Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
55
4,2 von 5 Sternen
Third Star
Format: DVD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 9. Juli 2017
benedict cumberbatch spielt seine rolle meisterlich. aber auch der rest des casts macht seine arbeit sehr gut. der film bringt mich immer wieder zum weinen aber auch zum lachen und nachdenken. ein echtes meisterstück der dramen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2017
Endlich wieder ein Film, den man so nicht auf dem Schirm hatte. Selbst meinem Freund, der so gar nicht auf B.Cumberbatch steht, mochte den Film. Wir hatten herzlich zu lachen und auch zu weinen. Ein sehr empfehlenswerter Film mit großartigen Schauspielern und Zusammenspiel der einzelnen Charaktere. Top!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2014
kann meinen Vorgängern nur zustimmen: ein mitreißender Film, der einem noch Tage später nicht aus dem Kopf geht. Und die schauspielerische Leistung von Benedict Cumberbatch: overwhelming!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Meine Güte....uff.

Dieser Film ließ mich lachen, schmunzeln, weinen und wütend sein. Es ist eine rührende und glaubhafte Geschichte über 3 Freunde, die ihrem todkranken Kumpel, dass letzte Mal an seinen Lieblingsort bringen wollen, via Raodtrip :)

Während diesem Trip, passieren natürlich auch viele ungeplante Dinge, die etwas Humor in die Geschichte bringen, aber nicht so, dass es unangemessen wirkt. Man wird Zeuge von vielen tiefgründigen Gesprächen, weshalb man sich in die Protagonisten sehr gut hineinversetzen kann. Es ist ein Ausschnitt aus dem wirklicken Leben und nicht zu dick aufgetragen. Man sieht James, wie er bessere Tage hat und auch schlechtere, wie seine Krankheit an ihm zerrt.

Neben der Story hat mich besonders Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle des totrkanken James beeindruckt. Ich habe bei einem Film selten so sehr mitgefühl/mitgelitten, wie bei diesem. Da sind doch die ein oder anderen Taschentücher bei drauf gegangen.

Spätestens am Ende des Films, wenn man James Stimme sagen hört: ""So I raise a morphine toast to you all. And, if you happen to remember that it's the anniversary of my birth, remember that you were loved by me. And that you made my life a happy one, and there's no tragedy in that.", muss auch der härteste Typ Tränen lassen....
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2013
Sollte ich jemals gefragt werden, welchen Film Jeder einmal gesehen haben muss, wäre die Antwort Third Star.

Es ist sicher nicht der erste Film der sich mit der Thematik auseinandersetzt und doch:
diesen einen darf man nicht verpasst haben.

Der todkranke James und seine 3 besten Freunde sind unterwegs nach Barafundle Bay.
Noch ein letztes Mal möchte James seinen liebsten Ort auf Erden besuchen und mit den
Jungs auf einen Camping-Trip gehen. Ab dieser Stelle entfaltet sich ein herrlicher
Film in bester Road-Movie Manier.

So traurig der Film zeitweise auch sein mag, so ist er zu großen Teilen auch eine Komödie.
Die Figuren der Geschichte, allem voran James, wachsen einem ans Herz weil man mit ihnen lacht,
urkomische und haarsträubende Situationen erlebt. Nichts ist schlimmer als stockernste oder weichgespühlte
Filme über den Tod die möglicherweise auch noch mit einer traurigen Liebesgeschichte daherkommen.
Dankenswerte Weise schlägt diese Produktion einen völlig anderen Weg ein.

Selbstverständlich setzt sich der Film mit vielen Fragen des Lebens und des Lebens nach dem Tod auseinander.
Auch wenn bzw. grade weil er dabei nicht das Rad neu erfindet, trifft er mitten ins Herz.
Plötzlich entfalten sich Gedanken, mit denen man sich eventuell schon einmal auseinandergesetzt hat
oder Aufgrund eines Verlustes musste auf dem Bildschirm und es rüttelt bisweilen an den Grundfesten des ichs.

Third Star wird einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Man wird das Bedürfnis verspüren den Film
mit allen Menschen teilen zu wollen, die einem wichtig sind. Oder seine erste Rezension zu schreiben um ihn Jedem ans Herz zu legen.

Ich habe sehr viel gelacht und definitiv noch niemals so viel wegen eines Films geweint. Hier bekommt man die spontan aufsteigende Tränen, Monate nach dem letzten Anschauen inklusive.

Dann bleibt eigentlich nur zu sagen, dass Benedict Cumberbatch und JJ Field in ihren Rollen glänzen. Ersterer hat viele
Fans dort draußen. Wenn die Rezension bis jetzt nicht überzeugen könnte, kauft ihn euch wegen der Schauspieler, den Rest werdet ihr dann schon selber erleben.

Derzeit besitze ich nur eine englische Version als UK Import. Ein mögliches DE release habe ich seit 2011
mit Spannung herbeigesehnt. Und nun ist es soweit. Auf zum Bestell-Button!
11 Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
"Third Star" ist ein wahnsinnig schöner, zutiefst trauriger und berührender Film, mit dem die Briten einmal mehr beweisen, was für wunderbare (Film)GeschichtenErzähler sie sind.
Benedict Cumberbatch, der mit "Sherlock", "Gefährten" und "Dame, König, As, Spion" zu einem meiner absoluten Lieblingsschauspieler geworden ist, war der Grund für mein Interesse an dem Film, für den, wie auch immer das jetzt klingen mag, ich sehr dankbar bin.
Die Darsteller sind einsame Spitze; eine neue Leinwandliebe habe ich auch entdeckt...Tom Burke. Und auch die Kamerführung ist phantastisch...irgendwie verschwindet beim Sehen das Gefühl, dass ein Film angeschaut wird.
Leben, Freundschaft, in vollen Zügen genießen im Angesicht des Todes, Trauer, Verlust...ehrlich gesagt, fehlen mir die Worte, um den Film zu beschreiben...er ist mehr als nur sehenswert...aufwühlend und doch bringt er auch eine tiefen SeelenRuhe mit sich.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2012
Third Star ist eine sehr liebevolle Geschichte über James, der an Krebs stirbt. Gemeinsam mit seinen 3 besten Freunden (Davy, Miles und Bill) erlebt er einen letzten Abenteuerurlaub. Ohne Kitsch erzählt mit viel Humor und Tragik. Man hat das Gefühl gemeinsam mit den Freunden zu reisen und ist zum Schluss tief berührt.
Die Darsteller sind hervorragend, allen voran Benedict Cumberbatch als krebskranker James.
Ganz großartig, aber nichts zum entspannen.
Ich habe sehr mit gelitten möchte den Film trotzdem nicht missen.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2016
Ich hab diesen Film zum Geburtstag bekommen und fand ihn wirklich super :)
Es sind junge Männer, ungebunden und sehr gut drauf.

Obwohl der Hauptaktor (Benedict Cumberbatch) Krebs hat, ist es nicht einer dieser Trauerfilme wo es nur darum geht "was tun vor dem Tod?"
Sie blödeln rum und lachen viel und erleben viel und vor allem wandern sie durchs Gelände
Seit ich diesen Film gesehen habe, will ich das auch mal machen !

Empfehlenswert für Leute, die gerne Lachen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2012
Zugegeben ein harter Schnitt, aber nachdem ich Sherlock gesehen habe, hat mich dieser Benedict Cumberbatch doch irgendwie interessiert. Und ich habe es nicht bereut. Dieser Film ist zwar todtraurig, aber auch unglaublich lustig in manchen Szenen.
Wie das richtige Leben.

James möchte im letzten Stadium seiner Krebserkrankung noch einmal mit seinen Freunden einen Ausflug machen. Nach Barafundle Bay zum Zelten. Alle möchten ihm diesen letzten Wunsch erfüllen, doch sie können alle nicht aus ihrer Haut und schleppen ihre persönlichen Probleme und Differenzen mit. Bis zum bitteren Ende, das für James irgendwie doch glücklich ist.

Vor allem seine letzten Zeilen gehen mir nicht mehr aus dem Kopf:

"So I raise a morphine toast to you all. And, if you happen to remember that it's the anniversary of my birth, remember that you were loved by me. And that you made my life a happy one, and there's no tragedy in that."
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2015
Berührend. Traurig. Witzig. Zum Heulen. Zum Lachen. Rührend. Emotional. Niemals kitschig. Und erneut zum Heulen. Und zum Lachen.

Die Geschichte ist sicher nichts neues: James weiß, dass er sterben wird und möchte ein letztes Mal mit seinen Freunden verreisen. Und dabei geschieht so einiges: eine Schlägerei, Bekanntschaften mit äußerst seltsamen Personen, Gespräche über den Tod und über das Leben. Doch auch wenn ähnliche Stories schon zuhauf verfilmt wurden, so fand ich diesen Film dennoch sehenswert - nicht nur wegen Benedict Cumberbatch. Abseits jeglichen Hollywood-Kitsches schafft es dieser Film, dass man gleichzeitig mit einem lachenden und einem weinenden Augen dasitzt und zusieht, wie James die letzten Tage seines Lebens verbringt. Die Story wird emotional und doch humorvoll erzählt, ohne den kleinsten Hauch von Kitsch. Aber spätestens ganz am Ende bleibt kein Auge trocken. Auch wenn ich mich, wenn ich ehrlich sein soll, ganz genauso entscheiden würde wie James. Ich hätte das gleiche getan...

Fazit

Ein Film über Freundschaft. Krankheit. Den Tod. Das Leben. Über Zusammenhalt. Und Selbstbestimmung. Die Geschichte ist von allen Schauspielern ausnahmslos wundervoll gespielt, sowohl witzig als auch traurig und nie kitschig. Für alle, die traurige Filme mögen: volle Kaufempfehlung.

"So I raise a morphine toast to you. And, should you remember that it's the anniversary of my birth, remember that you were loved by me and you made my life a happy one. And there's no tragedy in that."

"Men used to wear hats every day, but the world's chagned!"

"This trip is like going for a walk with a sick, white Oprah. You would HATE you right now!"
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken