Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 5. Mai 2017
Zu dieser CD gibt es nicht viel zu sagen, weil sie so gut ist. In Originalbesetzung haben Black Sabbath ihre Fans mit Studioalbum beschenkt, das hervorragend produziert ist und ausschließlich sehr gute Songs im Stil der alten Black Sabbath Alben enthält. Natürlich ist die Musik an sich Geschmackssache, aber wer Ozzy Osbourne's Gesang mag und Tony Iommi's Gitarrenriffs, genau wie eine perfekt solide und dabei treibende Rhymthmusfraktion, der kommt hier voll auf seine Kosten. Einziger Wermutstropfen: Die Glocken, die die erste Sabbath-Platte einleiteten, beenden diese und ziehen damit wohl den endgültigen Schlussstrich unter die Karriere einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2015
Black Sabbath fan for ever. 13 is another milestone and I am glad I can be part of it. :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
Wir schreiben das Rockjahr 2013. Der Star-Produzent "Rick Rubin" schafft tatsächlich das schier Unmögliche und vereinigt nach etlichen gescheiterten Versuchen, Streit und Klagsandrohungen die Sabbath-Rock-Ikonen "Ozzy Osbourne", "Tony Iommi", "Geezer Butler" verstärkt durch Drummer "Brad Wilk" (Rage against the machine) nach 35 Jahren im Studio zum von den Fans langersehnten Comeback. Ihr gemeinsamer Anspruch ist schlichtweg, das beste Band-Album aller Zeiten aufzunehmen, und damit nocheinmal Musik-Geschichte zu schreiben. Die Alt-Rocker enttäuschen nicht, die Zeit seit dem Debut-Album von 1970 scheint stehengeblieben zu sein. Die Vocals des Fürsten der Finsternis erklingen makellos, und erinnern sofort an alte glorreiche Band-Zeiten. Ebenso wie die düsteren, geradlinigen und schweren Gitarren-Klänge von Riff-Master Iommi und die unglaubliche Begleitung der Rhythmus-Sektion Butler und Wilk. Das Credo des Albums sind keine Kompromisse, und ab dem fulminanten Opener wird klar, dass Götter-Dämmerung am Rock-Olymp herrscht. Acht Rock-Hämmer versetzen dir eine Harke, von der du dich nicht mehr so schnell erholst, und lassen dich mit offenen Mund zurück. Die unglaublichen Heavy-Kracher in Überlänge "God is dead", "Loner", "Age of reason" und "Damaged soul", sind die Band-Klassiker von morgen und bestechen durch einen Wahnsinns-Sound mit genialen, energiegeladenen Solos. Für mich das Rock-Comeback des Jahrzehnts, dass tatsächlich Musik-Geschichte schrieb, als das Album nach sage und schreibe 43 Jahren wieder auf Platz 1 der deutschen Album-Charts ging. Alles endet in einer Geräuschkulisse von Donner, Regen und Glockenschlägen, und hier schliesst sich auch der Kreis, hier endet alles, dass 1970 mit dem fulminanten Band-Debut begann.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
Im Sammlerwahn habe ich die CD gleich mal vorbestellt und war dann voll banger Hoffnung, dass es nicht allzu schlimm kommen möge. Dann die ersten Töne - nicht zu fassen. Es erschlägt einen förmlich, besonders der Bass wird mit einer Brutalität gespielt, dass einem Hören und Sehen vergeht. Als dann Titel 2 kam, steckte ich fest. Diesen Titel ( God is dead ) habe ich dann in Endlosschleife auf den Langstrecken im Auto gehört. Für die anderen Titel hatte ich erst mal keine Antenne. Nach zwei oder drei Wochen landete die CD in der Wiedervorlage, weil jede Menge weiterer Neuerwerbungen auch gehört werden wollten. Das ist nun vorbei. Seit einer Woche höre ich nur noch BS 13 und zwar ohne Eingriffe in die Reihenfolge und es wird jedes Mal besser. Immer mehr Feinheiten erschließen sich. Es ist ein unfassbares Glück, dass die drei Jungs erstens überlebt und dann nochmal die Kraft gefunden haben, so
ein Meisterwerk abzuliefern.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2013
Lange haben wir diese Besetzung vermisst, nun sind Black Sabbath wieder da - wenn auch leider ohne Bill Ward an den Drums.
Rick Rubin holte die Band soundlich aus den 70ern ins Jahr 2013 und lies die Band ihre allseits bekannten riffs , abgrundtiefen texte und die finstere Atmosphäre vortragen.
Ich persönlich finde, dass das Album Zeit zum wachsen braucht und beim ersten Hören überhaupt nicht zwingend zu einem endgültigen Fazit bringen muss (den Fehler habe ich selbst auch gemacht).
Mehrmaliges hören wird erfordert und erbringt ein wahres Juwel. klar, Bands, wie die Newcomer Orchid oder Kadavar kopieren Sabbath wie Ozzy und Co. in den 70ern wirklich wahren, aber Black Sabbath
sind nun im 21. Jahrhundert angekommen und melden sich auf ihre Weise und machen das sehr gut.
Das Album kommt wie ein Guss rüber und irgendwelche Songs möchte ich eigentlich nicht hervorheben, aber für Fans der stilleren Titel der Band sei "Zeitgeist" nahe gelegt, denn dieser Song kann man wirklich als kleinen Bruder von "PLanet Caravan" aus dem Jahre 1971 zählen.
Super Comeback, das etwas Zeit braucht, aber sich wirklich dann auch lohnt.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2013
Nachdem es bei Play einiges mehr gekostet hatte, habe ich es hier gekauft und ich bin vollauf zufrieden. Ozzy ist einfach toll. Muss aber zugeben, dass es meine erste BS Scheibe war. Irgendwie gingen die in jungen Jahren nie richtig an mich ran. Kommt wohl mit dem Alter und der Schwerhörigkeit dank 35 Jahre Metal ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2016
Das ist ein super Album. Endlich sind wieder alle, die bei der Premiere von Black Sabbath dabei waren vereint.
Die Jungs bzw. Opas sind ja schon sehr alt, aber trotzdem hört sich der Sound super an. Ozzy Osbourne singt unverkennbar gut und die Lieder sind im Großteil schön doomig. Soweit ich weiß gibt es kein Lied, welches unter 6 Minuten lang ist.
Ich finde das Album super. Es sollte in keiner Metalsammlung fehlen. Diese Herren haben einige Bands inspiriert und das sollte man huldigen.
Ich besitze das Album als CD und als LP.
Wer einen Plattenspieler hat, sollte sich das Album auch als LP zulegen. Tolle Sache!

Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2017
boh... bin sehr sehr positiv überrascht,,,
es sagt mir jetzt nicht alles gänzlich zu von black sabbath... die live alben sind immer am besten, bei ozzy ebenso...
aber dieses sudioalbum ist etwa so wie ac/dcs thunderstruck,,, komm jetzt nicht auf genauen namen,,,
also ich meine das beste album, das sie jeh gemacht haben... mit ozzi...
heaven and hell mit dio ist ebenso gut... als ausnahme werk... mob rules hat auch echte perlen...
aber 13 ist grandios... ein himmlisches meisterwerk... super top- empfehlung !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2017
So ist und war Black Sabbath.

Tolle CD für jeden Fan.
Abgründige Texte...toller Sound und schwere Gitarren und Bässe.

So mag ich Sabbath und nicht anders
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2013
Ein sauberes Werk. Black Sabbath so gut wie eh und je. Sehr gut sogar.
Fast schon zu gut. Irgendwie hat man das Gefühl, jeden einzelnen der
Songs schonmal irgendwann gehört zu haben. Da kommt ein klitzekleiner
Tick "Hörlangweile" auf. Deswegen - und nur deswegen! - will der fünfte
Stern nicht so recht aus meiner Tastatur.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken