find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. März 2012
Der reiche und exzentrische Phileas Fogg ist durch und durch britischer Gentleman. Während eines Gespräches in seinem Club wettet er, dass man in 80 Tagen die Welt umrunden kann. Die Clubmitglieder wollen dies nicht glauben und so kommt es zu einer Wette unter Gentleman - doch viel wichtiger als diese Wette zu gewinnen, ist für Mr. Fogg seine Ehre und sein Gesicht zu wahren. Unglücklicher Weise wird zur gleichen Zeit die Bank von England ausgeraubt und der Detektiv Fix deutet den überraschenden Aufbruch und die weite Reise als Flucht und nimmt die Verfolgung auf - es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Fogg, sein Diener Passepartout und Fix eilen um die Welt und müssen verschiedene Abenteuer erleben. Fogg samt Diener stets im Bemühen, das nächste Transportmittel zu erreichen - Fix hingegen versucht dies zu verhindern, um den Haftbefehl rechtzeitig übermittelt zu bekommen. Die Reise führt, wie der Titel schon sagt, um die ganze Welt. Das Buch ist amüsant und spannend geschrieben - auch geeignet als eine tolle Vorlesegeschichte für Groß und Klein. Sicher mit eines der besten Bücher von Jules Verne...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2017
Ich war sehr zufieden mit der Lieferung und der Qualität der Waren.
Auch die Bestellung war einfach und die Lieferzeit war gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2016
Nette 3 Romane, liest sich als wäre es heute geschrieben worden - empfehle ich immer wieder gerne weiter...Jules Verne rulezzz
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
1. In dem hier enthaltenen VOR-Wort wird die Pointe der Geschichte gespoilert. Unverzeihlich und unprofessionell und daher 4 Punkte Abzug!
2. Die (sehr langen) Kapitelüberschriften haben keinen Zeilenumbruch und sind mittig gesetzt. Das führt dazu, dass man nur die mittleren Worte der Überschrift zu sehen bekommt und Anfang und Ende nicht angezeigt werden. Sieht schrecklich aus.

Fazit. auch 99 Cent können noch zuviel sein, das einzig Gute sind die Bilder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
Dieser Sammelband enthält drei große Werke von Jules Verne (1828-1905) und es macht einfach Laune sie zu lesen und sich von denen verzaubern lassen.

REISE ZUM MITTELPUNKT DER ERDE
Professor Lidenbrock stößt auf ein rätselhaftes Dokument, das einen Weg zum Mittelpunkt der Erde zeigt. Professor Lidenbrock reist dann mit seinem Neffen Axel nach Island, wo sich der Eingang befinden soll. Als weiteren Reisekameraden bekommen sie den Eiderentenjäger Hans. Die drei finden den Eingang und als sie in die Tiefen der Erde eindringen landen sie in einer fantastischen Welt, mit vielen Überraschungen und Gefahren.

Ein wundervoller Klassiker der Abenteuerliteratur, das Kinder, Jugendliche und natürlich auch Erwachsene erfreut. Die Welt im Innern finde ich fantastisch beschrieben und die Illustrationen wiederspiegeln sehr gut die Geschichte.
Der Roman wurde schon mehrmals filmisch umgesetzt, mal mehr oder weniger werkgetreu. 1999 kam die sehr freie zweiteilige TV-Adaption heraus und 2008 wurde das Buch erneut verfilmt, mit Brendan Fraser in der Hauptrolle.

REISE UM DIE ERDE IN 80 TAGEN
Der reiche englische Gentleman Phileas Fogg ist sehr exzentrisch, wenn es um Pünktlichkeit und Gewohnheiten geht. Mit Mitgliedern des Reform Club in London geht er auf eine große Wette ein: Phileas Fogg wettet, dass er in 80 Tagen um die Welt reisen kann. Dafür wettet er um 20.000 Pfund Sterlin. Noch am selben Abend bricht er mit seinem neuen Diener Passepartout auf und es beginnt eine große Weltreise, bei der Zeit und Pünktlichkeit genauestens eingehalten soll. Jedoch haben die beiden Reisenden einen Verfolger, den übereifrigen Polizeiagenten Fix. Dieser hält Phileas Fogg aufgrund einer Personenbeschreibung für einen Räuber, der einen Raub in der Bank of England verübt hatte. Phileas Fogg und Passepartout erleben in der Welt fantastische Begegnungen und Abenteuer.

Schon als Kind habe ich diesen 1873 erschienenen Klassiker von Jules Verne geliebt und es ist die ideale Reiselektüre für längere Bus-, Flugzeug- und Zugreisen. Die verschiedenen Ortschaften aus aller Welt finde ich sehr authentisch beschrieben, man fühlt sich wirklich in die Zeit des Romans versetzt und man genießt daher jede Zeile und die Illustrationen entsprechen sehr gut den Beschreibungen des Romans.
So unglaublich es klingt, die Reise des Phileas Fogg hat sogar eine reale Vorlage. Der Amerikaner George Francis Train (1829-1904) unternahm im Juli 1870 seine Weltreise und die war Vorbild für Jules Vernes Roman, allerdings war George Francis Train sehr beleidigt über seine Namens- und Charakterveränderung. 1892 schaffte er es sogar in nur 60 Tagen die Welt zu bereisen. Der Roman wurde mehrmals verfilmt, die Verfilmung von 1956 mit David Niven (1910-1983) als Phileas Fogg und Cantinflas (1911-1993) als Passepartout ist und bleibt für mich die beste Verfilmung des großartigen Reiseromans von Jules Verne.

DAS KARPATENSCHLOSS
In der Nähe eines Dorfes in den Karpaten gibt es ein verlassenes Schloss, von dem man sagt, dass es dort spukt. Doch dann scheinen tatsächlich Geister in diesem Schloss ihr Unwesen zu treiben. Für die abergläubische Bevölkerung erst recht ein Grund das Schloss zu meiden. Dorfdoktor Patak und Förster Nick Deck wollen den unheimlichen Vorkomnissen auf dem Grund gehen und machen sich auf dem Weg dahin.

Diese Geschichte finde ich sehr unterhaltsam, besonders als Liebhaber von Geistergeschichten erfreute ich mich an diesem Spätwerk von Jules Verne. Das Buch diente als Vorlage zum Film "Das Geheimnis der Burg in den Karpaten" von 1981.

Wer drei Werke von Jules Verne in einem Band haben möchte, der kann ohne Bedenken zugreifen und sich sehr lange daran erfreuen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2016
sehr gutes Buch. Alles ist gut geshidert und wer dieses Buch schlecht findet und n doof kommentiert hat von mir keinerlei Verständnis. Ih finde es aufgeblasen so über solch guten Werke zu sprechen.

Hochachtung vor diesem Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Jules Verne – wer kennt ihn nicht – er hat so viele Abenteuerromane geschrieben – ich war auf der Suche nach einem Geschenk für eine Bekannt, die ihn gern liest, aber lange nicht alle seiner Bücher kennt und gelesen hat …

Einen Sammelband fand ich, bei dem ich sofort zugriff, weil ich ihn als Geschenk einmal sehr ansprechend fand, drei seiner bekannten Werke sind in ihm vereint, und zum anderen der Preis unschlagbar ist.

Ich hatte neulich die komplette Reihe Jules Verne – mit den Illustrationen der Originalausgaben – erworben und fand nun diesen Sammelband, der das ideale Geschenk war.
Kam auch super an bei der beschenkten Person !!!

Mir gefällt es sehr gut, dass das Buch mit den Originalillustrationen versehen ist.

Im Buch sind folgende drei Werke Vernes vereint:

- Reise zum Mittelpunkt der Erde
- Reise um die Erde in 80 Tagen
- Das Karpatenschloss

Diese drei Romane gibt es innerhalb der Reihe im Verlag Nikol auch separat als jeweils ein Buch.

Ausstattung und Verarbeitung (also Bindung und Design) finde ich für den Preis von nicht einmal 10 Euro für sagenhafte 976 Seiten Klassik-Spannung absolut positiv.

Inhaltsabriss zu den drei Werken:

In „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ geht es um zahlreiche abenteuerliche Geschichten, die in den Tiefen der Erde lauern – gefahrvoll und volle Überraschungen !!! Auch dieses Buch wurde verfilmt.

In „Reise um die Erde in 80 Tagen“ ist Phileas Fogg die Hauptperson, die – reicher Gentleman – wettet, dass er es schafft, in 80 Tagen um die Welt zu reisen. Seine Reise kann man lesen – absolut spannend und ein wahrer Klassiker – vielfach verfilmt !!!

In „Das Karpatenschloss“ befinden wir uns in der Nähe eines Dorfes in den Karpaten – hier befindet sich die verlassene Burg von Fürst Corudscha, in der die Geister ihr Unwesen treiben – mysteriös und absolut spannend. Auch hier gibt es die Verfilmung.

Es sind drei typische Jules Vernes – die aber sein Können zeigen, seine Vielfalt und seinen Stil.

Drei Auswahlromane vom Meister Jules Verne in dieser einmaligen Ausstattung mit wundervollen Illustrationen durchzogen – ich kann absolut nichts bemängeln, hätte ich nicht schon die drei Bücher in separater Ausstattung, hätte ich das Buch schwer verschenken können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Jules Verne ist immer wieder eine (Lese)Reise wert. Man kann schön miterleben, wie jenes Runendokument enträtselt wird, wie der schrullige Professor Lidenbrock alles einspannt gegen jeden Widerstand. Man kann miterleben, wie sie in die Erde langsam vordringen, um jene eigentlich untergegangene Welt wiederzuentdecken. Obwohl jeer weiß, dass es nur Fantasie ist, so mutet es dennoch realistisch an. Das liegt wohl an der Erzählkunst des Jules Verne. ... Immer eine Lese-Reise wert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden