Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
9
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2013
"Talk A Good Game", das Vierte Studioalbum von Miss Kelly Rowland, ist die LP, auf die die Fans lange gewartet haben - denn im Gegensatz zu den zuvorigen Alben, ist ein reines, makellos produziertes RnB-Album geworden. Keine Pop- oder Dance-Ausflüge wie bei "Here I Am" (Commander, Down For Whatever) oder "Ms. Kelly" (Work). Das steht ihr zwar auch sehr gut, aber RnB ist aber ihre Spezialität. Und das bekommt hier auch auf 12 (Standard) bzw. 15 (Deluxe) bzw. 17 Tracks (Target Deluxe) auch eindrucksvoll zu hören. Schöne, meistens ruhige, klassische RnB Tracks, fantastisch gesungen von Rowland. Auch die Produzenten (Pharrel, Mike WiLL Made It, Rico Love) und Features (Beyonce und Michelle, Wiz Khalifa, Pusha T u.A.) können sich sehen lassen. Highlights sind die Singles "Kisses Down Low" und "Dirty Laundry" sowie "Gone", "Freak", "Street Life" und "#1". Die 2012-er Single "Ice" mit Lil Wayne ist überhaupt nicht dabei.
Mit diesem Album hat Kelly Rowland sich endlich wieder mehr dem US-Markt angeordnet und macht keinen Euro-Pop mehr. Sehr gute Entscheidung! Wenn Ms. Kelly so weitermacht, werden RnB sich auf noch viele Alben freuen Nun zu den Songs:

01) Freak: 10/10
Cover vom gleichnamigen Jamie-Foxx-Song, nur vollkommen interpretiert, starker Opener

02) Kisses Down Low: 10/10
Single Nr. 01 und bester Track.. Mike WiLL Made It und Kelly harmonieren sehr gut

03) Gone (feat. Wiz Khalifa): 9/10
Typisch RnB, hat Hitpotenzial, schön performt

04) Talk A Good Game (feat. Kevin Cossom): 9/10
Mal etwas anderes, ruhige und coole Number

05) Down On Love: 8.5/10
Passt sehr gut zu Kelly, hätte besser sein können

06) Dirty Laundry: 9.5/10
Als Single vollkommen ungeeignet, aber sehr starke Lyrics und Performance

07) You Changed (feat. Beyonce, Michelle): 9/10
Destinys Child Reunion, von allen gut gesungen und schöner Chorus

08: I Remember: 9/10
Ruhige Nummer, die RnB und leichte Dance-Elemente kombiniert.

09) Red Wine: 6.5/10
Was hat dieser Song auf der Standard-Version zu suchen? Klingt wie eine Demo und vieel zu langsam...

10: This Is Love: 9/10
Auf "Ms. Kelly" gabs schon einen Song mit diesem Namen, der hier ist aber besser und eingängiger

11) Street Life (feat. Pusha T): 9.5/10
Von dem genialen Pharrel produziert, geht schön ab, Hitpotenzial

12: Stand In Front Of Me: 8/10
Naja.. auch von Pharrel.. aber nur ganz nett und nichts Besonderes

13) Sky Walker (feat. TheDream): 8,5/10
Ganz cooler Track, aber halt nicht gut genug fùr die Standard-Version.

14: Put Your Name On It: 9/10
Sehr gefühlvoll - ein weiterer schöner Track

15: #1: 10/10
Klingt ähnlich und daher fast genauso gut wie "Kisses Down Low".
Sehr geiler Abschluss der Deluxe Edition.

16: Feet To The Fire (feat. Pharrel): 9.5/10
Hier singt Pharrel mit und das wie erwartet sehr gut. Muss eigentlich auf die Standard Version!

17: Love Me Till I Die: 8/10
Noch ein ruhiger Titel zum Ende.. auch ganz neytt.

Insgesamt: 5 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2013
Das nun vierte Studioalbum von Kelly glänzt mit der äußerst guten Produktion und dem guten Gesang der R&B-Lady.
Auch wenn ich mir ein oder zwei uptempo Nummern mehr gewünscht habe, ist dies Kellys bislang bestes Album, die Beats sind stark, der Gesang überzeugt und das Songwriting ist auch erwähnenswert. Kelly hat bei allen Liedern außer der ersten Nummer mitgeschrieben.

Anspieltipps:
- Kisses Down Low
- Gone
- I Remember
- This Is Love
- Street Life
- Stand In Front Of Me
- Put Your Name On It
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2013
Tolles Album - ich habe die Deluxe-Version über Market-Place erworben.

Stand heute möchte ich folgende Titel besonders hervorheben:
+ Kisses Down Low (10/10)
+ Gone (9/10)
+ This Is Love (9/10)
+ Street Life (9/10)
+ Stand In Front Of Me (10/10).
+ I Remember (9/10)

Das Album ist im Grundton zwar RNB, es werden aber andere Musikstile vielseitig mit einbezogen.

Wer mehr eine Anreihung von lauter UP-Tempo Titeln mag, ist für mich ein Dance-/Pop-Music Fan,
der den Kooperationen von Kelly mit den in diesem Bereich tätigen Produzenten nachtrauert.
"Zu langsam" ist auf dieser Platte gar nichts.

Kelly hat hier einfach ein tolles und abwechslungsreiches Album herausgebracht, dass man in einem
Rutsch durchhören kann ohne die Skip-Taste benutzen zu müssen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
Ich mag Sie einfach. Bin ein Destiny's Child -Fan und habe auch nach der Trennung die Treue zu Beyoncé und Kelly gehalten. Michelle habe ich bissl vernachlässigt. Kelly's aktuelles Album gefällt mir besser als Beyoncés neues Album.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2013
Endlich kehrt Kelly mit einem "echten" R&B-Album zurück. Mit ihrem dritten "Here I Am" dachte ich, dass sie sich nunmehr ist pop-R&B sowie dem Electro-pop hingewendet hat, aber nein, zum Glück, "Talk a good game" ist ein klassisches R&B-Album, was man auch von Größen wie Whitney erwarten würde. Ich stelle Kelly Rowland nicht mit Whitney Houston gleich, aber die Inspiration an die R&B-Diva hat das Album "klassisch" gemacht.
Das Album sollte "Ice" enthalten sowie Okt.12 unter dem Namen "Year of the Woman" rauskommen, doch nachdem Kelly nicht mit ihrem Album fertig wurde, sowie die Album-Direction etwas änderte kam Ice nicht drauf, sowie ein neuer Name!

Highlights: dirty laundry, talk a good game, kisses down lown, i remember, gone, street life, sky walker, freak & red wine

Ich finde gut dass Ice nicht drauf ist, hätte nicht reingepasst. Ja, es ist ein Mid-Tempo Album, aber Nein, nicht langweilig!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Ich finde, dass "Talk A Good Game" ein gutes R'n'B-Album ist.
Es zeigt viele unterschiedliche Facetten, ist mir aber doch meist zu langsam.
Ein oder zwei Up-Tempo Songs hätten der ganzen Sache nicht geschadet.

Empfehlenswert sind: Gone, You Changed, Street Life.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2013
Kelly hat mit diesem Album mal wieder alles richtig gemacht. Sie ist zurück zu Ihrem Ursprung und hat ein wunderbares R'n'B Album abgeliefert. So toll ihre Dancesongs sind, ihre wahre Stärke ist R'n'B.
Wer sich für dieses Genre interessiert, kommt eigentlich nicht um Kelly herum.

Anspieltipps:
- Kisses Down Low
- Gone (enthält ein Sample von Janet Jackson, klasse!)
- You Changed (Destiny's Child in Reinform)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2014
Bin sehr begeister, tolle Stimme, klasse Lieder, ein Muß für alle RNB Fans. Eine Empfehlung auszusprechen fählt mir sehr sehr leicht, daher kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2015
Hatte es mir heute von Amazon runtergeladen gehabt. Ich mag ihre Songs sehr. Mach weiter so. Kelly Rowland ist so alt wie ich. BJ. 1981
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,79 €
10,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken