Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
5
4,2 von 5 Sternen
Depeche Mode - Tour Of The Universe/Barcelona 20./21.11.09 [2 DVDs]
Format: DVD|Ändern
Preis:17,37 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 18. Juli 2014
Sehr enttäuschendes Produkt dieser Gruppe, deren Karriere ich nun schon seit sehr langer Zeit verfolge!!! Ich bin leider erst jetzt dazu gekommen mir diesen Livemitschnitt aus dem Jahr 2009 anzusehen, weshalb ich mit meiner Bewertung recht spät dran bin. Bei dieser Veröffentlichung stimmt einfach gar nichts: weder die technische Qualität noch die musikalische Darbietung, welche in einer Peinlichkeit daherkommt, dass es einem auch als Fan die Schamesröte ins Gesicht treibt. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass Fans, es muss sich wohl um selbige handeln, auf solch ein Produkt 5 Sterne geben. Aber mal der Reihe nach.

Wie jeder geneigte Fan weiss, handelt es sich bei Depeche Mode um einen der ganz großen Überflieger der achtziger Jahre. Durchaus verdient, muss man dazu sagen. Veröffentlichten Sie doch in ihrer Sturm- und Drangzeit großartige Werke, wie Black Celebration, Music for the masses, Violator und nicht zu vergessen das geniale Songs of faith and Devotion. Jedes Werk für sich ist ein Meilenstein.
Es kam, wie es früher oder später immer kommt: Das Besetzungskarusell dreht sich und Alan Wilder geht. Einer von vieren, denkt man - nicht so schlimm. Falsch!!! Wer die die Produktionen nach Faith and Devotion weiter verfolgt hat, konnte genau verfolgen, dass sich der schmerzliche Verlust von Alan Wilder bis heute nicht kompensieren ließ. Was aber machen mit einer Millionen schweren Gelddruckmaschine wie Depeche Mode, welche mittlerweile richtig Fahrt aufgenommen hat. Natürlich, man macht einfach weiter wie bisher und bringt alle drei bis vier Jahre weitere CDs mit den immer gleichen Liedern im Kinderlied- Schema heraus, die Fans werden`s sicherlich weiter kaufen. Dagegen ist auch an sich nichts zu zu sagen, wenn das Ganze bei einem Livekonzert wie diesem adäquat präsentiert wird. Wird es aber nicht!!! Weder die Performance noch die Präsentation, denn vor allem die ist saumäßig.
Der Ton, welcher das Wichtigste bei einem Livekonzert ist, klingt - egal, welche Tonspur man anwählt - dünn und verwaschen, fast mulmig. Wollte man hier etwa den Original- Stadionsound reproduzieren? Vermutlich! Was aber live in einer großen Halle durchaus seinen Charme hat, funktioniert nicht zwingend am heimischen Bildschirm. Hier wäre eine gründliche Nachbearbeitung vonnöten gewesen. Es ist eine Unverschämtheit, den Fans so etwas vorzusetzen. Man fragt sich auch, ob es hier überhaupt eine Qualitätskontrolle irgendwelcher Art gegeben hat. Hat die Band das Material überhaupt vorher gesichtet? Oder sind einige der Mitglieder aufgrund ihres jahrelangen Drogenmissbrauchs hierzu nicht mehr in der Lage?
Das Bild, welches in weiten Teilen unscharf und matschig wirkt, wird den Anforderungen heutiger, moderner Fernsehtechnik nicht mehr gerecht. Dazu kommt, dass man auf einem 16/9 Gerät oben und unten Balken auf dem Bildschirm hat. Wirklich sehr "sinnvoll", oder liegt der Film eigentlich im Breitwandformat vor und sollte im Kino gezeigt werden.?
Einige Songs wurden aus dem Konzertfilm entfernt und sind nun leider nur einzeln anwählbar im Bonusbereich der DVD vorhanden! Nur um hier auch einen Bonus zu haben?
Dazu kommt dass zumindest meine DVD ab der Mitte vermutlich kurz nach dem Layerwechsel hakt und zwei Songs überspringt!!
Mit jedem Einzelproblem könnte man vermutlich noch leben, aber in der Summe ist dies eine glatte 6, setzen! das Klassenziel wurde nicht erreicht. Wie gesagt, wir reden hier von Depeche Mode, einer Gruppe, die seit Jahren im Geschäft ist.

Zur Performance ist zu sagen, dass Depeche Mode mittlerweile dabei sind, ihren langjährigen Kultstatus zu zerstören!!! Die Performance wirkt auf weiten Strecken peinlich und altersunangemessen. Mag sein, dass einige Bandmitglieder jahrelang im Delirium komatös vor sich hin vegetiert haben, aber he...! es wird Zeit, aufzuwachen. Auch ein Alice Cooper bringt heutzutage seine Shows mit viel Würde und Selbstironie. Bei Depeche Mode ist das jedoch Fehlanzeige! Dumpf und erhaben quält sich diese Gruppe durch 23 Songs, in peinlicher Ignoranz dessen, das sämtliche Mitglieder der Truppe die 50 Jahre weit überschritten haben und der Zahn der Zeit sowie ihr ausschweifender Lebensstil arg an ihnen gezehrt hat. Hier präsentieren sie sich wie Teenager: sorglos und bierernst in ihrem jugendlichen Weltschmerz. Ein gereifterer Ansatz wäre hier dringend geboten!!! Auch ist interessant zu sehen, das ein Martin Gore in all den Jahren auf seiner Gitarre überhaupt nichts dazu gelernt hat. Auch das wäre nicht so schlimm, allerdings, wenn er dann mal spielt (vieles kommt vom Band > hierzu wird nur geposed) auch noch seine Einsätze verhaut und noch schlimmer: er kein Timing bei schnelleren Grooves hat.
Das alles spricht eher für Stillstand als für Weiterentwicklung. Ausserdem sind die Gesangslinien in der Musik von Depeche Mode von herausragender Bedeutung! Während David Gahan sich noch leidlich durch das Set kämpft, hat Martin Gore starke Probleme, an seine alten Gesangsleistungen anzuknüpfen, all das nach dem Motto: macht ja nichts, wenn wir die Töne nicht treffen, unsere Fans werden es schon nicht merken. Gesangsstunden sind ab einem gewissen Alter unumgänglich, da die Stimme sich verändert und häufig die hohen Töne nicht mehr getroffen werden. Wie gesagt: es handelt sich hierbei um die Profimaschine Depeche Mode, solche Fauxpas sind hier nicht hinnehmbar, zumal es Möglichkeiten gibt, dem entgegenzuwirken. Es wäre hier deutlich mehr drin gewesen!!! Ihr ehemaliger Kollege Alan Wilder zeigt seit Jahren, wie man professionell Musik aufnimmt und sich dabei auch noch weiterentwickelt, bei Depeche Mode hingegen ist Stillstand auf der ganzen Linie.
Es tut mir eigentlich leid, dass ich zu einem solchen Rundumschlag ausholen musste. Hier kommt nur leider zu viel auf einmal zusammen. Dass es auch anders geht, haben uns Depeche Mode mit tollen Konzertfilmen wie "Devotional" oder "101" bereits gezeigt. Aber ach... Das war vor Jahren!!!! Mein Fazit heißt: Nicht kaufen! Ich befürchte, die meisten werden es trotzdem tun.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. September 2013
Einfach unglaublich phenomenal! Mit Ihr bestes Konzert! Man merkt, dass Sie endlich 'angekommen' sind und Spass an dem haben, was Sie machen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. September 2013
Sind sehr zufrieden mit der DVD für Echte Fans fast ein echtes. Konzert...sin voll mit dabei. Sehr zu empfehlen für Beamer und Leinwand
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juli 2016
Tolles Konzert mit einer Länge von mehr als zwei Stunden. Ton und Bild absolut Top!!! Selbst die Atmosphäre kam gestern Abend gut rüber. Habe mich fast so gefühlt, als wäre ich persönlich dabei gewesen! Dazu außerdem zwei Life-CDs des Konzertes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. April 2016
Für Depeche MOde Fans einfach ein muss, wie ich finde.
Einfach ein richtig gutes Konzert.
Ich kann die DVD nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken