Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,99 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Juli 2013
"Pick Up Your Head", ist der zweite Full-Lenghts-Output der Kalifornischen Alternative-Rocker aus Sacramento. Sie existieren seit 2006 und haben überwiegend EPs und Singles veröffentlicht. 2010 folgte dann das Debüt "No Name No Color", dass relativ gut war. Nun also das zweite Album,
"Pick Up Your Head". Es besteht aus 14 Stücken die auf 47:22 Minuten verteilt sind. Nach mehreren Durchläufen bleibt bei mir jedoch ein etwas fader Beigeschmack zurück. Die Platte hinterläßt ein kleines Fragezeichen in meinem Kopf. Sicherlich, die Stücke sind fast alle relativ kraftvoll, die Vocals manchmal etwas "nervös", aber dennoch stimmig...es fehlt einfach etwas auf diesem Album. Der Wiedererkennungswert der einzelnen Songs ist im Allgemeinen nicht allzu gut, die meisten Songs höre ich, sie sind recht okay, sie entschwinden wieder und das war es dann auch. Leider sind auch einige Stücke dabei, die doch arg langatmig sind und dementsprechend auch nicht meine Zustimmung finden. Die Produktion, ja der gesamte Sound an sich, läßt leider auch etwas zu wünschen übrig. Das Debüt gefiel mir da doch um einiges besser. Gute Stücke sind dagegen: "No More", "Dead Eye", "You don.t Belong" und "Nothin".
Fazit: Der Gesammteindruck von "Pick Up Your Head", ist leider bestenfalls ganz knapp über dem Durchschnitt. Es kommt an den besseren Vorgänger nicht heran. Die Produktion ist auch nicht das gelbe vom Ei.
Ich vergebe nach einigem Überlegen, dennoch 3 Sterne, zwar schwache drei, aber immerhin.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Also ich find das Album das bisher beste was 2013 veröffentlicht wurde. Nahezu alle Lieder haben Hit-Potential. Weather Vein, Police Man, Pick Up Your Head, Sing While You Slave, Aunt Betty. Der Sänger Zack Lopez hat eine sehr sehr schöne kratzende wuchtige mitreissende aber melodiöse Stimme, die Texte kann man schnell mitsingen und man möchte am liebsten jedem den Mittelfinger zeigen, die Instrumente sind nicht kompliziert aber Mittel zum Zweck, manchmal klingt es nach Nirvana-Grunge mit Refrains die in Richtung Shellac gehen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2013
Wie schon auf den vorherigen Alben, lassen es McRut mal wieder richtig krachen. Ich bin absoluter Fan davon und stehe besonders auf die Bonustracks des Deluxe Albums! Im November sehe ich sie endlich mal wieder live und auch da werden die Ohren wieder mächtig flattern!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2013
Middle Class Rut, oder kurz MC Rut, klingen so, als machten sie Musik für Revolutionen. Druckvoll, treibend, aggressiv, aber immer mit dem nötigen Gespür für eingehende Melodien. An das Vorgängeralbum No Name No Color kommt dieses nicht heran, aber ist immer noch ein klasse Album, dass zudem etwas variantenreicher gelungen ist. Beim Kauf als mp3 sollten man darauf achten, die deluxe, explicit version zu kaufen, da sie erstens günstiger ist (5,99€) und zweitens mehr Lieder enthält. Worin da die Logik liegt, erschließt sich mir nicht.
PS: Wer eine spaßige Version einer 2-Mann-Band kennenlernen will, dem sei Iamdynamite (http://www.amazon.de/Supermegafantastic/dp/B0078UMG70/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1372085539&sr=8-1&keywords=iamdynamite) empfohlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Das zweite Album der beiden ist noch besser als der Vorgänger, es klingt alles runder, professioneller, stimmiger und vor allem rockiger. Der Vorgänger ist jedoch keineswegs schlecht(er). Aus den beiden Jungs könnte was großes werden und den Erfolg wünsche ich ihnen auch. Wer so gute Musik schreibt hat es verdient.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken