Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Matratzen Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
252
4,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. September 2013
Während es beim letzten Album "Voodoozirkus" noch einige... Nein, ich fand auch schon den Vorgänger spitze. Und "Foetus" auch.

Zumindest gefühlt sind Sikks Beats auf "DNA" weniger verspielt und deswegen minimalistischer als zuvor. Das sorgt auch dafür, dass das Album wie aus einem Guss wirkt.
Einige Hörer dürften von den teils simplen Beats abgestoßen werden, das soll aber so sein und entspricht Sikks Anspruch, Oldschool neu aufleben zu lassen.
Wie bei "Voodoozirkus" auch wechseln sich ruhige und weniger ruhige Tracks ab und sorgen so für ein vielseitiges Album. Der geistige Nachfolger von "Tiefschlaf" bzw. der Außenseiter von "DNA", "Plastik", hat mir am besten gefallen.
Wer denkt, die besten Lieder des Albums seien schon bei Youtube von offizieller Seite veröffentlicht worden und für den Rest lohne sich der Kauf nicht, liegt definitiv falsch.

Von den Features kann man dieses Mal meiner Meinung nach zurecht (ganz!) leicht enttäuscht sein. RZA scheint sich nicht so viel Mühe gegeben zu haben (fand Method Man auf der "Lieb's oder lass es EP" besser), Sidos Part geht in Ordnung, ist aber nicht besonders spektakulär (das beste an ihm ist eigentlich, dass er "König der Lügner" noch besser macht!), Kollegah passt nicht so ganz zu Genetikk, auch wenn es interessant ist, ihn auf Sikks Beat zu hören und "A la muerte" ein interessantes Aufeinandertreffen zweier Rapper darstellt und MoTrip macht sich zwar sehr gut im Outro, ich hätte mir ihn aber auch noch an anderer Stelle im Album gewünscht. Zudem wäre noch ein Favorite-Feature klasse gewesen, weil ich finde, dass Karuzo und Fave ausgesprochen gut harmonieren.

Das beeindruckendste Kopfnicker-Lied ist auf jeden Fall "Yes Sir". Perfekt für Konzerte. Meine anderen Lieblingssongs sind "Champions", "Gift" und "Kill Karuzo" - schon alleine für diesen Track lohnt sich der Kauf der Premium-Edition. Nein im Ernst, auch die anderen Bonustracks sind sehr unterhaltsam, abgesehen vielleicht von "Wahyo", das neben "Packets in den Boots" so zum schwächsten Titel des Albums wird.

Kaufempfehlung für Deutschrap-Fans!

Tracklist (vielen Dank an Florian Fiele):
01. Intro 4/5
02. Spezies 4/5
03. Yes Sir 5/5
04. Packets in den Boots (feat. RZA) 3/5
05. D.N.A. 5/5
06. Triumph 4/5
07. Champions 5/5
08. A la Muerte (feat. Kollegah) 4/5
09. Gift 5/5
10. Plastik 5/5
11. Represent 4/5
12. Lieb's oder lass es (feat. Sido) 5/5
13. Alles möglich 4/5
14. Du bist weg 4/5
15. Strawberry Fields 4/5
16. Über alles 4/5
17. Kappa Alpha Rho 5/5
18. Outro (feat. MoTrip) 5/5

Bonus-Tracks:
19. Kill Karuzo 5/5
20. Wahyo 3/5
21. Ich bin Ghetto 4/5
22. Out Out Out 4/5

PS: Die "Black Box" ist echt super und hat ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber das interessiert ja mittlerweile kaum noch jemanden, nehme ich an. Das T-Shirt sieht klasse aus, war mir aber leider zu groß. Die Autogrammkarte ziert mein Zimmer, wohingegen die weniger dekorativen Sticker etwas in der schönen Box verrotten. Schade finde ich, dass Käufer der Black Box nicht in den Genuss des iTunes-Bonustracks kommen. Da kauft man sich schon die teuerste Fassung...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2013
Genetikk hat hier wieder mal überzeugt.

Hab mir damals die Blackbox gesichert die auch pünktlich ankam.

Das Album überzeugt auf ganzer Linie.
Ein Meisterwerk. Sikk hat wieder die perfekten Beats für Karuzo geschneidert.
Einfach ein Pflichtkauf für jeden der Foetus und Voodoozirkus gefeiert hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Beats top!!
Rap gefaellt mir auch sehr gut, fasst alle tracks sind gelungen ausser wenige ausnahmen, aber finde es hat sich irgendwie schnell tod gehört.. aber es ab und zu aus dem schrank zu holen und mal wieder durch zu hören lohnt sich aufjedenfall!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2013
D.N.A. lässt sich gut durchhören, hat coole Songs, hammer Beats und top Features, mehr gibts nicht zu sagen.
Eins der besten Deutschrap Alben 2013.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2013
Man muss klip und klar sagen, Album des Jahres. Sehr Abwechslungsreich! Es vereinigt alle Aspekte guten Raps. Auch einflüsse von anderen Alben fließen hier mit ein! Die zwei haben sich mit dem Rap und den Beats selbst Übertroffen. Gut Weiterentwickelt und Ich glaube das war noch lange nicht das Ende, dieser Positiven Entwicklung. Da steckt noch eine Menge Potenzial dahinter.

Nun kommt demnächst erst mal die Tour und diese wird Rocken
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
Geile Beats und Melodien kannte genetikk noch nicht so gut aber find es Ziemlich gut. Kann es jedem rap fan empfehlen die abwechselnde beats und Texte suchen
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2013
Ich wusste immer schon, dass GENETIKK ein riesen Potenzial hat. Das Album ist einfach unbeschreiblich und wenn ich es beschreiben müsste würde ich sagen: ,,BOMBE''. Genetikk TOP Album mach einfach weiter so und guckt niemals auf andere Rapper, Ihr habt eueren eigenen Stil. KAUFT ALLE DAS ALBUM wer ein RAP-FAN ist.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2013
Ganz einfach das was ich erwartet hab, das was in Deutschland verpasst wurde, alles nur noch technikorientiert, aber Gentikk bringt den Hi-Hop zurück
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2013
Geniales Album, deutliche Steigerung zu Voodoozirkus... Nur zu empfehlen :)
Unterstützt Karuzo & Sikk und kauft das Album Leute.
Anspieltipps: Champions, A la Muerte (feat. Kollegah), Strawberry Fields, Über alles, Outro (feat. Motrip), Kill Karuzo und Ich bin Ghetto
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Sehr Gelungenes Album ! Nicht alle Tracks gefallen mir "persönlich" aber trotzdem finde ich das Album richtig Klasse ! Als Fan wird man absolut nicht enttäuscht kann ich nur weiter Empfehlen ! Auf dem Album ist für jeden was dabei !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken