Hier klicken Jeans Store Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Alles für die Schule Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
14
4,4 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,29 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 1. September 2013
2011 wurde Maya Jane Coles in mehreren Medien zur Newcomerin des Jahres gewählt. Die Messlatte für Kommendes lag also hoch. 2012 zeigte sie sich dann mit dem klasse Mix für die DJ-Kicks Reihe unbeeindruckt auf hohem Niveau.

Jetzt, das von allen sehnsüchtig erwartete Debütalbum. Die riesigen Erwartungen können so manchen erdrücken und die Kreativität hemmen. Nicht so bei Maya. Ihr scheinen die Erwartungen egal gewesen zu sein. Sie bleibt sich selbst treu und schafft es scheinbar mühelos wieder einmal zu überzeugen!

12 Tracks oder besser Songs, die eine unglaublich intime und tiefe Atmosphäre erzeugen und den Hörer vom Beginn weg fesseln. Selbst wenn man versucht eine Schwäche zu finden, es gelingt einfach nicht.

Neben ihrer eigenen Stimme holt sie sich auch noch tatkräftige Unterstützung von nicht gerade Unbekannten. Und das tolle daran: Keiner drängt sich in den Vordergrund, sondern passt sich wunderbar in die Grundstimmung von "Comfort" ein.

Einen Song besonders hervorzuheben fällt schwer, da wirklich alle ihren ganz eigenen Charme haben. Die offensichtlichste und wohl auch eingängigste wäre die bereits als Single veröffentlichte Nummer "Everything". Wen dieser Song nicht in irgendeiner Weise berührt, weilt nicht mehr unter den Lebenden. Mein momentaner Liebling ist allerdings "Stranger". Aber das kann morgen schon wieder ein anderer sein ...

Fazit: Hat das Potential ein Klassiker zu werden.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2013
Die Musik gefällt mir gut, die einzelnen Stücke sind sehr eingänglich und abwechslungsreich. Hierfür hätte man durchaus auch 4 Sterne vergeben können.

Wenn da aber nicht dieser mittelmäßige Sound wäre. Mal ist der Bass zu stark, mal zu schwach und insgesamt wirkt es auch hier und da etwas flach. Es ist jetzt zwar nicht so, dass alles dumpf und schwammig klingt, es geht aber besser. Und weil nach meinem Empfinden gerade bei dieser Stilrichtung die Dynamik ein sehr wichtiges Element ist, muss ich dafür einen Stern abziehen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Wer keine gute Laune mehr hat, der ist mit dieser CD bestens bedient. Sie vermittelt pure Lebensfreude, Rhythmus, Energie und Elan. Alles Dinge, die in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft leicht verloren gehen. Kaufen, genießen und hören immer und immer wieder. Das ist die beste CD, die ich je gekauft habe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. Januar 2015
Maya Jane Coles hat generell einen sehr eigenen und eingängigen Sound, der auch so manchem der diesem Genre (Vocal House/Deep House) normalerweise nicht so zugeneigt ist gefallen sollte - so auch speziell dieses gesamte Album.

Diese (wahrscheinlich gewollte) Tendenz in Richtung Mainstream äußert sich dann aber leider auch eben dadurch, dass ihre Underground Klassiker wie "What They Say" oder dergleichen, auf ihrem ersten kompletten Album fehlen, was für eingefleischte Fans von Maya ein bisschen schade ist, andererseits behalten so die anderen Scheiben ihren Underground Charakter bei.

Zur Musik:

Alle Tracks sind sehr stimmig und folgen größtenteils dem gleichen Schema, das mag nach öfterem hören vielleicht etwas eintönig erscheinen, aber dafür kommt das gesamte Album sehr trittsicher ohne Patzer aus und man kann ungestresst durchhören ohne einen Track zu skippen. Das absolute Highlight bildet meiner Meinung nach der Track: "Everything" gefolgt von Comfort, Come Home und Wait for You.

Zum Klang:

Ich tu es nicht gerne, aber muss leider sagen, dass hier die CD klanglich die Nase gegenüber der Vinyl Version vorne hat, das hat sich auf zwei meiner Anlagen bestätigt, einerseits trat die Platte auf meinem DJ Setup auf einem 1210er mit Ortofon Nightclub MKII Cocoon Edition gegen die CD im Pioneer Nexus 900 an, andererseits auf meiner normalen Stereoanlage auf einem Rega P7 mit Nagaoka MP 500 gegen die CD im Cambridge Audio 840 C und beide male klang die CD gegenüber der Platte einfach knackiger und nicht so "schwammig" wie das Vinyl, somit klare Kaufempfehlung für die CD Version.

FAZIT: Alles in allem ein sehr gelungenes Erstlingswerk und eigentlich 4,5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2016
über Everything [feat. Karin Park] bin ich an das Album gekommen. Ein richtigen Eindruck habe ich über die 30sekunden Schnipsel nicht bekommen. Ich habe mir diese und Apocalypse Pop von Karin Park bei Amazon UK gekauft und höre diese beiden Scheiben jetzt sehr viel.
Es ist so am unteren enden des tanzbaren mehr so zum chillen mit einem Drink in der Hand die Klangwelte auf sich wirken lassen.
Der Mix selbst weist schwächen auf, aber ich bewerte die nicht so hoch wie andere hier.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
"Dummerweise", um es gelinde auszudrücken, haben die Jungs bei Kobalt Label Services, oder wer auch immer bei der Metropolis Group (UK) für die Verpackung der LP's zuständig war/ist und keine Ahnung von Vinyl-LP'S hat, ein Ticket in der Größe einer Visitenkarte, auf der ein mp3-download-code vermerkt ist, in die nicht weiter geschützte, einfache Plattenhülle der ersten Schallplatte zur Seite A gesteckt, was auf dem Vinyl (möglicherweise durch den Druck der kompakten Verpackungsweise des Albums in Schrumpffolie) nicht nur deutlich sichtbare Spuren (wäre ja nicht so schlimm) sondern viel eindrucksvoller "Einpressmarken" vom Rand dieser Karte im Vinyl hinterlassen hat, die von meinem Tonabnehmer sauber aufgelöst werden, und die das Hören der Seite A durch die rhythmischen und überdeutlichen "Ticks" über die volle Distanz von 26 Minuten zu einer wahren Tortour für einen Vinyl-Freak wie mich werden lässt.
Es würde wenig Sinn machen, die Platten gegen andere auszutauschen, solange diese besagte Karte in die Hülle einer der beiden LP's gepackt wird, und es bleibt zu vermuten, das die verursachten "Schäden" auf dem Vinyl durch die Karte hier und da mehr oder weniger stark ausgeprägt sind. Mir ist eine solche Vorgehensweise des Verantwortlichen nur durch einen absoluten Mangel an Erfahrung im Umgang mit Schallplatten zurückzuführen; alles was man zu einer Vinyl-LP unmittelbar in die Innenhülle packt muss zwangsläufig zu Spuren/Schäden auf dem Vinyl führen - in die Innenhülle gehört ausser der LP nichts weiter: alte chinesische Weisheit; was aber auch nicht weiter hilft. Die Platten gingen zurück.
Nach telefonischem Kontakt zu Kobalt Label Services in Berlin, versicherten die Jungs dort, mir eine UNVERSEHRTE Version dieser aussergewöhnlichen und absolut empfehlenswerten Aufnahme und Pressung zuzusenden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2013
Spitzenalbum! Habe lange Zeit nach einem Lied gesucht, was in Clubnights und diversen TV Serien als zwischenbrakes mit Musik hinterlegt war. Einma hatte ich Shazam zur Hand und nun hab ich die Dame dazu gefunden die das tolle Lied gemacht/geremixed hat.

Top Album!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Perfekter Sound für den kommenden Herbst. Schöne verhallte Melodien, deepe Bässe und luftige Vocals kennzeichnen dieses hervorragende Debüt Album von Ms.Coles. Danke dafür :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2013
...dieses Album!!!

Habe es mir gestern gekauft und höre es seitdem quasi ununterbrochen. Es kommt mir unendlich vor - ich denke: "Wow, noch ein und noch ein und noch ein toller Track!". Ich schau in die Playlist und sehe - nee, hab ich doch schon gehört! Einige Stücke erinnern mich leicht an guten alten Acidjazz, was die Beats und elektrischen Untermalungen betrifft.

Wirklich ein außerordentlich gelungenes, abwechslungsreiches und fesselndes Album - vielen Dank an 'radioeins', wo ich das Lied zum ersten Mal gehört habe!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Einfach nur lässig, cool, deep. Kommt auf dem ersten Blick recht poppig daher, läßt einen dann aber nicht mehr los. Spitzen Vocal Deep House. Oder so ähnlich... ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
8,69 €
3,87 €
9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken