ...

Meinung: Wer sich ein realistisches Buch wünscht, ist hier an der falschen Adresse. Ich finde das allerdings sehr positiv! Es ist kein typischer Liebesroman, sondern etwas Außergewöhnliches. Die Geschichte ist mit viel Humor geschrieben, ich musste mehr als nur einmal lachen und der Schreibstil ist locker und flüssig wie man es von der Autorin schon gewohnt ist. Die Protagonisten sind toll beschrieben, Sara und Jim (Dschinn) sind sehr süß und witzig, einfach sympathisch. Es erinnert mich alles ein bisschen an eine männliche Version von ‚Die bezaubernde Jeannie ‘ aber auch hier, sehr bezaubernd ;) Nur das Ganze spielt in Hamburg und ein nächtlicher Besuch an einer Dönerbude hat eine wichtige Rolle.

Fazit: Eine tolle Mischung zwischen neumodischem Märchen und Liebesroman. Alles in allem ein wirklich lustiges Buch, welches man gar nicht mehr weglegen möchte!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Mir gefällt, was Martina Gercke schreibt. Ich mag Ihren Stil und auch Glücksstern mit Schwips ist wieder gelungen! Lest es einfach!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
..der Dich auf Händen trägt. Hausarbeit inkl. Wünsche erfüllen ebenso. Und einen Shoppingberater. So was gibt es nicht? Na mit dem Buch dürfen Sie träumen und schwärmen und lachen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Mir hat dieses Buch total gut gefallen, nicht nur Herz, Schmerz sondern ein bisschen verrückt und fantasievoll. Das muss man mögen, dann gefällt das Buch.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
schnelle Lieferung, versand ok, Qualität sehr gut. Alles in allem sehr zufrieden. Ich kann diesen verkäufer weiteremfehlen.Vielen Dank nochmals .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Habe mich köstlich amüsiert über diese lustige spritzige und flüssig geschriebene Geschichte. Es gibt etliche richtig witzige Stellen, liebenswerte Charaktere, ein paar unvorhergesehene Wendungen und am Ende fiebert man schon richtig dem Happy End entgegen.

Leider gibt es viel zu wenig Storys dieser Art! Meistens sind mir die Romantasy-Romane zu fantastisch und die Frauenromane zu langweilig. Hier ist die Mischung richtig super gut gelungen!

Mein Herz (und das von Sara, der Protagonistin) hat der charmante Flaschengeist im Sturm erobert!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2013
Einmal die Woche trifft sich Sara mit ihren Freundinnen in einer Kneipe, was ihrem Freund Florian gar nicht passt. Auf dem Heimweg nach dem letzten Treffen gehen Sara und ihre Mädels noch in Hassans Dönerimbiss. Dort sieht sie eine komische Frau. Nach dem Besuch steigen die Mädels in ein Taxi und Sara bemerkt, dass sie ihre Tasche vergessen hat. Sie macht sich allein auf den Weg um die Tasche zu holen...

Genau wie Holunderküsschen fand ich die Geschichte spannend und gut geschrieben. Martina Gercke versteht es, den Leser zu fesseln. Dieses ist mal ein etwas anderer Liebesroman mit "übernatürlichen Kräften", aber ich finde ihn wunderschön. Die Darstellerin Sara ist sehr verständlich und natürlich beschrieben und auch wenn man hier an auf nicht "normale" Umstände trifft, hat man das Gefühl, es ist alles normal und kein Quatsch. Und mal ganz ehrlich, wer träumt nicht vom Traummann, der einem die Wünsche erfüllt, gut aussieht usw. Alles super kombiniert, tolles Buch - es kam nie lange Weile auf.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Der Roman lässt sich so gut lesen das man ihn am liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte - hat mir total gut gefallen und ich werde mir auch die anderen Bücher der Autorin bestellen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2016
Glücksstern mit Schwips – Martina Gercke

