find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
181
3,3 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juni 2017
gibt Danny Trejo alias Machete von sich und im Angesicht seiner Hackfresse ist das doch verdammt lustig...ähnliche Sprüche gibt's zuhauf und wer hier eine große weltbewegende Story erwartet ist ganz bestimmt im falschen Film...
Ich fass mich kurz:
Trash
Trashhommage
Bahnhof
Grindhouse
Krude Effekte
CGI
Blut
Wüste
Mexiko
Geile Chicas
Wummen
Irrsinn
Gewalt
Gefühle
Nochmehr Trash
Und so weiter und so fort ...
Danke Robert R. für diesen grandiosen Müll...und manche labern was von der erste Teil wäre besser...aber die wahre Erkenntnis ist: Teil 1 war zwar geil, aber nahm sich viel zu ernst, Teil 2 ist noch geiler gerade deswegen weil er sich nicht mehr ernst nimmt...
Durch die ganzen Zerisse hat dieser Trashkult bis heute noch keine zweite Fortsetzung bekommen...Schande auf euch ihr sogenannten Filmfreaks
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2017
Mehr gibt es nicht zu sagen.

Onkel Machete hat seinen eigenen Film. Liebhaber wissen, was sie sich feines antun. Was soll man mehr sagen?!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
Ich empfand den ersten "Machete" Film als gut bis sehr gut, mit halbwegs realistischer Story und modernen Gegebenheiten. Genau aus diesem Grund kaufte ich mir "Machete Kills". Auf die Vorfreude folgte schnell Ernüchterung. Die Story ist meiner Meinung nach sehr abgehoben, die Handlung besteht hauptsächlich aus Splatter-komponenten und Waffengeballer, einem scheinbar unsterblichem Danny Trejo als "Machete" mit Überheblichkeitskomplex und unglaubwürdigen Handlungen. Die Grundidee des Films ist gut und bietet sehr umfangreiche Möglichkeiten, jedoch wurden diese alle an eine abgehobene Storyline, die indirekt den dritten Teil ankündigt, verschenkt. Für mich ist dieser Film kein würdiger Nachfolger, sondern eher ein nicht ernst zu nehmender Splatter-Trash Film für lustige Abende unter Jungs die gerade nichts besseres zu tun haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2016
Sehr guter und unterhaltsamer Film!! Ein muss für jeden Fan! Vor Bestellung sollte man sich zumindest den Trailer anschauen, wenn man den Film gar nicht kennt um eine Enttäuschung auszuschließen!
Schnelle Lieferung!
Meine Empfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2017
Eine optisch brilliante und geistig anregende Studie der wichtigsten philosophischer Themen in der Filmkunst des letzten Jahrhunderts.

Natürlich kommen auch die moderne Problematiken des Menschlichen Daseins nicht zu kurz. So wird beispielsweise die Problematik des Information Overloads durch Soziale Medien genauso behandelt wie die Emotionale Bindungs- und Identitätslosigkeit des modernen Homo Sapiens Sapiens.

Zwei erhebliche Wehmutstropfen gibt es aber doch:
- Fernöstliche Philosophie ist trotz ihrer nicht unerheblichen Tiefe zur Einheit von Körper und Geist kein relevantes Einflussthema mehr. Gerade in Anbetracht des Prequels und der Bedeutung für das Thema der Identität sehr enttäuschend!

- Auch können in gerade einmal zwei stündigen Dauer des Films die Themen teilweise nicht in der angemessenen Tiefe behandelt werden, was sehr schade ist.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2014
Sehr schade eigentlich, dass die Fortsetzung von Machete nicht so viele Besucher ins Kino gelockt hat.
Vielleicht schlägt sich der Streifen auf DVD noch richtig gut, dann können alle Machetefans noch auf den Trip ins All hoffen (Machete kills again in Space aka Moonraker lässt grüßen).
Zum Film selbst ist schon viel geschrieben worden, deswegen will ich es nicht unnötig in die Länge ziehen:
Der Film will einfach nur unterhalten und schafft das auch sehr gut. Man darf hier überhaupt nichts ernst nehmen oder überbewerten.
Es ist eine Hommage an das Schmuddelkino der 70ger Jahre und deswegen bietet der Streifen viel Schauwert, aber wenig Substanz.
Ist jedoch völlig Banane, weil es einfach unglaublich Spaß macht Trejo in seiner Paraderolle zu beobachten.
Als wortkarger, grimmig schauender Machete ist er perfekt besetzt.
Der Film ist eine bunte Tüte voll Gewalt, Tabus, Klischees und Trash.
Wer Grindhouse oder Planet Terror gut fand, ist hier völlig richtig, aber auch als Quereinsteiger hat man Spaß, dank witziger Ideen und kurioser Action.

Fazit: Abgefahrener, brutaler 100 Minutentrip mit tollem Cast und selbstironischer Story.
Lohnt sich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2014
"Machete Kills" ist eine sehr arg überdrehte Fortsetzung, bei der sich der sehr geschätzte Rodriguez leider ein wenig übernommen hat. Auf niedrigem Niveau ist das Ganze zwar noch halbwegs unterhaltsam, der Witz und die Coolness vom Vorgänger sucht man hier aber vergebens. Rodriguez versucht hier wirklich alles zu überbieten und dabei entgleist der Streifen leider zu sehr und geht in eine abgespacte Richtung, welche eher lächerlich als witzig ist. Das Ganze wurde zwanghaft auf billigen Trash getrimmt, Machete ist viel zu pseudocool angelegt und das "Machete tut dies nicht - Machete macht das nicht" nervt dann auch mit der Zeit ein wenig. Ein paar richtig gute und coole Szenen gibt es zwar auch hier, aber hinter dem genialen Vorgänger hinkt die Fortsetzung schon ein ganzes Stück hinterher. Die blutigen Effekte können hier auch nicht wirklich überzeugen und bei den Auftritten der Darsteller war auch mehr drin.

"Machete Kills" fehlt einiges an Coolness des Vorgängers und Rodriguez hat es hier mit seinem durchgeknallten Unfug doch ein wenig übertrieben.

5 von 10
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2014
Der erste Teil wird oder ist schon längst ein Kultfilm geworden. Bei der Fortsetzung bin ich weniger davon überzeugt. Zwar bietet der Film ein paar witzige Momente, auch wieder blutige Szenen die hier aber mehr übertrieben und mit zum Teil billigen Effekten in Szene gesetzt worden, aber punkto Story und im gesamten Eindruck liegt er weit hinter dem Original.
Er ist halt nicht besser, macht ihn aber jetzt nicht gleich uninteressanter. Wer eben den ersten Teil mochte und sich damit zufrieden gab, kann sich diesen hier ruhig antun. Es wurde an Gewalt und Sprüche etwas mehr übertrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2014
Was soll man hier schreiben. Der absolute Trash mehr geht nicht.
Und es geht dann wohl in die 3.Runde .

Bild in 1,85:1 16:9 Anamorph Ton in DD 5.1
Laufzeit ohne Abspann 1.37.44.min. und mit Abspann 1.43.20.min. FSK 16

Bonus: Behind the Scenes, Deleted Scenes , Trailer
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Die Überraschung das aus einem Trailer des Grindhouse - Doppelpacks von Tarantino / Rodriguez ein Film entspringt, überraschte. Denn es war der sehr gut angekommene Machete Trailer.

Der 1. Film hatte nun die Aufgabe, die im Trailer verwendeten Szenen einzurahmen, schaffte dies und wurde zum leicht überdrehten 70er - Jahre Actionkracher mit knallhartem Hauptcharakter, Danny Trejo , der auch nur fast stirbt.

Die Fortsetzung beginnt nun den zu erst einmal mit einem Trailer auf Teil 3 "Machete Kills...... in Space!" und spätestens jetzt muss einem klar sein: Es wird noch überdrehter ! Und ja: wird es!

Die Action ist herrlich übertrieben, die Gags sitzen, Trejo ist voll bei der Sache (er muss ja auch nicht viel machen um mal ganz ehrlich sein!) und die Gaststars gut besetzt und ja, der 2. Film endet so das der (vielleicht) 3. anfangen kann!

Hinzufügen möchte ich noch dass er trotz der FSK 16 blutiger ausfällt als sein Vorgänger, wahrscheinlich konnte diesmal auch die FSK das ganze nicht ernst nehmen !

Klarer Kauftipp, super Trash-Streifen und hoffentlich sehen wir irgendwann Teil 3 ! Im Kino!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden