Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
124
4,5 von 5 Sternen
Preis:26,88 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juli 2013
Auf Mario&Luigi: Dream Team Bros. habe ich mich schon sehr im Vorfeld gefreut. Es ist der 4. Teil der Mario&Luigi Serie. Diesesmal soll ja der Vordergrund auf Luigi und seinen Fähigkeiten liegen. Wie das umgesetzt wurde und wie das Game im allgemeinen ist, sehen Sie jetzt.

UPDATE 28.08.2013

Bin jetzt mit dem Spiel durch, allen Secrets soweit ich weiß, also 100% durch! Die Meinung seit meiner Rezi hat sich doch noch geändert und auch verbessert. In meiner "Gut-Schlecht-Bewertung" zum Schluss habe ich alles geändert, was sich verbessert hat. Die normale Bewertung bleibt so, nur die Bewertung zum Schluss spiegelt meine Meinung wieder. Die "richtige" Bewertung lasse ich trotzdem noch da, denn ier wird auch das Gameplay an sich beschrieben.

VORWEG (Dieser Abschnitt ist nur für M&L-Neulinge. Die die schon einen anderen Teil gespielt haben können zum nächsten Absatz springen): Wer hier ein "normales" Mario_JumpN'Run sucht, findet bei diesem Spiel nichts. Diese Serie ist nämlich eine RPG-Serie. Das heißt man muss nicht einfach ein Level beenden und die Fahnenstange berühren, sondern das hier ist viel komplexer. Es gibt Arenakämpfe, man muss seine Werte verbessern, Items taktisch einsetzen und öfters knobeln. Noch dazu gibt es viel Text, d.h. dieses Spiel ist für Grundschüler bzw. Kinder die noch nicht so gut lesen können ungeeignet. Wer mehr hierzu wissen will, sollte auf YouTube danach suchen.

Nun zur echten Rezension: Zur Story sage ich wie immer nichts. Ich kann nur so viel sagen, es ist keine Bomben-Story. Zwar keine 08/15-Nummer (z.B: Schurke entführt Prinzessin *hust*) aber wie gesagt kein Überknüller. Es gibt zwar hinundwieder Überraschungen was es spannend hält, aber eine Rowling war hier sicher nicht am Werk. ;-)

Am Anfang des Spiels zeigt sich leider schon die größte Schwäche des Games: Das Tutorial. Bis man erst mal alles kann, wird man (wie schon in den Vorgängern) mit einem elends langen Tutorial am Anfang genervt. (Glitzerstern... *gnarf*!) Dieses Tutorial dauert schätzungsweise 7 Stunden und kann schon mal nerven.

Aber ab dann geht's richtig los. Kämpfe entfalten erst jetzt ihre ganze Pracht, doch wie funktioniert es? Man hat seine 2 Charaktere und wenn man einen Gegner berührt kommt man in einem Kampf. Man kann nun entweder mit Sprung, Hammer oder Spezialattacken angreifen und dann acuh wieder ausweichen bzw. kontern, wenn der Gegner angreift. Auch Items gibt's wieder. Mit diesen könnt ihr euch stärken, eure Werte verbessern oder Gegner beeinflussen.

Wenn ihr einen Kampf absolviert habt, gibt's Erfahrungspunkte. Wenn man genug sammelt, kann man im Level aufsteigen und z.B. seine Leben erhöhen oder die Angriffskaft verbessern. Der weitere Spielverlauf setzt sich aus Rätseln, erkunden und der Traumwelt zusammen. Jetzt zu dieser:

Hier gibt es sog. "Luigisionsobjekte" mit denen ihr interagieren könnt. Wennihr dann z.B. an Luigis Schanuzer zieht kann dieser als Schleuder verwendet werden um Mario höher zu bringen oder ihr kitzelz seine Nase mit dem Touchpen, dann muss er niesen und kann Dinge drehen. Sehr cool und knuffig gemacht.

Die grafik ist okay. Wie immer ist es bei Nintendo im Comic-Look und alles schön verziert und designt. Aber manche Sprites (*Figuren) und Gegenstände sehen leider pixelig aus und die Karte ist sehr minimalistisch bzw. gezoomt auch pixelig. Schade, hier wäre mehr gegangen. Der 3D-Effekt ist auch gut gelungen und schön gemacht, wobei er in der offenen Welt natürlich besser zur Geltung kommt als in der Traumwelt, da diese leider in 2D ist.

Die Soundtracks gehen ins Ohr wie Butter. Wirklich toll ist der Sound wie auch schon bei den Vorgängern. Besonders mag ich das Wüsten-Lied, den Untergrund-Track und wie immer die Bosskampf-Lieder. Eingängig und melodisch wie eh und jeh.

Zur Steuerung kann man nicht viel sagen. Man steuert halt beide Charaktere gleichzeitig, was Anfangs für Knopf-WirrWarr sorgen kann, aber sich mit der Zeit legt. Im Kampf gibt es wie früher die Blöcke mit denen man auswählen kann, welche Aktion (Sprung, Hammer, Item, Spezial-Attacke, Flucht) man benutzt. Nur stört es mich, wenn man in der Welt ist und dann aufs Menü zugriefen will, das schon mal 2-3 Sekunden dauern kann, was den Spielfluss leider trübt. Auch wenn man von Gebiet zu Gebiet wechselt dauert dies mal 2, 3 Sekunden und leider gibt es viele Gebiete. Schade, hoffentlich kommt noch ein Patch, der die Ladezeiten verkürzt. (Wird bei Nintendo ja eh gerne mal gemacht. ^^)

---FAZIT---

+ Sehr gute, fesselnde Story, gute Story-Twists
+ sehr schöne, eingängie Musik
+ gutes Level,- und Weltendesign
+ Kämpfe sehr spaßig und abwechslungsreich, sehr viele Gegner mit unterschiedlichen Attacken und Bewegungsmustern - viele kreative Einfälle der Entwickler!
+ Der Spielspaß hält lange an (Story 40 Stunden + einige Nebenquests und Bohnensucherei) Läuft sich insgesamt auf knapp 50 Stunden heraus - fabelhafte Zeit!
+ neue und alte Charaktere wie Gegner aus dem Mario-Universum
+ Grafik eigentlich gr nicht so schlecht. Nur Sprites (Figuren) sind etwas pixelig, alles andere wunderschön detailliert

~ Ladezeiten stören den Spielfluss etwas, aber nicht so stark

- Tutorial am Anfang nervig, dann geht's aber richtig gut weiter

ERGEBNIS: Kann dieses Spiel allen Empfehlen die gerne Mario und rundenbasierende RPGs mögen. Grundschülern und kleineren Kindern eher nicht zu empfehlen, da viel Text und knoblige Rätsel. Jedem der mit dem Tutorial leben kann, erwartet ein grandioses Spiel und das beste Mario&Luigi aller Zeiten. 5 von 5!
33 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2016
Mein Sohn hat sich über dieses Spiel sehr gefreut. Leider wurde erst das Falsche geschickt. Nach einer kurzen Mail kam ein paar Tage später das Richtige an, sogar mit Rückporto für das andere. Ein toller Service! Vielen Dank!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2016
Die Story ist ungewöhnlich, das ganze Setting baut auf Träume (Kissen, Kisso etc. Wortspiele um Kissen und Betten) auf. Die Charaktere haben meist auch nichts außer schlafen und träumen im Kopf. Geschenkt! Die Welten sehen toll aus, aber sind doch recht begrentzt. Die Rätsel sind nicht übermäßig schwer. Verliert man einen Kampf, darf man ihn auch auf "leichterer Stufe" neu beginnen, somit kommt man auch immer etwas voran. Die Musik ist wieder Mal sehr gelungen, Sprachfetzen von Mario und Luigi sind drollig, die Animationen werden dem Spiel gerecht. Die Traumwelten sind etwas Luigi-lastig, denn mit ihm werden die Orte, Geschwindigkeiten, Temparaturen, Gravitationen usw. beeinflusst. Das kann nach ca 25 Spielstunden dann doch etwas langatmig werden. Ingesamt aber ein lohnenswertes Spiel, da hier auch mal Luigi im Vordergrund steht (Wir haben ja seit 1985 immer die Hoffnung, dass er auch mal ins Rampenlicht kommt).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
... Nach der herausragenden "Bowser Inside Story" war ich wirklich gespannt, was man aus den Traumsequenzen und meinem Lieblings-Nintendo-Charakter Luigi macht. Und eigentlich genau das, was ich erwartet hatte: ein grundsolides Action-Adventure. Wie für diese Serie typisch macht das Spiel wirklich Spaß, die Dialoge sind sehr amüsant und kurzweilig... obwohl sie recht lang sind. Das ist einer der gewohnten Schwachstellen: Manche Dialoge sind nervtötend lang und können nicht unterbrochen oder beschleunigt werden.
Auch sind manche Sammelaufgaben nicht das Gelbe vom Ei. Aber man kann all das verschmerzen, da es eigentlich wirklich Spaß macht.

Warum dann nur 4 statt 5 Sternen? Meiner Meinung nach ist dies vielleicht der schönste Teil der Serie, leider aber nicht der stärkste. Bowsers Inside Story war einfach von der Grundidee viel interessanter. Und auch die Zeitreise in Teil 2 war spannender. Schade eigentlich, denn die Traumidee hat sehr viel Potenzial. Insgesamt habe ich aber das Gefühl (hatte ich schon bei Paper Mario und bei Luigis Mansion 2), dass Nintendo derzeit nicht experimentierfreudig ist, sondern lieber etwas mehr "auf Nummer sicher" geht.

Grundsolides Spiel, aber es wäre mehr drin gewesen...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Super Spiel!!! Nach etwa 47 Stunden hatte ich auch den fiesen Bowser besiegt. Ich glaube ich habe kein Spiel jemals so lange gespielt. Und dass nicht, weil ich schlecht war. Dieses Spiel ist einfach so mega umfangreich. Auch gibt es total witzige Kommentare im Spiel. Da hat man sich echt Mühe gegeben :)
Für RPG-Fans ein Muss!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2014
Zugegeben, ich hatte von diesem Spiel zuvor noch nie gehört und habe es auch nur bestellt, weil es hier im Angebot war und durch die positiven Rezensionen doch interessant aussah. Ein Rollenspiel mit Mario und Luigi wirkt auf den ersten Gedanken doch etwas unpassend, nach knapp 7 Stunden Spielzeit bin ich nun aber schon so positiv beeindruckt, dass ich gerne positiv bewerte.

Ich würde das Spiel auch nicht so erfahrenen Nutzern empfehlen, da wirklich alles haarklein erklärt wird, man wird nicht erschlagen von zig Informationen sondern alles kommt nach und nach. Ich selber bin keine Videospielanfängerin, jedoch mag ich es nicht wenn diese stressig werden oder man nicht vorankommt, da ich zur Entspannung zocke und nicht um mich aufzuregen (wie mein Mann zB bei seinen Ballerspielen;-). Die Schwierigkeit wird hier langsam gesteigert, man kommt gut zurecht mit dem Spielablauf und dem Menü.

Die Kombination aus dem Kampfsystem, jump n run Einlagen und der Story machen Spaß. Für Leute die ungerne lesen oder keine Story brauchen ist das Game wohl eher nichts, da sicher kein Spaß aufkommt wenn man die Geschichte komplett überspringt. Es sind tolle Ideen eingebracht worden, mit beiden Charakteren gleichzeitig zu spielen klappt unerwartet gut.

Die Grafik ist auf meinem 3ds xl nicht atemberaubend - auch wenn ich eher selten mit eingeschaltetem 3d spiele habe ich es hier meist an, da das Ganze dann doch besser wirkt. Ich bin sicher kein Grafikfetischist als absoluter Nintendo Fan, aber ein wenig mehr wäre im Gesamtbild schon schön gewesen. Auf die Hintergrundmusik achte ich meist eher wenig (aktiv), jedoch ist sie mir auch nicht negativ aufgefallen, hatte sie meist an. Lustig ist, wenn Mario und Luigi sprechen :-)

Ich freu mich jedenfalls schon sehr auf die nächsten Spielstunden und bin jetzt schon traurig bei dem Gedanken daran, dass es irgendwann endet. Wenn ich mir andere Rezensionen anschaue, dann habe ich aber wohl noch einiges vor mir. Preis / Leistung stimmt hier somit voll = 5 absolut verdiente Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2015
ich habe mich sehr gefreut, dass die reihe auch auf dem 3DS weiter geht. das positive: nach wie vor alles, wie man es kennt: das kampfsystem, der humor, die kleinen puzzle, die brüder action. was ich aber nicht mag ist die touchscreeneinbindung in den plattform leveln. es spielt sich umständlich und nervig. ich kann mir niemanden vorstellen, der es gut findet, immer wieder die hände von den knöpfen zu nehmen und den touchpen zu nutzen. da man das halt auch noch sehr oft hintereinander machen muss, nervt es nur noch mehr. an ein paar stellen im spiel kämpft man auch als riesenluigi mit rundenbasierter touchscreen steuerung. das wirkt wie ein hineingezwungenes feature und ist unnötig...

aber im großen und ganzen werden fans der reihe nicht enttäuscht und auch neulinge, die sowohl mit mario, als auch rundenbasierten kämpfen mit rpg elementen was anfangen könne: greift zu.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Zum Geschehen: Das Pilzkönigreich wurde auf eine noch unbekannte Insel eingeladen. Die Insel soll durch die Einladungen, bekannter werden und somit noch mehr Touristen anlocken. Die komplette Insel hat sich auf Tourismus eingestellt.
Nach ihrer Ankunft, trifft man alte Bekannte Freunde und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Prinzessin Peach wird (wie so oft) entführt. (Durch Ihre Leichtsinnigkeit, war dies auch kein Wunder, meiner Meinung nach). Aber diesmal nicht so wie bekannt durch den Super-Schurken Bowser...

Nun liegt es mal wieder an Mario und Luigi, die Prinzessin zu retten und vor üblerem zu bewahren. Somit trifft man nun auf neue Weg-Begleiter, die einem noch mehr wissen über den Ürsprung der Insel verraten.
Nach mehrmaligen Besuchen der Traumwelt, erfährt man immer mehr über den Schurken der diesmal die Prinzessin entführt hat. Und auch relativ zum Anfang des Spiels bekommt man die Prinzessin frei, den hier kommt Bowser ins Spiel, der völlig entsetzt darüber ist, das die Prinzessin von jemanden anderem entführt wurde, sodass er selbst kurze Hand auf die Insel reist. Der neue Schurke und Bowser vereinen sich, so das noch eine viel größere Gefahr besteht. Somit beschließen Mario und Luigi die beiden Schurken aufzuhalten und gehe nun auf ihre neue Aufgabe an.....

Dieses Spiel ist ein guter nachfolger von "Mario und Luigi - Abenteuer Bowser". Wer "Abenteuer Bowser" bereits gespielt hat, wird merken das die Kampf-Steuerung direkt übernommen wurde. Gleich zu Anfang wird oft nach gefragt ob man bestimmte Steuerungen wiederholen soll, da man sie evtl. vergessen hat.
Die Gameplay-Steuerung wurde auch übernommen, vom ersten gemeinsamen Abenteuer.

Was an diesem Spiel mir besonders gut gefällt, ist die 3D-Grafik. Schon lange hatte ich kein Spiel mehr, wo die 3D-Grafik so gut ist, das es mich glatt vom Hocker haut.
Was wiederum nicht so gut ist, ist der Menü-Aufbau, speziell dieser der dazu dient unsere Helden auszurüsten. Mit dem Touch-Screen bekommt man alles gut hin, will man aber per Knöpfe ausrüsten, wird es schnell mal komplzierter und man kommt gar nicht drum rum mindestens einmal den Touch-Screen zu benutzen.

Nervig sind auch die langen Dialoge: Alles wird erklärt, alles wird besprochen und auch alles aus Diskutiert. z.B. die Traumwelt: man kommt an einen neuen Punkt mit Luigi, prompt erscheint unser Weg-Begleiter: probier mal, mach mal ect. pp. Irgendwann hat man es drauf und man kann durch ausprobieren schnell herausfinden was zu was da ist und wie man es einsetzt.

Positiv überrascht hat mich auch, der Riesen-Kampf-Modus. Wer kennt es aus dem ersten Abenteuer?! Hätte ich nicht erwartet.

Das auf Leveln unsere Helden bringt nicht besonders viel. Man braucht für bestimmte Gegner, ein entsprechendes Level, allerdings bekommt man dies automatisch, wenn man alle Gegner die einem so über den Weg laufen, auf die Rübe donnert. Bewusst aufleveln kann man so oder so nicht, da die Gegner verschwinden, sobald man sie das erste mal verprügelt hat. Erst nach betreten eines neuen Berreichs, erscheinen an manchen Stellen die Gegner erneut oder auch neue. Betreten neuer Bereiche ist aber wiederum am Spielverauf angenüpft. Was mir aber auch aufgefallen ist (kann aber auch Einbildung sein) das man z.B. 300 Erf. bekommt, man aber dennoch kein Level-Up bekommt, die Fahne aber schon an der Spitze ist.

Zur Musik und allgemeinen Grafik kann ich nicht viel sagen, da ich auf sowas nicht achte.
Das Abenteuer ist witzig gestaltet und macht richtig Laune zu spielen. Oft muss man über die Dialoge lachen oder denkt sich einfach nur "Oh Nein....".

Im Großem und Ganzem ist das Spiel sehr gut gelungen und es macht Spaß die Storys zu spielen. Auch sitzt man hier, wie schon beim letztem Abenteuer, relativ lang. Man ist nicht sofort durch, man sammelt auch gern, die Secrets oder auch Attacken-Fragmente. Und man will immer mehr....

Für Mario Fans so oder so ein muss und für nicht Mario Fans: hier ist wirklich jeder Cent gut angelegt, für ein Spiel das man nicht in 24h durch hat, sondern ein paar Tage länger. Spaß kommt hier so oder so nicht zu kurz.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Also ich bin von dem Spiel wirklich begeistert.
Es ist das vierte Spiel aus der Mario & Luigi -Reihe und macht echt Laune auf mehr.
Jeder der auf RPGs (Role Play Games; Rollenspiele) steht, und ein Nintendo-Freund ist, wird sich mit dem Spiel hier wohl fühlen.

Ich selbst habe die 3 Vorgänger nicht gespielt, sondern nur Lets-Plays dazu gesehen. Teil 1+2 bevor ich dieses Spiel hier gespielt habe und Teil 3 danach. Von daher fand ich die ganzen "Neuerungen" in M&L4 zuerst ganz super... bis ich dann rausfand, dass dies aber alles schon im dritten Teil vorhanden war (sprich: Ordensystem, Interaktion mit einer äußeren Welt, Rangsystem, Riesen-Bosskämpfe, ...). ^^

Damit waren die einzigen Innovationen in M&L4, dass man (a) mit dem Touchpen Luigi in der Traumwelt steuern konnte und (b) ein Achievment-System (ála "besiege soviele Gegner" oder "Erziele soviele Exzellents", ...). Dennoch ist es ein sehr gelungenes Spiel, was mit ca 60h Spielzeit jederzeit Spaß gemacht hat. Die Story ist echt gelungen und die Steuerung ist auch super umgesetzt. Ich würds jedem weiter empfehlen!

Zum Gameplay:
Mario und Luigi können frei auf der Oberwelt in 3D sich bewegen und die Umgebung erkunden. Gelangen sie in Luigis Traumwelt, so kann Mario diese in 2D erkunden. Dabei erlernen die Brüder mit der Zeit verschiedene Fähigkeiten um im Spiel weiter voranschreiten zu können.
Die Kämpfe beginnen immer sofort wenn Mario&Luigi einen Gegner berühren. Diese werden rundenbasierend ausgetragen, wobei jeder Teilnehmer eine Aktion / Runde ausführen kann. Ist ein Kampf gewonnen, gewinnen Mario & Luigi an Erfahung und leveln sich so stark.

Zur Story:
Mario & Luigi und Prinzessin Peach werden auf die Insel La Dormita eingeladen, um sich zu erholen. Doch schon beim Anflug auf die insel erscheint in Marios Träumen eine grausige Kreatur, die ihnen ans Leder will. Auf der Insel angekommen erfahren die Helden von der Geschichte über La Dormita. Deren ehemalige Bewohner, die Kissos, sind ausgestorben und hatten die Fähigkeiten in ihre Traumwelten zu reisen. Durch einen (un)glücklichen gerät Luigi auf ein antikes Kissen, welches sich später als der Prinz der Kissos herausstellt, und schläft ein, und Peach wird von Antasma, dem Erzfeind der Kissos, in Luigis Traumwelt entführt.
Das Abenteuer in M&L4 erzählt die Geschichte, wie Mario & Luigi auf La Dormita durch Traum- und realer Welt reisen, um Prinzessin Peach und die Kissos zu befreien. Und natürlich fehlt auch Bowser nicht in diesem Spiel! ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2013
Das Spiel ist durchaus gelungen, war für mich als Mario-Fan der ersten Stunde ein Pflichtkauf. Und obwohl ich nun knappe 30 Stunden mit dem Spiel verbracht habe, muss ich sagen dass ich es nicht nochmal kaufen würde.

Warum? Das liegt zum größten Teil an der angegebenen Spielzeit. Das Spiel war teilweise sehr, wirklich SEHR künstlich gestreckt: Sei es bei den Animationen oder Dialogen, nicht immer waren diese sinnvoll eingebracht. Auch nach 20 Stunden Spielzeit wird mir immer wieder erklärt wie was funktioniert und was getan werden muss. In vielen Dialogen plappern Mario und Luigi plötzlich italienisch und gestikulieren wie wild. Das wurde so oft wiederholt, dass ich am Ende des Spiels den Text mitsprechen konnte ;-) Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich gerade gegen Ende hin wirklich durchbeißen musste um bis zum Ende durchzuhalten. Das ist glaube ich auch mein erstes Mario-Spiel, das ich zeitweise ohne Sound gespielt habe, weil mir die Musik irgendwann auf die Nerven ging, sogar die wiederholt sich überall.

Motiviert haben mich über weite Strecken die liebevoll gestaltete Spielwelt und vor allem die witzigen Charaktere. Habe oft in mich reingekichert und ich bin nicht leicht zum Lachen zu bringen :-)

Alles in allem bedeuten drei Sterne bei Amazon "nicht schlecht" und so muss ich das Spiel als langjähriger Nintendo-Fan fairerweise auch stehen lassen. Das ist das bisher "schlechteste" Mario-Spiel das ich bisher gespielt habe, wobei ich anmerken möchte dass es sich vom Großteil dieses Einheitsbreis natürlich trotzden noch abhebt.
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)