Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
52
4,8 von 5 Sternen
Paradise Valley
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 15. März 2014
Deluxe-Package als Special Edition in Buchform mit tollem Booklet des amerikanischen Sänger und Gitarristen von 2013, dass seine ersten vier Studio-Alben plus einem Live-Output (John Mayer Trio) inklusive 8 Bonus-Tracks auf fünf Silberlinge umfasst. Besonders die Wiederveröffentlichung seines Debut-Albums "Room for squares" glänzt durch den Zusatztrack "3x5" und den furiosen Stevie Ray Vaughan/Jimi Hendrix Bonus-Tracks "Lenny" und "The wind cries mary", die das Herz jedes Mayer-Fans höher schlagen lassen. Der akustische Bonus-Track "Kid-A" von Mayers Zweitwerk "Heavier things" ist vernachlässigbar. Sein drittes Studio-Album "Continuum" enthält mit "Who did you think I was"(Live),"Good love is on the way" und "Waiting on the world to change" drei weitere Studio/Live-Bonus-Tracks in alternativer Form. Den Abschluss macht Mayers vierter Longplayer "Battle studies", der mit dem Springsteen-Cover "I'm on fire" und "Say" zwei weitere tolle Bonus-Tracks aufweist. Allein schon die 8 Bonus-Tracks rechtfertigen den Kauf der tollen Luxus-Box, die übrigens bei Amazon um schlappe 15 Euronen erwerbbar ist, und somit ein unschlagbares Preis/Leistungsverhältniss aufweist.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2013
Nachdem die Gründergeneration der amerikanischen Singer/Songwriter-Szene langsam in Rente geht (vgl. Jackson Browne, James Taylor …), ist es erfreulich, dass junge Künstler in ihren großen Fußstapfen einen sicheren Tritt finden. Bestes Beispiel dafür ist John Mayer (36), der es mit seinen beiden letzten CDs endgültig geschafft haben dürfte, nicht mehr nur als Objekt der yellow press sondern vornehmlich als ernsthafter Musiker zu gelten. Nach „Born And Raised“ zeigt nun auch „Paradise Valley“ seinen leicht wehmütigen Blick zurück in der 70er Jahre (Grateful Dead?), doch es bleibt nie bei reiner Nostalgie. Das stilistische Konzept bewegt sich abseits der engen Schubladen des Formatradios und könnte am besten als laid back Americana-Roots-Music bezeichnet werden - kein Wunder, dass er an zentraler Stelle eine kongeniale Cover-Version von J. J. Cales „Call Me The Breeze“ - ungewollt als Nachruf - platziert hat. Seine Beziehungskisten (Taylor Swift, Kate Perry) sieht er mittlerweile wohl entspannt und thematisiert sie in gefälligen Love-Songs mit leicht ironischem Unterton („Paper Doll“). John Mayer will auch nicht mehr der hervorstechende Kopf eines Blues-Trios sein, er stellt seine (wiedergenesene) Stimme und seine Gitarre ganz in den Dienst der Songs und in den Kontext der hochwertigen Studio-Band (Aaron Sterling, Sean Hurley, Chuck Leavell). Die Hochglanz-Produktion von Don Was unterstützt die entspannte Montana-Nationalpark-Atmosphäre - und am Ende bedauert man, dass nach zehn Songs schon Schluss ist.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2013
Echt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Packung mit fünf Alben von John Mayer sieht im Regal aus wie ein Buch, und tatsächlich befinden sich neben den CDs einige Seiten mit Songtexten und anderen Informationen darin. Somit ist es auch perfekt als Geschenk geeignet.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2017
Vom ersten bis zum letzten Lied ein Ohrenschmaus!!
Ein Hauch Americana, seehr entspannt und entspannend. Ohne in die Countryrichtung abzugleiten.
Eine eindeutige Empfehlung für Singer/Songwriter Fans (und auch für alle andere, die auf ruhige (nicht langweilige) Musik stehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
.... aber für mich zu sehr Country Musik . Das einzige was echt heraus ragt ist das Duett mit Katy Perry . Das ist wirklich ein klasse Lied .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
Ich habe mir diese Box bestellt da ich ein großer Mayer Fan und ich einfach alle Alben auf CD wollte.
Im kleinen Büchlein sind alle Songtexte drinnen und schön gestaltet.
Um diesen Preis ist dies ein Geschenk :)

Würd ich aufjedenfall weiterempfehlen !
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2013
Der John ist ja an sich ein pfiffiges Kerlchen.

Eingängige Melodien und ansprechende Texte, sowie SUPER Gitarrenton und (auch wenn nach Stimmband-OP leicht verändert) angenehme Stimme.

Was er mit dem Vorgänger-Album "born and raised" bereits eingeleitet hatte setzt er mit "Paradise Valley" fort.
Mehr Akustikgitarre, weniger Pop. Dafür mehr volkiges und leichte Country-Einschläge.
Und oft klingt sein warmer blueseinschlag durch.

Ich fan den Vorgänger "born and raised" WELTKLASSE und kann gar nicht erklären was mir bei "Paradise Valley" fehlt.
Jeder Song wird von mal zu mal Hören eher interessanter, alles ist da wo es hingehört und entdeckt man was Neues.

Ich würde das Album in jedem Fall wieder kaufen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Mit "Paradise Valley" bringt John Mayer nur ein Jahr nach Erscheinen des Vorgängers "Born And Raised" die nächste CD an den Start. Wie schon im Vorjahr haben wir es auch hier wieder mit einem erstklassig produzierten Album zu tun, das sich durchgängig sehr geschmeidig hören läßt. Im Vergleich zum Vorgänger ist das Material hier sogar eher noch lässiger, ruhiger und entspannter ausgefallen. "Paper Doll" ist hier als Beispiel zu nennen. Bemerkenswert, wie melodisch eine so minimalistisch instrumentierte Nummer klingen kann. Das gleiche gilt für das Duett mit Katy Perry ("Who Do You Love").

Etwas offensivere Gitarrenarbeit ist allenfalls im J. J. Cale-Cover "Call Me The Breeze" zu hören. Ansonsten überwiegt eine sehr ruhige, manchmal schon tiefenentspannte Atmosphäre, die dabei aber nie zu seicht oder gar langweilig wird. Kein Song klingt wie der andere, die Arrangements überzeugen durch immer wieder eingebaute interessante Details, so sind im letzten Drittel auch wieder deutliche Country-Anleihen zu hören ("You're No One 'Til Someone Lets You Down", "On The Way Home").

Einzig die knappe Laufzeit von nicht einmal 40 Minuten würde ich als Negativpunkt nennen; ansonsten kann man jedem Musikfan dieses gelungene Album auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen...
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2016
Vorweg einmal ist mir klar, dass Musik ja bekannterweise Geschmacksache ist, mir hat dieses Album jedoch sehr gut gefallen.
Leider hatte bloß sowohl die erste Platte, die mir geliefert wurde, als auch die zweite, die ich als Ersatz für die erste defekte angefordert hatte ein paar Sprünge drin, was ich auf eine mangelnde Qualität zurückführen würde, da es bei beiden Platten zu diesem Fehler kam.
Sehr schade, da die Musik eigentlich wirklich gut ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
Ich mag John Mayer, und ich mag seine coole Musik. Komischerweise besteht sein Publikum in den USA aus jungen Mädchen, die ihn als Sänger und Star anhimmeln. In Europa hat er seine Fans mehr bei Musikfreunden, die gute Gitarrenmusik mögen. Die sogenannten Kritiker in den Musikmagazinen verzeihen ihm nicht, dass er nicht auf aktuelle Modeströme aufspringt, sondern ruhige Songs abliefert wie in den 1980ern. Und er beherrscht die Gitarre wirklich. Wenn ich da an einige Blender denke, die heute in den Hitparaden stehen und morgen den nächsten Supermarkt eröffnen oder den letzten Regenwald retten, um finanziell zu überleben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Continuum
6,97 €
Battle Studies
6,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken