Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Oktober 2013
Meine Suunto Ambit 2S Red habe ich jetzt schon 6 Monate und bin nach wie vor begeistert. Nach meinen misslungenen Zeiten mit Garmin Uhren wollte ich auf Suunto umsteigen. Durch die ANT+ Kombatibelität der Ambit 2 - Reihe entschied ich mich für die "S" Version.
Was sofort auffällt an der Uhr ist ihr rundes und hochwertiges Design. Das dicke Glasdisplay macht sofort klar mit was man hier zu tun hat: Mit Qualität vom Feinsten. Auch der rotes Metallring vermittelt Wertigkeit. Einzig das Armband wirkt ein wenig billig, aber durch die Verschraubung wiederrum stabil.
Doch ein Wort zur Technik: Der Pulsgurt ist im Vergleich zu anderen Textilgurten unheimlich bequem und leicht. Das Paaring mit der Uhr dauert keine 10 Sekunden. Genauso schnell sind ANT+ Geräte gefunden wie z.B. der Garmin GSC 10. Auch das GPS ist meist innerhalb von wenigen Sekunden da und man kann starten mit dem Training.
Das Training verläuft mit der Uhr solide. Einziger Wermutstropfen ist das Fehlen eines Intervalltrainingplan-Konfigurator, welcher von Garmin und Polar angeboten wird.
Dafür kann die Uhr wieder mit dem Inversiv umzustellenden Bildschirm punkten, welcher ihn in allen Lagen lesbar macht.
Klasse ist auch das Movescount-Programm, welches die Uhr für jeden konfigurierbar macht (z.B. Trainingsseiten oder APP's) und eine sehr gute Auswertung des Trainings ermöglicht.
Nach 6 Monaten und 2500 Radkilometern ist die Uhr immer noch funktionell wie am ersten Tag. Besonders gefiel mir in dieser Zeit die Routennavigation. Sie macht einen Blick auf die Karte überflüssig. Man muss nur im voraus seine Route am Computer festlegen und auf die Uhr hochladen. Eine tolle Funktion bei Touren im Urlaub.

Fazit:
Funktion: Top
Verarbeitung: Top
Software: Top
Kombatibilität: Top
Preis: im Vergleich zu anderen Firmen gibt es von mir nur ein Ok
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Die Ambit 2S ist meine erste GPS Uhr. Sie ist ein ziemlich dicker Schinken (man bekommt den Neoprenanzug nach dem Schwimmen noch drüber), ich finde sie aber dennoch ästhetischer als die meisten anderen Uhren, die ich gesehen habe. Die Vor- und Nachteile aus meiner Sicht:
+ GPS wird immer sehr schnell gefunden (~5s)
+ Höhenangaben auch ohne barometrischen Höhenmesser ausreichend genau (geschätzt +/- 20m)
+ GPS Genauigkeit sehr gut, Signal ist stabil
+ Großartige Individualisierbarkeit der einzelnen Modi und Möglichkeit zur Konfiguration eigener Modi (z.B. Duathlon). Das halte ich für den größten Pluspunkt dieser Uhr im Vergleich zu Konkurrenzprodukten.
+ Die Bedienbarkeit der Uhr ist sehr einfach. Die Ziffern sind immer gut ablesbar, durch die Beleuchtung ist eine Trainingseinheit im Dunkeln auch sehr gut möglich. Es gibt auch einen praktischen Nachtmodus, bei dem bei jedem Knopfdruck die Hintergrundbeleuchtung eingeschaltet wird
+ Alltagstauglichkeit: Die Sportuhr ist auch als Uhr verwendbar (scheinbar nicht selbstverständlich bei GPS-Uhren)
+ Pulsgurt ist angenehm tragbar

- Die Bedienbarkeit der Weboberfläche Movescount ist meiner Meinung nach ziemlich schlecht. Auch die Darstellung der Trainings lässt einige Wünsche offen, ganz besonders im Schwimm-Modus (z.B. Ausgabe der Trainings in der Laps Ansicht nur pro Bahn und nicht pro 100m möglich). Hier gibts noch viel Luft nach Oben; Suunto bessert hoffentlich noch nach
- Beim Schwimmen finde ich die Uhr wegen ihrer Größe etwas unangenehm. Darum und wegen der schlechten Darstellung des Trainings bei Movescount trage ich die Uhr beim Schwimmtraining nicht. Trotzdem würde ich deswegen keinen Bewertungspunkt abziehen, da ich nur die Uhr bewerte und nicht Movescount

Kaufempfehlung: Ja!

Hinweis: Die Uhr muss zum Aufladen nicht unbedingt an den PC angestöpselt werden, man kann auch jeden Steckdose-USB-Adapter nehmen, den man sonst auch zum Aufladen des Handys verwendet.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2013
für Läufer nicht mit Garmin vergleichbar. Was braucht der Läufer am wichtigsten um konkrete Trainingsaussagen zu erhalten.
1. Ich will eine konstante Herzfrequenz
2. Ich will nach spätestens 300m meine voraussichtliche Pace wissen (auf 1km) (Super Garmin)
3. Ich will meine Durchschnittliche HF der Runde (am besten der letzten Runde aber das kann nur Polar)
alles Sonstige sind Spielereien und nur zur Motivation (da hat wieder Garmin die Nase vorne)
Mehr braucht kein Läufer um effektiv zu trainieren und trotzdem bräuchte man immer 2 Uhren und so auch bei Suunto
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)