flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 16. Februar 2017
Ich akzeptiere bei einem Abenteuerroman ja eine ganze Menge schriftstellerischer Freiheiten. Aber diese Story enthält mir einfach zuviel davon. Das in Band 1 kaum zu ertragenden unfreundliche Gehabe der "Heldin" bessert sich im Verlauf des Romans zwar, nervt aber trotzdem wieder. Insbesondere, da die Protagonistin - egal in welcher Situation - absolut den Verstand ausschaltet und ihrem cholerischen Charakter keinerlei Zügel anlegt.
Noch krasser ist aber die Schilderung des "tierischen Hauptdarstellers". Sorry - aber ein Pferd mit diesen Eigenschaften ist undenkbar. Das hat selbst Fury nicht gebracht. In einem Fantasyroman würde man so ein Wesen als Kreuzung aus Hellseher, Ninjakämpfer und Überlebenskünstler in Pferdegestalt bezeichnen. Da muss halt jeder selber entscheiden, ob das gefällt oder eben nicht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Juni 2014
Nach dem ich beim ersten Teil meine Schwierigkeiten hatte bin ich mehr als positiv überrascht und froh nicht aufgegeben zu haben. Ich hätte mich um ein geballtes Paket an Emotionen gebracht. Es ist von der ersten bis zur letzten Seite mehr als spannend. Sandy Kien zieht einen mit in den Strudel voller Emotionen und Gefühlen. Jafa und Afrat zwei Männer - ich mich für Afrat entscheiden würde. Er geht einem unter die Haut. Ich bin kein Tier oder Pferde Liebhaber doch dieses Buch hat mich gefesselt. Die Pferde gespürt. Eine einzige Nacht - sie hat mich in den Bann gezogen. Ich habe das prickeln der beiden gespürt - ich war dabei :-)) voller Emotionen. Man kann nicht mehr aufhören zu lesen. Man lacht, man ist traurig und ich musste wegen Afrat weinen, es hat mein Herz zerrissen. Es gib kein Buch das mich mit solcher Emotion umgehauen hat. Man lebt beim lesen in dieser Geschichte als ob man live dabei wäre. Was mich sehr freut - das es ein dritten Band gibt und ich kann es kaum erwarten endlich den in den Händen zu halten und hoffe das es ein gutes Ende für Afrat hat. Ich bin wirklich eine Leseratte mit hohen Ansprüchen doch eins kann ich sagen - Sandy Kien ist ab sofort einer meiner Lieblings Autoren und ich hoffe sie ändert nichts an ihrer lebhaften emotionsvollen Schreibweise. Dieses Buch wird mich noch eine lange zeit in Gedanken verfolgen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 19. November 2013
Das Buch geht ohne Unterbrechung weiter, also sollte man schon den 1. Teil Shir Khan Mit dem Teufel durch die Wüste Teil 1 kaufen, um zu wissen um was es geht.
Die Protagonistin ist schon unglaublich. Sie gibt nicht auf und ihren großen Mund verliert sie nicht ganz. Aber so ist sie halt und so manche Stelle im Buch fand ich zum Lachen. Das Pferd steht jetzt mehrmals im Mittelpunkt und sie vertraut seinen Instinkten.
Etwas komisch fand ich nur die Beziehung zu ihren Lebensretter. Passiert dies, weil sie geschockt ist. Das lesen hat Spaß gemacht, Die Spannung wurde bis zum Schluss gehalten.
Insgesamt gesehen und eine unglaubliche Geschichte. Viel Herzschmerz, Trauer und Wut. Liebe für ihre Tiere und für Leser empfohlen, welche Liebesromane lesen.

Mittlerweilen gibt es noch einige neue Abenteuerromane, welche bestimmt auch so toll sind,

**Entführt**
**Nachts, wenn die Wölfe kommen**
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Mai 2014
Spannendes Buch. Rebecca Chandler ist durch ein Schockerlebnis in der Vergangenheit eine hochexplosive und auch unverschämte Frau, die den Männern richtig Zunder gibt. Shir Khan steht ihr in dem nichts nach. Dann verschlägt es beide in die Wüste. Zu verfeindeten Stämmen und zu Männern, die es nicht gewohnt sind dass sich eine Frau behauptet. Sp prallen Gegensätze aufeinander. Dabei Shir Khan, den sie für den Teufe persönlich halten, da er bereits Menschen getötet hat. Und da gibt es auch noch zwei Feinde aus der Vergangenheit die Rache und Shir Khan wollen und vor nicht zurückschrecken. Ich liebe dieses Buch und kann mein Kindle kaum aus der Hand legen. Habe schon mehr von Sandy Kein gekauft.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Mai 2014
auch der zweite Band war super zu lesen ,spannend und schön. Schade das es keinen Epilog gab ,ich hätte gerne noch gewusst wo Rebecca mit Jafar Leben wird, ob Sie Afrat wieder trifft,Ihre Zucht erfolgreich sein wird, sie Fohlen von Shirt Khan bekommt usw. oder wird es einen dritten Band geben ? Wie gesagt ich finde das Buch toll, was mich aber auch stört ,in diesem , wie im ersten Band, ist ,das die handelnde Person oft plötzlich als die Frau, oder der Mann bezeichnet wird. Das ist oft sehr verwirrend und man muss den Absatz dann zwei mal lesen um zu verstehen , es wäre schön wenn die Schriftstellerin dies ändern könnte. Denn ich werde bestimmt noch mehr Bücher von Ihr lesen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. März 2014
Ich war vom ersten Band so begeistert, dass ich nicht ohne das Ende der Geschichte bleiben wollte. Die Geschichte war sehr anspruchsvoll. Man konnte gut mitfiebern und nicht selten auch in die Hauptcharakterin eintauchen. Allerdings war der zweite Teil meiner Meinung nach etwas langatmig. Das Schluss war zu kurz angebunden, so hätte man eigentlich noch mit einem dritten Teil rechnen können. Als ich mit dem Teil am Ende war, habe ich mich ein wenig vor den Kopf gestoßen gefühlt und ich weiß bis heute noch nicht genau, warum :)
Das Buch habe ich wahrscheinlich nicht das letzte mal gelesen, kann ich nur weiter empfehlen!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Januar 2016
Emotional, abenteuerlich und wahnsinnig aufregend erzählt Sandy Kien die Geschichte einer unglaublichen Frau, die es schafft sich in einer Männerwelt einen Status aufzubauen.
Rebecca ist nicht unterzukriegen. Sie kämpft und siegt und gewinnt immer mehr Freunde in einem Lande in dem Frauen nichts zu sagen haben.
Klasse Buch . Freu mich auf Teil3.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Oktober 2013
Nachdem ich den ersten Teil kostenfrei runtergeladen habe und das Buch alles hatte was man braucht um stundenlang in eine andere Welt abzutauchen, war klar das der 2. Teil auch her mußte....
Ein wundervolle Geschichte, ein Abenteuer und obwohl ich nicht viel mit Pferden am Hut habe - nicht eine Sekunde langweilig. Mir hat das Buch sehr gut gefallen - eine Hauptdarstellerin die mal nicht "lieb" ist, die mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat und auch der Humor gerät nicht zu knapp.
Danke für die schönen Lesestunden!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. November 2013
Teil 2 ist nicht besser als Teil 1, nur, daß becky sich von ihren Kraftausdrücken entfernt. Unwirklich,wer die Wüste kennt, weiß daß sich keiner alleine dort durchschlagen kann und als Frau bestimmt kein Dorf welches in Männerhand ist dann auch noch besiegen kann.Sehr weit hergeholt das ganze aber ich hab trotzdem beide Bücher gelesen, denn man wollte wissen was aus den Pferden wird.
Meine Empfehlung: beide Bücher für Kinder ab 14 Jahren geeignet , Mädchen die Pferdebegeistert sind gehen da richtig mit.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. September 2014
Nach dem Lesen des 1. Teils habe ich SOFORT mit diesem 2. Teil begonnen - und konnte ebenfalls meinen E-Book-Reader nicht mehr aus der Hand legen (was manchmal leider doch sein musste!)! Spannend geschrieben bis zur letzten Seite. Ich freue mich schon auf Teil 3 der Abenteuer um und mit diesem Teufelspferd! Würde es mehr als 5 Punkte geben, wären die für dieses Buch mehr als gerechtfertigt. Eine ganz tolle Autorin - Respekt!
|0Kommentar|Missbrauch melden