Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Lego City Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Mehr dazu AmazonMusicUnlimitedFamily GC HW16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Januar 2006
Nach 11 Vorgängern dieser legendären Reihe, könnte man meinen, daß die Kopplungen langsam nachlassen müssten. Doch zeigen uns die Macher der Serie, daß unendlich viele Schätze in den Archiven der Plattenfirmen und Musikverlage schlummern.
Ich persönlich finde sogar, daß die neueste Mojo Club gelungener ist als manche zuvor. Sehr ausgewogen. Zwichendurch auch einmal softe, ruhigere Titel und nicht immer nur Clubmusik - macht auch Sinn - schließlich hört man die Scheiben bevorzugt zu Hause.
Abschließend möchte ich feststellen, daß die letzten Monate für Freunde von 60/70er Musik absolut beglückend verlaufen sind. Neben der feinen neuen Mojo Club erschien noch "Girls on the Rocks" von Brigade Mondaine, der dritte Teil von French Cuts (Atomic Cafe) und Marina´s In-Kraut. Sollte man pro Jahr nur 4 CD´s kaufen, so sollte man sich wünschen diese Veröffentlichungen zu erwischen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2006
Wie alle Scheiben dieser Reihe fegt auch diese mächtig! Wo würde man Titel wie Z'avez pas lu Kafka? von Suzanne Gabriello - 'ne total schrille und lustige Coverversion von Nino Ferrers Mirza - finden? Oder mein absoluter Favorit: Paul Serrano & the Latin Souls und ihr Latin Soul Boogaloo (Pt.2). Wie immer ist ein buntes Sammelsurium von Stilrichtungen verteten, Jazz, Boogaloo, Bossa Nova, Soul, Funk. Das Dutzend ist mit dieser 12. Scheibe voll, von mir aus könnte es aber endlos weitergehen. Dahinter stecken vermutlich Leute die unterirdische Bunker voll von Musik haben, sonst könnte man nicht solche Sampler mit vorwiegend eher unbekannten Stücken und Interpreten ans Tageslicht bringen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Inzwischen gibt es, glaube ich, 14 oder 15 Ausgaben von Mojo Club Dancefloor jazz. ich besitze wohl so 10. Die Produzenten dieser reihe haben Geschmack und stellen jedes Mal mit sicherer Hand eine gelungene Mischung zusammen. Super CD für unterwegs. Gleichauf mit Vol. four (light my fire), Vol. six (summer in the City; unschlagbar der Titel von Baden Powell) und Vol. 9 (never felt so free) eine klasse Platte, besonders die Version von Ran Kan Kann ist ein Hit.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2011
Wer entspannen möchte sollte diese CD haben. Die Musik hat eine Leichtigkeit, die das Leben einfach leicht empfinden lässt. Da hat sich die Truppe auf der Reeperbahn in Hamburg den ganzjährigen Sommer geleistet.
Danke dafür!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken