Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
132
4,7 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: Standard|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. April 2017
Jeder, der Final Fantasy X schon einmal gespielt hat, weiß, was er oder sie daran hat. Eine tolle und berührende Story, toller Soundtrack, gutes Gameplay - man taucht in eine andere Welt. Dank Minigames und Nebenquests, Monsterfarm und Blitzball gibt es auch neben der Hauptgeschichte viel zu tun. Sehr leicht, hier 100+ Stunden zu verbringen.
Und für die ganz Motivierten gibt es ja auch noch den Richter, Monsterkreationen und vieles mehr zu schlagen.
Somit auch für jeden Schwierigkeitsgrad etwas dabei.
Eine alte Liebe nun auch für die PS3 - damit macht ihr uns glücklich!
(auch wenn uns Sony auch weiterhin keine Kompabilität für die alten Spiele gönnt...)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
Bestes Spiel überhaupt !!! Absolute Kaufempfehlung, die HD-Aufarbeitung ist optimal gelungen. Macht riesen Spaß diesen Klassiker aus alten Zeiten zu spielen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Als vor schier endlosen Monaten die Nachricht erschien Final Fantasy X/X-2 werde als HD Remaster erscheinen war meine Vorfreude so groß wie an Weihnachten, Geburtstag, Jahrestag und Ostern zusammen. Gleichzeitig stieg die Angst: Wird die HD-Neuauflage das Gefühl des Originals einfangen können? Wird ein hochskaliertes PS2 Spiel nicht potthässlich aussehen? Und und und...

Zu den beiden Spielen ist schon alles gesagt worden was man dazu sagen kann: Es sind absolute Meisterwerke die ihresgleichen suchen und werde es wohl auch immer bleiben.

Wie ist denn nun die HD Neuauflage geworden? Um es kurz zu sagen: fantastisch!
Nach dem Starten des Spiels fühlen sich alle die Spira bereits besucht haben sofort zu Hause und alle anderen werden es mit Sicherheit lieben. Die Grafik kann sich heute (weitestgehend) immernoch sehen lassen. Die mit Abstand größte Stärke der Neuauflage ist jedoch der Soundtrack der ein wenig aufgehübscht wurde, jedoch immernoch das wunderschöne Gefühl von damals mit sich bringt.

Leider bleibt aber auch eine geniale Neuauflage wie diese nicht komplett von negativer Kritik verschont:

1. Der japanische Ton fehlt, was gerade für Liebhaber der japanischen SprecherInnen ein Minus ist
2. Das Spiel lässt sich nicht installieren was für ärgerlich lange Ladezeiten sorgt, welche aber trotzdem nich erträglich sind

Warum trotzdem 5 Sterne?
Weil die beiden Kritikpunkte meckern auf einem dermaßen hohen Niveau sind, dass es unverhältnismäßig wäre dafür einen Stern Abzug zu geben.

Kurzum: Absolute Kaufempfehlung!
44 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2015
Eine vorbildliche Umsetzung für diese Perle der JRPGs. Wer das Spiel noch aus Playstation 2 Zeiten kennt, dem sei gesagt, dass es folgende Neuerungen enthält:

FFX-HD und FFX-2-HD:
- Überarbeitung der Texturen von 512x416 auf native HD-Auflösung
- Überarbeitung der Gesichtsanimationen für mehr Ausdrucksmöglichkeiten
- Kein Tearing und „Wackeln der Figuren“ mehr
- „Eternal Calm“ Kurzfilm
- Die meisten Lieder wurden remastered
- Cross-Save PS3/PS-Vita/PS4
- Neue Audio für die Enden + Concept Art

FFX-HD:
- Stärke von Richter und Omega Weapon wurde erhöht
- Dunkle Bestia (bereits in PS2-PAL-Version enthalten)
- Neue (Auto-)Fähigkeiten (bereits in PS2-PAL-Version enthalten)
- Profi-Sphärobrett (bereits in PS2-PAL-Version enthalten)
- Trophäen

FFX-2-HD:
- „Last Mission“-Modus
- Trophäen
- Creature-Creator & Field Arena Tournaments
- Zwei neue Kostüm-Sphäroiden (Übersinnlicher und Festivalbesucher)

Die Spiele sind ein ReMASTER und kein ReMAKE, d.h. die Grafik und der Sound wurden angepasst und nicht von Grund auf als komplett neues Spiel entwickelt. Dies ermöglicht das vor allem augenfreundliche Spielen mit der aktuellen Technik, also bitte kein Grafikhighlight erwarten. Die Menüsprache ist ebenso wie die Untertitel in Deutsch (kann über englisches PS3-Menü auch auf Englisch eingestellt werden). Die Audio-Sprache ist in Englisch, wobei die deutsche Übersetzung (Untertitel) sich am japanischen Original orientiert, also mit dem Gesprochenen teils inhaltlich nicht ganz übereinstimmt.

Wer das Spiel nun zum ersten Mal ausprobiert, dem sei gesagt, dass es sich um ein klassisches japanisches Rollenspiel handelt. D.h.:
- es ist nicht selten kitschig,
- die Figuren orientieren sich stark an etablierten Animé und/oder Manga-Stereotypen
- das Kampfsystem ist rundenbasiert,
- das Sammeln von Erfahrungspunkten erfolgt ausschließlich über gewonnene Kämpfe bzw. getötete Monster (Farmen/Grinding)
- lange Hauptgeschichte (30h+)
- enormer Spielumfang (100h+)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Final Fantasy 10 war für mich schon immer (trotz 7,8 und 9) mein persönlicher Lieblingsteil. PS2 und die erste Version auch immer noch im Zimmer und immer wieder gezockt weil dieses Spiel einen immer aufs neue fesselt und jetzt kommt Remaster:
was soll ich sagen es ist einfach toll!!!
Die HD Version merkt man bereits in den ersten paar Minuten, wie angekündigt wurden keine neuen Texturen vorgenommen sondern nur hier und da en kleiner Feinschliff verpasst, alles ok, alles genehmigt. HD reicht vollkommen aus um aus dem alten (schon damals) genialem Spiel ein Kunstwerk für Auge und Ohr zu machen. Zum Thema Ohr: Ja auch die neu hinterlegten OST sind super umgesetzt, hier und da noch ein wenig verunsichernd weil man "Assoult" einfach nicht so intensiv kennt aber definitiv eine Verbesserung zum vorher schon guten Soundtrack.
Bisher nur X angefangen, wenn X-2 genauso vom Spieltempo angezogen hat wie X werden da einige Kämpfe auch ne ganze Ecke schwerer was mich für meinen Teil sehr freut.
Ansonsten Zieh ich mich jetzt ins Kämmerlein zurück, Spira hat einmal mehr meine Tagelange Aufmerksamkeit mehr als verdient! 5 Sterne wohlverdient für ein super RPG-Remake und für alle die von FF-13 nicht so überzeugt sind eine ganz klare Kaufempfehlung!
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2015
Ich habe vor Jahren FFX auf einem alten Röhrenmonitor gezockt und habe mir die HD-Version aus Nostalgie geholt.

HD-Version: Gutes Bild auf 1980er Auflösung. Leider kein 5.1 beim Sound

Die Spiele:

FFX
Final Fantasy 10 war ein vor allem grafisch innovativer Teil der FF Reihe (wie auch 7 und 8 zuvor). Hier spielt man den Hauptcharakter Tidus der in eine andere Welt gezogen wird und nun versucht wieder zurückzukehren. Hierbei erfährt man in bekannter Square Manier nach und nach die Zusammenhänge der Geschichten welcher am Ende aufgelöst wird.

Grafik (5 von 5): Zwar kann die Grafik heutzutage nicht mehr mit aktuellen Spielen mithalten, wenn man aber das Alter bedenkt so ist sie einfach atemberaubend.
Sound (5 von 5): Nach wie vor ist der Soundtrack der FF-Reihe ein Kunstwerk für sich.
Charaktere (4 von 5): Auch wenn die Geschichte liebevoll erzählt wird konnte ich keine so starke Charaktertiefe wie bei den Vorgängern sehen. Eigentlich schade, denn das war immer die Hauptstärke der Spielreihe.
Gameplay(5 von 5): Square beruft sich nach wie vor auf seine Wurzeln und streut gekonnt Innovationen ein. Das Kampfsystem ist nach wie vor Rundenbasiert.
Sonstiges: Ein großes Manko hat der zehnte Teil leider. In den Vorgängern musste man 1-2 Tage trainieren um den Charakter von der Stufe am Ende auf die maximale Stufe zu erhöhen. Bei FFX könnt ihr locker eine Woche Dauertraining einplanen da es hier gilt mit allen Charakteren das gesamte Sphärobrett auszufüllen und vor allem die Glückswerte hierfür sehr nervig sind. Es besteht also die Gefahr dass man aus Langeweile abbricht. Hier hat es Square für meinen Geschmack etwas übertrieben.

FFX-2
Und hier scheiden sich die Geister.... die einen lieben es, die anderen hassen es.

Zum Game: FFX-2 spielt einige Jahre nach dem Ende von FFX und erklärt Yunas Geschichte und ihre Suche nach Tidus in einer Welt die sich nach den Ereignissen zuvor stark verändert hat.

Warum so schlechte Kritiken bei FFX-2? Da wäre zuerst das Kampfsystem. Sagen wir ihr habt gerade FFX durch und wollt jetzt das Ende der Story im zweiten Teil erfahren. Ihr startet das Spiel und werdet als erstes mit einem Kampfsystem konfrontiert das euch eine schallende Ohrfeige zum Aufwachen gibt: Das System ist nicht mehr gemütlich rundenbasiert sondern arbeitet mit Aktionstimern. Sobald sich der Balken eines Kampfteilnehmers gefüllt hat kann er eine Aktion ausführen. Das Problem ist dass während des Auswählens der Aktion auch der Timer der Anderen weiterläuft. Also eine Beschleunigung von 0 auf 100 im Vergleich zum Vorgänger bei dem jede Aktion wohlüberlegt sein wollte.
Ich selbst habe etwas Zeit gebraucht um mich an den hektischen Kampfablauf zu gewöhnen, kam mit der Zeit aber ganz gut damit klar (bevorzuge es trotzdem wenn ich etwas Zeit zum Nachdenken bekomme).

Was stößt noch übel auf? Da wäre noch die Aufmachung des Games. Das Spiel wurde hauptsächlich für weibliche FF-Fans entwickelt. Die Hauptcharaktere der Gruppe sind alle weiblich und auch das Verhalten lässt teilweise darauf schließen dass japanische Teenagerinnen angesprochen werden sollen. Das zeigt sich auch im neuen Kostümsystem: Die Fähigkeiten und Werte des Chars sind vom Kostüm abhängig dass er trägt. Ebenso fehlte mir ein Storyhintergrund zum neuen Teammitglied Paine am Anfang des Spiels.

Lohnt es sich also überhaupt? Für mich ja! Wenn man die oben genannten Punkte annehmen kann dann bietet FFX-2 einiges zu entdecken:
- Ich persönlich mag es sehr wenn man in Fortsetzungen die Geschichten alter Bekannter hört und erfährt wie sie ausgegangen sind.
- Monsterarena: Ihr werdet die Möglichkeit erhalten jedes Monster wie im Vorgänger zu fangen (müsst aber dafür nicht mehr gegen es kämpfen).
Sobald ihr es habt wird es aber interessant. Ihr könnt die Monster ausrüsten, trainieren und im Turnier antreten lassen. Wenn das Monster eine gewisse Stufe erreicht könnt ihr es freilassen und bekommt eine Videosequenz zu seiner Geschichte die einen nicht selten zum Lachen bringt.
Ebenso könnt ihr die Monster in euer normales Team aufnehmen und es mit euch kämpfen lassen.
- Das Kostümsystem bietet euch die Möglichkeit schnell eure Teamzusammenstellung an den aktuellen Kampf anzupassen. Leider ist es in Kombination mit den Timern etwas hektisch den Wechsel durchzuführen.
- Einiges an zusätzlichen Minigames
- Und das Ende der Story :-)

Last but not least:
Solltet ihr euch entscheiden das Game zu spielen dann hier eine Warnung: FFX-2 ist in verschiedene Kapitel unterteilt. Es enthält mehrere Enden die sich nach dem %-Erfüllt Status richten. Wenn ihr also das ultimative Ende wollt dann solltet ihr euch im Internet einlesen welche Punkte in welchem Kapitel erfüllt sein müssen.

Nachtrag:
Wenn ihr das Game kauft und durchspielt solltet ihr noch einige Besonderheiten beachten:
Um die erwähnten 100% zu erreichen müsst ihr explizit eine Lösung für die HD-Remaster Version suchen. Ich machte leider den Fehler und benutzte eine Standardlösung für die Originalversion was zu einem Endergebnis von 99,XX % führte. (nein ich hab nichts vergessen. Unterschied ist z.B dass ihr die Ronso Kinder nach Kilika schicken müsst und es nicht wie im Original egal ist wohin)

Das item Katzenjammer wurde genervt. In der Originalversion war es möglich mit diesem Item und gelben HP bei jedem Schuss 9999DMG zu verursachen. in Verbindung mit der Schützenfertigkeit ergab das 200k Schaden bei nur einer Aktion. Dies war der Schlüssel um Trema zu besiegen. Das item verursacht immer noch den DMG, verursacht allerdings auch Tobsucht was das Auswählen der Fertigkeit verhindert und den Kampf gegen Trema somit ziemlich hart macht :-/
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2014
Es ist da! Das Final Fantasy X/X-2 HD Remaster ist endlich erschienen und lässt die Fans dieses Rollenspiel-Kapitels wie verrückt vor den Konsolen auf und ab wippen. Nach der Veröffentlichung des Kingdom Hearts 1.5 HD Remix waren einige Fans enttäuscht, da das Spiel in wesentlicher Hinsicht hochskaliert und nachgerendert schien. Allerdings muss man hier differenzieren, dass die Fans vielleicht mehr erwartet haben, als die Entwickler ursprünglich vorhatten.
So trat auch ich diesem HD-Remaster skeptisch entgegen.
Zu aller erst gab es neue Kompositionen des Original-Soundtracks, welche aber meiner Meinung nach etwas Japano-Game-typischer gemacht wurden, was mich persönlich zwar wenig gestört aber auch nich begeistert hat. Aber dann startet man das Spiel und stellt erst einmal fest, dass das komplette Menü-Thema erneuert worden ist und vor dem Start die Möglichkeit auf weitere Szenen und Videos bezüglich FF-X und X-2 angeboten werden. Dazu noch ein netter kleinder Ladebildschirm mit einem bekannten Symbol als Animation. Ein großer Pluspunkt gleich zu Beginn.
Und wenn das Spiel startet fällt doch eines auf: Die Charaktere wurden neu modelliert! Mit einem mal hat man höher auflösende Tetxuren, Effekte und die Hauptcharaktere wurde je nach Szene/Sequenz unterschiedlich verfeinert und charakteristisch leicht umdesigned. So wie richtige Hauttexturen für Sir Auron oder ein typisch japanisches Aussehen für Tidus oder ein ernsthafteres Gesicht für Wakka. Störend allerdings ist hier die ständig wechselnde Art der Charaktermodelle. Kaum hat man den neuen Wakka kennengelernt, hat er kurz darauf schon wieder seinen nachgeschärften Original-Körper. Ein Minuspunkt, der aber nicht allzu tief geht.
Jetzt auch noch mit Trophäen reizt das Spiel natürlich noch viel mehr und man kann endlich einen scharfen Genuss auf dem GANZEN Bildschirm genießen (da Ausgabe 720/1080 pixel).
Nach langem Warten hat es sich wirklich gelohnt und es ist auf jeden Fall eines der besten HD-Remasters die auf dem Markt sind. Eine ganz klare Empfehlung für alle Final Fantasy Fans!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
Ich habe nur das Remake für die PS3 gespielt und kann daher keinen Vergleich zum Vorgänger vornehmen.

Final Fantasy X

Story:
+ Protagonist erzählt uns seine Geschichte selbst
+ wieder eine sehr kreative Fantasy-Geschichte um eine Kreatur, genannt "Sin", die die Siedlungen der Menschen heimsucht und zerstört
+ sehr romantisch mit vielen lustigen und schönen Szenen
+ schließt sich die Gruppe einmal zusammen, bleibt sie es auch bis zum Schluss

Gameplay:
+ rundenbasierte Kämpfe
+ physischer Angriff, Magie, Bestia-Beschwörung und Skills können genutzt werden, um die Schwächen der Gegner auszunutzen und sie zu eliminieren
+ ich bin kein Fan von Bosskämpfen, aber mit der richtigen Strategie sind diese zum Glück leicht zu bewältigen
- ultimative Waffen können teilweise nur unter nervigen und sehr schweren Bedingungen errungen werden (z. B. die von Cloud beim Chocobo-Wettrennen) --> frustrierend, lieber machbare Herausforderungen schaffen
- nach dem Ende tauchen die dunklen Bestias auf, diese sind jedoch übermäßig stark --> man müsste zwanghaft leveln, um sie besiegen zu können und die KP und den Schaden, die die Kämpfer machen, über das Limit erweitern; die Bedingungen dafür findet man im Internet (es ist sehr schwer)
- schade, dass man für die Erweiterung des Schadenlimits die ultimativen Waffen braucht

Charaktere:
Klamotten, Aussehen, Charakter und Stimmen der Protagonisten sind einfach stimmig und top. Ich habe nichts zu bemängeln!

Final Fantasy X-2

Story:
+ Fortsetzung der Story von FF X (nach dem Ende von FFX kann man nur sagen: zum Glück, spielt in der gleichen Welt wie FF X)
- die Story ist sehr gut gemacht, beinhaltet aber einen großen Kritikpunkt, der mir persönlich sehr aufgestoßen ist: für das perfekte Ende gilt es in typischer FF-Manier Bedingungen zu erfüllen, die einfach nerven: Wer möchte bitte stundenlang 5 Chocobos mit Potenzial 5 fangen, wenn Chocobos im Allgemeinen mit einer Wahrscheinlichkeit von nur 10% auftauchen und finde dann mal noch welche mit Potenzial 5! --> das fällt für mich unter zwanghaftes Strecken der Spielzeit
- die gesamte Story ist durchstrukturiert, ohne Anleitung kommt man nicht auf die 100%, die man für das perfekte Ende braucht --> freies Entscheiden und Erkunden findet hier leider nicht statt --> es sei denn man verzichtet auf das perfekte Ende, aber wenn ich das Spiel schon stundenlang durchspiele möchte ich auch entsprechend dafür belohnt werden!

Gameplay:
+ verschiedene Kostüm-Sphäroiden mit unterschiedlichen Fähigkeiten (z. B. Schütze, Krieger, Weiß- und Schwarzmagier --> Liste mit allen Sphäroiden und was diese können, findet sich im Internet)
+ Kostüm-Sphäroiden können während des Kampfes gewechselt werden, sodass man sich dem Kampf anpassen kann
+ Kostüme der Sphäroiden wirken gelungen
+ verschiedene Kostümplatten mit verschiedenen Zusatzeffekten (auf jede Platte, passt nur eine bestimmte Anzahl von Sphäroiden; Effekte beim Kostümwechsel im Kampf können z. B. Angriff +10 sein; Kostümplatte selbst kann auch Effekte haben, die wirken, sobald diese ausgerüstet wird)

Charaktere:
Rikku ist viel besser als in FF X. Yunas neues Standard-Outfit finde ich super und auch Pain ist gelungen, gefällt mir persönlich, einfach vom Charakter nicht.

Fazit:
Zwei sehr schöne Spiel in besserer Grafik. Leider habe ich bei FF generell das Gefühl nie ohne Komplettlösung aus zu kommen, da man immer sehr viel verpassen kann. Besonders in FF X-2 hat mir das den Spielspaß verdorben. Das Kampfsystem hat mir sehr gut gefallen und auch sehr viel Spaß gemacht, aber um das perfekte Ende zu sehen, musste man ständig die "richtigen" Entscheidungen treffen und keine Zwischensequenzen verpassen und ich wollte nun mal das perfekte Ende sehen. Als das dann mit den Chocobos kam, habe ich das Spiel abgebrochen und mir das Ende auf Youtube angesehen.Ich spiele Spiele lieber, wenn ich nicht ständig in eine Anleitung schauen muss, was als nächstes kommt bzw. zu tun ist, damit ich auch nichts verpasse. Dennoch haben mich beide Spiele etliche Stunden unterhalten, die ich nicht mehr missen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2014
Ich kenne das Spiel seit seiner ersten Auflage und es war das erste, welches ich zu Ende gespielt habe. Die ganzen Jahre über hab ich gehofft, dass es entweder einen Download zum Game gibt oder eine Neuauflage, da mein Fernseher die alte Version nicht mehr packt und alles total verschwommen wirkt - Eine absolute Katastrophe! Als dann die Info kam, dass es eine Neuauflage für die PS3 geben wird, hab ich mich richtig drauf gefreut. Ich verbinde sehr viel mit dem Teil und hab ihn gestern fast zittrig in die Konsole gelegt.

Der erste Eindruck: Bleiben wir realistisch - Es ist ein Spiel für die PS2, welches damals beim ersten Erscheinen grafisch fast umgehauen hat. Allerdings hat das zum Teil pixelige oder kantige Erscheinungsbild der Charaktere keineswegs an Charme verloren! Die Überarbeitung macht sich trotzdem bemerkbar, wenn man sich die Ketten von Lulu oder den Fischanhänger von Wakka ansieht. Dass die Haare von Lulu auch nach wie vor in 'Stäben' nach vorne fallen ist dabei eher eine schöne Erinnerung an die damalige Zeit, ebenso wie manch kantige Monster.

Ebenfalls fällt die schönere Detailbearbeitung der Umgebung auf. Man nimmt Einzelheiten wahr, die man vorher nicht einmal gesehen hat. Gut gelungen, wirklich!

Was ich allerdings ein kleines bisschen befremdlich fand, war die völlig überarbeitete Musik. Ich dachte zuerst, dass der Fernseher spinnt oder das Soundsystem, da ich damals den OST bis zum Erbrechen gehört habe und förmlich jeden Ton auswendig kenne. Leider war das dann doch kein Fehler, wie ich auch hier lesen durfte und da blicke ich mit ein klein wenig Wehmut drauf, da ich die alten Songs fast abgöttisch liebte und es doch nun etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Beim zweiten Teil bin ich darauf gespannt, ob sich endlich mal das Kampfsystem umstellen lässt, denn auch wenn es so in der alten Beschreibung stand, es ließ sich damals bei mir nicht umstellen. Heißt: Ich kann auch noch zwei Minuten später reagieren, ohne dass mein Charakter in der Zeit vom Gegner totgeprügelt wird... Aber mal abwarten, alles der Reihe nach. :)

Und auch wenn das für viele damals eine Katastrophe dieses Teils war: ich freue mich schon wieder richtig auf die intensive Charakterbearbeitung auf dem Sphärobrett! Fand ich zu Beginn des ersten Durchlaufs zwar auch Mist, aber als ichs mal verstanden hatte, war das ein Klacks! ;)

Damals brauchte ich rund 100 Stunden, um das Game durchzuspielen. Mal sehen, wie lange ich mir dieses Mal Zeit nehme. ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Generell ist alles zu diesem Spiel gesagt. Bereits vor Jahren. Und es hat sich bis auf Grafik und Sound nicht wirklich viel geändert. Und das ist gut so.

Mittlerweile habe ich schon knapp 20 Stunden ingame verbracht und liebe dieses Spiel einfach. Ich habe zuvor beinahe alle FF Teile gespielt. Vom Gameboy über PS One bis hin zu einigen Teilen am PC. Auch deren Remakes! Aber das Remake von FF X stellt alle anderen in den Schatten.

Was mir anfangs etwas sauer aufgestossen ist sind die schlechte Lippensynchronisation, die deutsche Übersetzung und die Ladezeiten...

Die Lipsync stört mich mittlerweile nicht mehr. Bei der Übersetzung muss man wissen, dass die englische Sprache absolut nicht mit dem deutschen Text überein stimmt... das liegt daran, dass die deutsche Übersetzung auf dem japanischen Ursprungstext basiert und eben nicht auf der englischen Sprache. Das verwirrt etwas... ist aber absolut ok wenn man das weiss.

Dann die Ladezeiten. Es ist einfach Final Fantasy wenn man praktisch nach jeden paar Metern oder beim Betreten oder Verlassen von Gebäuden und Zimmer stets einige Sekunden Ladezeiten hat. Die hätte man eventuell eliminieren können, dann wäre es aber kein Final Fantasy mehr. Die gehören einfach dazu.

Fazit: Einfach kaufen! Das Bundle aus X / X2 bietet einige hundert Stunden Spass. Für diesen Betrag absolut unschlagbar.

Würde mir jetzt nur noch wünschen, dass das deutsche Lösungsbuch neu gedruckt wird, oder das englische X / X2 Buch übersetzt wird. Diese Bibel ist für dieses ultra-umfangreiche Spiel fast schon ein Muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)