Zum Inhalt:
Sara ist neunundzwanzig und glücklich. Sie hat einen tollen Job und mit Florian hat sie endlich ihren Traummann gefunden. 
Alles läuft perfekt … bis nach einer durchzechten Nacht plötzlich ein halb nackter sehr attraktiver Mann in ihrem Wohnzimmer steht. Unglücklicherweise hat Sara einen Filmriss und kann sich nicht erinnern, was in der Nacht passiert ist. Als sie ihn bittet zu gehen, weigert sich dieser und richtet sich häuslich bei Sara ein. Wie soll sie Florian den gut aussehenden Fremden in ihrer Wohnung erklären, der noch dazu behauptet ein Flaschengeist zu sein? Und warum spielen ihre Hormone in der Gegenwart des Fremden verrückt? Ein Notfallplan muss her, schließlich ist Florian eifersüchtig auf jeden Mann in ihrer Nähe. Kurzerhand erklärt sie den Fremden zu ihrem neuen schwulen Mitbewohner und das Schicksal nimmt seinen Lauf ...
Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:
Ich habe gleich in das Buch hinein gefunden, denn die Protagonisten waren mir sofort sympathisch und machten einen angenehmen Eindruck. Man kann sich gut mit Sara identifizieren und man muss sie einfach mögen. Nicht absolut perfekt, aber unheimlich nett und manchmal auch ein bisschen schusselig.
Die Geschichte hat einen tollen Aufbau und einen kleinen Touch Übersinnliches. Dieses in die Realität einzuarbeiten hat die Autorin toll gemacht und man hatte großen Spaß beim Lesen. Es ist alles sehr fantasievoll geschrieben und ausgearbeitet. Es gab ein paar klitzekleine Ungereimtheiten, aber da kann man locker darüber hinwegsehen, da es sich hierbei wirklich um Kleinigkeiten handelt. Auch der eine oder andere Rechtschreibfehler ist im Ebook aufgetaucht.
Die einzelnen Charaktere sind sehr speziell und toll beschrieben. Der Schreibstil ist flüssig ohne Hänger und die Geschichte ist kein bisschen langweilig. Man könnte, wenn man die Zeit hat, das Buch in einem Rutsch lesen und es dann mit einem Lächeln schließen.Die Beschreibungen im Buch sind toll gemacht und man kann sich vieles nahezu bildlich vorstellen. Besonders toll ist esnatürlich auch wenn man sich in Hamburg etwas heimisch fühlt und vielleicht auch die ein oder andere beschriebene Ecke kennt. Dies ist bei mir zwar nicht der Fall, tut aber der Geschichte keinen Abbruch.

Mein Fazit:
Ein toller, fantasievoller Roman mit einem Spritzer Magie.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen und somit vergebe ich gerne 4 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2014
Jim. Dschinn, Florian? Was haben diese Maenner mit der neunundzwanzigjaehrigen Sara zu tun? Sehr viel, wie sich schnell herausstellt. Florian ist ihr Freund, Jim - oder eigentlich Dschinn - ist der Flaschengeist, den sie versehentlich befreit und der so ganz anders als Florian ist.
Im Buch "Glücksstern mit Schwips" verbindet Martina Gercke erfolgreich eine moderne Chick-Lit-Geschichte mit einem Hauch aus tausendundeiner Nacht. Es ist amuesant zu lesen, wie Dschinn lernt, mit den Gepflogenheiten des 21. Jahrhunderts klarzukommen. Doch er lernt schnell, nicht zuletzt Dank Saras Hilfe. Aber er ist auch Sara eimne grosse Hilfe. So schaltet er auf seine Weite Saras Vorgesetzte kurzzeitig aus, damit Sara ihre Talente im Job endlich mal zeigen darf.
Am Ende steht die grosse Frage: wen liebt Sara?
Ich finde, Martina Gercke ist wieder ein toller, lesenswerter Roman gelungen. Er laesst sich fluessig lesen und man kann fuer ein paar Stunden der Realitaet entfliehen. Denn mal ehrlich - wer haette nicht gern einen Dschinn, der alle Wuensche erfuellt?
Von mir gibt es fuer diesen Lesegenuss 5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Liebe auf Reisen
3,49 €
Bezaubernd verliebt
2,99 €
Champagnerküsschen
2,99 €
Küss mich, Kaktus
2,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken