Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
65
3,5 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 4|Version: Standard|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. April 2014
Dieses Spiel ist ein wahres Meisterwerk auf der next Gen Konsole PS4!
vorweg: Meine Begründung schließt folgendes mit ein:

- ich bin seit PS2 bis jetzt mit der PS4 begeisterter Konsolero und habe viele Rollenspiele, darunter auch die Final Fantasy Reihe, gespielt.
- ich kenne die PC MMO-Referenzen á WoW, GW, EQ2 usw aus jahrelanger Spielerfahrung.

Ich war schon immer mehr der Konsolentyp und habe mir damals bei Release von Guild Wars und WoW BC schon gedacht: "Wie cool wäre es, solch ein Game mal mit einem Controller bzw auf der Konsole zu zocken", da ich es immer leid war, ständig den PC für neue Spiele aufzurüsten und ich das zocken mit Controller auf der Couch auch allgemein als viel bequemer empfinde.

Kurzum: Ich ließ mich nie so recht für den PC begeistern. Mag auch daran liegen, dass ich am PC eher arbeite und dafür wiederrum auf Windows verzichte, da ich hauptsächlich Mac Benutzer bin.

Was begeistert mich an Rollenspielen:
- wenn vorhanden, natürlich der Multiplayer Modus
- Offene Welt erkunden
- Charakterentwicklung beobachten (sowohl optisch, bezogen auf Ausrüstung als auch Fertigkeiten Verbesserung usw)
- Team Play
- Dungeons erkunden
- Boss Gegner und andere Spieler (PVP) herausfordern
- Nebenbei auch Berufe ausüben zu können (Craften)

Welche Rollenspiele kamen bisher für mich in Frage?
- FF Reihe
- The Elder Scrolls 3 - 5
- WoW
- GW
- EQ2
- Titan Quest
- Sacred
- Sacred 2
- Two Worlds 2
- Gothic Serie
(ich habe nun auch die PC spiele mit aufgelistet, um meine allgemeine Erfahrung mit RPGs näher zu bringen)

Da mich nach Final Fantasy X für PS2 kein FF Teil mehr so wirklich in den Bann gezogen hat (was auch daran liegen mag, dass FFX für die damaligen Verhältnisse die Referenz in dem Genre auf der Konsole war), spielte ich keinen FF Teil mehr durch, sondern schaute mir abseits andere Rollenspiele an, die für die Konsolen erschienen. Darunter gefielen mir besonders Sacred 2, was mir von der Charakter-Entwicklung sehr positiv auffiel (auch wenn es ein Hack n Slay Rollenspiel ist), zudem konnte ich das Game zusammen mit Freunden online spielen, allerdings begrenz auf max. 4 Spieler, also mehr ein Coop Multiplayer. Two Worlds 2 fand ich grafisch sehr ansprechend und ließ sich angenehmerweise in der 3rs Person Perspektive steuern, hier war das Gameplay sehr viel spektakulärer, was Boss Taktiken anging.
--> ich hatte mich also vorerst von der Final Fantasy Reihe verabschiedet.

So. wir spulen mal vor bis zum Jahre 2014:
Ich bin nun stolzer Besitzer einer PS4 und es gibt natürlich noch kaum Games auf dem Markt, um sich groß nach einem für sich geeigneten Titel umzuschauen. Dies wird sich natürlich zum nächsten Jahr ändern, doch so lange wollte ich ungern warten. So stieß ich in PSN auf die offene Beta von FF XIV. Ich kannte den "Ur"-Titel FF14 schon und war erstmal kritisch, denn die Version 1.0 kam mehr als nur unfertig auf den Markt.
Fix den Clienten geladen und das Beta Wochenende begann. (In meinem Falle Phase 2 der Beta vom 4. bis 7. April)

Nun zur eigentlichen Bewertung von FF14 A Realm Reborn:

Nach dem Log In fix nen Charakter erstellt und nach ein paar Cutszenes geht es ins Spiel.
Wow! Was für eine tolle Grafik. Hier zeit die Havoc Engine, welche in den Anfängen schon für Alone in the Dark 5 bekannt war, was sie kann. Nahezu Ruckelfreie Darstellung einer großen, (fast) uneingeschränkt offenen Welt und dann laufen hier auch noch gut drei Dutzend Spieler auf dem Marktplatz in Ul'Dah vor meiner Nase rum.
Und was sehe ich da? Ein Krieger Stufe 50? Zum ersten Tag der Beta? Korrekt: Das war sehr wahrscheinlich ein PC oder PS3 Spieler.
Richtig gelesen: FF14 A Realm Reborn ist ein Cross-Play MMO. Sehr cool! Dann kann ich also in Zukunft mit meinen Freunden zusammenspielen, die entweder noch auf der PS3 unterwegs sind oder bisher gar nicht mit mir zusammen spielen konnten, weil sie nur am PC zocken. Das hört sich gut an.

Zur Steuerung: Dafür, dass ich es ausschließlich mit den Dual Shock 4 Controller spiele, geht die Steuerung wunderbar locker von der Hand. Man hat sich schnell an das komplexe, jedoch nicht zu komplizierte System gewöhnt.
Man kann auf der PS4 Version auch Maus und Tastatur anschließen, doch dann könnte man sich meiner Meinung auch gleich an einen PC setzen, wie gesagt: bin mehr der Sofa Zocker.

Zum Gameplay/Charakterentwicklung:
Man erstellt am Anfang des Spiels erstmal einen Charakter, indem man sich vorerst für eine Rasse entscheidet und das Geschlecht auswählt. Danach lässt sich dieser sehr undividuell anpassen. Sieht mehr aus wie "die Sims" als ein normaler Charaktereditor eines Rollenspiels. Ziemlich ausführlich.
Jetzt kommt der Knackpunkt: Man muss vor dem Betreten einer Welt, dem gewünschten Server, eine (primäre) Klasse auswählen. Dabei kann man zwischen Krieger- und Magierklassen wählen. Es spielt letzendlich keine Rolle, welche man hier wählt, denn bei ARR können wir später eine sekundäre Klasse dazu nehmen, um unseren Charakter noch mehr zu individualisieren, oder unsere primäre Klasse komplett ändern. Man beginnt allerdings beim späteren Erlernen einer weiteren Klasse jeweils bei 0. Das heißt, unser Chatakter Level wird immer für die jeweilige Klasse gespeichert. Beginnen wir also mit dem Galdiator und erreichen später Stufe 10, können wir nach einer bestimmten Questreihe beispielsweise die Klassenquest eines Druiden annehmen und sind dann nach einem kurzen Equipwechsel Druide. Auf Stufe 1. Wechseln wir von dem Holzstab nun wieder auf die schwere Rüstung mit Schwert und Schild, sind wir wieder Gladiator Stufe 10. Sehr tolle und simple Umsetzung. Wenn man nun wie ich den Druiden dazu gelernt hat, kann ich sogar als Gladiator einige ausgewählte Fertigkeiten des Druiden mit meinem Gladiator nutzen. So kann ich mich ins Kampfgetümmel stürzen und mich mit dem Druiden Skill "Vita" heilen, wenn meine Lebenspunkte knapper werden sollten. Wunderbar. Ähnliches Prinzip wie bei Guild Wars.
Angreifen tun wir wie von MMOs gewohnt entweder über ein Auto-Attack, oder per Ausführung einer Fertigkeit. Sehr simpel und nichts neues. Und das ist auch gut so, denn dieses Kampfsystem hat sich schon in anderen Ablegern bewährt.

Dungeons:
Ich habe den ersten Dungeon in eine 4er Gruppe mit Stufe 18 betreten. Klassisches Teamplay. Ich als Tank, ein Heiler, ein Bogenschütze als Supporter und ein Magier als Damage-Dealer. Hat wunderbar geklappt, und nach ca 25 Minuten lag der Endboss schon auf dem Boden.
Zeitmanagement spielt in den Raid-Instanzen eine wichtige Rolle:
man hat pro Durchlauf "nur" 60 Minuten Zeit. Ist diese Zeit verstrichen und der Bossgegner noch nicht tot, muss die Gruppe den ganzen Dungeon von vorn beginnen. Man muss sich also gut absprechen, wenn später alles funktionieren soll. Finde ich gut, denn in zu vielen Dungeons in WoW oder GW lief entweder irgendeiner immer vor, um dann zu sterben oder einige Leute standen zwischen den Mob Gruppen immer gefühlt stundenlang rum, entweder AFK oder um Ausrüstung zu wechseln usw. Wer hier zuviel Zeit verliert, verliert den Kampf in der Instanz. Es müssen sich also alle etwas sputen, wenn sich der Countdown in der oberen rechten Ecke langsam unter der 10 Minuten Grenze befindet. Nette Idee, wie ich finde.

Crafting:
Das Thema, was bei den meisten RPGs leider nicht so dolle Erfahrungen mit sich brauchte. Es war immer schlicht zu einfach, siehe wow.
Hier brauch man einmal ne Menge zeit und es bedarf einer guten Planung wegen des Level Systems. Wenn man bei ARR einen Beruf erlernt, wird dieser wie eine Klasse angesehen und man startet somit bei 0. Aufleveln tut man in diesem Falle aber nicht durch besiegen von Gegnern, sondern durch das Meistern seines Fachs und das erledigen von Quests, wie etwa Botengänge für z.B Schmiedelehrer. Hat man z. B. mit dem Plattner Stufe 5 erreicht, kann man Plattenrüstungen, die ein gewisses Level nicht übersteigen, reparieren oder verbessern. Man kann natürlich auch einzelne Rüstungen selber herstellen. Ich finde es gut, dass man hier von mehreren Berufen profitiert. Das Werkzeug, welches ich für den Zimmerer benötige, kann vielleicht nur ein Grobschmied herstellen und reparieren. Wenn man selbst keine Lust/ Interesse hat, auch diesen Beruf zu erlernen, kommt das Teamspiel wieder zur Geltung: Kennt man einen Freund im Spiel, der den Beruf Grobschmied ausübt, kann der behilflich sein und die eigenen Werkzeuge reparieren oder neue herstellen.
Insgesamt sehr solides System.

Fazit:

Ich musste beim Verfassen dieser Bewertung leider einige Lücken offen stehen lassen, um nicht zu stark zu Spoilern.
ich hoffe aber, dass die meisten Leser was mit der Rezension anfangen können.

Ich habe für mich mit FF14ARR das perfekte MMORPG gefunden, was mir nahezu keinerlei Wünsche offen lässt.
Kurz und knapp nochmal pro und contra:

+ große offene Welt
+ intuitive Steuerung auch mit Controller
+ Kampf- und Craftingsystem sehr gut gelungen
+ Charaktere individuell spiel- und anpassbar
+ sehr gute Grafik für ein MMO
+ Teamplay im Vordergrund
+ starkes Charakter- , Umgebungs- und Gegnerdesign
+ Volle stabile Server ohne Lags oder Abstürze
+ Dialoge teils sehr witzig und interessant zu lesen
+ Stadtportal-System sehr gut umgesetzt

- Abo Modell mit mtl Kosten von ca 12€ (Tipp: Game Cards kaufen)
- Das anvisieren eines bestimmten Gegners in einer großen Gruppe könnte leichter sein
- Goldseller nerven, diese werden jedoch nach und nach von SE gebannt und mindern nur minimal den Spielspass/ die Atmosphäre
- Maximale Klassen Stufe begrenzt auf 50, wird hoffentlich für andauernden Spielspass ähnlich wie bei wow später durch DLCs erweitert?
88 Kommentare| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Vorweg sei gesagt, dass sich A Realm Reborn wohl nur schwer mit den Vorgängern vergleichen lässt, da es sich hier im Vergleich zu allen Vorgängern (Teil 11 ausgenommen) um einen reinen Onlinemultiplayertitel handelt. Aber es ist Final Fantasy, weswegen ich diesen Vergleich für mich dennoch anstelle. Gerade auch deswegen, weil Teil 12 und Teil 13 nebst Ableger einfach nicht vollends überzeugen konnten. Und das kann FF 14 allemal.
Ich habe Teil 14 bei der ersten VÖ nicht gespielt, allerdings war der S***storm an Square Enix ja so immens, dass das Spiel wieder offline ging und komplett überarbeitet wurde. Was soll man sagen, A Realm Reborn" wurde geboren. Und diesbezüglich kann man nur sagen, dass Square Enix alles richtig gemacht hat und der Videospielfreund sich verneigen sollte.
Veröffentlicht wurde A Realm Reborn" bereits im Herbst letzten Jahres. Im März 2014 erschien es dann auch endlich für die PS 4. Meine kostenfreien Tage sind beendet, weshalb ich glaube, genug Impressionen gesammelt zu haben um A Realm Reborn" zu beurteilen.
Square Enix erfindet das Rad natürlich nicht neu. Sämtliche vorhandenen Features sind irgendwie und irgendwo bereits anderweitig zum Einsatzgekommen. Dennoch befürworte ich natürlich den Leitspruch Lieber gut geklaut, als schlecht kopiert". Und da macht Teil 14 so ziemlich alles richtig.
Man hat rollenspieltypisch die Auswahl, ob man z. B. als Kämpfer, Magier oder sonst was in das Game starten will. Eine Fehlentscheidung hier ist eigentlich unmöglich, da man ab einer frühen Stufe sehr schnell die Klasse wechseln darf, wenn einem die gewählte nicht liegt. Hier ist direkt, dass ganz erste dicke Plus zu verzeichnen. Mit einer Figur kann ich sämtliche Klassen erlernen und später sogar kombinieren. Es gibt 9 Kämpferklassen, darüber hinaus, gibt es 11 Handwerkerklassen und 3 Sammlerklassen. Diese sind teilweise sehr eng verzahnt, so das ein simultanes aufbessern verschiedener Klassen ratsam ist, Spaß macht und vor allem zum Zeitfresser wird. Ich, als Beispiel, habe klassisch zu Beginn die Karriere als Gladiator gewählt, der mit Dicker Verteidigung in vorderster Front kämpft. Als Verteidiger ist eine gute Rüstung das Nonplusultra. Daher war für mich schnell klar als Handwerksberuf zuerst den Plattner zu erlernen damit, ich mir entsprechende Rüstungen selber schmieden kann. Um diese Rüstungen zu schmieden, benötigt man beispielsweise, Silber, Bronze, etc. Somit sollte man, wenn man die Rohstoffe nicht teuer auf dem Marktplatz kaufen will, als Mienenarbeiter die passenden Rohstoffe suchen und abbauen.
Die Storyquest ist sehr interessant und hält bei Laune, nichts destotrotz geht Sie im Rahmen der ganzen Möglichkeiten ein wenig unter. Ich hab mich selber zu oft dabei erwischt, wie ich Dinge abseits der Story erledigt habe. Das ist allerdings der einzige Makel und Meckern auf verdammt hohem Niveau. Spieltechnisch ist natürlich keine Revolution zu erwarten. Haupt und Nebenquest bestehen aus, Geh dorthin, bring mir das, töte diese Monster, suche den und den, und und und". Gabs alles schon woanders, macht aber einen heidenspaß.
Die Steuerung für den Controller wurde hervorragend umgesetzt. Tastatur und Maus habe ich ausprobiert, aber ich bin Konsolero und lümmel mich gerne im Sessel wenn ich spiele. Daher ist diese Art der Steuerung für mich keine Alternative. Dementsprechend froh bin ich über die gute Umsetzung, die meiner Meinung nach keine Nachteile gegenüber der Maus/Tastatur Steuerung hat, auch wenn der ein oder andere an dieser Stelle wieder einen S***storm startet. Ist halt meine Meinung. Einziger Wehrmutstropfen (wenn man ihn so bezeichnen möchte) ist die, meiner Meinung nach, notwendige Tastatur. Für die Chatfunktion ist das anschließen einer Tastatur Pflicht. Mit der Virtuellen Controllertastatur einen Text zu schreiben artet schnell in Frust aus. Daher kann ich nur empfehlen eine günstige USB-Tastatur anzuschließen und schon hat man Ruhe. Wenn man erstmal ein paar Freunde gefunden hat, weiß man den Komfort einer Tastatur zum schreiben zu schätzen.
Grafisch merkt man Final Fantasy den Next Gen Sprung an. Auch wieder so ein Punkt wo manch ein Ey-auf-meinem-PC-sieht-das-krass-konkret-besser-aus-Typ" einfach mal die Klappe halten darf, denn ich spreche von der PS4. Die Grafik ist knackig scharf und farbenfroh. Vereinzelte Pop-ups fallen kaum auf. Alles in allem ein richtig gut aussehender Titel für die PS4. Soundmäßig erwartet jeden die typische verträumte und schöne Final Fantasy Musik, welche den Fan schon seit unzähligen Teilen begleitet.
Ein wichtiges Kaufargument für viele stellt dann wohl noch das ABO-Prinzip dar. Jeder muss für sich selber entscheiden, ob er gewillt ist, monatlich für ein Spiel zu bezahlen. Ich selber habe mit mir gerungen und bin froh mich richtig entschieden zu haben. Ich selber schließe kein Abo ab, sonder kaufe die sogenannten Gametime Cards. Hat den Vorteil, dass, wenn die Spielzeit abgelaufen ist und ich nicht zum spielen komme, zumindest nicht dauerhaft Kosten habe. 60 Tage gabs bei Amazon für 21 und bewegt sich preislich somit im Bereich des Jahresabos. Warum für mich ein Abo nicht mehr schlecht ist:
Nichts ist umsonst. Das Spiel hat einen Mega Umfang und wird regelmäßig erweitert und supportet. Das kann einem ein 10er Wert sein. Den Ruf des Free to Play kann ich nicht nachvollziehen, da mit einem Abomodell jeder Spieler nicht nur die gleichen Voraussetzungen genießt sondern auch die absolute Kostenkontrolle hat. Spielerisch ist im PVP-Modus schon nicht mehr Papas Geldbeutel ausschlaggebend für den Sieg. Das Pay to Win System wird hiermit ordentlich verhindert. Und monatlich fest 10 verplanen finde ich alles in allem angenehmer als nachher eine hohe Rechnung für Ingamekäufe zu bekommen.
Für mich persönlich bleibt festhalten, dass ich diesen Kauf nicht bereut habe und kann jedem, der sich für Rollenspiele interessiert, empfehlen, einen Blick zu wagen. Für die PS4 konkurrenzlos. Abschließend ist noch zu sagen, dass PS4, PS3 und PC Spieler alle auf denselben Servern unterwegs sind. Diese sind also knackig voll...
Kleine Warnung: Vergesst eure Familie nicht.... Das kann beim versinken in dieses Mamutspiel sehr schnell passieren. :-)
Somit sei dann nur noch gesagt: Allen viel Spaß beim zocken.
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2014
Ich sage direkt vorweg: FF14 ist mein erstes "richtiges" MMO. Ich habe mal eine Woche in WOW reingeschaut, aber bin nie wirklich durchgestiegen.
Gerade für mich ist FF14 daher der ideale Einstieg ins Genre.
Quest- und Kampfsystem sind leicht verständlich erklärt. Die Möglichkeit mit einem Charakter alle Klassen zu spielen erspart die Charakter Jongliererei.
Besonders angetan bin ich von der Inhaltssuche. Sich einfach für einige Dungeons "anmelden" zu können, und dann vom Spiel in eine sinnvoll zusammengesetzte Gruppen gesteckt zu werden macht es Spielern die keine Gilde haben einfach auch Gruppeninhalte anzugehen.
Die Umsetzung für die PS4 ist absolut gelungen. Die 60 Frames werden weitestgehend gehalten, die Auflösung ist knackscharf, die Welt angenehm bunt und hell.
Von mir daher eine unbedingte Empfehlung!
33 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Ich spiele normal keine MMOs und ich währ glaub ich nie auf das Spiel gekommen wenn ich nicht auf der Gamescom gewesen währe. Nach der Gamescom musst ich mir das Spiel einfach hollen und ich was begeistert ich habe das eine oder andere mal WoW gespielt aber es hat mich nie richtig in den Ban gezogen aber FF14 hat mich echt gepackt und es macht einfach saumässig Spaß! :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2016
FF14 ARR sollte von all denjenigen, welche ein wirklich hervorragendes mmorpg für die Ps4 suchen, getestet werden.

Es ist für meinen Geschmack DAS beste mmorpg, was es derzeit auf der Ps4 gibt.

Ich habe mir extra eine Tastatur und Maus für dieses Spiel gekauft, muss aber gestehen, dass ich fast ausschließlich nur die Tastatur zum Schreiben nutze und das Spiel ganz normal über das Gamepad spiele. Denn die Umsetzung der Steuerung auf das Gamepad ist wirklich klasse.

Eine absolute Kaufempfehlung!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2014
Hallo,

ich bin leider keiner, der am Tag die Zeit hat, x-Stunden zu spielen. Deswegen war ich MMORPGS mit monatlichen Gebühren bisher skeptisch gegenüber.
Da ich aber schon immer ein MMORPG auf einer Konsole ausprobieren wollte und TESO noch auf sich warten lässt, habe ich mir FF14 zugelegt und na ja...mittlerweile habe ich TESO abbestellt!
Tolle Grafik, unmengen an Quests und vor allem, das geniale Jobsystem fesseln mich dermaßen, dass ich mich Abends zwingen muss Eorzea "Gute Nacht" zu sagen. Ausführliche Details sind in den bisher verfassten Rezessionen zu finden.

Allerdings empfehle ich jedem, sich eine Tastatur zuzulegen. Chats über den Controller sind möglich, dauern aber so lange, dass es keinen Spass mehr macht. Ich benutze eine Logitech k400, die einwandfrei funktioniert. Damit wird gechattet, mit dem Controller gespielt.
Jetzt muss nur noch TS3 für die PS4 verfügbar gemacht werden, dann wäre absolut alles perfekt.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
Ich bin schon süchtig nach diesem spiel der Hammer, als absoluter MMO Neuling war ich am anfang eher skeptisch wo man doch mmo immer mit world of warcraft in verbindung gebracht hat (ich jedenfalls) was meiner Meinung nach aber gegen Final Fantasy abstinkt ohne ende :-) Die grafik ist super die Welt ist toll und die entwicklung seines Virtuellen ichs macht einfach riesen Spass und süchtig 😂 kann ich jedem nur empfehlen der ne schwäche für Rollenspiele hat und die Serie an sich mag. Ich für meinen teil werd wohl noch viel zeit damit verbringen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Ich habe mir das Spiel nach einem kurzen Beta-Test gekauft und musste mich dann erst eine Weile an das Handling gewöhnen, aber mitlerweile macht das Spiel riesig Spaß und vorallem das Klassensystem finde ich top. Die Chance mit einem Charakter mehrere Klassen zu Spielen kannte ich so aus vergleichbaren Titeln noch nicht und hat mich wirklich positiv überascht. Die Story ist in meinen Augen typisch für Final Fantasy also nichts neues, aber wie immer sehr schön zu spielen, von daher 5/5.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Das hier ist mein erstes MMO, deshalb war ich am Anfang auch ein bisschen skeptisch.
Mittlerweile gefällt es mir so gut dass ich stundenlang spiele und vieles vernachlässige :)
Am Anfang hatte ich noch paar Schwierigkeiten, und es war alles irgendwie so unübersichtlich, aber schön langsam gewöhne ich mich daran.
Ist ja bei jedem Spiel so :) Es ist sehr umfangreich und es gibt wirklich so viel zu entdecken.
Ich habe es auf der PS4 und auch sicherheitshalber am PC, wenn die PS4 mal besetzt ist :)
Mich ärgert es nur dass ich es nicht schon früher gekauft habe.
Bin ja ein treuer FF Fan schon seit Jahren, und habe alle Teile durch ab FF8.
Für alle unentschlossenen unter euch.. ladet euch die Testversion runter und spielt mal 14 Tage.. Dann werdet ihr sehen wie es euch gefällt ;)
Und ein Tipp noch für Playstation-User.. Ihr braucht unbedingt eine Tastatur!
ACHTUNG SUCHTGEFAHR ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2016
Es hat ne Weile gedauert, bis ich es überhaupt spielen könnte, weil der download nen Tag dauert und zuerst ein weißer Bildschirm kam. Da hab ich lange im Internet rumgesucht und es lag letztendlich nur an den Interneteinstellungen. Mtu ändern und noch was... aber das mmorpg an sich ist ein ziemlicher suchtfaktor :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,95 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)