flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 10. Juli 2013
Hunger ist der beste Koch!
Und nach diesem Buch bekommt man eindeutig Hunger auf mehr!
Ich habe dieses Buch innerhalb von 3 Stunden durch gelesen. Der Witz und die gesammte Atmosphäre, welche innerhalb dieser Seiten entsteht und geschildert wird, sind wie eine gute Mischung aus scharf und süß!
Die Hauptckaracktere könnten unterschiedlicher nicht sein, was sicherlich auch den Reiz an dem Ganzen ausmacht.
Ein Unfall/ Versehen und eine durchaus sehr ausgeprägte Fantasy der Anästhesitin Jo führen unweigerlich zu weiteren Problemen.
Raphael wirkt anfangs wirklich überheblich, so wie man sich einen erfolgreichen Koch vorstellt.
Ausgerechnet die Frau, welche ihm den Zahn ausschlug, kennt weder seine hoch erfolgreiche Kochsendung, noch schmiert sie ihm Honig ums Maul.
Sein Ergeiz und der Reiz an dieser Frau sind geweckt.

Einfach mal etwas ganz Anderes neben der monentanen Schwämme an Sm Romanen!
Witzig, frisch und durchaus träumerisch!

Wer freude am "Kochen" hat wird dieses Buch lieben!
Mehr davon liebe Nikola!!
Gruß Baur Nadine ( Dina Ba)
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Oktober 2015
Dabei hatte doch alles nur mit einem harmlosen Zahn begonnen. Unwillkürlich schlittert die Narkoseärztin Josephine von nun an von einer unliebsamen Begegnung mit dem bekannten Fernsehkoch Raphael Richter in die nächste. Jo mit ihrer herrlich chaotischen und verplanten Art habe ich sofort ins Herz geschlossen! Die Szene, in der sie Raphael durch ihre Arbeitskollegin Abführmittel geben lässt, habe ich gefeiert. Rache ist eben süß! Auch die Feier von Jo's Mutter ist toll geschrieben. Man könnte meinen, Jo und Raphael liefern sich einen (kulinarischen) Kleinkrieg.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. April 2018
Na, das war wirklich eine Freude dieses Buch zu lesen. Eine junge Ärztin verknallt sich in einen TV-Koch. Dass sie bis zum Happyend einige Hürden überwinden muss ist klar. Aber das geschieht mit reichlich Wortwitz und mir salopper Sprache. Wirklich ein Genuss!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Januar 2014
Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich denke, ich werde ihr eine zweite Chance geben. Denn dass sie witzig und flüssig schreiben kann, hat sie mit dem "Fernsehkoch" ohne Zweifel bewiesen! Warum also nur vier Sterne von mir? Ich hätte zum einen gern mehr über die Familie der Ärztin und dem Koch gelesen. Denn die scheinen ja auch nicht ohne zu sein! Und das Buch wäre nicht so kurz geworden :-)
Was aber für mich letztendlich zum Sterneabzug geführt hat, waren folgende Punkte (Achtung, hier gilt wohl Spoiler-Alarm, aber anders kann ich meine Sterne ja nicht begründen):
Josephine verzichtet auf ein Gourmet-Essen, weil sie befürchtet, vergiftet zu werden? Wie bescheuert ist das denn? Selbst ihre Schwägerin weist darauf hin, dass ein Koch das wohl kaum im eigenen Lokal tun würde!! Außerdem lag ja nun echt kein echtes Tat-Motiv dafür vor, oder?
Gibt es wirklich noch Kühlräume, die nicht von innen geöffnet werden können und wer bleibt dort freiwillig länger, obwohl er mehrere Möglichkeiten angeboten bekommt, den Raum zu verlassen?
Beim letzten Kritikpunkt kann auch ein "Generationskonflikt" daran schuld sein. Bei der "Verwechslung" im SMS-Dialog über Tage hinweg musste ich ständig nur denken: "ja, dann sprich ihn halt darauf an!!!!" Aber wie gesagt, da reagiert wahrscheinlich eine 50jährige anders als eine 25jährige ... ;-)
Zum Schluss möchte ich aber noch ein dickes Lob aussprechen: Extra für dieses Buch eine homepage des Koches einzurichten, find ich einfach super und spricht für das Engagement der Autorin. Außerdem war es für mich eine willkommene leichte Abwechslung zu den Thrillern, die ich sonst lese!!
In diesem Sinne hoffe ich, dass mir Nikola Hotel diese Kritik nicht zu übel nimmt, falls sie sie liest!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. September 2015
Ich habe bei der Lektüre dieser herrlichen Geschichte mehr wie einmal Tränen gelacht und hatte während dem Lesen stets ein Grinsen auf dem Gesicht. Zu herrlich ist dieses Katz- und Mausspiel zwischen der Ärztin Josephine und dem Koch Raphael.
Leider ist die Geschichte viel zur kurz, denn gerade als die beiden sich wirklich gefunden hatten, war schon Schluss!
Leider kam dieser Schluss auch sehr abrupt und ich wunderte mich, dass kein Kapitel mehr folgte.

