Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 4. August 2016
Habe mittlerweile sechs (6!) Tintenstrahldrucker von CANON verschlissen. Meine anfängliche Begeisterung änderte sich von Drucker zu Drucker und ist jetzt auf dem Level "Mist" angelangt. Ich weiß zwar nicht wo CANON jetzt seine Prioritäten setzt aber ganz sicher nicht in die Entwicklung seiner Inkjet-Drucker. Mal abgesehen von dem innovativen "Sekundentod" meiner letzten beiden Drucker (wurden nach einem Druckvorgang ordnungsgemäß ausgeschaltet und ließen sich am nächsten Tag nicht mehr einschalten), verschlechtert sich das Handling auch stetig. Bei einer Weiterentwicklung (Rückwärtsentwicklung?) der entsprechenden Pixma Serie ist es anscheinend nicht möglich, dass man seine Tintenpatronen vom vorherigen Modell weiter verwenden kann. Da ich viele Fotos selber drucke, habe ich bereits Unmengen von vorrätigen Tintenpatronen in den Sondermüll geben müssen. Das ist nicht nur teuer, sondern extrem ärgerlich. Der Papiereinzug ist ja jetzt generell auf zwei Kassetten verteilt worden. Ergebnis, extrem ungenauer Einzug von jeglichen Papierformaten (schräger Druck bei Briefumschlägen, Fotoformaten und anderen Publikationen, bei denen es auf Exaktheit ankommt ect.). Es fehlt mir der hintere Einzug um diesen Grad der Genauigkeit zu gewährleisten. Das sind nur einige Defizite, die meines Erachtens vom Kauf eines weiteren Druckers der Firma CANON abhalten. Ich werde mich jedenfalls in nächster Zeit (in Erwartung des Ablebens des iP7250) nach Alternativen umsehen. Wie schon gesagt, das war's dann wohl mit CANON...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. September 2015
Der Drucker hörte sich für den Preis wirklich vielversprechend an. Leider war es nicht möglich, auch nur die Testseite damit zu drucken, da er nach Einsatz der Patronen nichts mehr tat, außer zu blinken. Die Patronen waren mitgeliefert worden, aber keine Originalpatronen.
Die Firma F Trade war zunächst sehr freundlich und machte Vorschläge zur Lösung. Sie schickten sogar Ersatzpatronen (wieder keine Original Canon, aber angeblich kompatibel) Auch dieser zweite komplette Patronensatz brachte das gleiche Ergebnis. Nachdem ich aufgefordert wurde, das Handbuch zu studieren und die Anzahl des Blinkens zu zählen, kam ich mir ehrlich gesagt, verar....t vor.
Wenn das Einsetzen der Patronen schon so eine Wissenschaft ist, ist es wohl das falsche Gerät für mich- ich wollte eigentlich etwas benutzerfreundliches.
Bei meiner Bitte um Erstattung des Kaufpreises wurde mir mitgeteilt, dass ich 15% nicht erstattet bekommen werde, wenn das Gerät beim Händler funktioniert und es sich um einen Fehler meinerseits handelt. (Wie soll ich das kontrollieren??)
Fazit: Zu billig??? Auf jeden Fall besser Finger weg!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Dieser Drucker hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen,weil:
Der Drucker steht bei mir in einem anderen Raum und wird über WLAN betrieben.
Der Drucker schaltet sich automatich ein, wenn ihn ein Druckauftrag erreicht.
Der Drucker kann per PC ausgeschaltet werden.
Mit dem Drucker kann man CD/DVD,s bedrucken und die CD/DVD Aufnahme ist im Gerät integriert und muss nicht gesucht werden.
Durch eine besondere Einstellung ist der Drucker sehr Tinte sparend ohne das die Qualität darunter leidet.
Ein ideales Gerät für den Betrieb über einen Laptop.
EMÜ
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. August 2015
Ich musste meinen Canon Pixma iP4700 kurzfristig ersetzen (Fehler Code B200). Der hatte im Druckkopf eine aufgeschmolzene und unterbrochene Leiterbahn im flexiblen Polyimid! Unglaublich, dass so etwas überhaupt auftreten kann trotz bestimmungsgemäßen Gebrauchs und ohne Fremdkörpereinwirkung. Und da ein neuer Druckkopf mehr kostet als der ganze Drucker habe ich mir den Canon Pixma iP7250 besorgt. Lieferung schnell, Installation gem. Anleitung ohne Probleme, an das WLAN angehängt und funktioniert einwandfrei. Das Druckbild ist noch besser als das vom 4700, finde ich, und er braucht auch weniger Zeit zwischen Druck abschicken und dem eigentlichen Drucken. Der iP4700 war da immer sehr lange unterwegs. Dass der iP7250 Duplex kann ist schon erstaunlich für den Preis, ist aber für mich ohne Belang. Was mir fehlt ist der hintere Papiereinzug. Das ist bei Fotodruck schon ein wenig lästig mit der Kassette. Die Kassette wiederum ist wesentlich robuster als die Lösung beim iP4700. Aber da gab es halt den hinteren Papiereinzug. Ich denke, Canon hat bei der Papierzuführung den falschen Ansatz gewählt, denn der iP7250 hat seine Stärken im Fotodruckbereich (mit jeweils wenig Exemplaren), denn für einen Office Drucker (mit Duplex) ist seine Papierkassette viel zu klein. Daher ein Punkt Abzug. Aber ansonsten ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. November 2014
Druck einer DIN 4 Text-Seite:
Der Drucker klappert, rumort und rumort und rumort, vermutlich um die Druckköpfe zu reinigen. Der Vorgang dauert bald zwei Minuten und verschlingt hierfür Tinte.
Die nächste DIN 4 Text-Seite, etwa 10 Minuten später:
Die ganze lärmende Geräuschprozedur beginnt von neuem und dauert wieder genau so lange. Der Tintenpegel sinkt sichtbar weiter nach unten.
Ein, zwei Tage später:
Wieder das gleiche Lied!
Man wir den Verdacht nicht los, dass Canon diese häufigen Reinigungsvorgänge ganz bewußt eingebaut hat, um den Umsatz an Tintenpatronen zu fördern. Denn wenn man einmal genau nachrechnet, dann kosten wenige Original Tintenpatronensätze von Canon soviel, wie der ganze Drucker. Mit der Tinte wird also vermutlich der Hauptumsatz erzielt.
Und Farbfotografien?
Zuerst dachte ich, diese wären ganz passabel... bis ich ein Buch mit den gleichen Bilddateien über das Internet drucken liess [...]. Da erst wurde mir bewußt, wie schlecht dieser Farbdrucker war. Die Farben des Druckers waren verfälscht und weniger brilliant.
Und die Möglichkeit, Labels für CDs auszudrucken: Eine eine einzige Zumutung. Ich habe nie verstanden, wie das geht. Vielleicht habe ich aber zu wenig Geduld.
Der Ausdruck länglicher Briefumschläge funktioniert gut. Ein Symbol zeigt, wie und wo eingelegt wird. Unübersichtlich wird es dagegen, wenn man normale Briefumschläge ausdrucken will: In welche Schublade einlegen? Wie einlegen? Und wie den Drucker darauf einstellen, der immer wieder mit seinen japanischen Normen dazwischenfunkt?
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Februar 2015
Dieser Drucker ersetzt meinen Pixma iP4600.
Die Druckergebnisse sind mit gutem Papier und, wohlgemerkt, keinen originalen Patronen ganz hervorragend und, meiner Meinung nach, in Fotostudioqualität. Es gibt auch praktische Funktionen wir den Musterdruck, um Farbabeichungen gezielt einzustellen.
Das Wlan ist nett.
Soweit zu den guten Punkten

Was mir nicht gefällt:
- es gibt kein hinteres Fach mehr, man muss also immer das "normale" Papier aus dem unteren Fach kramen wenn man Fotos aus A4 drücken möchte. Beim ip4600 hab ich einfach hinten das Fach geöffnet, Papier rein und gut.
- das zweite Fach kann nur kleines Papier aufnehmen (A6 maximal)
- Der Drucker ist lauter als der ip4600
- er ist größer
- AirPrint ist totaler Quatsch in meinen Augen. Man kann GAR NICHTS (außer Duplex AN/AUS) einstellen. Das liegt wohl eher an Apple, aber ich verstehe nicht was diese "Friss oder Stirb"-Mentalität soll.
Man kann also Fotos NUR auf Papier aus dem oberen Fach drucken, und auch nur dann auf das "große" (A6) Papier, und das auch nur im voller Größe. Auf A4 kann man nur aus Safari oder zB. aus einer PDF drucken. Man kann die Druckqualität oder sonstwas nicht konfigurieren.
Was soll dieser Quatsch?

Naja ansonsten bin ich mit den Drucker zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. November 2015
der Drucker druckt gute Fotos, aber nur, wenn man ins untere Fach einzeln A4-Blatt für Blatt einlegt. Der zieht sonst 2 Blätter auf einmal rein und das versetzt, so das auf den 1.Blatt der größte Teil des Bildes gedruckt wird und auf dem 2. Blatt die restlichen 3-4 cm des Bildes. Das obere Fach habe ich noch nicht ausprobiert, da ich nur auf A4-Fotopapier drucke.
Jedenfalls bin ich mit dem Ding gar nicht zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Februar 2018
Habe mir diesen Drucker rein als Fotodrucker gekauft für alles andere habe ich einen Laserdrucker, die Qualität der Fotos sind top kaum einen Unterschied zu einem Fotografen zu sehen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Juli 2015
Nachdem ich schon mehrere gute Drucker der Firma Canon hatte, habe ich auch diesmal nur gute Erfahrungen mit dem ip7250 machen können. Preis ist in Ordnung, Ausdrucke werden sehr gut. Guter und leichter Funktionsumfang, schnelle einfache Einbindung in das W-Lan, jederzeit preiswerte Druckerpatronen erhältlich. Hat meine Empfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. August 2016
Guten Tag,
die Lieferung kam pünktlich.
Die Inbetriebnahme war für mich nicht ganz einfach. ich brauchte etwas Zeit, Nach verschiedenen Fehlversuchen
konnte ich dann endlich arbeiten. Ich habe noch nicht alles ausprobiert. Der CD-Einsatz und die Beschriftung des CD-Rohlings
funktionierte gut. Ich habe leider bei der mitgelieferten Software kein Vorlage für die Erstellung von CD Cover und Einlegern gefunden.
Das war bei meinem vorherigen Drucker (IP 4700) besser, denn hier gab es alle Vorlagen.
Ansonsten kann ich noch keine abschließende geben.
Thaddäus Löffler
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 15 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)