Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2012
Habe meine Logitech G3, die ich fast 6 Jahre benutzt habe nun in Rente geschickt.
Ich hatte immer die Befürchtung, dass die Sensei zu groß für mich sei (ähnlich wie die Intelli 3.0 von Microsoft), da ich sehr kleine Hände habe, bis ich die normale Sensei bei einem Freund ausprobiert habe. Ich habe daraufhin die Sensei RAW (rubberized) bestellt, da sie günstiger ist, eine gummierte Oberfläche hat und auf den vielen Schick-Schnack der normalen Sensei verzichtet, was sie außerdem zu meiner Freude ~15g leichter macht.

Die Oberflächen der Maustasten sind sehr groß, sodass ich sie mit meinem gewohnten Griff (lediglich die Fingerspitzen) sehr gut greifen kann und sie angenehm in der Hand liegt.
Die Micro-Switches, bei denen viele Hersteller (auch Steelseries in anderen Modellen z.B. der Kana) gerne sparen, sind bei der Sensei hochwertige Omrons die einen sehr Angenehmen Druckpunkt haben und auch bei schnellen Kicks gut performen. Auch die Seitentasten fühlen sich angenehm an und kommen einem nicht ungewollt in die Quere.

Die Qualität des Sensors ist für eine Lasermaus ausgesprochen gut. Ich konnte bei meinen Tests keine Hardware-basierende Prediction (autom. Pfad-Verbesserung) oder Acceleration (Beschleunigung) feststellen.(810 DPI Windows 6/11 @ 1680x1050). Wie es bei very-low-sens ist kann ich nicht beurteilen, da ich nur RTS-Spiele spiele. :P

Das Tracking ist sowohl auf Stoff-Pads (Goliathus Control), als auch aus Plastik-Pads (fUnc Surface 1030) tadellos. Auch die Tefonfüße sind hochwertig und haben sehr gute Gleiteigenschaften.

Die gummierte Oberfläche fühlt sich ähnlich wie bei der Razer Abyssus an und gefällt mir sehr gut (besonders weil - anders als bei der Abyssus - auch die Seiten gummiert sind.) Das Mausrad ist okay - es gibt besseres. Aber es erfüllt seinen Zweck und ist für mich nicht so wichtig.

Die Software (Steelseries Engine) beschränkt sich aufs wesentliche. Die DPI lassen sich in 90er Schritten bis maximal 5670 DPI hoch regeln. Auch die Polling-Rate (Signale pro Sekunde an den USB-Port) lässt sich ändern.
Man kann zwei DPI Einstellungen speichern zwischen denen man mit dem DPI-Button hin und her wechseln kann. Eine LED zwischen DPI-Schalter und Mausrad dient zur Orientierung. Selbstverständlich kann man auch die Maustasten selbst konfigurieren, Makros aufnehmen und einer Taste zuweisen etc.
Positiv ist auch, dass man die Beleuchtung der Maus dauerhaft ganz ausschalten kann.
Nachdem man die gewünschten Einstellungen vorgenommen hat, kann man die Software löschen. Die Einstellungen bleiben in der Maus selbst gespeichert.

Wer auf die ganzen Gimmicks der normalen Sensei (LCD-Display, 5 Profile, 16 Mio. Farben LED, 75MHz-Prozessor) verzichten kann, und eine Maus möchte die sich aufs wesentliche konzentriert, ihre Aufgaben zuverlässig erfüllt und dabei Qualitativ hochwertig ist, sollte lieber zur Sensei[RAW] greifen.
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2017
Die Kombination aus "Designed in Denmark" und "Made in China" (steht so auf der Unterseite) überzeugt leider nicht.

Gekauft habe ich die Maus im März 2014. Ende 2016 hat das Mausrad begonnen das hier öfter beschriebene Problem zu zeigen.

Scrollt man nach unten, dann scrollt die Maus eigenständig auch immer wieder nach oben. Ich hatte gehofft, das Problem mit einer gründlichen Reinigung des Innenlebens der Maus beheben zu können. Sie lässt sich leicht öffnen. Unter den 3 Pads an der Unterseite verbergen sich 4 Schrauben. Wenn man diese entfernt, kann man die Maus ganz leicht in 2 Teile zerlegen.
Trotz gründlicher Reinigung des Mausrads und seiner Umgebung ist das Problem bestehen geblieben.

Von einer Maus um den stolzen Preis von 50 Euro hätte ich mir eine längere Lebensdauer erwartet.

Bis zum Auftreten des Problems hat die Maus ausgezeichnet funktioniert.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2016
Als alter Gamer hatte ich lange bedenken und "Angst'" vor diesem Moment. Aber nachdem meine dritte Logitech Dual Optical kaputt ging, musst mal was neues her. Nachdem der erste Bestellversuch (Roccat) und verschiede Tests im Einzelhandel schon demotivierend waren, hat ein Freund mir diese Maus empfohlen.

Ich kann den Artikel nur empfehlen: Angenehme Handhabung, beste Genauigkeit + tolles schlichtes Design!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2016
ich kaufte die Maus im Hinblick auf die guten Bewertungen. Supergute Maus, was das Spielgefühl angeht. Ich spiele jedoch ziemlich viel Counterstrike (ca 4-6 h pro Tag) und nach einem halben Jahr ist die linke Maustaste zunächst durch einen Haarriss angerissen, einen weiteren Monat später abgebrochen. Ich kontaktierte den Steelseries- Support, der mir relativ unkompliziert und schnell eine neue Sensei RAW schickte. Diese, nach einem weiteren halben Jahr war bis dato einwandfrei. Jedoch ist nun die Maus auf gefühlte 10 DPI reduziert, d.h. ich brauche für einen cm auf dem Bildschirm in der Wirklichkeit 4!!!! Mauspadlängen. Die DPI ist nicht mehr anpassbar und verbleibt so. Andere Mäuse wurden zum direkten Vergleich angeschlossen, und es liegt sicher an der Maus. Daher steige ich jetzt auf ein anderen Hersteller um. Es kann nicht sein, dass ein solcher Hersteller, der für den professionellen Spielebereich produziert, eine so geringe Ermüdungsfestigkeit bzw. Kurzlebigkeit an den Tag bringt. Mausgefühl war beim spielen immer super, daher 2/5 Sterne.... und euch viel Glück mit dem Produkt, vielleicht hab ich auch einfach 2 mal Mist abbekommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2017
Leider sind Steelseries und Logitechmäuse dafür bekannt nicht sehr langlebig zu sein.
Die Maus hatte zwei mal einen Sensordefekt (das erste mal ging nichts mehr, beim zweiten Mal ging der Sensor nur schräg hoch).

Aber: Ein guter Punkt ist die Steelseries Engine, welche eine Kommandozentrale für Steelseriesgeräte aller art ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2016
Ich habe diese Maus am 6. Dezember 2014 gekauft und nach nicht mal einem Jahr hat das Mausrad den Geist aufgegeben.
Wie bei vielen anderen Rezensionen auch "tickt" das Mausrad zu oft und tut ab und zu was es will.
Ich hatte keine Lust auf das ewige hin und her mit Umtausch etc., also habe ich es mir einfach angewöhnt das Mausrad überhaupt nicht mehr zu benutzen, höchstens für einen Mittelklick ist es noch zu gebrauchen. Ist aber echt lustig mitanzuschauen wie andere Menschen die kurz meinen Rechner benutzen darauf nicht klarkommen.
Mal vom Defekt abgesehen jedoch ist diese Maus eine echt gute Maus.
Nach knapp 2 1/2 Jahren funktioniert sie immer noch und ich habe das Gefühl, dass sie das noch mindestens Jahre tut.
Bekommen habe ich sie für 50€, daher bin ich glücklich mit der Maus trotz der grauenhaften Verarbeitung des Mausrads, rate anderen jedoch eher vom Kauf ab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Nach 2 Wochen springt das beim runterscrollen das Mausrad sporadisch in die entgegengesetze Richtung....macht es de facto unbrauchbar.

Billigkonstruktion, wer das Scrollrad nutzt/braucht: Bloss die Finger von dem Teil lassen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2017
Ich habe diese Maus im Oktober 2016 gekauft.
Leider fängt hier sehr schnell das Mausrad an zu quietschen,
weswegen ich sie im April habe tauschen lassen.
Leider hatte ich bereits im Mai wieder das selbe Problem.
Als Gamer ist das wirklich sehr enttäuschend, weil man das Mausrad doch sehr häufig nutzt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2017
Ich bin ein großer Fan von SteelSeries, aber diese Maus hat mir echt den Rest gegeben. Kurze Zeit nach Ablauf der Garantie macht die Maus förmlich was sie will. Sie zuckt und ruckelt bis man absolut keine Kontrolle mehr hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Hallo,

nach 11 Monaten war das Mausrad defekt: beim Herunterscrollen "zuckelt" es zwischendurch immer wieder kurz ein Stück nach oben. ("2-Schritte-vor-1-Schritt-zurück"-Prinzip).
Das ist nicht akzeptabel.
Ich gehe davon aus, dass das eine Sollbruchstelle ist oder wenigstens eine kundenfeindliche Materialsparmaßnahme.

Außerdem hat die Treibersoftware die Angewohnheit, dass sie unter Windows 8.1 nicht im Hintergrund startet und man nach jedem Hochfahren das Fenster wieder minimieren muss. Auch das ist unschön, aber auszuhalten.

Davon abgesehen WÄRE es eine super Maus für Windowsbenutzer gewesen. (die Profile sind leider nicht zu 100% auf der Maus gespeichert, man muss also immer den Treiber benutzen und das geht natürlich nicht unter Linux)

Sehr ärgerlich!
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)