Trotzdem absolut lesens- und empfehlenswert!!!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. April 2015
Was habe ich gelacht! Besonders super fand ich den Papagei, haha. Der Schreibstil der Autorin ist klasse: sehr erfrischend, frech und lustig. Alle Hauptfiguren hatten Profil und sind mir gleich ans Herz gewachsen. Das Buch hätte ruhig doppelt so lang sein dürfen ;) Deswegen hoffe ich auch auf eine Fortsetzung, denn ich würde gerne wissen, wie es mit Jo und Raphael und Silke & Co. weitergeht.
Vielen Dank, liebe Autorin, für die schönen Stunden, es hat wirklich Spaß gemacht, diese tolle Liebesgeschichte zu lesen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Mai 2018
Bei diesem Buch musste ich von Anfang an schmunzeln und habe oft laut losgelacht.
Ich hatte das wunderbare Buch, am Wochenende durchgesuchtet.
Josephine und Raphael sind beide so süß, die Rachefeldzüge waren einfach köstlich.
Der Schreibstil, locker,leicht und flüssig.
Das war mein erstes Buch von Nikola Hotel, aber nicht mein letztes.
Ich freue mich schon bald ein weiteres Buch zu lesen.
Danke für die wunderschöne Geschichte
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. August 2013
Toll, was Frau Hotel hier zu Papier gebracht hat!! Ich (als Vielleserin) habe lange nicht mehr so gelacht bei einem Buch: Geschichte und Schreibstil sind sehr originell und das, was die Protaganistin aus ihrer Sicht erzählt, ist einfach nur irre lustig.
Ich hatte das Buch - leider - nach 2 Abenden aus.......und es war mir viel zu kurz!!

Liebe Frau Hotel, schreiben Sie doch bitte mehr über die unkonventionelle Narkoseärztin, ihre sympathische Familie und ihr weiteres Leben! Ganz herzliche Grüße aus dem Rheinland.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 20. November 2013
Also, ich habe mich schlappgelacht! Frauenromanautorinnen finden sich ja fast immer wahnsinnig witzig, aber ich muss sagen, dass ich mich wirklich sehr amüsiert habe bei diesem Buch. Eigentlich möchte ich aber fast doch ein paar Sterne weniger geben, weil manche Handlungsstränge im Buch nicht zu Ende geführt werden oder manche Begegnungen der beiden Protagonisten etwas absurd zufällig sind. Und eigentlich auch, weil das Buch viel zu kurz ist und an manchen Stellen keinen Sinn macht. Aber egal! Ich habe selten so gelacht. Ich wusste auch nicht, dass Menschen eine schöne Stimmritze haben können. Ich habe mich herrlich über die kleinen und großen Rachefeldzüge der beiden amüsiert. Von Nikola Hotel möchte ich auf jeden Fall noch mehr lesen und hoffe, dass sie demnächst endlich mal wieder mit einem neuen Buch zu Potte kommt!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. August 2013
Jo und Raphael sind von Anfang an ein sehr sehr explosives und aufbrausendes Paar.

Was Sie für mich um so liebenswerter macht, da es doch wirklich viel zu schmunzeln, und lauthals Lachend gibt.

Ich habe dieses Buch bereits kurz nach Erscheinen gekauft und gelesen diese Rezension ging mir durch die Lappen, deshalb folgt sie heute .

Ich empfehle jedem dieses buch , der sich gerne amüsiert und lacht.

Ich kann leider nicht mehr als 5 Sterne vergeben .... deshalb : hier die volle Punktzahl
|0Kommentar|Missbrauch melden