Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17


am 1. März 2015
Ich habe das Buch gerade eben ausgelesen und bin absolut begeistert! Nachdem ich bereits die drei anderen Ritterromane von Frau Adrian gelesen habe, ist dieser hier ein würdiger vierter Teil, der durchaus als abschließender Band gesehen werden kann, da am Ende alle Fäden und Geschichten der vier Ritter im Thronsaal von Richard Löwenherz zusammenlaufen. Aber nicht mehr zum Ende, da jeder selbst dorthin gelangen sollte.
Erzählt wird die Geschichte der Assasine Zahira, die den Auftrag hat, den englischen König auf seinem Kreuzzug zu ermorden. Dabei schleicht sie sich in dessen Gefolge ein und verliebt sich allerdings unverhofft in dessen Wache Sebastian. Eine typische Liebesgeschichte aus der Feder von Adrian eben.
Mir persönlich gefallen ihre historischen Romane noch besser als ihre Vampirromane, da ich persönlich eher einen Faible für die Vergangenheit habe und zudem werden die Ritterromane nicht von unnötigen Sexszenen überladen. Sie sind auch zu finden und machen ja den Reiz an Adrian aus, allerdings spart sie in ihren histroischen Romanen an diesen Stellen eher ein bisschen.
Ein netter Roman, den man zum Entspannen mal zwischendurch lesen kann und sicher einer der besten von Adrian!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Askalon, 1192: Die junge Zahirah, Tochter des Assassinenkönigs Raschid ad-Din Sinan, wurde von Kindesbeinen an zur Assassinin ausgebildet. Ihr Ziel ist es, sich zu beweisen und so den Respekt ihres Vaters zu erringen. Doch der Versuch, Richard Löwenherz im Auftrag ihres Vaters zu töten, wird von Sebastian of Montborne, einem der Ritter König Richard's, verhindert, der allerdings selber durch die eigentlich seinem König zugedachte Klinge schwer verletzt wird.

Zahirah, der es gelungen ist, unerkannt zu fliehen, wird mehrere Wochen später durch eine List in den Palast, in dem König Richard Quartier bezogen hat, eingeschleust, wo sich ausgerechnet der genesende Sebastian um die junge Frau kümmert, deren exotische Schönheit ihn schon bald in ihren Bann zieht. Erstaunt, mit welcher Behutsamkeit und Wertschätzung sie von Sebastian behandelt wird - sind die Christen doch schließlich allesamt Barbaren - fühlt sich Zahirah schon bald zu Sebastian hingezogen.

Doch trotz aller aufkeimenden Gefühle für Sebastian will Zahirah ihren Auftrag zu Ende führen. Durch die Abwesenheit des Königs verlängert sich Zahirah's Aufenthalt im Palast - und damit auch ihre Zeit mit Sebastian. Sie verfällt dem Charme des gut aussehenden Ritters, der seinerseits langsam aber sicher in Liebe zu der mysteriösen Fremden entbrennt, die allerdings so manches Geheimnis vor ihm zu verbergen scheint.

Je mehr Zeit Zahirah mit Sebastian verbringt, muss sie sich fragen, ob er tatsächlich der Feind ist, für den sie ihn gehalten hat. Doch der Schatten ihres Vaters kreist drohend über ihr und so muss sich Zahirah entscheiden ...

Auch der zweite Teil der "Löwen-Brüder" hat meine Erwartungen in Tina St. John - oder auch Lara Adrian, deren "Midnight Breed"-Reihe ich ebenfalls liebe - nicht enttäuscht. Glaubhaft schildert sie das Aufeinanderprallen der Kulturen und Glaubensfragen und das Auseinandersetzen ihrer Hauptprotagonisten damit.

Sebastian, der es ja im vorangegangenen Teil nicht erwarten konnte, Jerusalem an der Seite seines Königs einzunehmen, ist in der Zwischenzeit zu einem ernsteren Mann gereift, der der fremden Kultur und deren Angehörigen mit Respekt und Achtung begegnet. In Zahirah hat er eine Gefährtin zur Seite gestellt bekommen, die so gar nicht dem Klischee einer obligatorischen Liebesroman-Heldin entspricht: ist sie doch aufgrund ihrer Erziehung äußerst scharfsinnig und mehr als temperamentvoll und kämpferisch.

Abgerundet wird diese schöne und auch sinnliche Liebesgeschichte, die aufgrund ihres Handlungsortes ein wenig an den Zauber der Märchen aus "1001 Nacht" erinnert, durch wunderbar in Szene gesetzte Nebencharaktere, wie Sebastian's Freund, dem Schotten Logan und seinem Diener, dem armen Abdul. Desweiteren fand ich es schön, Neuigkeiten über Griffin und seine Isabel zu erfahren, sowie mit dem dunklen Ritter Blackheart, Sir Cabal, auch schon den Hauptprotagonisten aus Der dunkle Ritter kennen zu lernen.

Die "Lion Brothers" im Überblick:
Teil 1: Die Ehre des Ritters - Griffin of Droghallow + Isabel de Lamere
Teil 2: Das Herz des Ritters - Sebastian of Montborne + Zahirah
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2014
Das Buch „Herz des Ritters“ ist mein erstes Buch, das ich zum Thema History lese.
Da ich ein großer Fan von Lara Adrians anderen Büchern bin, habe ich mich nun auch an dieses gewagt.
Mein Fazit: spannend, aufregend und genau so super wie ihre anderen Bücher.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und spannend beschrieben. Ich konnte ohne Probleme in das Buch eintauchen und leider war es viel zu schnell vorbei.
Ich werde mir nun auch die anderen „Ritter“ Bücher von ihr lesen und bin gespannt, ob mir diese ebenso gut gefallen.

Das Cover finde ich ebenfalls sehr ansprechend und gelungen. Da jeder sein eigenes Bild der Figuren im Kopf bildet, finde ich es gut, dass man hier nur das halbe Gesicht sieht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Einfach super Schreibstil und genau meine Richtung. Ich bin froh über Lara Adrian ihre neue Historyreihe.

Hoffe das nächste kommt bald
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
Bin sehr zufrieden. Selbst für ein gebrauchtes Buch ist die Qualität wirklich zufriedenstellend, kaum Makel.
Kann ich nur weiter empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2016
"Das Herz des Ritters" war mein erstes Buch von Lara Adrian und ich war schlichtweg begeistert! Story top und Umsetzung großartig. Bin nun ein großer Fan und habe auch schon die anderen Bücher dieser Reihe gelesen. Absolute Kaufempfehlung!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2015
An dem Taschenbuch gibt es nichts zu beanstanden. Die Story ist nett und spannend geschrieben. Das Preis Leistungsverhältnis ist auch stimmig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2015
Das Buch ist sehr spannend geschrieben es kommen sehr viele bekannte Personen und Orte darin vor man kann sich in die Zeit versetzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2013
Eine schöne Story aus einer anderen Zeit.
Wie heute noch Fanatiker gegen LIEBE.
Spannend mit vielen Geheimnissen die der Liebe im Wege stehen aber alles wunderbar schön geschrieben.
Natürlich mit einem schönen Happy end.
Als Fan von Lara Adrian muss man es lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
Interessant Story und wer die Art von Bücher mag, echt toll. Ich mag Lara Arian total gerne und bin begeistert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken