flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 13. Juli 2013
Die Art zu schreiben und die Geschichte im Fluss zu halten ist schon des Lobes wert.
Ich habe diesen Krimi gern gelesen und mit Spannung verfolgt. Einige Gedankensprünge veranlassten mich manchmal wieder zurück zu blättern um die Zusammenhänge besser zu verstehen, aber deshalb keinen Punktabzug.
Ich kann ihn, diesen Krimi, nur weiterempfehlen und bin schon gespannt auf den dritten Lene-Becker-Fall.
S.H., MD
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Las sich angenehm spannend bis zum Schluss. Passend für den Urlaub, da die Handlung in Südfrankreich an Urlaubsorten spielt. Toll für ein kostenloses Buch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2013
Lene Becker wird in ihrem Urlaub in Frankreich mit dem Mord an einer deutschen Touristin, die sich auf dem gleichen Campingplatz angesiedelt hat wie sie, konfrontiert. Da der ermittelnde französische Kommissar kein Deutsch spricht, wird Lene in den Fall mit eingebunden.

Diverse Themen wie Homosexualität, Rückführung in die Vergangenheit, ein überraschender Fund aus der Vergangenheit, verschmähte Liebe könnten allesamt ein Motiv für das Verbrechen darstellen und werden sorgfältig untersucht.

Insgesamt ein durchaus gelungener Krimi, der sich nicht nur mit Verbrechen an sich auseinandersetzt sondern auch mit der Psyche der einbezogenen und betroffenen Menschen. Lene besinnt sich während der Ermittlungsphase immer wieder auf ihre Ruhe- und Kraftquellen, z.B. ihre Kinder, die sie am Ferienort besuchen. Sie ruht in sich selbst, man merkt, dass sie versucht, ihre Ermittlungen ausgeglichen und offen in alle möglichen Richtungen zu führen. Als Leser hat man das Gefühl, dass die Autorin hier liebevoll und harmonisch Charaktere erschaffen hat, die sympathisch und mitfühlend den Dingen auf den Grund gehen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2013
...weil in diesem -und auch dem Nachfolger-die Geschichte um eine LIebesgeschichte herum gebaut wurde, die zudem noch ziemlich konstruiert wirkte. Hier von einem Krimi sprechen zu wollen, erscheint mir ziemlich weit hergeholt, stilistisch passt das eher in die Reihe der "Arztromane". Ich hatte mir auch von dem 3. Buch mehr erhofft; insgesamt betrachtet keine Empfehlung.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 8. August 2013
Ohje, ich gebe einem Krimi fünf Sterne. Eigentlich lese ich keine Krimis. Diesen hier habe ich mir nur geladen, weil die Geschichte in Frankreich spielt und das machte mich neugierig. Aber was soll ich sagen, ich bin von dem Buch nicht mehr losgekommen. Natürlich haben mir die Beschreibungen von dem Campingplatz mit Sonne, Sand und Meer an der Französischen Riviera gefallen, aber vor allem fesselten mich die zwei Morde an jungen Mädchen und deren Aufklärung. Das war selbst für mich als sonst nicht Krimi- Leser unerwartet spannend und interessant.

Lene Becker, eine Deutsche, wollte eigentlich auf dem französischen Champingplatz Urlaub machen, aber dann geschieht der erste Mord an einer Deutschen und Lene wird aufgrund ihrer Sprachkenntnisse von ihrem Chef gebeten, der französischen Polizei zur Hand zu gehen. Plötzlich ist sie mittendrin im Geschehen. Ich muss sagen, die Figur der Lene Becker war mir von Anfang an sehr sympatisch, aber auch die Charaktere der französischen Kollegen waren aus meiner Sicht sehr gut herausgearbeitet. Der Schreibstil war flüssig und verlor sich an keiner Stelle in langatmige Erläuterungen. Kurz gesagt, mir machte es richtig Spaß diesen Krimi zu lesen und ich überlege auch, mir weitere Fälle von Lene Becker auf meinen Kindle zu laden. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich für einen Krimi so begeistern kann. Ich kann in jedem Fall eine klare Leseempfehlung aussprechen und wünsche allen gute Unterhaltung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2013
Diesmal führt uns Lene Becker nach Südfrankreich in die Ferien. Ausgerechnet auf einen FKK-Camping-Platz.
Zum Glück sind alle Menschen dort schlank und attraktiv wie Lene selbst, aber mir hat es trotzden Nacken- und Schamhaare aufgestellt, wenn sich nackte Männer "aufs Fahrrad schwingen" - Autsch! Ich hoffe inständig, die haben dort alle ihre persönlichen Räder dabei... sehr gewöhnungsbedürftig.

Und dann wird die sommerliche Idylle durch Morde getrübt. Natürlich sind die einheimischen Kriminalisten auch hier hoffnungslos überfordert. Lene aus Nürnberg greift ein und ich kann beruhigen: Sie zieht für die Vernehmungen einen Bikini an und nimmt sogar einen Pareo mit.

Wer sich mal an all die Nackedeis gewöhnt hat, liest einen unterhaltsamen Sommerkrimi ohne voyeuristische Blutrünstigkeit, dafür mit viel Flair für den Süden Frankreichs.

Auch hier wie schon im ersten Fall von Lene Becker: Schlechte Verlagsarbeit. Die Texte von Monika Rohde haben Besseres verdient.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Sommer in Frankreich, Mittelmeer, Träume am Strand, Urlaub, Sonne, Camping, Frohsinn, Freunde auf der einen Seite und Mord und Vergewaltigung auf der anderen. Mittendrin die deutsche Kommissarin Lene Becker, die eigentlich Urlaub machen will. Listigerweise versteht es die Autorin sie ganz persönlich werden zu lassen, wenn es zur Sache geht. Das erhöht natürlich die Spannung ganz gemein. Dazu kommen Verdächtigungen gegen die Kirche und Hinweise auf eine (angeblich) längst vergessene Glaubensbewegung. Wer das alles so locker und stimmig zusammenbringt, hat 5 Sterne verdient. Vorsicht: Beim Lesen im Urlaub besteht Sonnenbrandgefahr!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2013
Ich war neugierig auf den zweiten Fall, da mir das erste Buch schon so gut gefallen hat. Und ich bin immer gerne in Frankreich in Urlaub. Da dachte ich Spannung und Sommergefühle vereint das passt doch. Ich kam dann nach der ersten Seite aus dem Lesen nicht mehr heraus, Alles musste ab diesem Moment warten und alles blieb liegen und das Buch war ständig mein Begleiter. Vorsicht dieses Buch sollte man sich nur an ein paar freien Tagen zu Gemüte führen, es ist spannend bis zum Schluss mit interessanten Wendungen und oftmals auch Situationen zum Schmunzeln! Der "Campingplatz" als Tatort und die Luft der südfranzösischen Pyrenäen mit bis in die Vergangenheit reichenden Wurzeln haben mich begeistert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
nach diversen schlechten Erfahrungen mit kostenlosen oder günstigen E-books (stümperhaft geschrieben, strotzend vor Rechtschreibfehlern etc.) wurde ich hier eines Besseren belehrt.

Endlich mal ein Buch, das einfach nur Spaß macht. Eine spannende Geschichte mit durchwegs sympathischen Charakteren; angenehm und spannend geschrieben.

Umgebung, Stimmungen und Eindrücke werden so toll beschrieben,dass man direkt in Urlaubsstimmung versetzt wird. Sogar der FKK Campingplatz kann einen nicht mehr wirklich schrecken....
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich freue mich auf weitere Fälle von Lene Becker!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2013
Die Ausdrucksweise ist häufig sehr einfach gehalten. Es ist eine häufige Wiederholung der Gedankengänge feststellbar.
Die Grundidee erscheint auch etwas weit hergeholt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden