Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. September 2013
Was früher mit Linkin Park und vor ein paar Monaten mit Prinz Pi passiert ist, fällt nun auch auf Casper zurück.
Linkin Park verlor sein Genre aus den Augen, Pi weiß nicht mehr harten Texten und melancholischem Hintergrund zu punkten und Casper wird... ja, was wird Casper?

Ich höre seit Jahren Casper, "Hin zur Sonne" war meine absolute Lieblingsplatte und "XoXo" fand ich auch mehr als ansprechend.
Vor ein paar Wochen kam dann also "Ascheregen" raus und ich freute mich mehr denn je.
Pi hat seine Chance vergeben und nun setzte ich alle Hoffnungen in, wie ich finde, Deutschlands letzten Rapper, welcher ein hohes Niveau hält.

Ascheregen war wirklich ein gutes Lied, zumindest für den Einstieg in ein Album, was mich noch mehr freute.
Ich bin aber leider der Meinung, dass das einzige, was er mit seinen kleinen Streichhölzern in "Ascheregen" verbrannt hat, seine Image als "Rapper" war.
Hinterland (Song), welchen er als zweites rausbrachte, was soll ich dazu sagen?
Sagen wir es so. Ich hörte dieses Lied, meine Kinnlade klappte herunter und in meinem Kopf bahnte sich nur ein kurzes Wort an und das in Schleife: "Nein... nein...nein,nein,nein!!!".
Ich hatte nach diesem Lied schon eine Vorahnung, machte aus meinen 2 bestellten CD's nur noch eine und hoffte, dass die anderen Lieder besser werden.
Gestern kam meine Platte an, also sofort auf der Anlage angehört und ich war mehr als enttäuscht.
Ich habe es mir bis zu Lied 9, La Rue Morgue angehört und dann musste ich mich zurückhalten, nicht die CD zu zerbrechen.
Ab diesem Zeitpunkt empfand ich dieses Album als reine Beleidigung, mehr nicht.

Ein Paar Minuten später hatte ich nun auch die letzten 2 Lieder angehört und nun zog ich ein Fazit.
Casper ist für mich gestorben, als Rapper.
Er sing, sing und sing, mit Rap hat dieses Album aber rein GAR NICHTS zutun, also wenn ihr ihn rappen hören wollt, dann hört "Hin zur Sonne", "XoXo" oder "Die Welt hört mich", aber lasst bloß die Finger von diesem Album.

Aus Gründen der Fairness muss ich doch noch zugeben, dass nicht jedes Lied absolut schlecht ist.
20qm, Ariel und Ascheregen sind akzeptabel, mehr als Mittelmaß aber nicht.
Jeder Künstler entfaltet sich bei jedem Album neu, entdeckt sich jedes mal ein Stückchen mehr selbst, womit ich auch kein Problem habe.
Aber Künstler, die sich vom Mainstream kaputt machen lassen, ich weiß nicht.. da blutet mir das Herz.
Für mich jedenfalls ist mein Lieblingsrapper für die Zukunft gestorben, wenn er nicht wieder zurück zu seinen Wurzeln findet.
Er kann sich gerne weiterentwickeln, seinen neuen Weg weitergehen, aber auf diesem Weg, werde ich leider nicht mehr zu sehen sein.
66 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Wer Casper noch von früher kennt, wird ihn hier nicht wieder erkennen.

Die 2 Release Songs waren ja noch in Ordnung, aber die restlichen Lieder sind einfach nicht mehr er selbst.

Die hören sich alle eintönig und gleich an, auch kommt Casper in den Songs lustlos rüber.

Ich habe mich richtig auf das Album gefreut.

XOXO war noch ganz in Ordnung. Hatte gehofft er kommt wieder mehr auf die alte Spur, aber das Album war leider nichts.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2013
Erstmal hör ich Casper jetzt schon ne ganze Weile und mir hat seine Musik immer gefallen, aber was er mit seinem neuen Album “Hinterland“ will, ich verstehs nicht. Es ist einfach kein Rap und so gar nicht Casper...
Also alle die auf diesem Album etwas mit Rap erwartet haben, lasst die Finger davon!! Ich musste mich wirklich durchs Album quälen, un es tut weh sowas auf ner Platte von Casper zu hören, was man schon fast als Popmusik beschreiben kann.
Ich hoffe auf das nächste Album, aber dieses ist echt durchgefallen...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Dies ist keine Bewertung aus Musik-Journalisten- aber aus Musikliebhaber-Sicht…

Ich stamme aus der sog. „Indie-Welt“ und bin deshalb sehr angetan davon, dass Casper mit dem Hinterland-Album zunächst den „Rock-Folk-Indie-Weg“ gegangen ist. Hinterland ist die perfekte Mischung aus diesen und mehreren anderen Musikrichtungen mit einer ausgezeichnet dazu passenden Portion Rap. Hinterland ist Harmonie, denn es ist die Vereinigung von scheinbar Entgegengesetztem zu einem außergewöhnlichen, ja eindrucksvollen Ganzen. Hinterland ist für mich persönlich auch gefühlt ein Stück Abenteuer und Heimat, denn ich habe selber lange in dem 'Redneck-Ort' Augusta gelebt.

Ich halte es nahezu für ausgeschlossen, dass nicht jeder ‚Musikgeschmackstyp‘ Freude an Hinterland haben wird.

Auch wenn ich bisher schon oft enttäuscht wurde von Alben, die ich so lange ersehnte, ist dieses Album ein rundum gelungenes Stückchen Musik. Hinterland fast unbeschreiblich viele Facetten zusammen und bereitet außergewöhnlich viel Freude. Ich bin mir ganz sicher, dass Casper mit diesem Album Musikgeschichte schreiben wird. Ein Meilenstein in einer Musikwelt, die sich in immer kürzeren zeitlichen Abständen neu erfinden bzw. definieren bzw. beweisen muss, ist es definitiv. Hinterland wird ganz sicher einen Augenblick länger in den Ohren/Köpfen angenehm nachhallen aber auch nach späteren Kopierversuchen immer einzigartig und meisterhaft bleiben. Ich freue mich auf die Live-Interpretationen der ganzen Band, denn die Songs sind uneingeschränkt Hallentauglich.

Champagne Supernova für immer…

Herzlichen Glückwunsch und Vielen Dank!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Heute war es endlich soweit ! 2 Jahre nach dem grandiosen Werk "XOXO" stand meine Vinyl von Hinterland vor der Tür. Nach den ersten 3-4 Durchgängen muss ich sagen, dass diese Platte wohl noch sehr viel Zeit kosten und benötigen wird, bis sie mir eventuell gefallen wird, wie es auch bei "XOXO" der Fall war.

Jetzt zum Album:
Die ersten beiden Songs "Ascheregen" und "Hinterland" dürften jedem Fan durch die (meiner Meinung nach gelungenen) Videoauskopplungen bereits bekannt sein & gefallen mir persönlich sehr gut. Wer mag, kann sich ja auf Youtube davon mal ein Bild verschaffen. Desweiteren gefallen mir die Songs "Lux Lisbon","Alles endet","Ganz okay" feat. Felix Kraftklub und das Outro "Endlich Angekommen". Der von vielen Fans im Vorfeld schon angepriesende Battle- ,Rap -Übertrack "Jambalaya" überzeugt mich hingegen nicht ganz, da hier keine besonders guten Reimketten oder guten Punchlines vorzufinden sind, was evtl. aber auch nicht das Ziel von Cas war. Der Flow hier gefällt mir allerdings sehr gut, ein Kritikpunkt ist meiner Meinung nach allerdings, dass die Refrains oft nichtssagend und mmN schwach und belanglos sind. Alles ist natürlich melodiöser gehalten und wird eher dem Anspruch einer IndieRock, als einer HipHop Platte gerecht, da leider auch oft die Strophen mich nicht so recht treffen und es bisher keine Zeilen gab, die mich vom Hocker gehauen haben, aber nun gut.

Ich würde dem Album in etwas so 7/10 Sternen geben, wenn es sie denn gäbe, allerdings werde ich dem Album wohl noch ein paar Wochen geben ;) Für Raphörer nicht unbedingt geeignet, es wird aber so oder so seine Käufer finden, da bin ich mir ganz sicher, da man an der Produktion und dem Gesamtklang nichts auszusetzen hat - alles sehr hochwertig, mein Geschmack allerdings nicht unbedingt. Nun gut, überzeugt euch selber ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Zugegeben, nach 4 Durchläufen kann ich ein Album noch nicht wirklich bewerten, aber für einen ersten Eindruck sollte es reichen.

Technisch ist das Album astrein produziert, da gibt es eigentlich nichts auszusetzen. Mir ist das teilweise fast schon zu glatt und perfekt, aber das ist sicher kein Kritikpunkt.

Musikalisch setzt sich Casper mit Hinterland zwischen alle Stühle, was sicher nicht der gesamten Fangemeinde gefallen. Ist das noch Hip Hop? Nee, war es aber auch in letzter Zeit nicht mehr so richtig. Ist das schlecht? Nee, im Gegenteil. Casper entwickelt sich weiter und liefert mit Hinterland einen spannenden Mix aus verschiedenen Genres, die als Komplettwerk gut ineinander greifen. Ob es nun der Bläsersatz bei "Nach der Demo ging's bergab", der hymnenhafte Gesang von Tom Smith bei "Lux Lisbon" oder das fast chansonartige "La Rue Morgue": Abwechslung ist gegeben. Textlich fand ich XOXO stärker, aber da muss ich bei Hinterland noch mal genauer hinhören.

Um das Album mit Track 8 auf einen Punkt zu bringen: "Ganz schön ok".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2013
Da hat Benny sich selbst übertroffen, klingt großartig, gute Mischung, super Texte, sehr melodisch, würdiger Nachfolger für XOXO :)
Und hat nix mit ätzender Aggro Rap Mist gemeinsam! Großartig
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Einfach klasse. Kein Abschklatsch von XOXO. Obwohl dies auch super war. Ganz anders. Ganz gefühlvoll. Ganz toll. Besonders 20qm.

Ich freue mich schon auf den 4. April 2014 in Berlin!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
War in hoher Erwartungshaltung dem Album gegenüber, es hat alle Erwartungen übertroffen! Melodisch, einprägsam, gefühlvoll, ehrlich, klangstark und toll Aufgenommen!
Mein Album 2013!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
so perfekt....geniales Ding geworden, durchhörbar ohne leidige Lückenfüller,
zwingt quasi zum Konzertkartenkauf
..freu mich jetzt schon auf das Live-Album davon.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
18,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken