Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Juni 2017
Mit der CD ist alles inordnung.
Die Lieder darauf liebe ich. Besonders das Lied "no angels". Eine richtig gute Sängerin, die mit viel Emotionen sing, meiner Meinung nach.
Natürlich hat jeder einen anderen Geschmack, aber ich rate jedem, dass er zuerst die Lieder auf YouTube hört und sich dann die CD bestellt, damit man die CD nicht umsonst kauft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2015
Ich bin rein zufällig beim stöbern im music store über Birdy gestoßen. Bis dahin hatte ich noch nie etwas von ihr gehört. Nach einer kleinen Hörprobe war ich direkt begeistert von ihrer Stimme sie hat mich direkt sehr berührt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2017
Super Album; die Frau hat sich einen Kopf gemacht über was sie singt - viel Schwermut in der Stimme - gerade das mag ich an ihr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2015
Ein muss für jeden Fan schöner gefühlvoller Musik, ein muss für jeden Birdy Fan. Jedes Stück von Anfang bis Ende Super!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2015
Keine Ahnung, was die Leute haben, die bei dieser zweiten CD einen Rückschritt bei Birdy sehen wollen. Ich finde diese CD ist eine echte Weiterentwicklung von ihr, in jeder Hinsicht. Hier kommen eigene Lieder, und das merkt man. Auf mich wirkt das deutlich solider, und vor allem die Texte sind -angesichts ihres Alters- der Hammer. Sie singt von schlechten Beziehungen, von Missbrauch und Verletzungen - und von Liebe. Von sehr dunklen Zeiten im Leben und dem Prozess, sich aus diesen Beziehungen zu lösen und frei zu werden. Wenn man sich nicht darauf einlassen will, hat man vielleicht Probleme mit dieser CD. Wer aber Lieder mit ehrlichen und tiefgängigen Texten mag, kommt hier definitiv auf seine Kosten. Noch mehr: Wer ähnliches erlebt hat, findet hier einen musikalischen Wegbegleiter. Fünf Sterne - für die Musik und den Mut, so offen zu schreiben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2015
Die erste Vinyl-Scheibe seit 30 Jahren, läuft auf meinem DUAL 1229 Baujahr 1973, via Verstärker DUAL CV-120 Baujahr 1972, einfach Klasse. Birdy macht einfach erstklassike Musik, kein Schnick-Schnack, keine überdrehte Show ... einfach nur eine wundervolle Stimme, ein wenig Klavier ein wenig Schlagzeug und damit steht ein echt faszinierender Sound. Ich brauche das 'gratis' mit angebotene mp3 eigentlich nicht weil die Kompression bei dieser Art Musik nur weh tut, schade trotzdem dass ich nach dem Erhalt der Scheibe im Februar 2015 festgestellt habe dass der Download-Code nur bis September 2014 gültig war.

Ansonsten kann ich jedem der Birdy's Musikstil mag und der Musik abseits des Mainstream mag dieses Album nur empfehlen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2013
Eine wunderbare Stimme. Doch eine gute, schöne Stimme ist nicht alles, es ist nur die Basis. Man muß auch singen können und ein musikalisches Gespür haben. Birdy hat bzw. kann beides - im Überfluss. Und das unglaubliche ist, daß wir hier nicht über eine Frau im besten Alter sprechen, sondern über ein 17-jähriges Mädchen. Das Album hat für mich mindestens 8 herausragende Lieder, jedes für sich eine Perle. Einige weitere sind immer noch gut und hörenswert, auf einige hätte man auch verzichten können - das tut dem Album aber keinen Abbruch. Wer befürchtet, daß die meisten Lieder eher (zu) ruhig, langsam und melancholisch sind, kann beruhigt werden. Die meisten sind durchaus flott und heiter, eines der besten Lieder des Albums ist sogar ein ausgesprochen flotter Song: "Light me up" hat richtig Tempo und Power - zumindest für Birdy-Verhältnisse.
Die Aufnahme- / Klangqualität des Albums ist erfreulicherweise sehr gut, so daß die Stimme, die akustische Gitarre und das Klavier sehr sauber und stimmungsvoll wiedergegeben werden. Deshalb auch gleich ein Tipp: Die CD kaufen! Im MP3-Format geht doch einiges verloren. (Ich höre mittlerweile auch die meiste Musik im MP3-Format - selbst an der hochwertigen HiFi-Anlage - aber dieses Album klingt über CD hörbar besser.)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2015
* Musikalisch gefällt mir das Album sehr! Nicht ganz wie das erste Album ("Birdy") aber doch sehr gelungen. Wobei natürlich beachtet werden muss, dass es sich hier um eigene Kompositionen handelt, während es sich beim ersten Album nur um Covers handelte.
* Die Vinyl ist EXTREM enttäuschend! Zwar ist das Cover/Hülle deutlich besser als beim ersten Album. Auch die Platte ist deutlich schwerer. Dennoch ist die Pressung - zumindest in meinem Fall - merkbar schlechter als das erste Album. Grundrauschen, Nebengeräusche (Knacken, Knistern) und die Höhen und Tiefen sind auch nur dürftig spürbar.

Außerdem: Die angebliche Vinyl-Variante auf der Birdy leicht in der Hocke auf dem Feld abgebildet ist, existiziert NICHT! Es handelt sich um das Cover wo einzig ihr Gesicht zu sehen ist.

FAZIT: Musikalisch einwandfrei (5Sterne)! Die Vinyl würde ich aber wieder nur Sammlern oder Aus-Prinzip-Vinyl-Käufern empfehlen, welche die Musik über andere Medien anhören können (1 Stern).

PS: Infor zur 2 LP Edition bzw. US Version...
Wer sich die 2 LP Edition bzw. US Version kauft (in der Hoffnung auf bessere Qualität) wird leider ebenfalls enttäuscht. Beide Platten kommen bei mir von 14th Floor.
Und das Cover/Sleeve ist bei der 2LP deutlich enttäuschender. Kein Klappcover, nur zwei Hüllen von der die eine falsch bedruck aussieht (Bild um 90° gekehrt), wodurch die Öffnung nach Außen gewandt ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
es ist in meinen Augen leider kein "zweites" "People help the peoples" dabei. Aber dennoch gefällt mir auch ihr neues Album weil es sich angenehm von dem absetzt, was sonst so derzeit auf dem Markt ist.

Sehr schönes ruhiges Album bei dem man jeden Titel hören kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
Nachdem Birdys Debüt „Birdy“ bereits über 50 mal in meiner Playlist rauf und runter lief, musste auch schnell der Nachfolger „Fire Within“ her. Die junge Britin ist einfach ein Ausnahmetalent von dem ich niemals genug haben möchte. Doch betrachten wir die Titel der Reihe nach:

Wings - nachdem die erste Single schon im Radio rauf und runter lief, verschwindet sie nun auch nicht mehr aus meinem Kopf. Ein absolutes Highlight des Albums. Schon allein wegen der Zeilen: "Oh damn these walls. In the moment we're ten feet tall. I just wanna be by your side. If these wings could fly." 5/5

Heart of Gold – Ein Song so voller Sehnsucht und Trauer, dass man kaum glauben kann, dass diese junge Britin so tiefe Gefühle schon erleben musste. Bei mir ging das Herz aus Gold erst mit mehrmaligem Hören ins Ohr. 4/5

Light me up – ist eine Up – Tempo Nummer, die so auf Birdys Debütalbum nicht zu hören war. Auch dies steht ihrer Stimme gut. Die Zweitstimme am Ende des Chorus ist für mich jedoch etwas unpassend geraten, (erinnert mich an Soulnummern aus den 90ern) und hätte der Song nicht unbedingt gebraucht. 4/5

Words as Weapons – ist für mich der wohl schönste Song des Albums und zugleich der traurigste, den ich seit langem Hören durfte. Man kann Birdys Stimme förmlich weinen hören. Zur emotionalen Krönung erklingt zum Schluss ein eingängiges Violinensolo. Wen das nicht berührt… 5/5

All you never say – …“is you love me so“ ist in alter Birdy Manier und hätte so auch bereits auf dem ersten Album zu hören sein können. Stimmungsvoller Text und Melancholie in der Stimme. Nichts falsch gemacht. 5/5

Strange Birds – ist mir bisher nicht im Gedächtnis haften geblieben. Der Text und die Grundstimmung sind sehr düster. Unterstrichen wird dies von den recht Birdy-untypischen „wohohohohhos“. Geschmackssache. 3/5

Maybe – ist da schon eine gelungene Abwechselung und lebt von seiner Leichtigkeit, die direkt ins Ohr geht. Ein Song, der von dem erzählt, was alles passieren könnte, wenn man es zulässt. 5/5

No Angel – kursierte im Vorfeld auch schon auf Youtube und zeichnet sich durch seine Pianobegleitung aus. Gewohnte Liebeskummerstimmung, bei der man sich am liebsten Zuhause verkriechen möchte und die Welt einfach draußen vorbeiziehen lässt. 5/5

All about you – ist eine leichte Up – Tempo – Nummer mit toller Botschaft. Ungewohnt schnell kommt Birdy daher, wer den Text komplett erfassen will, muss daher genau hinhören. Doch es lohnt sich. 5/5

Standing in the way of the Light – ist sehr reduziert und fokussiert sich allein auf die einzigartige Stimme und beweist, dass einfach arrangierte Lieder so viel besser sein können. 4/5

Shine – es ist erstaunlich, wie hoch Birdy ihre doch recht volle, tiefe Stimme schrauben kann, ohne dass es schräg klingt. Ein weiterer Song, der von seinem Text lebt und etwas Anlauf beim Hören braucht. 4/5
Birdy ist ein großartiges Folgealbum für ihr noch großartigeres Debüt geglückt. Ich muss sagen, dass dieses mich wirklich mehr mitreißen konnte, doch dass sieht in einem Jahr wohl auch schon anders aus, wenn das dritte Album hoffentlich ansteht und ich meine Rezension einleiten werde … „nachdem Fire Within bereits 60 mal in meiner Playlist rauf und runter lief…“ ML
44 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,87 €
7,99 €
7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken