Neuerscheinungen 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16 Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
61
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. September 2013
Der Kauf war zuerst ein Versuch. Nach einem Schlaganfall kann ich meine rechte Hand nicht mehr feinmotorisch gebrauchen, ein normaler Quad geht nicht - habe ich schon versucht! Aber die Steuerung mit dem Android-Pad und all den Hilfsmitteln wie Neigungssensor etc.? UND ES GEHT, und wie!
Bin echt begeistert und schon viel geflogen, drinnen wie draussen. Natürlich ist man draussen vom Wind abhängig, die Drone versucht zwar auf der Stelle zu schweben wird aber ab ca. 3 Windstärken verblasen, hängt jedoch auch stark vom Untergrund ab.
Soll heißen je kontrastreicher der Untergrund ist desto besser die auf der Stelle Schwebeigenschaften auch bei starkem Wind!
Die HD-Kamera ist toll, macht auf dem internen USB-Stick super Videos und auch Fotos. Flugzeit beträgt rund 15 Minuten pro Akku, hängt vom Flugstil ab, manchmal auch mehr!
Wo bekommt man noch mehr Drone für sein Geld?
22 Kommentare| 115 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2015
Ich hatte mir, ohne mich genauer zu informieren die Parrot als vollkommener Einsteiger gekauft und leider nicht lange Freude daran gehabt; sie hat sich schnell als "teure Billig-Drohne" herausgestellt... Später habe ich mich intensiv mit dem Thema Quadrokopter beschäftigt und meine Eindrücke über dieses Produkt bestätigt.

Positiv:
- Super Akkulaufzeit (ca. 30 min mit beiden Akkus)
- stabile Lage in der Luft trotzt fehlendem GPS
- ziemlich einfach zu fliegen und zu verstehen
- einfache, gut funktionierende App (mit IOS getestet )

Nagativ:
- Reichweite (!!) (50 m sind in der Luft viel zu wenig, hat außerdem ab ca. 40 m schon schlechten Kontakt)
- instabiler Aufbau, geht schnell kaputt (z.B brechen die Indoorhülle aus Styropor oder das dünne Mittelkreuz extrem schnell)
- Kamera könnte in dieser Preisklasse besser sein, außerdem ist sie fest installiert, und Videos verwackeln stark
- 2. Kamera (Bodenkamera) kann nicht als Kamera genutzt werden da man bei dieser Qualität nichts erkennen kann
- zu teure Ersatzteile
- hat oft Probleme bei allem Möglichen ohne ersichtlichen Grund (starten, landen usw.)
- hat aufgrund nicht allzu guter Sensoren Probleme beim Starten, vor allem auf feuchten Wiesen

Fazit: Gute Drohne für Einsteiger, für diesen Preis jedoch vollkommen lächerlich.
Wer etwas Ordentliches in ähnlicher Preisklasse (auch für Anfänger) will, ohne gleich stundenlang basteln zu müssen, sollte bei Dji vorbeischauen. (z.B die Dji Phantom 1 für 410€)
Keine Kaufempfehlung!
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Die Drone macht einfach Spaß! Ich hatte am Anfang Bedenken, dass sie nach kurzer Zeit im Regal verstaubt, das ist aber nicht so. Ich habe z.B. unser Hausdach gefilmt und Fotos von einigen überprüfungswürdigen Stellen gemacht (das war aber nicht der Grund der Anschaffung und mehr sinnvolle Tätigkeiten fallen mir momentan auch nicht ein).

Positiv finde ich
- "absolute Control" (dank Kompass fliegt die Drohne aus Blickrichtung des "Piloten")
- dass sich die Drone selbst stabilisiert
- der Support von Parrot antwortet innerhalb eines Tages
0Kommentar| 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2014
Also,ich war so stolz meinem Mann eine Freude zu machen. Habe mir alles genau durch gelesen .....fand die Drohne klasse!
Nach einigen Flugobjekten war das mal wieder was neues. Falsch gedacht! Die App wars! Leider muss man damit einverstanden sein , dass alle Aufnahmen im Internet landen .....Das fand mein Mann gar nicht toll ! Und recht hat er !Geht leider zurück .
33 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Zum Einsteig ist diese Modell wirklich gut was Preis Leistung angeht, es ist größten teils aus Flexiblem Material verbaut was den ein oder anderen Größeren Absturz verzeiht.
Was allerdings nichts so ganz gut ist, ist die Verbindung via Wlan es geht gar nicht so um die Reichweite die zwischen 35 und 45 Metern gut ist. Es geht eher um das Thema Wlan Stabilität ,den nicht selten kommt es vor das die Verbindung Abbricht und die Drone einfach stehen bleibt bzw. Abstürzt.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Habe mich sehr lange mit verschiedenen Quadrokoptern auseinander gesetzt.
Diese war wegen des Preises erst einmal nur ein Traum.

Doch dann erfüllte ich mir diesen Traum und bestellte die AR.Drone 2.0.
Das erste Manko, die App war nicht aktuell und lief auf dem aktuellen iOS nicht. Ich hatte zum Glück noch ein älteres iPhone und konnte die ersten Flugcersuche starten.
Die Steuereung war super und es machte richitig Spass. Leider verlor die Drone die Verbindung zum iPhone und Flug etliche hundert Meter unkontrolliert weg.
Es war kein Einzelfall und so musste diese zurückgeschickt werden.

Da muss noch einiges nachgebessert werden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2015
Ein Nerdget dass man haben muss
von mw84367**** » 30.03.2015, 21:19
Ich war bereits von dem Vorgänger der AR Drone 2.0 begeistert. Die Elite Edition hat mich nicht enttäuscht. Optisch sehr ansprechend und ausgezeichnete Eigenschaften. Meiner Meinung nach ist die AR Drone, gemessen an Preis und Leistung, das beste Produkt in dem Segment.

Die AR Drone wird mittels eines mobilen Endgerätes gesteuert, z.B. iPhone, iPad und Androi. Dazu stellt die AR Drone ein WLAN-Netzwerk zur Verfügung, mit dem sich das mobile Gerät verbindet. Das bedeutet die Reichweite in Höhe und Entfernung ist allein durch die Qualität der Funkverbindung beschränkt. Ich selbst hab schon ein ganzes Fußballfeld abgeflogen und eine Höhe von gut 20 Metern erreicht. Allerdings braucht man dann sehr gute Augen.

Hinweis: Die Steuerung der AR Drone ist zwar so konzipiert, dass sie Fehler verzeiht, dennoch sollten Kinder das Spielzeug keinesfalls unbeaufsichtigt verwenden. Es geht dabei weniger um die Verletzungsgefahr sondern mehr darum, dass die AR Drone bei unbedachtem Verhalten Schaden nehmen kann, was bei dem Preis eher wehtun dürfte.

Die Inbetriebnahme ist selbst für Unerfahrene im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderspiel:
- Auspacken
- Akku aufladen
- App herunterladen
- Akku einlegen
- Mobiles Gerät mit AR Drone verbinden
- App starten
- Los fliegen -> Starten und Landen per Knopfdruck

Es gibt verschiedenste Apps für jeden Zweck. Vom einfach Steuern wie ein ferngesteuertes Luftfahrtzeug, über Steuern mittels Bewegungssensor des mobilen Gerätes, bis hin zu virtuellen Luftschlachten mit Freunden. Zu empfehlen ist an dieser Stelle natürlich die vom Hersteller "AR Free Flight" und "Drone Control". Beide unterstützen die Live Wiedergabe des Bildes einer der beiden eingebauten Kameras sowie Aufzeichnung des Selben. Drone Control unterstützt zudem die Steuerung per Bewegungssensor, was sehr agile Manöver ermöglicht. Ausserdem sind zahlreiche Funktionen eingebaut, die die AR Drone Kunststückchen vorführen lassen und Zuschauer in staunen versetzen werden -> Einfach mal Youtube checken

Der Spaß ist nur durch die Akkulaufzeit beschränkt. Der mitgelieferte Akku reicht leider gerade mal für 8-10 Minuten Flugspaß. Als wäre das nicht genug dauert das Aufladen dann rund 1 Stunde. Daher ist dringend empfohlen sich Zusatz Akkus zu kaufen. Dazu sind die aus dem Modellbau gut geeignet und halten je nach Dimensionierung auch fast doppelt so lange.

Die AR Drone ist für den Außeneinsatz konzipiert. Allerdings sollte man, gerade bei Anfängern, genügend freien Platz haben, wie z.B. ein Fußballfeld, um das Spielzeug nicht bei den ersten Flugversuchen zu beschädigen und auch mal richtig "Gas" geben zu können

Wind ist zwar kein Problem für die AR Drone aber auch hier gilt, dass mehr Platz besser ist, falls der Wind der AR Drone mal mehr Schub verpasst.

Die AR Drone versucht die aktuelle Höhe selbständig beizubehalten. Dazu misst sie den Abstand zum Boden. Dem zur Folge sollte man vorsichtig sein, wenn der Untergrund uneben ist, wie z.B. bei hohem Gras oder Böschungen. Die AR Drone ist sehr clever und versucht Fehler zu korrigieren, allerdings braucht sie dazu auch Platz/Zeit. Fliegt man zu nah über dem Boden kann es dann bei größeren Unebenheiten schon mal passieren, dass sie nicht schnell genug die Höhe korrigieren kann. Also am Besten am Anfang lieber etwas mehr Abstand halten

Die AR Drone ist definitiv das Spielzeug für jeden Jungen und jung gebliebenen
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Die AR Drone 2.0 an sich ist wirklich Spitze. Ich weiß nicht was der unterschied zwischen der normalen Power Edition und der Power Edition Rot sein soll. Die Akkulaufzeit ist sehr gut. Jedoch kann ich empfehlen ein 3. akku zu kaufen wenn man die Drohne mal weiter weg mit hin nimmt.

Jedoch! Wenn man ein Android gerät benutzt, hat man keine Spiele und man kann auch nicht das GPS Modul benutzen, welches man sich auch dazu kaufen kann. Die Android App wird nichtmehr richtig Unterstützt habe ich das gefühl. Apple IOS haben version 2.4.7 von Freeflight und Android benutzer immernoch 2.3.3!

Aber die Drohne ist wirklich Spitze. Die 2 Kameras sind ausreichend und ersatzteile bekommt man für die drohne auch alles, falls sie mal kaputt gehen sollte ;D

Für Apple benutzer klare kaufempfehlung. Wenn man jedoch Android benutzt muss man sehen ob man das GPS Modul dazu haben möchte und ob man auch Spiele mit der Drohne spielen möchte.

Edit: Mit der Drohne hatte ich schon einige Probleme. Ich bin etwas geflogen und ohne das ich etwas drücke flog sie auf einmal im haus gegen eine wand! Indoorhülle natürlich kaputt gebrochen.
Im Garten unter einer vordach bin ich auch etwas geflogen. Als ich auf Landen geklickt habe ist sie anstatt zu landen einfach an die decke geflogen mit max. Speed! Ich konnte sie nur über den Emergency Button abstürzen lassen. Nun habe ich im Android Appstore eine App gekauft mit der ich die Drohne von 2.3.3 auf 2.4.7 geupdated habe und ab jetzt scheint alles zu funktionieren!
Und mir ist aufgefallen das die höhenanzeige in der Freeflightapp bei mir nie stimmt. Wenn ich starte und sie automatisch auf ca 1 meter fliegt ist alles in odernung jedoch wenn ich einen flip mache oder auch einfach so etwas hin und her fliege spinnt es rum. Wenn ich die Drohne dann lande und sie auf dem boden steht steht in der APP immernoch 3 meter höhe oder ähnliches.
Naja hoffentlich klappt nun mit der Drohne auf 2.4.7 alles. Indoorhülle muss ich mir aber neu kaufen -.- Sie hat nichtmal 2 Tage gehalten!
22 Kommentare| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2014
Für Leute die gene im Freien sind und Technik mögen nur zu empfehlen.Tolles Flug verhalten ,seh stabile Fluglage .Auch für Flug Anfäner wie mich sehr schnell zu beherschen.Auch die ersten Abstürze und Unfälle werden gut wegesteckt.mit GPS Modul tolle Möglichkeiten ,3-D Übersicht mit Googel Bildern und Live Bild Einblendung.Einfach Klasse!!!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
mir macht das Gerät so richtig fun, wie schon beschrieben für Anfänger wie ich es bin gut geeignet.
Mit dem Steuerprogramm AR Free Flight schnell zu erlernen.

Update!!

Was jeder Dronen Freund in der BRD wissen sollte!

Damit du in Ruhe und sicher abheben kannst ist zum Betrieb der AR Drone in der BRD zwingend eine Modell Flug Versicherung notwendig. Ansonsten begeht der Dronen Freund eine Ordnungswidrigkeit. Zudem benötigt man eine Erlaubnis um auf einem Grundstück oder Öffentlichem Gelände fliegen zu können und und und.
Jeder sollte sich informieren bevor man nach draußen geht. Fragt bei einem Luftsportverband wie zB DMO oder DMLV nach. Oder auch bei Communitys im Netz.

Trotzdem bleibe ich dabei das Dronen fliegen viel Spaß machen kann wenn man die Notwendigkeiten dazu abgearbeitet hat was natürlich auch Euronen kosten wird.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 20 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)