find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
18
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Dezember 2015
Nachdem ich die Aufführung des Requiem in der Mailänder Scala im TV gesehen hatte, war der Kauf der DVD mit der Aufzeichnung ein Muss.
Ein ganz eindrucksvolles Konzert mit Solisten von Weltrang, das es eben nur ein Mal gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Zum 200sten Geburtstag Giuseppe Verdis eine gelungene und sehr zu Herzen gehende Interpretation dieses für Verdi selbst so wichtigen Werkes. Man wählte die Mailänder Scala, einen Wirkungsort des Komponisten. Der Dirigent Barenboim legt das Werk kraftvoll und nuancenreich an. Er führt sein Orchester schwungvoll und sorgfältig, vor allem mit einer Piano-Kultur, die wie man weiß vor allem mit Bläsern nicht ganz leicht durchzusetzen ist. Diese kommt besonders den Solisten zugute. Überraschend für mich der wunderbar warme, klare und dabei sehr genaue Mezzosopran Elina Garancas. Hinreißend der oktavierte Teil mit Anja Harteros. Überzeugend im Text die beiden Solisten Kaufmann und Pape; elektrisierend Kaufmanns Einstieg ins Kyrie, besonders berührend Papes Verhaltenheit in den Piani. Und ein Chor, der nichts zu wünschen übrig lässt!
Die DVD ist kameratechnisch interessant gestaltet, man hört eben nicht nur, sondern hat ein Gefühl der Nähe, der Anwesenheit wenn man auch sieht: einzelne Stimmen im Chor, die Instrumentengruppen, die Solisten, den Dirigenten. Die Kameraführung ist ruhig, die Schnitte geschickt gesetzt. Das Ganze noch gut ausgeleuchtet. Für mich stimmt einfach alles, vor allem: das Werk ist so gut gelungen, dass es mich tief berührt, nicht nur beim ersten Ansehen und Anhören, sondern jedes Mal, wenn ich die Scheibe wieder auflege.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Egal, wie viele Requiems man schon im Schrank hat, diese Aufnahme hier ist ein Muss! Da passt einfach alles! Viel Spaß allen beim Hören.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2013
Die hervorragenden Solisten und der unglaublich stimmgewaltige Chor bieten unter Barenboims genialer Leitung ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Verdi wird hier von den wahren Spezialisten dargeboten.
Diese Aufführung ist wohl kaum zu überbieten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Absolute Spitze insbesondere auch das Solistenquardett, auch das Orchester und der Dirigent sind spitze, zudem ist auch die Bildführung sehr gut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
nur durchschnittliche Tonqualität, was bei der größe des Orchesters und dem aufwand an Chor und soloisten schon

eine rolle spielt. erste Wahl beim Requiem von Verdi bleibt abbado.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
eine zumindest solistisch hochwertige scala-produktion, von der fabelhaft legato-kontrolliert singenden garanca dominiert,
die ganz allein dem intendierten >missa<-anspruch gerecht wird.
ansonst erliegen leider alle, mehr oder weniger und am wenigsten noch der verhalten-dunkel-timbrierte tenor kaufmanns,
dem fluch von >verdis bester oper<, besonders der chorisch-orchestrale part, der immer etwas zu laut-gestenhaft,
pauschal-effektvoll auftrumpft, nie wirklich pianissimo, nie aus einer dezidierten stille subtil phrasiert.
(papes zu laut gehauchtes >mors< als 'stummer' aha-akzent, grotesk)
allemal ein verdienst des allrounder-zampanos barenboim, was der video-part der multi-media-produktion ja auch eindrucksvoll belegt:
ein fuchtelndes dirigat mit dem taktstock-degen.
für heutige verhältnisse als event-produkt sicherlich akzeptabel, zumal der rahmen (optisch) nach wie vor
stimmt: die scala hat wirklich eine andre dimension als die kleine berliner staatsoper (im neubau).
ich würde jedoch zur rein akustischen cd-variante raten, die das wesentliche musikalische scala ereignis besser,
weil weniger visuell defizitär präsentiert.
es gibt etwa eine handvoll bedeutender verdi-missa aufnahmen, die den kennern bekannt sind,
diese intendiert allenfalls einen anspruch, ohne ihn erfüllen zu können,
Verdi, Giuseppe - Messa da Requiem
vom jubel des auditoriums im glänzenden logenrund einmal substantiell abgesehen.
33 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2013
Leider konnten nicht alle Titel auf den Cloud. Player geladen werden.Sonst ist die CD i
In Ordnung. MfG Herbert Walter.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,49 €
13,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken